XTB Krypto Erfahrungen 2020 Attraktive Konditionen nutzen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

XTB Erfahrungen – Testurteil: Sehr flexibel und stark in allen Bereichen

X-Trade Brokers (XTB) mit Sitz in Warschau ist seit 2002 als Forex- und CFD-Broker am europäischen Markt aktiv und mittlerweile einer der größten und erfolgreichsten Forex- und CFD-Broker in der EU. Im Angebot dieses Brokers finden sich verschiedene Handelsplattformen – sowohl der beliebte MetaTrader 4 als auch die xStation 5 gelten als solide und sind mit nützlichen Funktionen ausgestattet.

Bei XTB gibt es sowohl fixe als auch variable Spreads. Das Kostenmodell des Brokers ist transparent und schnell auf der Website auffindbar. Wer sich zunächst mit dem Broker und der Handelsplattform vertraut machen möchte, kann bei XTB ein kostenloses Demokonto eröffnen. XTB besticht vor allem durch enge Spreads bei Einsteiger-Konten und den kompetenten, deutschsprachigen Kundenservice in Frankfurt. Lesen Sie weiter und erfahren Sie im XTB Testbericht, was Sie noch von diesem Broker erwarten können.

  • wahlweise fixe Spreads ab 2,0 Pips, variable Spreads ab 0,7 Pips oder STP-Trading mit Spreads ab 0,1 Pips
  • CFDs auf Devisen, Indizes, Rohstoffe, Aktien, ETFs ohne Mindesteinzahlung
  • Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien-CFDs, ETF-CFDs und synthetische Aktien bei einem Broker
  • professionelle Handelsplattformen: MetaTrader 4, xStation 5, AgenaTrader und mobiler Handel
  • Niederlassung und Registrierung in Deutschland (BaFin)
  • Kostenloses Demo-Konto

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu XTB und ein Handelskonto eröffnen

XTB im Überblick

Brokername XTB Website besuchen www.xtb.de Broker Art Market Maker/STP Gründungsjahr 2002 Hauptsitz Warschau Reguliert von BaFin, PFSA Konto Währungen EUR, USD Konto ab 0 € Zahlungsmethoden Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal Max. Hebel 1:30 Margin ab 3,33% Spread auf Majors ab 0,6 Pips (variabel), ab 1,0 Pips (fix) Handelsgebühren 0,08% (Aktien-CFDs); 0,003% (STP-Devisen); 4 EUR (STP-Rohstoffe, Indizes) min. Transaktiongröße Micro-Lot (0,01 Lot) Anzahl Währungspaare > 50 weitere Finanzinstrumente Aktien-CFDs, ETFs, Indizes, Rohstoffe, Aktien, Kryptowährungen Handelsplattformen MetaTrader, xStation, xOption, mobile Lösungen Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Französisch, uvm. Support Live-Chat, Email, kostenfreie Hotline Deutscher Support ja, Sitz in Frankfurt am Main

Handeln mit XTB: Professioneller Partner bietet alle Optionen

XTB Deutschland ist ein Unternehmen der in Warschau ansässigen X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. Neben der eigenständigen Niederlassung in Frankfurt am Main werden noch Niederlassungen in vielen anderen europäischen Ländern unterhalten. Viele Kunden, die mit XTB Erfahrungen gemacht haben, schätzen gerade die zuverlässige Regulierung durch die BaFin in Deutschland sowie die polnische PFSA. Die Kontoführung erfolgt für deutsche Kunden bei der Commerzbank in Deutschland, selbstverständlich auf segregierten Konten. Die Kundeneinlagen sind für den Fall einer Insolvenz des Brokers durch den Einlagensicherungsfonds in Polen bis zu einer Höhe von 3.000 Euro zu 100 % abgesichert, darüber hinaus werden durch die Einlagensicherung 90% bis zu einer Höhe von 22.000 Euro garantiert.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Seit der Gründung im Jahr 2002 hat XTB bereits einige namhafte Auszeichnungen erhalten, darunter der Titel “Best Brokerage House In Europe” im Rahmen der Global Banking & Finance Review Awards 2020, der 2. Platz “Bester Forex-Broker” 2020, 1. Platz als „bester Forex Broker” 2020 und 1. Platz als bester CFD Broker 2020 in der Leserumfrage der Börse am Sonntag .

XTB spricht durch das hybride Geschäftsmodell aus Market Maker/STP-Konten Einsteiger, Fortgeschrittene und professionelle Trader gleichermaßen an, wie es bspw. auch bei dem Broker ArgusFX der Fall ist. Das Angebot an Handelsplattformen kann als führend bezeichnet werden, webbasierter Handel über die xStation und mobiler Handel auf den gängigen Endgeräten (Apple, Android) sind selbstverständlich. Über MetaTrader wird auch der automatisierte Handel unterstützt, genauso wie der STP-Handel mit Spreads ab 0,1 Pips, was professionelle Trader mit größeren Handelskonten ansprechen wird.

Im STP-Handel mit CFDs werden die Kundenorders ohne Intervention von XTB (no Dealing Desk) als Market-Orders an den Liquiditätspool weitergeleitet, Trader erhalten so den besten verfügbaren Preis. Requotes schließt XTB dabei aus, sodass Orders zum aktuellen, auf der Handelsplattform angezeigten Preis oder besser ausgeführt werden. Darüber hinaus profitieren Kunden von Level2-Kursdaten und einem Hebel von 1:30. Die Kommissionen im STP-Handel (Professional-Konto) betragen 0,003% bei Forex-Orders bzw. 4 Euro im Indizes- und Rohstoffhandel.

Neben dem STP-Konto sind die Spreads im Standard-Konto variabel, ab 0,7 Pips. Dies ist ein vergleichsweise niedriger Wert, gleiches gilt für das Basic-Konto mit fixen Spreads ab 2,0 Pips. Im Standard- und Basic-Konto entstehen Gebühren nur im Handel mit Aktien-CFDs und synthetischen Aktien, ansonsten ist der Handel bei einem Hebel von bis zu 1:30 (Forex, Majors) kommissionsfrei.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Das Angebot an handelbaren Basiswerten ist sehr umfangreich. Neben allen Forex-Majors und vielen exotischen Währungspaaren stehen CFDs auf europäische und amerikanische Einzelaktien, Indizes und Rohstoffe zur Verfügung.

Kontoeröffnung und Extras

Um ein kostenloses Demo-Konto zu eröffnen, reicht die Angabe von Name, Telefonnummer und Email-Adresse aus. Die Kontoeröffnung eines Live-Kontos setzt dann wie üblich eine Legitimation via Post- oder Bankident voraus. Eine Mindesteinlage gibt es nicht.

Im XTB Testbericht zeigt sich deutlich, dass der Broker den Fokus auf die Trader-Ausbildung legt. Es gibt umfangreiche Webinare und Seminare mit namhaften Referenten, von denen XTB-Kunden ohne Zusatzkosten profitieren können. Dazu gehört beispielsweise das Live-Tradingmit Markus Gabel.

Ist XTB seriös?

Forex- und CFD Broker werden häufig in ein schlechtes Licht gerückt. Dabei steht meist die Übervorteilung von Kunden durch intransparente Preisstellung bei Dealing Desk-Konten im Raum. Vor allem in anonymen Internetforen tauchen immer wieder Beschwerden auf, in denen Brokern wie XTB Betrug und Abzocke vorgeworfen wird. Dafür gibt es jedoch in der Regel keine Grundlage, sofern der Broker von offizieller Stelle reguliert und überwacht wird, wie bei XTB durch die BaFin der Fall. Wer das Dealing Desk-Handelsmodell meiden möchte, geht mit einem STP- oder Market-Maker-Konto auf Nummer sicher und ist vor etwaigen Einflüssen des Brokers auf die Preisstellung komplett geschützt.

Die meisten Kunden, die mit XTB Erfahrungen gemacht haben, sind von der fairen Kursstellung überzeugt. Die deutsche Regulierung sorgt für Sicherheit und Vertrauen. Zusätzlich können sich Trader mit einem kostenlosen XTB Demokonto von der Seriosität des Brokers überzeugen.

XTB Fazit: starkes Angebot in allen Bereichen

Binaereoptionen.com Ratgeber

XTB weiß in vielen Bereichen zu überzeugen, beim Angebot an Kontotypen für unterschiedliche Zielgruppen genauso wie bei den Handelsplattformen und der Auswahl an handelbaren Basiswerten. Regulierung und Aufsicht erfüllen hohe Standards und sorgen dafür, dass XTB seriös arbeitet. Die Spreads ab 0,1 Pips im Standard-Konto sind äußerst konkurrenzfähig. Alle Handelskonditionen sind übersichtlich und transparent im Menüpunkt “Kontotypen” aufgelistet, sodass Trader ganz genau wissen, was sie erwarten können. Das Angebot im Ausbildungsbereich ist attraktiv für Einsteiger und erfahrene Trader, die am Live-Trading mit Experten gefallen finden. XTB kann in unserem Test überzeugen und kann Einsteigern und fortgeschrittenen Tradern empfohlen werden – ein Test mit einem XTB Demokonto lohnt sich in jedem Fall!

  1. Wahlweise fixe oder variable Spreads
  2. Professionelle Tradingplattformen
  3. Mobiles Trading ist möglich
  4. Broker unterhält eine deutsche Niederlassung
  5. Kostenfreier Demoaccount
  1. agiert auch als Market-Maker
  2. keine Boni auf die Ersteinzahlung

Teilen Sie uns Ihre XTB Erfahrungen und Meinungen mit

Sie sind oder waren bereits Kunde bei XTB? Dann teilen Sie der Community Ihre Erfahrungen mit. Ist XTB Betrug, Abzocke oder seriös? Berichten Sie von ihren Eindrücken, ob positiv oder negativ. Sie helfen damit anderen Tradern, die mit XTB Erfahrung sammeln möchten und vorab Erfahrungsberichte lesen möchten.

Weitere interessante Forex Erfahrungen:

XTB Krypto Erfahrungen 2020 Attraktive Konditionen nutzen

5 Minuten Lesedauer / aktualisiert: 17 März 2020

Der im Jahr 2002 in Warschau, Polen gegründete Broker XTB (vormals X-Trade) richtet sein Angebot international aus. Mittlerweile verfügt der Anbieter in mehr als 12 Ländern über Niederlassungen und ermöglicht unter anderem auch den Handel mit Aktien. Das Unternehmen legt seinen Fokus jedoch auf den Bereich Finanzderivate. Neben Forex werden dabei vor allem CFDs angeboten. Trader können bei XTB verschiedene Basiswerte zu günstigen Konditionen handeln, darunter auch Kryptowährungen und Aktien-CFD. Aufgrund der Tätigkeit in mehreren Ländern wird XTB von den größten Aufsichtsbehörden reguliert und beaufsichtigt, unter anderem von der deutschen BaFin, der britischen FCA und der polnischen KNF. Weitere Informationen zum XTB-Angebot haben wir im nachfolgenden XTB Test zusammengestellt.

Stärken

  • Kostenloses Demokonto
  • Zahlreiche handelbare Produkte
  • Günstige Konditionen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot

XTB Forex Erfahrungen

Nach eigenen Aussagen gehört XTB zu den weltweit größten Brokern für den Handel mit CFDs und Forex. Bei dem Anbieter stehen rund 50 Währungspaare für den Deisenhandel zur Verfügung. Die Darstellung der Kurspaare erfolgt nach dem bekannten Schema, wobei im Beispiel „EURUSD“ die erstgenannte Währung die Basiswährung (Euro) darstellt, die zweitgenannte die Kurswährung (US-Dollar). Bei Abschluss eines Kauftrades würde es demnach zum Kauf von Euro gegen US-Dollar kommen, bei einem Verkaufstrade dieses Währungspaares der umgekehrte Fall eintreten.

Für unsere XTB Forex Erfahrungen haben wir dieses Währungspaar nicht zufällig gewählt, schließlich handelt es sich bei EURUSD um das weltweit meist gehandelte Währungspaar. Dieses ist bei XTB selbstverständlich ebenfalls handelbar. Weiterhin auch die anderen Hauptwährungspaare, die sogenannten Majors, die zusammen rund 80 Prozent des weltweiten Handelsvolumens im FX-Trading ausmachen.

Der Handel von Devisenpaaren über XTB erfolgt als CFD, wodurch Anleger auch von der Hebelwirkung profitieren können. Auf Forex bietet der Broker einen Hebel von maximal 1:30 an, womit er sich im Forex Broker Vergleich auf gleicher Ebene wie andere Broker befindet. An dieser Stelle müssen wir jedoch hinzufügen, dass die ESMA den maximalen Hebel auf 1:30 beschränkt hat. Wer höhere Hebel handeln will, muss vom Broker als professioneller Kunde klassifiziert werden.

XTB CFD Erfahrungen

Unsere CFD Handel XTB Erfahrungen für Sie zusammengefasst: Sowohl Einsteiger als auch Trader-Profis können bei XTB auf ein großes Angebot an handelbaren Assets zurückgreifen. Dabei bilden die Aktien großer Unternehmen eine wichtige Grundlage. Ferner können unter anderem CFDs auf Indizes, ETFs und Rohstoffe gehandelt werden.

  • Aktien-CFDs: Ein Großteil des Angebots stammt aus dem Bereich Aktien. XTB bietet mehr als 1.500 Aktienwerte an. Der Fokus liegt hierbei deutlich auf dem US-Markt. Aber auch die europäischen Börsen, wie zum Beispiel sämtliche 30 DAX Unternehmen, sind bei XTB zu finden. Weiterhin sind unter anderem Börsen aus Hongkong und Japan vertreten.
  • Indizes: Neben zahlreichen Einzelaktien sind bei XTB zudem umfangreiche Indizes als CFDs handelbar (Hebel bis zu 1:20). Auch diese stammen überwiegend aus Europa und Nordamerika.
  • Rohstoffe: Auch 21 Rohstoffe können bei XTB als CFDs gehandelt werden. Dazu zählen insbesondere die Edelmetalle Gold und Silber sowie Öl und Agrarstoffe.

XTB Aktien Erfahrungen

XTB hält unter anderem auch CFDs auf Einzelaktien und synthetische Aktien bereit. Insgesamt 1905 echte Aktien, und zwar Unternehmensanteile von über 900 US-amerikanischen Unternehmen ebenso wie Aktien großer europäischer Konzerne, können nun auch bei XTB gehandelt werden. Trader haben über den Broker Zugang zu 16 globalen Börsenplätzen, darunter die Börsen von Frankfurt, London und New York. Während der Broker beim Standard-Konto als Market Maker fungiert und selbst die Kurse stellt, handeln Trader mit einem Pro Konto Forex über ein STP Marktmodell und Aktien-CFD mit einem DMA Modell. In beiden Fällen können alle Basiswerte gehandelt werden.

XTB Krypto Erfahrungen

Der Handel von Kryptowährungen ist bei XTB schon seit Längerem möglich.

Zu den XTB Kryptowährungen zählen die folgenden Digitalwährungen:

Grundsätzlich bietet XTB also die wichtigsten und bekanntesten und somit auch liquidesten Kryptowährungen an. Mit Bitcoin, Dash und Litecoin sind Vertreter der ersten und zweiten Generation im Portfolio, mit Ripple und Ethereum hingegen die leistungsstärkeren Nachfolger.

Dementsprechend finden Trader hier mit großer Wahrscheinlichkeit eine Kryptowährung, die in ihr Anforderungsprofil passt. Alle Kryptowährungen werden dabei über CFDs gehandelt. Das bedeutet, dass Anleger auch durchaus Short gehen können, um so gewinnbringend auf Kursverluste zu spekulieren oder ihre tatsächliche Position zu hedgen.

Kosten

Auch die Kosten und Gebühren spielen eine wichtige Rolle. Nach unseren XTB Erfahrungen zeigt sich der Broker aus Polen hier vergleichsweise günstig. So ist der Handel bereits ab Spreads von 0,1 Pips (Pro-Konto) möglich. Hierbei ist zu beachten, dass dies aber nicht für alle angebotenen Basiswerte gilt. Aufgrund des geringeren Angebotes und der niedrigeren Nachfrage können die Kosten für unbekanntere Werte höher ausfallen. Bei den Spreads handelt es sich um die aus der An- sowie Verkaufsposition eines Devisen-Paares resultierenden Differenz.

Beim CFD-Handel mit Aktien und ETFs erhebt der Broker eine Kommission. Diese beginnt nach unseren Erfahrungen mit XTB bei 0,08 Prozent (mind. 8 Euro) der Handelssumme. Für die Kontoführung fallen keine XTB Gebühren an. Darüber hinaus besteht keine Nachschusspflicht.

Beim Trading orientiert sich die Höhe des möglichen Hebels an den gewählten Basiswerten. Während sich einige Assets mit einem Hebel von bis zu 1:30 traden lassen, ist das Angebot insbesondere im Bereich Rohstoffe bei XTB relativ stark eingeschränkt. Hier ist es lediglich möglich, einen Hebel von bis zu 1:10 einzusetzen.

Konten & Accounts

Der Broker XTB möchte sein Angebot einer breiten Zielgruppe anbieten. Aus diesem Grund stellt er seinen Nutzern drei verschiedene Kontotypen zur Auswahl:

  • das Basic-Konto (min. Spread ab 2,0)
  • das Standard-Konto (min. Spread ab 0,9)
  • das Pro-Konto (min. Spread ab 0,1)

Die Kontoarten unterscheiden sich im Wesentlichen in den jeweiligen Handelskonditionen. Kunden, die sich für das Basic-Konto von XTB entscheiden, entrichten immer einen fixen Spread. Insbesondere Einsteigern wird es hiermit leichter gemacht, die Kosten für das Trading zu kalkulieren. Im Standard-Konto wird hingegen mit variablen Spreads abgerechnet. Das heißt, dass diese je nach Marktlage teurer oder günstiger ausfallen können. Dies gilt auch für das Pro-Konto, in dem der Broker auf einen variablen Markt-Spread setzt.

Kunden, die bei XTB Kryptowährungen kaufen möchten und bislang noch nicht beim Broker angemeldet sind, müssen beachten, dass sie im Basic-Tarif keine Digitalwährungen handeln können. Möglich ist dies nur im Standard- und Pro-Account. Dort haben Anleger Zugriff auf die fünf genannten Kryptowährungen, im Basic-Account jedoch nicht.

WORIN UNTERSCHEIDEN SICH DIE XTB KONTEN?

Ansonsten unterscheiden sich die drei Kontomodelle nur in wenigen Punkten. Der automatisierte Handel ist jeweils im Standard-Konto und im Pro-Konto möglich. Neben den Handelsplattformen MT4 und xStation steht für die beiden Konten zusätzlich der AgenaTrader als Handelsplattform zur Verfügung. Für keines der Konten ist eine Mindesteinzahlung erforderlich. Damit gestaltet sich die Kontoeröffnung bei XTB besonders einfach und unkompliziert. Die Kontoführung ist ebenfalls in allen drei Fällen für die Trader kostenfrei. Alternativ können interessierte Personen auch zunächst mit dem kostenfreien XTB Demokonto starten, das sie über einen Zeitraum von 30 Tagen mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 10.000 Euro nutzen können.

Handelsplattform

Wer erfolgreich über den Broker XTB CFDs oder Forex handeln möchte, benötigt die professionelle XTB Trading Software. Über die Handelsplattform werden sämtliche Positionen eröffnet, überwacht und geschlossen. Unsere XTB Erfahrungen haben gezeigt, dass der Broker auf zwei starke Software-Lösungen setzt – den MetaTrader 4 und die xStation 5. Darüber hinaus können die Trader auch mit der XTB App Erfahrungen sammeln, um flexibel zu traden.

Der bekannte MetaTrader 4 überzeugt durch verschiedene Funktionen. Über verschiedene Indikatoren und Signale können Trader die Kurse von Basiswerten analysieren. Die Nutzer können auch direkt aus dem Chart heraus handeln (One-Click-Trading). Als Alternative stellt der Broker XTB die hauseigene Handelsplattform xStation 5 zur Verfügung. Unsere XTB Erfahrungen mit der Plattform haben gezeigt, dass die Order innerhalb weniger Sekunden ausgeführt werden. Darüber hinaus werden viele verschiedene Handelsstatistiken bereitgestellt.

Bei vielen Brokern ist der mobile Handel mittlerweile fester Bestandteil des Tradings, so auch bei XTB, der seinen Nutzen eine entsprechende App (deutsch) zur Verfügung stellt. Die xStation 5 und der MetaTrader 4 sind für mobile Endgeräte ebenfalls verfügbar. Über den App-Store des Tablets oder Smartphones kann ein Nutzer hierzu die entsprechende App iPhone / Android herunterladen.

Usability

Die Webseite des CFD- und Forex-Brokers XTB zeigt sich in einem klassischen und modernen Design. Sie steht in verschiedenen Sprachen (Länderauswahl) zur Verfügung. Im oberen Bereich beginnen die Menüpunkte mit „Unser Angebot“. Hierüber gelangen die Trader sowohl zu den Produkten des Brokers als auch zu den „Handelsplattformen“, „Promotions“ und „Kontoinformationen“. Als weitere Menüs folgen unter anderem die „Marktanalysen“ und die „Ausbildung“. Wichtige Informationen, zum Beispiel zu den nutzbaren Handelsplattformen und handelbaren Instrumenten für den XTB Handel, werden im mittleren Teil der Webseite angezeigt. Im unteren Seitenbereich finden sich sämtliche Menüs noch einmal wieder, einschließlich der Punkte „Investor Relations“ und „Regulierungen“ (AGB, Datenschutzerklärung, Nutzungsbedingungen etc.).

Auch die Eröffnung eines XTB Handelskontos lässt sich innerhalb kurzer Zeit in wenigen Schritten vornehmen. Zunächst muss ein neuer Nutzer das Online-Formular („Live-Konto eröffnen“) ausfüllen und anschließend seine E-Mail-Adresse durch Klick auf den Bestätigungslink in der Willkommensmail bestätigen, wenn er ein XTB Konto eröffnen möchte. Nach der erfolgreichen Anmeldung kann kostenlos eine Einzahlung vorgenommen werden. Darüber hinaus muss das Handelskonto verifiziert werden. Hierfür ist es erforderlich, eine Kopie des Personalausweises sowie einen Wohnsitznachweis an den Broker zu senden. Auch die Verifizierung über das bekannte Post-Ident-Verfahren ist möglich.

Kundensupport

Um einen umfangreichen XTB Test durchführen zu können, haben wir uns auch den Kundensupport des Brokers genauer angesehen. Zunächst ist zu erwähnen, dass XTB den Nutzern auf seiner Seite einen großen FAQ-Bereich zur Verfügung stellt. In diesem werden bereits wichtige Fragen beantwortet, wodurch ein direkter Kontakt zu den Mitarbeitern in vielen Fällen nicht notwendig ist. Müssen jedoch spezielle Fragen geklärt werden, so sollte der Kundensupport eines Brokers gut erreichbar sein. Bei XTB ist es generell möglich, zu den Handelszeiten die Service-Mitarbeiter zu erreichen. Auch an Feiertagen kann der Support kontaktiert werden.

KONTAKTAUFNAHME PER TELEFON, E-MAIL UND LIVE-CHAT

Die Kontaktaufnahme ist sowohl per Telefon als auch per E-Mail und über einen Live-Chat auf der Homepage möglich. Letzterer steht jedoch nur in englischer Sprache zur Verfügung. Anfragen, die Nutzer an den deutschsprachigen Kundensupport per Telefon oder E-Mail stellen, werden nach unseren XTB Erfahrungen schnell und zügig beantwortet. Kunden aus Deutschland werden hierbei nicht an das Personal in Polen weitergeleitet, sondern an die Mitarbeiter in der Frankfurter Niederlassung. Zuletzt steht auf der Webseite des Brokers auch ein Online-Kontaktformular für Anfragen zur Verfügung.

Zahlungsmethoden

Trader, die über den Broker XTB beim Handel Gewinne erzielen konnten, möchten sich diese natürlich auch auszahlen lassen. Dementsprechend ist es wichtig, die Auszahlungsmöglichkeiten zu kennen, die der Broker bietet. XTB Trader haben grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, um bei dem Broker Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen.

Die Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen bei XTB im Überblick

  • Einzahlungen sind per Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte (Visa, MasterCard) und PayPal möglich.
  • Eine XTB Auszahlung erfolgt nur auf das zuvor festgelegte Referenzkonto.
  • Für Ein- und Auszahlungen berechnet der Broker selbst keine Gebühren.
  • Es werden keine XTB Auszahlung Gebühren in Form eines Mindestauszahlungsbetrages erhoben.
  • Zusätzliche Kosten können je nach gewählter Zahlungsmethode allerdings durch die jeweiligen Banken entstehen.
  • Da eine Auszahlung bei XTB per Banküberweisung erfolgt, müssen die Nutzer mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu 5 Werktagen rechnen.

Einzahlungen auf das Handelskonto können schnell und einfach vorgenommen werden. Hierzu loggt sich der Nutzer in seinen Kundenbereich „Mein XTB“ ein und klickt im Menü auf den Reiter „Einzahlen“. Anschließend kann er die gewünschte Einzahlungsart auswählen und sein Konto kapitalisieren. Auszahlungen werden ebenfalls im eigenen Kundenbereich vorgenommen. Hierzu muss der Trader das entsprechende Auszahlungsformular ausfüllen oder sich telefonisch an den Broker wenden. Für Auszahlungen unter 200 Euro fallen bei XTB Gebühren an.

Zusatzangebote

Wer nicht sofort mit einem Echtgeldkonto arbeiten möchte, kann alternativ auch mit dem XTB Demokonto starten. Dabei handelt es sich um ein Depot, das kostenlos und zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Vor allem Einsteiger erhalten mit dem XTB Demokonto die Möglichkeit, die ersten Schritte ohne Risiko zu absolvieren und finanzielle Verluste zu vermeiden. Doch auch fortgeschrittene Trader können das Demokonto von XTB kostenlos nutzen, um beispielsweise eigene Anlagestrategien zu entwickeln und zu testen.
Nach der Eröffnung eines XTB Demokontos oder eines XTB Live-Kontos erhalten die Trader sofort Zugriff auf das umfangreiche Schulungsangebot in der XTB Trading Academy. Sämtliche Lernmaterialien werden in verschiedenen Sprachen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Damit die Trader die eigenen Kenntnisse vertiefen können, bietet der Broker zudem regelmäßig stattfindende Live-Webinare an. In diesen erfahren die Nutzer Wissenswertes zum Trading, zu technischen Analysen oder auch zur korrekten Betrachtung von Basiswerten. Ferner werden in verschiedenen Unterrichtseinheiten, die sich nach „Anfänger“, „Fortgeschritten“, „Experte“ und „Premium“ staffeln, grundlegende und fortgeschrittene Trading-Themen behandelt.

Trader erhalten neben dem XTB Demokonto außerdem Zugriff auf ein umfangreiches Informationsmaterial. Auf der Webseite des Anbieters gibt es eine Enzyklopädie für Trader (Trading-Wissen, FAQ), die sich mit verschiedenen Themen aus der Finanzwelt befasst und oft gestellte Fragen beantwortet.

Regulierung & Einlagensicherung

Um herauszufinden, ob XTB seriös ist, empfiehlt sich ein Blick auf die Regulierung des Brokers. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um einen Broker aus Polen. Aufgrund der internationalen Ausrichtung ist XTB in den vergangenen Jahren aber auf weitere Märkte expandiert und unterhält in mehr als 12 Ländern Zweigstellen. Dies hat auch auf die Regulierung positiven Einfluss.

  • Regulierung in Polen

Der Hauptsitz in Polen wird von der Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen KNF reguliert. Weil Polen zur Europäischen Union gehört, gelten dieselben Regulierungsvorschriften wie in Deutschland.

  • Regulierung in Deutschland

Der Broker hat in Frankfurt am Main eine Niederlassung. Von dieser aus regelt das Unternehmen sämtliche Geschäfte, die für Deutschland relevant sind. Das Unternehmen wird hier von der BaFin überwacht.

  • Weitere Regulierungen in anderen Ländern

Weil XTB in vielen Ländern vertreten ist, wird das Unternehmen jeweils von weiteren verschiedenen Aufsichtsbehörden überwacht. In England ist dies zum Beispiel die britische Aufsichtsbehörde FCA.

Wer einen Broker Vergleich durchführt, kann auf der Webseite von XTB lesen, dass der Broker nur mit anerkannten und seriösen Bankinstituten zusammenarbeitet. Der Anbieter selbst schützt die Kundengelder, indem diese strikt getrennt vom Unternehmenskapital aufbewahrt werden. Weiterhin ist XTB Mitglied des Einlagensicherungsfonds der staatlichen Wertpapierverwahrstelle KDPW in Polen. Sollte es zu einer Insolvenz des Unternehmens kommen, sichert der Fonds Barauszahlungen und den Ausgleich von Wertverlusten durch Maklergeschäfte mit Finanzinstrumenten ab.

Auszeichnungen

Der Fachpresse blieb der Erfolg des Brokers XTB in den vergangenen Jahren nicht verborgen. Dies insbesondere, als das Unternehmen im Jahr 2020 an die Börse ging. Im Laufe der Zeit eröffnete das Unternehmen zudem immer mehr Filialen in verschiedenen Ländern. Neben dem Hauptsitz in Polen unterhält der Broker unter anderem auch Büros in Deutschland, Frankreich und Italien. Auch dies hat in der Presse bereits großes Interesse geweckt.

Neben zahlreichen positiven Berichten konnte sich der Broker nach unseren XTB Erfahrungen viele Auszeichnungen sichern. So wurde der Broker zum Beispiel durch die „Online Wealth Awards“ zur „Best Trading Platform 2020“ ausgezeichnet. Durch den „Börse am Sonntag Leser Award 2020“ konnte sich der Broker den 1. Platz als „Bester CFD Broker“ sichern. Eine weitere Auszeichnung konnte sich die XTB Group etwa bei den „Bloomberg EMEA Forecast“-Awards sichern. Weitere Auszeichnungen aus den letzten Jahren sind auf der Webseite des Brokers zu finden. Viele davon beziehen sich auch auf das globale Auftreten und die Niederlassungen in verschiedenen Ländern sowie auf das kundenfreundliche Angebot.

Fazit

Bei XTB handelt es sich um einen der größten Broker aus dem Bereich des CFD- und Forex-Handels. Insbesondere die Handelskonditionen fallen bei dem Broker vergleichsweise günstig aus, wie unsere XTB Erfahrungen gezeigt haben. Das Produktangebot ist sehr umfangreich und Trader können neben CFDs auf Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe auch Aktien handeln. Neben der bekannten Handelsplattform MetaTrader 4 können Nutzer bei XTB auch die hauseigene Plattform xStation 5 für das Trading verwenden. Beide Plattformen stehen zudem als mobile Varianten zur Verfügung. Wer besonders flexibel handeln möchte, kann dementsprechend mit der XTB App Erfahrungen sammeln. Weitere Vorteile, die für XTB als Broker sprechen: günstige Gebühren, umfangreiches Schulungsangebot und deutscher Kundensupport! Um das Angebot des Brokers unverbindlich zu testen, empfehlen wir die Eröffnung des kostenlosen XTB Demokontos.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.

TRADE.com Erfahrungen: Bitcoin auf CFDs handeln

TRADE.com steht für Trading wann immer, wo immer und wie immer Kunden dies durchführen möchten. Diese TRADE.com Erfahrungen haben wir auch gemacht. Der Broker bietet den Handel mit vier Kryptowährungen auf CFDs mit einem Hebel von 1:2. Dazu gehören Bitcoin, Litecoin, Dash sowie Ethereum. Außerdem stehen weitere Vermögenswerte, wie Aktien, Devisen sowie ETFs zur Auswahl. Gehandelt wird auf einem der vier Echtgeld-Konten, welche ab 100 USD nutzbar sind. Auch für ambitionierte Anleger gibt es eine separate Lösung: das Platin-Konto. Ebenso vielfältig wie die Konten und Finanzinstrumente sind es auch die Schulungsmaterialien, wenngleich sie nicht allen Kunden zur Verfügung stehen. Abgewickelt wird der Handel über den bekannten MetaTrader 4 und den WebTrader. Wie der Broker in weiteren Kategorien im TRADE.com Test abschneidet, zeigen unsere Erfahrungen.

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

TRADE.com im Test: Pro und Contra auf einen Blick

  • 6 Kryptowährungen: Bitcoin, Litecoin, Dash sowie Ethereum
  • verschiedene Kontomodelle, auch für VIP-Kunden
  • Übungskonto kostenlos nutzbar
  • Hebel variabel
  • CySEC lizenzierte Anbieter
  • mobiler Handel über App möglich
  • Schulungsangebot nicht für Micro-Kunden

Das Schulungsangebot ist zwar vielseitig verfügbar, aber nicht für alle Kontomodelle. Micro-Kunden könne beispielsweise die Seminare und weitere Tools nicht nutzen. Erst ab dem Silber-Konto stehen die Seminar-Angebote sowie ein persönlicher Konto-Manager zur Verfügung. Platin-Kunden können sogar von einem Premium-Kundensupport profitieren.

Im Überblick: Angebot von TRADER.com

  • Handelsplattform: WebTrader, MetaTrader 4, Apps für mobilen Handel
  • handelbare Märkte: Währungen, Anleihen, Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktien, ETFs, Indizes
  • kostenloses Demokonto
  • Mobile Trading Apps für Android und iOS
  • Zahlreiche Tools, u. a. Trading Central für Platin-Kunden
  • Ordertypen: Limit Buy, Limit Sell, Market Order, Take Profit, Stoploss
  • maximaler Hebel: 1:300
  • max. Hebel bei Kryptowährungen: 1:2
  • Spread EUR/USD: ab 1 Pips

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

TRADE.com im Test – Der Kryptobroker im Portrait

Die Erfahrungen mit TRADE.com zeigen, dass verschiedene Basiswerte für den Handel bereitstehen. Dazu gehören neben den Kryptowährungen (Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Dash):

Die Auswahl der handelbaren Kryptowährungen kann sich im Vergleich zu anderen Brokern sehen lassen, wenngleich sie nicht zu den umfangreichsten gehört. Generell ist der Handel bei den Kryptowährungen bis zu einem maximalen Hebel von 1:2 möglich. Bei anderen Finanzinstrumenten liegt er indes bei 1:300. Die Auswahl bei den Finanzinstrumenten ist ebenso umfangreich. Bei den Devisen können Anleger aus den Majors, Minors und sogar Exoten wählen. Dazu gehören beispielsweise CHF/PLN oder EUR/CZK. Die Kryptowährungen werden wahlweise gegen USD oder EUR gehandelt. Allerdings ist der Handel gegen EUR nur bei Litecoin möglich. Bitcoin, Dash und Ethereum werden ausschließlich gegen USD gehandelt.

Handeln sie bei Trade.com Kryptowährungen auf einen Klick

Regulierung und Einlagensicherung bei TRADE.com

Der Broker TRADE.com ist ein Brand von Leadcapital Markets Ltd mit Sitz auf Zypern. Dadurch ist das Unternehmen durch die Cyprus Securities and Exchange Commission reguliert. Die brokereigenen Geldmittel und die Geldmittel der Kunden werden auf verschiedenen Konten getrennt voneinander verwahrt. Prinzipiell beträgt der Einlagenschutz 20.000 Euro pro Kunde im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Brokers. Eine freiwillige erweiterte Einlagensicherung gibt es nicht.

Datenschutzrichtlinien

Wichtig ist beim Broker auch die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien. Diese besagen beispielsweise, dass die erhobenen Kundendaten nur für interne Zwecke genutzt werden. Ein Weiterverkauf an dritte Parteien ist nicht vorgesehen. Der Datentransfer findet ausschließlich über eine gesicherte SSL-Verbindung statt, sodass auch hier der Zugriff Parteien mit betrügerischer Absicht bestmöglich unterbunden wird. Anleger können aber selbst dazu beitragen, dass ihre Daten sicher sind. Dabei sollten sie vor allem bei der Nutzung von öffentlichen Netzwerken darauf achten, dass diese ebenfalls verschlüsselt sind.

Mit Trade.com haben Sie einen Profi an Ihrer Seite

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Die Konditionen von TRADE.com: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Übungskonto

Die TRADE.com Erfahrungen in der Praxis sind sehr umfangreich, da es verschiedene Kontomodelle gibt. Angeboten wird beispielsweise ein Übungskonto, welches zeitlich uneingeschränkt mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD angeboten wird. Hierüber können Anleger auch TRADE.com Kryptowährungen kaufen oder andere Finanzinstrumente handeln. Das Demokonto wird über E-Mail beim Kundensupport beantragt und innerhalb kürzester Zeit freigeschaltet.

4 verschiedene Echtgeld-Konten

Im TRADE.com Test haben wir uns auch die verschiedenen Kontomodelle etwas näher angeschaut. Dazu gehören:

Jedes Konto erfordert eine spezifische Mindesteinzahlung und ist mit variablen Serviceleistungen ausgestattet. Das Micro-Konto ist ab 100 USD Mindesteinzahlung möglich und verfügt über eine tägliche Analyse, den Morgenbericht. Hinzu kommt der Kundensupport sowie verschiedene Video-Tutorials, welche kostenfrei nutzbar sind. Weitere Seminare stehen jedoch beim Micro-Konto nicht zur Verfügung. Diese sind für Trader erst ab der Eröfnung eines Silber-Konto zugänglich. Hier beträgt die Mindesteinzahlung 1.500 Euro. Neben den bereits genannten Leistungen können Anleger hier auch auf Seminare und Webinare sowie einem persönlichen Konto-Manager zurückgreifen. Besonders umfangreich sind die Leistungen beim Gold-Konto. Die Mindestkontogröße beträgt 10.000 USD. Damit richtet sich dieses Kontomodell primär an ambitionierte Anleger. Trader erhalten eine tägliche Premium-Analyse und Zugang zu dem Plugin Trading Central, welches über den MetaTrader genutzt wird.

Besonders ambitionierte Anleger können sich für das Platin-Konto entscheiden. Hier ist eine Mindestkontogröße von 50.000 USD erforderlich. Dafür gibt es allerdings auch einen Premium-Kundensupport.

Service von TRADE.com

Die TRADE.com Erfahrungen mit dem Kundenservice sind ebenfalls fester Bestandteil des Tests. Neben einer zentralen Rufnummer und einer internationalen E-Mail-Adresse gehört auch ein Live-Chat zu den möglichen Kontaktwegen. Für jedes Land gibt es eine eigene Rufnummer, so auch für deutsche Kunden. Hier erreichen die Anleger den Kundensupport in der jeweiligen Landessprache. Allerdings ist der Support nicht 24/7 erreichbar. Er steht in der Zeit von Sonntag 22:00 Uhr bis Freitag 22:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten können Anleger auch eine E-Mail an die zentrale Adresse senden. Die Beantwortung kann hingegen etwas dauern. Einen Kundensupport vor Ort gibt es indes nicht.

2 Handelsplattformen für Krypto-Handel

Die TRADE.com Erfahrungen hinsichtlich der Handelsplattform möchten wir ebenfalls teilen.
Hier beschränkt sich der Broker auf die renommierte Plattform, den MetaTrader 4. Er kann mit seiner Benutzerfreundlichkeit und den vielen Tools überzeugen. Außerdem wird auch der WebTrader angeboten. Beide Handelsplattformen sind nicht nur als Desktop-Variante, sondern auch als mobile Lösung erhältlich. Gerade für wichtige Analysen sind sie unerlässlich. Außerdem verfügen sie über moderne Trading-Werkzeuge. Der MetaTrader stellt über 2.100 Instrumente zur Verfügung. Damit wird der Broker seinem Motto („anyone, anytime, anywhere“) gerecht, sodass die Anleger jederzeit und überall handeln können. Der Metatrader bietet mehrere Möglichkeiten und den Zugriff auf diverse Finanzinstrumente. Dazu gehören Forex, die Differenzkontrakte, Rohstoffe, Anleihen, Aktien sowie Indizes. Weitere Vorzüge sind:

  • integrierte Tick-Charts
  • Automatisches Trading
  • Resultate in Echtzeit
  • Zugriff auf über 350 verfügbare Vermögenswerte

TRADE.com Erfahrungen mit dem WebTrader

Auch beim WebTrader handelt es sich um eine leistungsstarke Plattform, welche einfaches Navigieren ermöglicht. Die Nutzung ist auch möglich über mobile Endgeräte mit einem iOS- sowie Android-Betriebssystem. Der Vorteil sind die Trading Cubes, welche die Tradingprozesse optimieren. Es werden mehrere Instrumente angezeigt, um die Preise vereinfacht in einem Layout bestimmen zu können. Außerdem verfügt die Handelsplattform über einen aktuellen Nachrichten-Ticker. Trader können auch von einem fortgeschrittenen Charting sowie vielen Indikatoren profitieren.

App für Smartphone und Tablets

Es gibt eine TRADE.com App, welche wahlweise für iOS- oder Android-Geräte zur Verfügung steht. Nutzbar ist sie nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets. Die Installation funktioniert schon online und die Nutzung der App ist kostenfrei. Möglich sind damit nicht nur der Forex-, sondern auch der CFD-Handel. Nicht nur die Echtgeld-Konten, sondern auch das Übungskonto können mit der App genutzt werden. Verfügbar ist sie in verschiedenen Sprachen: Englisch, Chinesisch, Tschechisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch sowie Schwedisch. Damit finden nahezu alle Anleger die App ihrer gewünschten Landessprache. Auch die Nutzung fortgeschrittener Handelstools ist möglich. Zur Verfügung stehen beispielsweise: Kurslimit, Take Profit, Entry-Limit und Entry-Stop-Aufträge.

Nutzen Sie über Trade.com die führende MT4 Plattform

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

TRADER.com mit umfangreichem Bildungsangebot

Bei den Erfahrungswerten darf auch ein Blick auf das Weiterbildungsangebot nicht fehlen. Im TRADE.com Test schnitt der Broker diesbezüglich positiv ab, wenngleich es eine Einschränkung gibt. Zwar ist ein umfangreiches Bildungsangebot mit ergänzenden Tools verfügbar, aber nicht für alle Kunden. Wer ein Micro-Konto eröffnet hat, kann beispielsweise auf Seminare nicht zurückgreifen. Zwar stehen Video-Tutorials für die Micro-Kunden zur Verfügung, aber diese haben nicht das Ausmaß des Angebotes für alle anderen Kunden anderer Kontotypen. Es gibt wechselnde Seminare und Webinare, welche von ausgewiesenen Experten ihres Faches abgehalten werden. Zusätzlich stehen laut den Erfahrungen mit TRADE.com Marktnachrichten zur Verfügung. Sie umfassen sämtliche Klassen und werden von seriösen Quellen gebildet. Außerdem gibt es eine tägliche Video-Vorschau, welche Trader dabei hilft, auf dem aktuellen Stand der Marktentwicklungen zu bleiben.

Ergänzende Tools

Zum Weiterbildungsangebot gehören auch ergänzende Tools, wie beispielsweise der Wirtschaftskalender. Er wird sogar stündlich aktualisiert und hält alle wichtigen wirtschaftlichen Ereignisse und Berichte aus aller Welt bereit. Damit können Anleger die täglichen Bewegungen an den Märkten und ihre Folgen besser einschätzen, um ihre Trading-Entscheidungen zu treffen. Inhaber des Gold-Kontos oder des Platin-Kontos haben auch Zugriff auf Trading Central. Dabei handelt es sich um einen Investment-Research-Anbieter der für eine noch bessere, technische Analyse sorgt. Er ist einfach zu installieren und wird lediglich über Plugin im MetaTrader genutzt.

TRADE.com Test: Ein- und Auszahlungen ohne Kosten

Die TRADE.com Erfahrungen mit den Zahlungsoptionen fällt positiv aus. Zur Verfügung stehen unter anderem:

Hinzu kommen einige, länderspezifische Zahlungen. Für die Einzahlungen und Auszahlungen gibt es keine bestimmten Limits oder großartige Regularien. Grundsätzlich müssen für alle Konten die Mindestbeträge zur Kapitalisierung eingehalten werden. Kosten entstehen für die Transaktionen jedoch nicht. Das gilt nicht nur für die Ein-, sondern auch für die Auszahlung. Bevor die Anleger jedoch eine Auszahlung erhalten können, müssen sie sich verifizieren. Das bedeutet, die Zusendung eines gültigen Ausweisdokumentes (Personalausweis oder Reisepass) ist erforderlich. Erst wenn der Kundensupport die Identität bestätigt hat, kann eine Auszahlung erfolgen.

Keine Auszahlung auf Drittkonten

Um sich an die gesetzlichen Grundlagen gegen Geldwäsche zu halten, ist die Auszahlung nur auf bestimmte Konten möglich. Das bedeutet, dass der Inhaber des Handelskontos auch gleichzeitig der Inhaber des Transaktionskontos sein muss. Dadurch sollen illegale Geldwäsche vorgebeugt werden. Eine Auszahlung auf Konten von dritten Anbietern ist nicht möglich.

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Testberichte zum Angebot von TRADE.com: Erfahrungen aus Presse & Internet

Was sagt die Fachpresse dazu: Agiert TRADE.com seriös? Bislang gibt es keine Auszeichnungen, die der Broker für seine Leistungen unter den Kundensupport oder das Handeln Angebot erhalten hat. Auch in der Fachpresse fand TRADE.com bisweilen keine Erwähnung. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Broker unseriös arbeitet. Viele Broker der Branche bieten einen renommierten Service, finden aber von der Fachpresse kaum Beachtung. Um von TRADE.com Betrug zu sprechen, sind nicht vorhandene Preise oder medialen Erwähnungen jedoch kein Indiz. Immer möchten wir an dieser Stelle darauf verweisen, dass der Broker über rechtliche Rahmenbedingungen für den Handel verfügt. Die Lizenz durch die zypriotischen Aufsichtsbehörden bildet die Handlungsgrundlage für seine Aktivitäten.

Härtetest für TRADE.com: Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Gibt es ein Demokonto?

TRADE.com bietet seinen Kunden ein zeitlich unbegrenztes und kostenfreies Demokonto. Eröffnet wird es per E-Mail-Anfrage über den Kundensupport. Als virtuelles Guthaben stehen 10.000 USD zur Verfügung. Wer möchte, kann das Demokonto auch parallel zu seinem Echtgeld-Konto führen. Auch hier stehen verschiedene Varianten zur Wahl: Micro, Silber, Gold, Platin. Das Echtgeld-Konto können die Kunden bereits ab 100 USD führen. Das Platin-Konto richtet sich speziell an ambitionierte Anleger und erfordert eine Mindesteinzahlung von 50.000 USD.

Der Faktor Geld: Kann ich mich für den Krypto-Handel weiterbilden?

Generell wird bei TRADE.com ein umfangreicher Weiterbildungsbereich zur Verfügung gestellt. Dieser ist jedoch nicht alle Kunden zugänglich. Wer nur ein Micro-Konto eröffnet hat, kann beispielsweise auf die zahlreichen Seminare und erweiterten Tools nicht zugreifen. Wer hingegen ein Silber-Konto besitzt, kann die verschiedenen Webinare und Seminare kostenfrei nutzen. Hinzu kommt ein persönlicher Konto-Manager. Die Weiterbildungsangebote sind sehr vielseitig und werden durch zahlreiche Tools optimal ergänzt. Dazu gehört beispielsweise ein Wirtschaftskalender, aktuelle Marktnachrichten und vieles mehr. Vor allem Platin-Kunden können von einem besonders großen Wissensschatz und einem persönlichen Kundensupport profitieren.

Trade.com gibt Ihnen einige Tools in die Hand

Der Faktor Rendite: Welche Kryptowährungen werden angeboten?

Die Erfahrungen mit TRADE.com zeigen, dass insgesamt vier digitale Währungen beim CFD-Handel zur Verfügung stehen: Bitcoin, Litecoin, Ethereum sowie Dash. Gehandelt wird mit einem maximalen Hebel von 1:2. Gemessen an dem Angebot anderer Broker besteht hier noch etwas Verbesserungspotenzial. Gleiches gilt auch für den maximalen Hebel, der bei anderen Brokern 1:5 beträgt.

Der Faktor Risiko: Sind die Kryptowährungen reguliert?

Die digitalen Währungen an sich unterliegen bislang noch keiner Regulierung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde. Zwar gibt es Überlegungen dies zu tun, aber eine konkrete Festlegung gab es bislang noch nicht. Dennoch sind natürlich die renommierten Broker, welche den Handel mit Kryptowährungen anbieten, durch entsprechende Aufsichtsbehörden reguliert. Im Fall von TRADE.com handelt es sich um die zypriotischen Finanzaufsichtsbehörden. Außerdem kommen bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen weitere Regulatoren hinzu. In Deutschland ist das beispielsweise die Bundesanstalt fur Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Federal Financial Supervisory Authority).

Der Faktor Mensch: Sind die Einlagen und die Daten bei TRADE.com sicher?

TRADE.com verfügt über eine Lizenz der CySEC. Zusätzlich hat das Unternehmen in weiteren Ländern durch die grenzüberschreitenden Serviceangebote weitere Lizenzen und zuständige Aufsichtsbehörden. Allerdings werden auch einige Kunden vom Handel ausgeschlossen. Das betrifft Anleger aus den USA oder auch aus China. Die Einlagen sind bis zu einem maximalen Betrag von 20.000 Euro pro Kunde geschützt. Für eine sichere Verwahrung sorgt die Segregation. Die brokereigenen Finanzmittel werden getrennt von den Geldern der Kunden aufbewahrt. Eine freiwillige Erhöhung des Einlagenschutzes gibt es nicht.

Fazit: Krypto-CFDs ab 100 USD Einlage handelbar

Der Broker bietet seinen Anlegern viele digitale Währungen für den Handel: Bitcoin, Ethereum, Litecoin sowie Dash. Dafür stehen verschiedene Kontomodelle und Handelsplattform zur Verfügung. Ab einer Einzahlung von 100 Euro können Trader mit dem Handel der digitalen Währungen beginnen. Für Platin-Kunden (ab einer Mindesteinzahlung von 50.000 USD) gibt es besonders viele zusätzliche Serviceleistungen. Gehandelt wird über den MetaTrader 4 oder den WebTrader. Wer möchte, kann den Einstieg auch ein kostenfreies Übungskonto mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD zeitlich unbegrenzt nutzen. Angeboten werden natürlich nicht nur Kryptowährungen, sondern auch weitere Finanzinstrumente. Dazu gehören beispielsweise Anleihen, Aktien, Währungspaare sowie Indizes.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: