steigen weiter – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Gewinn Binäre Optionen – So schnell können Sie mit kleinen Investitionen Gewinne einfahren!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 17.03.2020

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Einfach in wenigen Minuten mehrere hundert Euro zu verdienen kann durchaus mit Binären Optionen verwirklicht werden. Es ist nicht ganz leicht, sich in die Binären Optionen einzulesen, da immer wieder unterschiedliche Strategien veröffentlicht werden, an die sich gehalten werden kann. Besonders aufgrund der vielen neuen Trader, die angeblich immer wieder mit unterschiedlichen neuartigen Analysen einen einfacheren Weg finden, um mit Binären Optionen zu handeln, kann sehr irritierend sein. Zuerst sollte verstanden werden, wie die Binären Optionen eigentlich gehalten sind, was sie beeinflusst und wie sie sich finanzieren. Schließlich haben viele Neutrader das Problem, dass sie annehmen, die Binären Optionen seien Betrug.

Um Betrug handelt es sich bei Binären Optionen nicht. Jedoch ist sicherzustellen, dass ein hochwertiger Broker genutzt wird, mit dem man sich in Sicherheit wiegen kann. Ein zuverlässiger Broker, der seine Kunden nicht ausnimmt und die Grafen zu seinen Gunsten verändert, ist die Bedingung für erfolgreiches Traden. Die Analysen zu verstehen und den Markt der Binären Optionen einzuschätzen, ist ein weiterer Schritt, der für den Erfolg verfolgt werden muss.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Wovon hängen sie ab?

Die Binären Optionen sind Finanzmarktprodukte, die in den meisten Fällen mit Glücksspiel verglichen werden. Jedoch haben sie sehr wenig damit zu tun. Die Binären Optionen können einen Gewinn mit sich bringen, wenn man eine Put- oder Call-Option setzt. Steigt ein Kurs, auf den man die Call Option gesetzt hat, erhält man einen Gewinn. Das Gleiche passiert bei einem fallenden Kurs, wenn mit Call gesetzt wird. Die Eigenschaften der Binären Optionen sind somit sehr weitreichend und ermöglichen einen schnellen Gewinn. Der Basiswert der Binären Optionen richtet sich nach der Nachfrage und nach dem Angebot. Der Erfolg hängt bei einem Trader somit nicht von dem Glück ab, sondern es geht um Werte, die einzuschätzen und zu analysieren sind.
Binäre Optionen sind an Angebot und Nachfrage gekoppelt. Das bedeutet, dass Preise steigen und sinken können. Binäre Optionen können unter anderem Rohstoffe und Indizes sein, die außerbörslich gehandelt werden. Die Optionen, die auch gerne als digitale Optionen bezeichnet werden, unterscheiden sich von den Aktien in der Hinsicht, dass sie nicht an ein Unternehmen oder gar großartig an Entscheidungen von Unternehmen gekoppelt sind. Das macht den Handel so einfach und unkompliziert, da sinkende und auch steigende Optionen zu handeln sind.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Binäre Optionen und ihre finanziellen Möglichkeiten

Wird mit Binären Optionen gehandelt, können Trader sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten für sich nutzen. Es ist nicht nur möglich, mit einem geringen Betrag in die Binären Optionen einzusteigen, sondern es kann zur gleichen Zeit ein hoher Betrag von mehr als 10 000 Euro eingezahlt werden. Einen entsprechend hohen Bonus versprechen die meisten Broker bei hohen Einzahlungssummen. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass jedoch der Bonus erst dann ausgezahlt werden kann, wenn das zusätzliche Guthaben zu einer bestimmten Zahl beim Broker gehandelt wurde. Die Finanzprodukte bieten sich an, um unter anderem schnell Geld zu machen, wenn ausreichend Wissen vorhanden ist. Sie können innerhalb einer Minute und auch innerhalb eines Tages gehandelt werden. Einige Positionen sind sogar noch länger zu handeln, was einem Aktienhandel gleichkommt.
Binäre Optionen können nicht verfallen, da sie dauerhaft auf der Welt gehandelt werden. Es stellt sich nur die Frage, wie hoch Angebot und Nachfrage nach bestimmten Ereignissen sind und der eigentliche Börsenablauf spielt für die Optionen keine wichtige Rolle.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Angebot und Nachfrage

Die Kurse der Binären Optionen werden over the counter gehandelt. Das bedeutet, dass sie nicht an der Börse vertreten werden. Der Broker, der für den Trader wichtig ist, wird als Vermittler zwischen dem Emittenten und dem Trader eintreten und er bietet auf seiner Plattform lediglich den Kauf und Verkauf der Optionen an. Es gibt, neben den außerbörslich gehandelten Binären Optionen, aber auch FROs, die jedoch nur an den US-Börsen vorzufinden sind. Der Broker ist lediglich als Vermittler vorhanden und setzt sich nicht direkt ein. Der Broker bietet den Kurs an, der auch im Original übermittelt bekommt. Kursmanipulationen könnten nicht nur strafbar sein, sondern wären direkt das Ende des Brokers. Allerdings ist ein mangelhafter Datenfeed durchaus möglich, sodass eine Differenz zwischen dem gebuchten und dem ausgeführten Preis vorgefunden werden kann. Eine kleine Differenz wäre jedoch weniger entscheidend.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So finanzieren sich Broker

Bei Online Brokern ist es ein wenig anders. Sie sind der Vermittler und vermitteln zwischen dem Händler, also dem Mitglied des Brokers und dem Marktteilnehmer. Die Broker finanzieren sich mithilfe der unterschiedlichen Gewinnspannen, die den Tradern als Abzug vorgelegt werden. Die meisten Broker weisen im Internet darauf hin, dass unter anderem bis zu 89 Prozent Rendite von einem Trade erhalten wird. Das bedeutet, dass der Broker Geld verdient, wenn der Trader richtig liegt. Somit wäre es in diesem Fall ein Gewinn von 11 Prozent des Einsatzes. Einige Broker können nur mit einer Rendite von 65 Prozent dienen, was bedeuten würde, dass sich der Broker ganze 35 Prozent einstecken könnte.
Broker verdienen in der Regel nicht an dem Verlust eines Kunden. Wäre das der Fall, läge dem Broker nicht so viel daran, seinen Trader zu schulen und ihm ausreichend Lernmaterial zur Verfügung zu stellen. Die zahlreichen Serviceangebote reichen unter anderem von Videomaterialien, E-Books und sogar bis zu Telefongesprächen, die aufklärend sind und wie Beratungen angeboten werden. Hier ist zu erkennen, dass der Anbieter grundsätzlich unterschiedliche Leistungen aufweist und somit sicherstellen möchte, dass der Trader in guten Händen ist und immer weiter mit dem Broker kooperiert.

Maximaler Verdienst

Binäre Optionen können einen maximalen Gewinn anbieten, wenn bis zu 89 Prozent der Rendite an die Kunden ausgezahlt werden. Die Binären Optionen finanzieren sich, wie bereits erwähnt wurde, durch Angebot und Nachfrage. Die Kosten für die Trader, die durch einen Trade viel Geld gewinnen können, erhalten sie vorerst von dem Broker, der die Mitglieder auszahlen muss. Das Geld für den Trade, das gewonnen wurde, bekommt der Broker von dem Marktteilnehmer, die für den Handel mit den Kursen zuständig sind. Der Broker schenkt dem Trader nichts. Er versucht nur, den Trader auf den richtigen Weg zu bringen, um sicherstellen zu können, dass auch in der Zukunft weiterhin gute Gewinne gemacht werden können, damit sich finanziert werden kann.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Brokerempfehlung

Ein sehr guter Broker, der in der Vergangenheit immer wieder aufgefallen ist, ist der Broker BDSwiss. Dieser Anbieter ist zwar erst seit 2020 auf dem Markt, kann jedoch schon eine sehr große Fangemeinde aufweisen. Zahlreiche Trader haben sich bei dem Anbieter angemeldet. Händler, die in Deutschland leben, können sich durch den BDSwiss Kundenservice in Frankfurt am Main beruhigen. Hierdurch besteht die Möglichkeit den deutschsprachigen Support dauerhaft zu nutzen, um darüber hinaus zu sichern, dass nicht nur eine gute Betreuung angeboten wird, sondern auch ein hochwertiger Kundenservice mit Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten werden können. Ein Konto kann bei dem Broker schon für 100 Euro eröffnet werden.
Die Renditen sind sehr hoch bei BDSwiss. Es können Renditen von bis zu 500 Prozent gesichert werden. Der maximale Hebel liegt bei 1:400. Darüber hinaus können nicht nur Rohstoffe gehandelt werden, sondern auch Devisen, Aktien, Indizes. Darüber hinaus ist eine hohe Verlustabsicherung vorhanden, die bis zu 80 Prozent umfasst. Eine geringe Mindesthandelssumme von 5 Euro pro Trade ist zusätzlich gegeben, die den Kunden ein sicheres Gefühl vermittelt. Die Laufzeiten bei dem Broker umfassen 30 Minuten und 12 Stunden. Aber auch kürzere Trades können grundsätzlich durchgeführt werden, damit gesichert werden kann, dass auch bei Shorttrades Gewinne verbucht werden. Mobil-Trading ist bei dem Broker möglich und sichert den Handel von unterwegs.

BDSwiss bietet ein großes Forex- und CFD Handelsangebot

Sehr interessant ist vor allem die hohe Gewinnmöglichkeit und die umfangreiche Kontrolle beim Broker. Es kann schon mit einem Mindesteinsatz von 5 Euro begonnen werden, einen Trade abzuschließen. Eine Verlustabsicherung von 10 Prozent ist zusätzlich vorhanden und kann dazu genutzt werden, um sein Guthaben zu sichern. Oft kommt es nämlich vor, dass Händler Investitionen begrenzen und befürchten, zu viel zu verlieren. Die mögliche Investition ist pro Händler auf 1500 Euro begrenzt, was bedeutet, dass kein höherer Einsatz möglich wäre.

Jetzt weiter zum Broker BDSwiss Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

(CFD Service – 84,1% verlieren Geld)

Experten-Tipp:

Der Handel mit Binären Optionen ist ein Geschäft, in dem hohe Gewinne möglich sind. Dafür brauchen aber auch Einsteiger schon ein gutes Händchen und sollten sich über die Marktlage informieren.

Der binäre Optionen Broker Test von OnlineBroker.net sieht mehr

Die Redaktion von OnlineBroker.net hat alle wichtigen binäre Optionen Broker auf dem deutschen und internationalen Markt in Augenschein genommen. Alle wichtigen Ergebnisse und Informationen zu den Vergleichen haben wir für Sie übersichtlich aufbereitet. Dabei geht der binäre Optionen Broker Vergleich über eine simple Gegenüberstellung von Renditen hinaus und durchleuchtet das komplette Angebot der Broker. Dazu gehören etwa die Anzahl der handelbaren Basiswerte, die Handelsplattform, der Support, mögliche Kosten, Schulungsangebot und Demokonto. So bietet sich Tradern eine Basis, auf der Sie den perfekten binäre Optionen Broker finden können.

Neuerungen ab dem 02.07.2020

Binäre Optionen werden bis auf Weiteres nicht mehr bei Brokern angeboten. Eine interessante Alternative sind allerdings klassische Optionen, die nicht nur kostengünstig sind, sondern auch auf zahlreiche Basiswerte von Aktien über Rohstoffe bis Indizes angeboten werden. Viele Broker bieten hinsichtlich der verfügbaren Basiswerte eine große Auswahl an. Wie auch bei anderen Finanzderivaten hängt der Wert einer Option immer vom zugrundeliegenden Basiswert ab.

Da die Funktionsweise von Optionen leicht verständlich ist, wird vielen Tradern der Wechsel von binären auf klassische Optionen leicht fallen. Wer bereits über Erfahrung im Handel mit Binären Optionen verfügt, kann dieses Wissen auch im Handel mit Optionen für sich nutzen. Die klassischen Optionen lassen sich mit zahlreichen Strategien handeln und sind für unterschiedliche Trader-Typen geeignet. Sinnvoll kann es dennoch sein, den Optionshandel zunächst über ein Demokonto, dass viele Broker anbieten, zu testen.

Ein Pluspunkt von Optionen ist sicher, dass Trader mit diesen ebenso wie mit Binären Optionen auf steigende und fallende Kurse eines Basiswerts setzen können. Wenn man davon ausgeht, dass der Kurs eines Basiswerts steigen wird, geht man eine Long-Position ein. Trader, die von fallenden Kursen ausgehen, entscheiden sich für eine Short-Position. Beim Handel mit Optionen können zudem Hebel genutzt werden. Diese haben den Vorteil, dass Trader im Optionenshandel schon mit geringem Kapitaleinsatz große Summen bewegen können.

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter

Seinen Sitz hat der Broker – wie viele andere Konkurrenten auch – in Zypern. Weil der Mittelmeerstaat Mitglied der EU ist, gelten hier dieselben Gesetze, an die sich auch deutsche Finanzdienstleister halten müssen. Für die Regulierung und Überwachung sorgt mit der zypriotischen CySEC eine Behörde, die in Fachkreisen als äußerst strikt gilt. Schon dieses Grundgerüst weiß zu überzeugen und sorgt dafür, dass sich Trader auf ein Höchstmaß an Sicherheit verlassen können.

Doch für die Eröffnung eines Kontos spricht nicht nur die Regulierung, sondern insbesondere die hohe Rendite von bis zu 90 Prozent, die bei jeder Positionseröffnung erwirtschaftet werden kann. Andere Broker bieten teilweise Gewinne, die um 10 Prozent geringer ausfallen – auf Jahr gesehen macht das schnell einige hundert oder gar tausend Euro aus.

Call- und Put-Optionen bei IQ Option handeln

Überzeugendes Rundum-Paket

Dazu kommt, dass Trader beim Handel eine sehr hohe Auswahl haben. Es kann derzeit aus über 100 Basiswerten aus unterschiedlichsten Assetklassen gewählt werden. So lassen sich komplexe Strategien erstellen, die Wechselwirkungen verschiedener Underlyings berücksichtigen. Zudem kann in besonders volatilen Marktphasen – etwa auf dem Rohstoffmarkt – auf einen anderen Markt ausgewichen werden.

Abgerundet wird das Angebot von IQ Option durch ausgezeichneten Service. Als eines der wenigen Unternehmen stellt der Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, über das der Handel kostenlos, unverbindlich und zeitlich unbegrenzt getestet werden kann. Wer nach seiner persönlichen Testphase wider Erwarten nicht von IQ Option überzeugt sein sollte, kann den Broker somit unkompliziert wechseln.

Checkliste für die Wahl des richtigen binäre Optionen Brokers

Die Empfehlung des Handelskontos von IQ Option gilt natürlich nicht für alle Trader, denn jeder Anleger hat persönliche Vorlieben und Bedürfnisse, die bei einem Vergleich berücksichtigt werden müssen. Allerdings ist es dabei wichtig, grundlegende Faktoren in den Vergleich einzubeziehen, die im Folgenden detaillierter erläutert werden sollen:

Rendite beim Trading

Beim Handel mit binären Optionen bestimmt nicht nur der Markt über die Höhe der Rendite, sondern auch der eigene Broker. Dabei gilt für Trader: Je höher der Maximalwert ausfällt, desto besser ist das Unternehmen einzustufen. Gute Unternehmen wie etwa IQ Option oder BDSwiss ermöglichen Renditen, die nahe an der 90-Proent-Grenze oder sogar knapp darüber liegen. Kosten fallen beim Handel allerdings nicht an und müssen folglich nicht berücksichtigt werden.

Anzahl und Art der Basiswerte

Auch beim Handel mit binären Optionen gilt: Diversifikation führt langfristig zum Erfolg und ist ein essentieller Bestandteil einer jeden Handelsstrategie. Möglich ist die breite Streuung des Kapitals aber nur, wenn beim Broker viele Basiswerte zur Verfügung stehen. „Viel“ meint beim Handel mit binären Optionen mehr als mindestens 50, besser 100 Werte. Wichtig ist dabei auch, dass die Underlyings aus unterschiedlichen Assetklassen (Aktien, Anleihen, Rohstoffe, ETFs, Währungen) stammen.

Welche Optionsarten stehen zur Verfügung?

Mittlerweile können Trader nicht mehr nur mit klassischen Put- und Call-Optionen handeln. Darüber hinaus ist es möglich, weitere Optionsarten zu verwenden, die für Flexibilität und noch bessere Renditechancen sorgen. Hierzu zählen etwa Ladder, Pair, Hi-Lo oder Target.

Risikomanagement

Ist die Option erst erstellt, haben Trader kaum noch eine Möglichkeit zum manuellen Eingriff. Ausnahme: Der Broker ermöglicht Rollover (Verlängerung der Laufzeit) oder Early Closure (vorzeitiger Verkauf einer Position). In diesen beiden Fällen hat der Trader eine effektive Möglichkeit zum Risikomanagement, die langfristig zu mehr Rendite führt.

Welche Handelsplattform wird angeboten?

Der Handel an sich läuft bei jedem Broker über eine Handelsplattform ab. Allerdings unterscheiden sich die Modelle teils stark voneinander. So gibt es einige Software-Lösungen, die nur ein Grundgerüst zur Verfügung stellen. Andere wiederum sind mit zahlreichen Möglichkeiten zur Technischen Analyse, individuell anpassbaren Charts oder weiteren Tools ausgestattet. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass es eine mobile App gibt. Denn immer mehr Trader wollen die Märkte praktisch rund um die Uhr im Auge behalten und auch von unterwegs aus aktiv handeln können.

Verfügbarkeit eines Demokontos

Schon seit Jahren sind CFD-Händler deutlich im Vorteil, wenn es um Demokonten geht. Im binäre Optionen Bereich sind die kostenlosen und sehr nützlichen Testversionen hingegen wenig stark verbreitet. Selbst wenn Demokonten angeboten werden, sind diese meist mit einer Laufzeitbeschränkung ausgestattet. Diese schränkt den Trader ein und bietet wenig Möglichkeiten zu wirklich umfangreichen Tests des Brokers bzw. des Handels an sich.

Schulungsangebot

Nur wer sich langfristig fortbildet, kann dauerhaft an den Märkten bestehen und irgendwann vielleicht sogar nur vom Handel leben. Gerade große Broker bringen viel Erfahrung und eine gewisse Finanzkraft mit, durch die ein breites Schulungsangebot erstellt werden kann.

Service & Support

Binäre Optionen sind einfach zu verstehen und auch die zugehörigen Handelsplattformen sind praktisch selbsterklärend. Dennoch kann es – etwa bei der Ein- oder Auszahlung – durchaus zu Fragen kommen. In diesem Fall ist es hilfreich, wenn der Broker zumindest per E-Mail, besser auch über Livechat und Telefon erreichbar ist. Sofern es sich um einen internationalen Broker handelt, ist zudem auf die Verfügbarkeit des Supports in deutscher Sprache zu achten.

Sicherheit & Regulierung

Es gilt der Grundsatz: Nur Broker mit EU-Regulierung sind vertrauenswürdig. Denn innerhalb des Wirtschaftsraums gelten einheitliche Gesetze, egal ob der Finanzdienstleister seinen Sitz auf Zypern oder in Berlin hat.

Neukundenangebote

In dieser Checkliste werden Neukundenagebote bewusst als letztes aufgeführt. Denn diese sollten niemals den Hauptausschlag für die Eröffnung eines Kontos geben, sondern nur bei „Gleichstand“ zweier Broker das Zünglein an der Waage. Wichtig: Zypriotische Broker wie etwa unser Testsieger IQ Option dürfen mittlerweile keine Boni mehr anbieten. Einige unseriöse Finanzdienstleister hatten mit allzu waghalsigen Versprechen geworben, die Bonuszahlungen aber an strikte Bedingungen geknüpft und Kunden somit nur gelockt. Dies hat die zypriotische CySEC jetzt vollständig verboten.

Zielgruppe von binären Optionen

Binäre Optionen sind spekulative Finanzprodukte, die für den kurzfristigen Handel entwickelt worden sind. Insofern eignen sie sich ausdrücklich nicht, um langfristige sichere Erträge zu erwirtschaften. Vielmehr geht es darum, unter recht hohem Druck gute Entscheidungen zu treffen und die Märkte genau zu analysieren. Wer sich nur einmal in der Woche mit seinen Finanzen beschäftigen möchte, sollte daher nicht mit binären Optionen traden.

Wer sich für den Handel entscheidet, sollte hierfür nur solches Geld nutzen, das nicht für den Lebensunterhalt benötigt wird. Denn selbst Top-Trader verlieren an einigen Tagen Kapital, wenn sich die Märkte etwa besonders volatil entwickeln. Zwar kann dieses Kapital in der Regel schnell wieder erwirtschaftet werden, jedoch fehlt es erstmal in der Haushaltskasse. Wie sieht der „optimale“ binäre Optionen Trader also aus?

  • Durchschnittliches bis hohes Einkommen
  • Einige finanzielle Reserven wurden bereits aufgebaut
  • Am Monatsende ist ein zumindest dreistelliger Betrag „über“
  • Es wurden bereits erste Erfahrungen mit anderen Finanzprodukten (Aktien, Fonds, Anleihen) gemacht
  • Der Anleger möchte sich recht intensiv mit den Märkten beschäftigen

Natürlich ist dies nur ein Muster, das allerdings verdeutlichen soll, wo die Risiken des Handels liegen. Doch bei allen Hinweisen auf Verlustgefahren sollten Anleger berücksichtigen, dass binäre Optionen – bei richtiger Anwendung – extrem hohe Renditen erwirtschaften können. Zudem ist der Verlust immer auf das eingesetzte Kapital begrenzt. Anders als etwa beim CFD-Trading existiert keine Nachschusspflicht.

Bei IQ Option kann der Handel im Vorfeld mittels Demokonto getestet werden

Marktüberblick und -ausblick: Wachsende Begeisterung, aber immer noch eine Nische

Offiziell reguliert sind binäre Optionen erst seit dem Jahr 2008, als die US-Finanzaufsicht einen Platz an den regulären Börsen für das Finanzprodukt schuf. Seitdem ist der Handel auch für private Anleger möglich, ohne dabei Angst vor unseriösen Brokern oder gar Manipulationen haben zu müssen. Wirklich bekannt ist das Trading jedoch gerade in Deutschland immer noch nicht. Denn das deutsche Verhalten im Hinblick auf die Finanzmärkte ist international fast einmalig:

  • Deutsche bevorzugen Anlagen mit festgelegten Renditen, die absolut sicher sind. Beispielsweise werden Staatsanleihen, Festgelder oder besondere sichere Unternehmensanleihen erworben.
  • Das Resultat: Jährlich erwirtschaften die Deutschen mehrere Milliarden Euro weniger an Rendite als etwa Anleger aus den USA. Denn auf lange Sicht sind gerade breit gestreute Aktieninvestments sehr sicher.
  • Der vergleichsweise risikoreiche Handel mit binären Optionen, der allerdings auch hohe Renditechancen bietet, wird kaum genutzt.

Doch nur weil wenige Anleger binäre Optionen nutzen, bedeutet das nicht, dass generell vom Finanzprodukt abzuraten ist. Wie bereits hinlänglich erklärt worden ist, bieten binäre Optionen starke Renditechancen und die Möglichkeit, sich intensiv mit den Märkten auseinanderzusetzen.

IQ Option hält viele Lernmöglichkeiten für den CFD-Handel bereit

Der Markt an binäre Optionen Brokern ist übersättigt

Deutlich anders sieht es hingegen im Hinblick auf andere EU-Staaten aus. Gerade in Großbritannien, aber auch in Frankreich oder den Niederlanden erfreuen sich binäre Optionen großer Beliebtheit. Infolge dessen kam es zu einem regelrechten Boom in der Branche, so dass Trader heute auf zahlreiche Broker zurückgreifen können. Die Vorteile:

  • Rendite: Durch den Konkurrenzkampf versuchen die Broker ständig, die maximal mögliche Rendite für ihre Kunden zu erhöhen. Vor einigen Jahren boten Top-Unternehmen noch Werte von knapp unter 80 Prozent an, heute würden Broker damit maximal im Mittelfeld landen können.
  • Basiswerte: Selbiges gilt praktisch für den Faktor der Basiswerte. Denn fast alle großen Broker möchten sich durch eine Erhöhung der Anzahl der handelbaren Underlyings von Konkurrenten absetzen. So bieten sich für Anleger regelmäßig neue Renditechancen auf Märkten, die bis dato nicht zugänglich waren.
  • Service & Support: Auch im Service-Bereich hat sich seit der Regulierung des Finanzprodukts viel getan. Gab es vor über 10 Jahren doch sogar zu Manipulationsversuchen durch die Broker, sind die Unternehmen heute serviceorientierter als so manche Bank. Fast immer haben Trader Zugriff auf umfangreiche Kontaktmöglichkeiten und ein interaktives Schulungsangebot. Große Unternehmen bieten teilweise tägliche Seminare an, im Rahmen derer neue Handelsstrategien oder aktuelle Markttrends näher beleuchtet werden.

Rein auf den deutschen Markt bezogen sind binäre Optionen also vergleichsweise wenig verbreitet. International erfreut sich das Finanzprodukt allerdings einer stark wachsenden Beliebtheit, die unter anderem in einer Steigerung der Renditen deutlich wird. Auch für die kommenden Jahre wird dem Handel ein gutes Wachstumspotential bescheinigt, das sich letztlich positiv auf die Handelsangebote auswirken wird.

Bester Binäre Optionen Broker im Test 2020 – Führen Sie in 3 einfachen Schritten einen Vergleich durch oder wählen Sie direkt unseren Testsieger

Den einen besten Broker auf dem Markt gibt es wohl nicht, denn die Binäre Optionen Märkte sind jeder auf seine Weise einzigartig und dementsprechend auch die Broker. Dennoch zeigt sich, dass einige Anbieter beim Binäre Optionen-Handel besonders beliebt sind, was man auch immer wieder bei Online Broker Vergleichen oder Tests erkennen kann. Natürlich hat jeder Broker Vorteile, doch auch Nachteile gibt es je nach Vorliebe der Anleger. Nichts ersetzt die eigene Suche nach dem passenden Partner unter der Fragestellung, welche Eigenschaften ein Anbieter als bester binäre Optionen Broker mitbringen sollte. Allerdings sollte man nicht unbedingt unvoreingenommen vorgehen oder sich von großen Versprechen in der Werbung blenden lassen. Schließlich müssen alle Anforderungen, die man persönlich hat, auch eingehalten werden.
Zum Broker IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bester binäre Optionen Broker im Überblick

  • Entscheidung hierüber muss immer individuell getroffen werden
  • Grundlegende Aspekte wie Sicherheit, Regulierung, Produktangebot und Kosten aber immer wichtig
  • Dazu spezifische Kriterien, die nur beim Handel mit binären Optionen wichtig sind
  • Vergleich von Brokern unerlässlich
  • IQ Option zählt zu den besten binäre Optionen Brokern

Handel mit binären Optionen – eine Kurzeinführung

Bevor sich Trader mit der Wahl des besten binäre Optionen Brokers beschäftigen, sollten sie sich aktiv mit den Chancen und Risiken von binären Optionen auseinandersetzen. Optionen beziehen sich grundsätzlich auf die Entwicklung eines Basiswerts. Dabei kann es sich um

handeln. Mittels einer binären Option kann sowohl auf den Anstieg als auch auf den Fall des Kurses eines Basiswertes gesetzt werden. Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Arten, um mit binären Optionen zu handeln. Diese lassen sich in Knock-In und Knock-Out unterteilen.

Knock-In

Optionsart Bedingung für Gewinn Der Kurs des Basiswerts soll:
Call Der Basiswert muss auf oder über einer Schwelle notieren und diese durchbrechen Steigen
Put Der Basis muss auf oder unter einer Schwelle notieren und diese durchbrechen Fallen

Knock-Out

Optionsart Bedingung für den Gewinn Der Kurs des Basiswerts soll:
Call Der Basiswert muss weiterhin über einer Schwelle notieren Steigen oder stagnieren
Put Der Basiswert muss weiterhin unter einer Schwelle notieren Fallen oder stagnieren
Range Der Basiswert muss weiterhin innerhalb von Put- und Call-Schwelle notieren (nahezu) stagnieren

Ein Broker-Vergleich ist ratsam

Am besten eignen sich wertfreie Vergleiche, die alle positiven oder negativen Aspekte ansprechen und aufdecken. So hat man schon einmal konkrete Anhaltspunkte für die eigene Auswahl und kann eher entscheiden, wer als bester Binäre Optionen Broker infrage kommt.
In den letzten Monaten hat sich der Broker IQ Option auf dem Markt einen sehr guten Namen erarbeitet. Auch in diversen Tests konnte der noch junge Anbieter bestehen und sogar zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen. Die Erfahrungsberichte vieler Trader bestätigen, dass der Anbieter tatsächlich als bester binäre Optionen Broker aus einem Test hervorgehen kann.

In den IQ Option Tradingwettbewerben neue Erfahrungen sammeln. Es gelten die AGB des Brokers.

Grundsätzlich kann ein Vergleich in 3 einfachen Schritten durchgeführt werden:

  1. Trading-Profil erstellen
    Die Grundlage für den Vergleich sollten immer die eigenen Handelsgewohnheiten bilden. Dazu müssen Trader ihr monatliches Handelsvolumen, die Anzahl der durchgeführten Trades und das Volumen pro Trade einschätzen. Hierzu eignen sich vor allem Vergangenheitswerte, um Zukunftsprognosen zu erstellen. Wer sich unschlüssig ist, wie viel in Zukunft gehandelt wird, sollte ein kostenloses Demokonto unter realistischen Bedingungen nutzen.
  2. Kostenvergleich
    Auf Basis des Trading-Profils können dann die Kosten bei verschiedenen Brokern miteinander verglichen werden. Dazu nutzen Anleger einfach einen Vergleichsrechner im Netz. Diese analysiert das Trading-Profil automatisch und listet die Broker dann in absteigender Reihenfolge auf.
  3. Weiche Faktoren beachten
    Die Kosten allein entscheiden noch nicht darüber, welcher Broker der beste für binäre Optionen ist. Auch auf weichere Faktoren wie das Produktangebot, die Servicequalität, verfügbare Orderarten oder die eingesetzte Handelssoftware sollte Wert gelegt werden. Zudem achten Trader auf den Firmensitz und die damit verbundene Regulierung des Brokers. Der beste binäre Optionen Broker wird kaum auf den Cayman Islands sitzen.

Bester binäre Optionen Broker – auf diese Aspekte kommt es an

Gute Broker für binäre Optionen unterscheiden sich kaum von Anbietern für den Handel von Aktien. Grundsätzlich sollten bei beiden Unternehmen auf folgende Aspekte geachtet werden:

  • Kosten
    Generell ist der Handel mit binären Optionen natürlich kostenfrei möglich. Auch für die Eröffnung des Kontos und dessen Führung dürfen keine Gebühren entstehen. Teuer kann es bei einigen Brokern aber im Hinblick auf Ein- und Auszahlungen werden. Manche Unternehmen verlangen hierfür Gebühren zwischen 10 und 50 Euro, was einen Großteil des Gewinns ausmachen kann.
  • Produktangebot
    Im Bereich des Produktangebots sollten Trader darauf achten, welche Arten von binären Optionen gehandelt werden können. Klassische Put- und Call-Optionen gibt es zwar bei allen Brokern, das gilt aber nicht für spezielle Varianten. Dazu zählen etwas das Pair-Trading, Ladder-Optionen oder Turobooptionen.
  • Servicequalität
    Natürlich findet bei Brokern für binäre Optionen keine klassische Anlageberatung statt. Die Servicequalität ist dennoch wichtig und betrifft vor allem den Support. Mitarbeiter des Unternehmens sollten nach Möglichkeit rund um die Uhr erreichbar sein. Zudem ist es hilfreich, wenn der Broker seinen Tradern ein qualitativ hochwertiges Schulungsangebot zur Verfügung stellt.
  • Handelsplattform
    Die Handelsplattform ist ein zentraler Bestandteil des Brokerage-Angebots. Schließlich wird der Trader über die Software alle künftigen Handelspositionen eröffnen, analysieren und schließen. Entsprechend sollte die Plattform möglichst stabil laufen und einfach zu bedienen sein. Je nach eigenen Vorstellungen achten Trader außerdem darauf, ob der Broker Möglichkeiten zur Chartanalyse zur Verfügung stellt und wie umfangreich diese sind.
  • Leistungen
    In den Bereich der Leistungen fällt vor allem die maximale Rendite, die Trader bei ihrem Broker erzielen können. Zwischen 80 und 85 Prozent sind bei den Marktführern in der Branche möglich. Hier gilt natürlich immer: je höher, desto besser.
  • Boni und Zusatzfeatures
    Der Bonus (gibt es mittlerweile nicht mehr) diente als letzte Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Brokers, sollte aber nie das Hauptkriterium sein. Schließlich wird der Trader nicht nur einige Tage oder Wochen beim Broker handeln, sondern wahrscheinlich mehrere Jahre.

Zum Broker IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten
Da der Handel mit binären Optionen aber einige Besonderheiten aufweist, müssen zusätzliche Faktoren hinzugezogen werden.

  • Mindesthandelssumme:
    Teilweise bieten Broker die Möglichkeit an, Trades schon ab einem Euro durchzuführen. Bei anderen Anbietern ist hingegen eine Mindesthandelssumme von 25 Euro Standard. Je nach persönlichem Trading-Profil muss das unbedingt einkalkuliert werden. Gerade wenn viele Positionen gehandelt werden sollen, fällt die Mindesthandelssumme stark ins Gewicht.
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte:
    Grundsätzlich ist die Anzahl der verfügbaren Assets mit dem Produktangebot von herkömmlichen Brokern gleichzusetzen. Allerdings bieten herkömmliche Unternehmen meist mehrere tausend Finanzprodukte an – das ist im Bereich der binären Optionen nicht möglich. Selbst renommierte Broker wie BDSwiss können nur knapp unter 200 Basiswerte zur Verfügung stellen. Bei der Auswahl des besten binäre Optionen Brokers muss diesem Bereich daher besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Händler sollten sich permanent weiterbilden.

  • Defizitabsicherung:
    Grundsätzlich gilt, dass eingesetztes Kapital komplett verloren ist, wenn sich ein Basiswert nicht wie gewünscht entwickelt. Einige Broker bieten Kunden allerdings eine Defizitabsicherung an. Zwischen 5 und 20 % des investierten Geldes können so auch im Fall von Einbußen rückerstattet werden. Gleichzeitig sinkt dadurch die maximal mögliche Rendite* – schließlich verlangen die Broker ein kleines Entgelt für den Service. Trotzdem ist die Absicherung für Trader eine zusätzliche und teilweise sehr nützliche Option.
  • Maximale Rendite:
    Ist eine binäre Option im Geld, erhalten Trader direkt ihre Rendite ausgezahlt. Je nach Broker liegt diese zwischen 80 und 90 %. Auf den ersten Blick mag dieser Unterschied gering erscheinen. Wenn allerdings viele Optionen gehandelt werden, entsteht schnell eine Differenz von mehreren tausend Euro.

Bester Binäre Optionen Broker – IQ Option

Der Broker IQ Option ist CySEC reguliert und bietet seinen Kunden einen deutschsprachigen Support. Das ist insofern vorteilhaft, das es für deutsche Kunden hier keine sprachlichen Barrieren gibt. Wer sich bei IQ Option registriert, muss für den BO-Handel keine zusätzliche Software downloaden, sondern kann auf die webbasierte Software nutzen. Bei umserem Test konnten wir festellen, das der Broker hier auf eine eigene Softwarelösung setzt, welche speziell auf den Handel mit Binären Optionen hin ausgerichtet ist.

Umfangreiches Angebot bei IQ Option

Derzeit bietet IQ Option den Tradern zahlreiche handelbare Basiswerte an. Ob 60-Sekunden-Handel, 5 Minuten- oder 15 Minuten-Handel – die Auswahl ist groß. Damit bietet der Betreiber also genau das, was ein Bester binäre Optionen Broker aus Sicht vieler Anleger seinen Kunden bieten sollte. Natürlich sind auch Call/Put und Turbo-Optionen durchführbar. Man wirbt mit einer Rendite von bis zu 92 %, was schon sehr beachtlich ist. Zum Angebot gehört auch ein gebührenfreies und zeitlich unbeschränktes Demokonto. Dafür wird nicht einmal ein Echtgeldkonto benötigt.

Das Angebot des Brokers über ein Demokonto kennenlernen.

Vorteilhaft bei dem Broker IQ Option ist, dass kein überhöhter Mindestbeitrag für die Einzahlung gefordert wird. So sind es hier lediglich 10 Euro (USD/GBP), die man für das Traden auf sein Echtgeld-Konto überweisen muss. Die Einzahlungen können im Übrigen mittels Kreditkarte, Überweisung oder über den Dienstleister Skrill (früher: Moneybookers) getätigt werden. Anleger sollten hierbitte vor der Kontoeröffnung zunächst die aktuelle Gebührenübersicht beachten.

Kontoeröffnung beim Testsieger – Trading in 4 Schritten starten

Welcher der beste binäre Optionen Broker für alle Trader ist, kann nicht beurteilt werden. Der Testsieger ist aber zweifelsohne einer der Marktführer – und das aus gutem Grund. Auch die Eröffnung eines Kontos ist denkbar einfach und erfolgt in 4 unkomplizierten Schritten.

  1. Der Broker stellt Neukunden ein übersichtliches Anmeldeformular zur Verfügung. Trader müssen grundlegende Angaben zu ihrer Person machen und eine Telefonnummer hinterlegen. Zusätzlich werden die bevorzugte Währung und das aktuelle Aufenthaltsland gewählt. Anschließend senden Trader das Formular bequem per Mausklick an den Broker.

Offizieller Partner von Aston Martin: IQ Option.

  1. Zusätzlich muss im weiteren Verlauf der Anmeldung ein Nachweis des Wohnsitzes eingereicht werden. Dazu legen Trader einen gültigen Meldezettel oder eine Rechnung (Strom, Gas oder Miete) vor, die nicht älter als 3 Monate ist. Zusätzlich muss eine Kopie des Personalausweises eingescannt und an den Broker übermittelt werden. Die Maßnahmen dienen der Prävention von Geldwäsche und sind für Broker in der EU verpflichtend.
  2. Im dritten Schritt kann dann eine Einzahlung auf das Konto vorgenommen werden. Diese erfolgt entweder per Kreditkarte, Banküberweisung oder über diverse E-Cash Anbieter. Egal welche Methode genutzt wird, das Kapital steht Tradern umgehend zur Verfügung.
  3. Da das Geld sofort auf dem Handelskonto ist, können Anleger direkt mit binären Optionen handeln.

5 Tipps zum Handel mit binären Optionen

Nicht nur die Wahl des Brokers für binäre Optionen ist für den Trading-Erfolg von zentraler Bedeutung. Auch der Handel selbst sollte immer gewissenhaft und strukturiert durchgeführt werden.

  1. Diversifikation
    Auch beim Handel mit binären Optionen gilt, dass das Kapital möglichst breit gestreut werden sollte. Zwar sind binäre Optionen äußerst kurzfristig angelegt, doch können Trader ihr Portfolio problemlos diversifizieren. Führende Anbieter ermöglichen es etwa, auf unterschiedliche Anlageklassen wie Rohstoffe, Indizes, Aktien oder Währungen zu setzen. Auch innerhalb der Anlageklassen kann auf verschiedenen Märkten gehandelt werden.
  2. Kein Roulette spielen
    In der Theorie kann beim Handel mit binären Optionen nur auf „Rot oder Schwarz“ gesetzt werden. Mit Glück haben die Anlagen allerdings nicht viel zu tun. Nur Trader, die sich wirklich ausgiebig und detailliert mit den Märkten beschäftigen, sollten mit binären Optionen handeln. Vor allem Einsteiger sollten sich daher vorher intensiv mit dem Binäre Optionen handeln Lernen beschäftigen Alle nehmen von der Idee des schnellen Reichtums besser Abstand. Als hilfreich haben sich auch hier Ratgeber wie der Artikel zu den 10 Regeln von Den Zager erwiesen.
  3. Erfolgreiche Börsenstrategien nutzen und entwickeln
    Der Handel sollte nach eine übergeordneten System durchgeführt werden. Auch Anfänger können dabei auf bewährte und einfache Strategien zurückgreifen. Zu Beginn eignen sich etwa vor allem der Bollinger Bands oder die Trendfolgestrategie. Im Laufe der Zeit kann dann eine eigene Strategie entwickelt werden, die langfristig zum Erfolg führt.
  4. Stetige Analyse
    Nach dem Handelsschluss sollten alle durchgeführten Trades analysiert werden – auch die Gewinnpositionen. Nur durch konsequentes Reflektieren kann der Handel mit binären Optionen gute Renditen erzielen.
  5. Maximale Handelssumme pro Trade festlegen
    Auch wenn Trader überzeugt davon sind, dass eine bestimmte Position im Geld landen wird, sollten maximal 5 % des verfügbaren Kapitals pro einzelnem Trade ausgegeben werden. Das Risiko, dass sich Positionen gegen alle Erwartungen entwickeln, ist gerade beim kurzfristigen Handel mit binären Optionen groß.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: