Trading-Funktionen – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – Die beste Plattform finden!

Binäre Optionen sind der ein Trend im privaten Trading. Der Reiz der Instrumente liegt in ihrer Struktur: Mit dem „Alles oder Nichts“-Prinzip sind dreistellige Renditen* in vergleichsweise kurzer Zeit möglich.

Hinweis: Verbot ab 2. Juli 2020

Bis auf weiteres werden von Broker keine Binären Optionen mehr angeboten. Wer daher nun auf der Suche nach einer Alternative ist, könnte klassische Optionen ins Auge fassen. Hierbei handelt es sich um kostengünstige Optionen, mit denen man auf zahlreiche Basiswerte setzen kann. Bei vielen Anbietern können als Basiswerte Aktien, Indizes, Rohstoff und zunehmend auch Kryptowährungen ausgewählt werden. Optionen sind immer an den Kurs des Basiswerts gekoppelt. Daher müssen Trader nicht wie beispielsweise im klassischen Aktienhandel den Basiswert direkt erwerben.

Vielen Tradern wird der Wechsel von binären Optionen auf klassische Optionen problemlos gelingen. Sie können ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus dem Handel mit Binären Optionen auch im Optionshandel nutzen. Optionen sind ein Anlageinstrument, das sich für die unterschiedlichsten Trader eignet und das mit verschiedene Strategien gehandelt werden kann. Dennoch ist es ratsam, zunächst den Optionshandel über ein Demokonto beim Anbieter seiner Wahl zu testen und hierüber erste Erfahrungen im Umgang mit diesem Handelsinstrument zu machen.

Von Binären Optionen kennen Anleger bereits die Möglichkeit, auf sinkende und steigende Kurse zu setzten. Da im Optionshandel auch Hebel genutzt werden können, kann man bereits mit wenig Kapital mit dem Handel beginnen. Neben einer breiten Auswahl an Basiswerten unterscheiden sich Optionen auch hinsichtlich der Laufzeiten und Kontaktgrößen und sind somit sehr flexibel.

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Funktionsweise von binären Optionen an sich, wird von vielen Tradern relativ schnell verstanden. Doch das Online Trading an sich ist komplex und binäre Optionen Erfahrungen sind unbedingt erforderlich.

Dennoch wäre es töricht, Digitaloptionen mit einem Glücksspiel zu verwechseln. Aktienkaufen.com will hier mit Missverständnissen aufräumen und aufzeigen, dass Erfolg im Handel mit digitalen Optionen klar umrissene methodische Konzepte voraussetzt. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Handel mit Forex, CFD und Aktien sollen ebenso dargestellt werden wie das notwendige analytische Rüstzeug. Auch Tipps und Entscheidungshilfen für die Suche nach einem Binäre Optionen Broker und konkrete Qualitätsmerkmale für einen qualifizierten Binäre Optionen Broker Vergleich gehören zum Programm.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Was macht einen Broker seriös?

Der Markt für Binäre Optionen Broker wirkt optisch größer als er eigentlich ist. Die meisten Anbieter sind Whitelabel-Partner einer Handvoll Plattformbetreiber und Market Maker. Diese stellen die technischen Infrastruktur von der Kursversorgung über die Abrechnung gehandelter Kontrakte bis zur Verwaltung der Kundenkonten.

Die vermeintliche Vielfalt im Binäre Optionen Broker Vergleich reduziert sich für einen Großteil des Marktes deshalb auf die Unterschiede im Angebot weniger Basis-Anbieter und dem durch die Whitelabel-Partner „gebuchten“ Umfang.

Binäre Optionen Broker Erfahrungen: Wie ist der Broker-Markt strukturiert?

Die beschriebene Marktstruktur gilt nicht für alle Anbieter. Neben Whitelabel-Plattformen wie BDSwiss sind auch andere etablierte Brokerhäuser auf dem wachsenden Markt aktiv. Es ist deshalb nicht grundsätzlich ausgeschlossen, dass ein Binäre Optionen Broker Erfahrungen auch in anderen OTC-Retail-Bereichen, wie FX- und CFD Trading mitbringt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Zu den wichtigsten Kriterien im Binäre Optionen Vergleich gehört das regulatorische Umfeld eines Brokers. Vorteilhaft ist ein Sitz an einem etablierten Finanzstandort. Wenn Transparenz bei den Kursen gewährleistet ist und die Kundengelder bei Banken mit Anbindung an eine belastbare Einlagensicherung aufbewahrt werden ist ein Sitz in UK, AT, CH oder D allerdings verzichtbar.

Welche Erfahrungen mit Binäre Optionen Broker machen Schnäppchenjäger?

Wichtig sind ferner ein möglichst umfangreicher-Basiswerte-Katalog (vor allem für Fortgeschrittene relevant!), eine benutzerfreundliche Handelsoberfläche und eine nachvollziehbare Kontraktabrechnung.

Dass auch im Ausland ansässige Binäre Optionen Broker Erfahrungen mit der deutschen Schnäppchenjäger-Mentalität mitbringen lässt sich an den teils ambitionierten Promotions im Neugeschäft ablesen: Diverse Extras und andere Incentives sind hier ähnlich verbreitet wie im FX- und CFD-Geschäft.

Jetzt Optionen bei Plus500 handeln

Fünf wichtige Fragen und Antworten zu Digitaloptionen

1. Was unterscheidet Binäre Optionen von FX, CFDs, Warrants etc.?

Binäre Optionen sind mit einer Laufzeit ausgestattet, an deren Ende der Kontrakt entweder wertlos verfällt bzw. zum Restwert abgerechnet oder mit der anfangs vereinbarten Prämie abgerechnet wird. Bereits beim Abschluss der Option stehen somit für alle möglichen Szenarien die diesen folgenden Zahlungsströme fest. Im Handel mit Währungen und Differenzgeschäften richtet sich der Wertverlauf der Kontrakte sehr viel stetiger an der Entwicklung des Basiswertes aus als bei Digitaloptionen. Das gilt auch für Plain Vanilla Warrants, obgleich diese die größte Verwandtschaft zu binären Optionen aufweisen.

2. Sind für Binäre Optionen Erfahrungen mit Termingeschäften erforderlich?

Erfahrungen mit Optionen, Futures und verwandten Derivaten sind weder rechtlich erforderlich noch Voraussetzung für Handeln mit binären Optionen. Das für klassische Optionen notwendige Fachwissen ist im Hinblick auf Digitaloptionen allenfalls in Bruchstücken relevant, weil binäre Optionen anders konstruiert sind.

3. Warum sind die Renditen* so hoch?

Die Rendite* orientiert sich an der Eintrittswahrscheinlichkeit des zugrunde gelegten Ereignisses und dem eventuell vereinbarten Restwert beim Verfall außerhalb des Geldes. Bei „Up/Down“-Optionen, bei denen der Basispreis dem Preis des Underlyings zum Zeitpunkt des Kontraktabschlusses entspricht, beträgt die Eintrittswahrscheinlichkeit rein rechnerisch 50 Prozent. Die am Markt üblichen Renditen* im Bereich von 75 bis 85 Prozent führen deshalb rechnerisch zu einem negativen Ergebnis. Trader können Renditen* deshalb nur durch geschicktes Antizipieren der Marktbewegungen erwirtschaften.

4. Sind Digitaloptionen Glücksspiel?

Die Spekulation auf zukünftige Marktbewegungen ist aus verschiedenen Gründen nicht dem Glücksspiel zuzuordnen – unter anderem, weil der Marktentwicklung keine Laplace-Wahrscheinlichkeit zuzuordnen ist. Trader können durch die Identifikation günstiger Marktkonstellationen und Einstiegszeitpunkte die rechnerische Eintrittswahrscheinlichkeit schlagen und dadurch Rendite* erzielen. Trader ohne entsprechende Motivation behandeln Digitaloptionen mitunter wie ein Glücksspiel – und erzielen deshalb auf Dauer fast zwangsläufig negative Ergebnisse.

5. Was ist mit Regulierung, Steuern etc.?

Auch wenn bislang nicht endgültig geklärt ist, ob Broker für den Handel mit Digitaloptionen eine spezielle Zulassung durch Finanzbehörden benötigen, sind die meisten Brokerhäuser entweder bereits im Besitz solcher Lizenzen (siehe z.B. anyoption) oder befinden sich im Antragsverfahren. Renditen* aus dem Handel unterliegen in jedem Fall der Steuer. Anleger müssen sich hier auf sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Binäre Optionen Brokern einstellen: Im Ausland ansässige Broker führen keine Abgeltungssteuer ab und machen deshalb eine Angabe in der Einkommensteuererklärung erforderlich.

Welche Arten von Digitaloptionen gibt es?

Auf dem deutschen Markt hat sich ein Korb unterschiedlich gestalteter Kontrakte etabliert, für die eine bei allen Anbietern einheitliche Bezeichnung nicht existiert. Die drei bekanntesten Kontraktarten sind „Up/Down“, „OneTouch“ und „Range“.

Bei „Up/Down“-Kontrakten legen sich Trader darauf fest, ob der Markt zum Verfallszeitpunkt der Option über (Call) oder unter (Put) dem Basispreis notieren wird. Diese Kontrakte eignen sich verschiedene Tradertypen. Ein oft entscheidendes Detail ist die Fixierung des Basispreises: Bei einigen Brokern findet diese fortlaufend statt (der Basispreis entspricht dem Marktpreis beim Abschluss und damit damit immer „at the money“ gekauft), bei anderen dient ein fixer Kurs, zum Beispiel der Eröffnungskurs, für jeweils einen Tag als Basispreis – dann kann eine Option auch „in the money“ und „out of the money“ gekauft werden.

Binäre Optionen Erfahrung mit allen Kontraktarten sammeln

Sehr viel höhere Renditen* als bei Up/Down-Optionen bieten OneTouch-Kontrakte (auch hier hat sich noch keine einheitliche Bezeichnung durchgesetzt. Dabei wird ein bestimmter Kurs festgelegt, den das Underlying bis zum Verfall der Option genau einmal erreichen muss, damit die Prämie ausgezahlt wird. Allerdings ist das Risiko hier auch wesentlich größer.

Range-Optionen werden ausgezahlt, wenn der Kurs zum Verfallszeitpunkt innerhalb einer festgelegten Spanne notiert. Andere Kontrakte legen fest, dass der Kurs diese Spanne zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit verlassen darf und bieten dann eine entsprechend höhere Rendite*. Bei allen Trades gilt, dass Binäre Optionen Erfahrung gesunden Menschenverstand voraussetzen: Hohe Renditen* sind deckungsgleich mit geringen Eintrittswahrscheinlichkeiten.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen behilflich sein konnten. Aktienkaufen.com wünscht Ihnen viel Erfolg beim Binäre Optionen Trading!

Jetzt Optionen bei Plus500 handeln

*Bei Rendite handelt es sich um den Betrag, der im Falle einer zutreffenden Prognose dem Händlerkonto gutgeschrieben wird.

BDSwiss Trading Platform – professionell und kundennah

Mit der BDSwiss Trading Platform zu handeln ist wirklich kinderleicht. Der Broker verwendet wie viele andere Anbieter die bewährte Software von Spot Option. Vier verschiedene Arten von Binären Optionen bietet der Broker aktuell an, dazu noch besonders kurz- und besonders lange laufende Optionen.

BDSwiss Trading Platform in Stichpunkten

  • Software von Spot Option
  • Auswahl der Optionsart
  • Auswahl des Basiswertes
  • Übersicht über offene und abgelaufene Trades

Handelsplattform von Spot Option

Wenn einem die Handelsplattform auf den ersten Blick bekannt vorkommt, hat das einen einfachen Grund. Die von BDSwiss verwendete Trading Platform Spot Option gehört zu den am weitesten verbreiteten Handelssystemen für Binäre Optionen, neben Banc de Swiss nutzen auch rund 200 weitere Broker die Technik.
Die Plattform bietet vier verschiedene Optionsarten, neben den klassischen Hoch/Tief-Optionen noch One Touch, Paare und Ladder.

„Normale“ Binäre Optionen

Wer die BDSwiss Trading Platform nutzen und eine Option kaufen will, muss sich zunächst für eine der vier Optionsarten entscheiden. Bei klassischen binären Optionen wird immer darauf gesetzt, ob der Kurs am Ende der Laufzeit über oder unter dem Startkurs liegt. Wer auf steigende Kurse setzen will, kauft eine Call Optionen, bei sinkenden eine Put Option.
Außerdem gibt es für besonders kurzfristige und langfristige Optionen eine eigene Kategorie. Dabei handelt es sich um normale Hoch/Tief-Optionen. Kurzfristige Optionen gibt es mit einer Laufzeit von 30, 60 und 120 Sekunden. Im Gegensatz zu den übrigen Optionen beginnt die Laufzeit hier mit dem Kauf und dauert genau die gewählte Zeit.
Reguläre Binäre Optionen haben dagegen ein festes Enddatum, beispielsweise 14:50 Uhr. Die tatsächliche Laufzeit hängt also nicht nur vom Ablaufzeitpunkt, sondern auch vom Kaufzeitpunkt ab. Allerdings muss die Restlaufzeit noch mindestens drei Minuten betragen, sonst kann die Option nicht mehr gekauft werden. Es stehen verschiedene Zeiten zur Auswahl, so dass Trader die Restlaufzeit relativ frei bestimmen können.
Für die langfristigen Optionen gilt das ebenso, hier sind Optionen mit Laufzeiten von mehreren Monaten erhältlich. Grundsätzlich ist die Auswahl an Basiswerten aber bei den regulären Binären Optionen mit mittlerer Laufzeit am größten.

One Touch, Ladder und Paare

One Touch Optionen werden vor allem am Wochenende verkauft. Mit ihnen sind besonders hohe Gewinne möglich, allerdings beträgt die Laufzeit auch mehrere Tage. Außerdem sind die Ziele höher, Trader setzen nicht nur auf steigende oder fallende Kurse, sondern beispielsweise darauf, dass der Kurs einer Aktie von aktuell 14,35 auf mindestens 14,00 Euro steigt. Dafür ist es ausreichend, wenn das Kursziel einmal während der Laufzeit erreicht wurde.
Ähnlich funktionieren auch Ladder Optionen, wobei das Kursziel hier am Ende der Laufzeit erreicht werden muss. Außerdem lassen sich verschiedene Zielpunkte wählen, wobei die Ausschüttung umso höher ist, je weiter das Kursziel vom aktuellen Kurs entfernt ist, daher auch der Name „Leiter“. BDSwiss bietet meist drei Kurse, die über dem aktuellen Kursniveau liegen und drei, die darunter liegen. Dabei lässt sich bei den beiden oberen Kursen nur darauf setzen, dass diese erreicht oder überschritten werden, bei den zwei untersten darauf, dass diese erreicht oder unterschritten werden. Für die beiden mittleren Kurse lässt sich sowohl darauf setzen, dass diese erreicht also auch dass sie nicht erreicht werden.
Beim Optionstyp Paare wurde ein aus dem Forexhandel bekanntes Prinzip auf Aktien, Rohstoffe und Indizes übertragen. So wird die Entwicklung einer Währung immer in Relation zu einer anderen betrachtet, beispielsweise die des Euro in Relation zum US-Dollar oder zum britischen Pfund Sterling. Bei den Paaren lassen sich nun Paare aus Aktien handeln, beispielsweise Microsoft/Apple. Wer eine Call-Option kauft wettet darauf, dass der erstgenannte Wert stärker steigt, bei einer Put-Option setzt man auf den zweitgenannten.

BDSwiss Trading Platform nutzen Schritt für Schritt

Wer sich für eine der sechs Rubriken entschieden hat, hat bei den regulären Binären Optionen jetzt noch die Möglichkeit, einen Asset-Typ zu wählen, also Währungen, Rohstoffe, Indizes oder Aktien. Standardmäßig angezeigt werden die Top-Werte, also die über alle Arten hinweg am häufigsten gehandelten Basiswerte.
Zu jedem Wert wird ein Chart angezeigt, der sich über verschiedene Zeiträume von 30 Minuten bis zu zwölf Stunden betrachten lässt. Werkzeuge für die Chartanalyse, beispielsweise zum Einblenden gleitender Durchschnitte, fehlen aber leider.
Bei den übrigen fünf Gruppen ist die Auswahl etwas eingegrenzter, allerdings lassen sich auch hier verschiedene Basiswerte auswählen. Wer das getan hat, muss meist noch eine Laufzeit festlegen. Im vorletzten Schritt muss dann noch ein Betrag ausgewählt werden. Standardmäßig voreingestellt ist der Mindesteinsatz. Zuletzt muss dann festgelegt werden, wie sich der Kurs entwickelt. Meist muss man sich nur entscheiden, ob die Kurse steigen oder fallen, bei Ladder muss dagegen ein konkretes Kursziel gewählt werden, dass mindestens erreicht wird. Dann heißt es warten. Gekaufte, aber noch nicht fällige Optionen werden unter „Offene Positionen“ angezeigt, fällig gewordene unter „geschlossene Positionen“.

Binäre Optionen Lebensunterhalt –Die besonderen Bedingungen, die zum Erfolg führen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 30.08.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Das Leben in Deutschland ist kein Zuckerschlecken. Jeden Tag müssen hohe Kosten eingeplant werden, die für den Lebensunterhalt anfallen. Die meisten ausländischen Personen, die von dem Leben in Deutschland nicht sehr viele Informationen haben, nehmen an, dass Reichtum die Alltagsroutine beeinflusst. Jedoch ist das nicht der Fall. Es gibt in Deutschland sehr viele alleinerziehende Mütter und Väter, Rentner, Studenten und andere Personengruppen, die nicht wissen, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreiten sollen. Das führt dazu, dass überlegt werden muss, wie man sich richtig mit einem sicheren Einkommen das Leben absichert.

Wer nicht die Möglichkeit hat zu arbeiten oder zeitlich nicht dazu in der Lage ist einer Arbeit nachzukommen, kann sich gerne auf eine neue Art der Geldbeschaffung konzentrieren. Die Rede ist von Binären Optionen, die schon vielen Personen mittleren Bildungsstandes weiter geholfen haben. Es ist durchaus möglich, dass mit Binären Optionen der Lebensunterhalt finanziert werden kann. Jedoch sind besondere Bedingungen zu erfüllen, die zum Erfolg führen. So einfach, wie man es sich nämlich immer vorstellt, ist es nicht.

Kann man wirklich den Lebensunterhalt sichern?

Studenten und junge Leute sind die besten Personengruppen, die sich neuen Inhalten widmen und mit Elan versuchen, aus neuen Ideen Geld zu machen. Das ist eine sehr gute Einstellung, um sich neuen Herausforderungen zu stellen und positiv zu denken. Binäre Optionen sollten zuerst als kleines Taschengeld genutzt werden, um die anfänglichen Erfolge mit der Zeit zu steigern. Für den Start mit den digitalen Optionen ist es notwendig, dass ein wenig Hintergrundwissen vorhanden ist, um Erfolge erkennen zu können. Hierzu wird ein Broker benutzt, um sich ein Handelskonto erstellen zu können. Darüber hinaus ist eine Einzahlung von oft 100 Euro oder mehr notwendig, damit das Konto eröffnet werden kann. Zu Beginn wird ein Anfänger sich am besten mit einem Demokonto erste Schritte ermöglichen, um keine Verluste verspüren zu müssen.
Wer direkt mit Echtgeld anfängt und sein Geld ohne viel Erfahrung setzt, kann Gefahr laufen, dass er am Ende eine dicke Null auf dem Konto hat. Das ist natürlich am Anfang zu vermeiden. Es sind die erfahrenen Händler, die schon viele Monate mit den binären Optionen handeln, die durchaus mehrere hundert oder tausend Euro pro Monat an Gewinn machen. Es sollte nicht mit zu hohen Erwartungen an den Handel gegangen werden. Schließlich wird die Zeit zeigen, ob wirklich ein großer Erfolg bezüglich des Einkommens zu verzeichnen ist. Einige Anfänger entscheiden sich nämlich schon sehr schnell dafür, dass sie die Binären Optionen nicht mehr für sich nutzen möchten. Nicht alle Personen haben ausreichend Geduld und die Fähigkeit Kurse zu analysieren. Jedoch kann man dieses Talent mit der Zeit lernen und sich besondere Eigenschaften aneignen. Der Support der meisten Broker kann bei der Verwirklichung von entsprechenden Zielen helfen und mit Tipps und Tricks dem Händler zur Seite stehen.

Wie viel kann man mit Binären Optionen verdienen?

Grundsätzlich gibt es keine genaue Zahl, die genannt werden kann, wenn es um das monatliche Einkommen geht, das mit Binären Optionen verdient wird. Einige Händler, die schon viel Erfahrung aufweisen, Leben wirklich von dem monatlichen Einkommen, das sie von dem Handel ausgezahlt bekommen. Wer zu Beginn mit 100 Euro Einsatz bei einem Broker beginnt, muss mindestens einige Wochen warten, bis sich ein bestimmter Erfolg einstellen kann. Aufgrund des geringen Einsatzes ist es leider nicht möglich, innerhalb von einem Tag 100 Euro Gewinn zu machen. Das wäre eine direkte Verdopplung des Einsatzes. Einige Händler, die sehr viel riskieren und sich nicht nur auf die Analysen verlassen, werden durchaus in der Lage sein mit viel Risiko ihre kompletten ersten 100 Euro einzusetzen. Das hätte zur Folge, dass die 100 Euro sich entweder verdoppeln oder komplett verloren werden. Der Handel mit Binären Optionen ist jedoch kein Glücksspiel, sondern es handelt sich um hochwertige technische Analysen, die einem Einsatz vorausgehen müssen. Diese Erkenntnis müssen Anfänger erst einsehen. Das verlangt nach möglichen Tests, die zum Ausprobieren durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist ein Demokonto die beste Alternative, um Verluste zu vermeiden.
Zu Beginn des Handels kann leider nicht verlangt werden, dass ein monatliches Einkommen generiert werden kann. Wer das erste Mal mit Binären Optionen handelt, wird wahrscheinlich im besten Fall um die 100 Euro in der Woche machen. Dabei gilt, dass je höher der Einsatz ist und je höher das Kapital zu Beginn ausfällt, desto höher kann das Einkommen durch die Binären Optionen sein. Das verlangt natürlich nach einem Kapital, das mindestens bei 500 Euro liegt. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Broker, die von ihren Kunden eine Mindesteinzahlung von 500 Euro verlangen. Hier müssen die eigenen Verhältnisse vorab geklärt werden, ob diese Investition wirklich möglich ist.

Wie lebt es sich mit dem Gehalt?

Personen, die es geschafft haben, mit Binären Optionen den Lebensunterhalt zu sichern, haben es dennoch nicht leicht. Sie müssen mit der ständigen Angst leben, dass nicht ausreichend Gewinner durch die Optionen gemacht werden, um den nächsten Monat zu beginnen. Das hat zur Folge, dass vor allem Händler mit Familien sehr unter Druck stehen. Es müssen nämlich laufende Kosten bezahlt werden, wie die Miete, Versicherungen und auch Kindergarten. Wer seine Arbeit sogar gekündigt hat, muss mit diesem Gefühl der Unsicherheit leben. Der Lebensunterhalt kann jedoch mit sicheren Handelswegen und ausreichenden Analysen durchaus gesichert werden.
Alleinstehende Personen haben bessere Chancen, um mit dem Einkommen von Binären Optionen zu leben. Zumindest müssen sie sich nur um sich selbst kümmern und sind nicht verantwortlich für eine komplette Familie. Professionelle Händler, die in der Vergangenheit schon sehr hohe Gewinne erhalten haben und gut davon leben konnten, können diese Einkommensarten gerne für die Zukunft weiterführen. Jedoch muss sehr viel Erfahrung und auch Marktkenntnis vorhanden sein.

Zuverdienst neben dem Studium

Die binären Optionen haben sich in der Vergangenheit als durchaus interessant erwiesen, wenn es um einen kleinen Zuverdienst geht, der neben dem Studium benötigt wird. Studenten, die sich mit einem wirtschaftlichen Studium beschäftigen, werden die besten Voraussetzungen mitbringen, um sich mit Binären Optionen und dessen Analyse zu befassen. Aber auch Mathematik Studenten können mit den besten Voraussetzungen Analysen starten. Das hat zur Folge, dass ein gutes Einkommen erhalten werden kann. Dennoch darf ein Punkt nicht vergessen werden. Es handelt sich um die Versteuerung der Einnahmen.

Steuer nicht vergessen

Steuern müssen gezahlt werden, auch wenn es sich um nur geringe Beträge handelt, die über Binäre Optionen erhalten werden. Seit dem Jahr 2009 ist es notwendig, dass man alle Nebenverdienste, die börslich und außerbörslich verdient wurden, dem Staat angegeben werden. Eine Versteuerung ist notwendig, wenn ein Betrag über 801 Euro steigt. Dieser Betrag kann jährlich ohne Abzüge verdient werden. Ist der Betrag jedoch höher, muss dieser dem Staat angegeben werden. Eine Versteuerung ist dann fällig, um ungefähr ein Viertel des Gewinns Deutschland zu übergeben. Das gilt nicht nur für Studenten, sondern auch für alle anderen Personen, die einen Nebenverdienst über Aktien, Forex, und Binäre Optionen erhalten.Die Steuer muss immer am Ende des Jahres angegeben werden und verlangt auf diesem Weg über die Steuerabrechnung genaue Angaben. Es ist wichtig, dass besonders bei ausländischen Brokern die Abrechnung nicht vergessen wird, da diese durchaus oft unter den Tisch fallen mag. Auch wenn die Broker ihren Sitz im Ausland haben, kooperieren sie jedoch mit den inländischen Behörden in Deutschland und geben die Gewinne an, die von den Händlern innerhalb des Jahres gemacht wurden. Somit ist es leider nicht möglich, dass Steuern einfach in die eigene Tasche gesteckt werden. Die korrekte Angabe beim Staat ist notwendig, um zu sichern, dass man sich nicht strafbar macht.

Brokerempfehlung: Interactive Option

An dieser Stelle möchte ein Anbieter vorgestellt werden, der grundsätzlich sehr gute Konditionen für Kunden aufweist. Der Broker Interaktive Option ist ein bekanntes Unternehmen, das im Jahr 2005 gegründet wurde. Der Broker bietet sich an, dass damit hier mit Binären Optionen gehandelt werden kann. Er hat seinen Sitz auf der Insel Zypern und wird auch durch eine Finanzaufsicht reguliert. Das bedeutet, dass die Kunden keine Angst vor Betrügereien haben müssen, auch wenn der Anbieter nicht in Deutschland seinen Sitz hat. Die Besonderheiten bei dem Anbieter belaufen sich auf 255 Basiswerte und außerdem können Laufzeiten von einigen Sekunden über ein Jahr für sich genutzt werden. Das hat zur Folge, dass nicht nur ein schneller Einsatz und ein ebenso schneller Gewinn zu erhalten ist, sondern dass auch für ein ganzes Jahr eine sichere Rendite zu erwarten ist. Die minimale Summe für einen Handel beläuft sich auf einen Euro. Zusätzlich werden besonders viele Basiswerte von dem Anbieter aufgeführt. Kunden können das Pair Trading nutzen. Darüber hinaus gibt es ein Lernzentrum für Einsteiger, die gerne mehr über den Handel mit Binären Optionen erfahren möchten. Zusätzlich muss der gute Kundenservice erwähnt werden. Dieser steht seinen Kunden jederzeit zur Verfügung und kann nicht nur per E-Mail erreicht werden, sondern ist auch telefonisch erreichbar.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: