OptionTime Erfahrungen – Testbericht und Meinungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Exporo Erfahrungen im Crowdfunding Test – Gebührenfreie Investitionen

Exporo ist ein Crowdfunding-Anbieter mit Sitz in Hamburg. Über die Plattform können Anleger direkt in Immobilien anlegen. Dabei tritt Exporo als Vermittler auf, der Anleger und Projektentwickler zusammenführt. Projektentwickler können Immobilienprojekte auf der Plattform einstellen, um diese von der Crowd finanzieren zu lassen. Anleger finden dazu kundenfreundliche Konditionen vor, die sich in erster Linie sicherlich durch die attraktiven Zinsen darstellen. Darüber hinaus ist der Investitionsprozess unkompliziert gestaltet. Die Investition in ein Immobilienprojekt über Exporo ist für Anleger kostenfrei. Auch für die Nutzung der Plattform fallen keine Gebühren an. Anleger, die mit Exporo Erfahrungen sammeln möchten, können sich mithilfe unseres Tests einen aussagekräftigen Überblick über das Angebot verschaffen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

1. Die Vor- und Nachteile von Exporo

  • Schon ab 500 Euro investieren
  • Attraktive Zinsen
  • Keine Nachschusspflicht
  • Keine Gebühren für Anleger
  • Projektlaufzeiten zwischen 2 bis 5 Jahre
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Einfache Registrierung
  • Nachrangdarlehen
  • Nur wenige Projekte für Investitionen verfügbar

2. Der Exporo-Steckbrief

  • Unternehmen: Exporo AG
  • Hauptsitz: Hamburg
  • Gründungsjahr: 2020
  • Benutzerkonto-Gebühren: Keine
  • Investitionsobjekte: Immobilien
  • Finanzierungsform: Crowdinvesting
  • Finanzierung: Nachrangdarlehen
  • Zahlungsdienstleister: Secupay
  • Einlagensicherung: Keine
  • Mindestbetrag: 500 Euro

Neuste Beiträge zu Exporo

3. Der objektive Testbericht zu Exporo.de

3.1 Exporo – Kosten und Gebühren für Investoren

Unser Exporo Test zeigt, dass das deutsche Unternehmen die Rahmendaten für ein Projekt übersichtlich darstellt. So können sich Anleger einen schnellen Überblick über die Konditionen verschaffen. Hierzu ist keine Registrierung erforderlich. Es werden bereits zahlreiche Informationen zu den Projekten auf der Webseite bereitgestellt. Die Registrierung und die Nutzung der Plattform sind für Investoren kostenfrei. Zudem fallen für Anleger keine Gebühren an, sodass der komplette Investitionsbetrag in das ausgewählte Projekt fließt. Dabei sind die Investitionsbeträge zweckgebunden.

Eine Investition ist schon ab 500 Euro zu realisieren, was das Angebot von Exporo auch für Kleinanleger interessant machen dürfte. Wie sich die Gebühren für Projektentwickler darstellen, wird auf der Webseite nicht klar verdeutlicht. Es fallen jedoch Kosten für erbrachte Dienste wie Kundenservice, Marketingmaßnahme und Transaktionskosten an. So finanziert sich die Plattform.

3.2 Auswahl der Projekte ist ansprechend

Über Exporo ist das Crowdinvesting in Immobilien möglich. Projektentwickler können Neubauten oder Bestandsimmobilien zu Finanzierungszwecken bei Exporo einstellen. Die Finanzierung erfolgt durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen. In unseren Exporo Erfahrungen stellten wir fest, dass bislang 190 Projekte erfolgreich finanziert wurden. Im Funding befinden sich zurzeit 2 Projekte, und zwar Students Living in Lübeck und das Projekt Kastanienpark in Dresden. Zudem wird ein Projekt aufgeführt, in das bald investiert werden kann. Dies zeigt sich vorteilig für interessierte Anleger, da eine Informationseinholung zum Projekt schon frühzeitig möglich ist.

Auch Details zu bereits abgeschlossenen Projekten können über die Webseite eingesehen werden. Dazu werden relevante Angaben wie Finanzierungsziel, Zinsen pro Jahr und Rückzahlung aufgeführt. Die Laufzeit der Projekte liegt zwischen 2 bis 5 Jahren und erweist sich somit als eher kurz. Exporo verfügt über ein Netzwerk, das aus renommierten Partnern besteht. Darunter befinden sich Sachverständige und Treuhänder.

3.3 Zinsen bis zu 7 % aufgeführt

In unseren Exporo Erfahrungen legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Zinsen, die mit den Projekten einhergehen. Bei Exporo können Anleger von Zinsen zwischen 4,0 % bis 7,0 % pro Jahr profitieren. Dabei wird sowohl die Verzinsung als auch die Laufzeit des Projekts vom Projektträger bestimmt. Der angebotene Zins ist für die Laufzeit festgelegt. Der Investitionsbetrag wird zum Ende der Projektlaufzeit zurückgezahlt. Bei den Zinsen kommt es darauf an, ob es sich um Neubauten oder Bestandsimmobilien handelt.

Bei einer Investition in Bestandsimmobilien erfolgt die Auszahlung der Zinsen jährlich oder quartalsweise. Bei Neubauten verläuft die Auszahlung der Zinsen meist endfällig. Bevor sich Anleger auf einen Investitionsbetrag festlegen, sollte bedacht werden, dass über das investierte Kapital während der Laufzeit nicht verfügt werden kann. Für die Zahlung des Investitionsbetrags akzeptiert Exporo die Zahlungsmethoden Lastschrift und Überweisung. Es liegt eine Zusammenarbeit mit der Secupay AG vor, die für die Kapitaltransaktionen zuständig ist. Der Zahlungsdienstleister leitet die Investitionen an den Treuhänder weiter. Dieser überweist die Gelder an den Projektträger.

3.4 Exporo Klasse und Projektdetails

Anleger, die sich genau über die Projekte informieren möchten, müssen sich anmelden. Nicht nur Informationen zu den Projekten werden bereitgestellt, auch über die jeweiligen Projektentwickler werden Informationen zur Verfügung gestellt. Eine umfangreiche Informationseinholung ist zu empfehlen, damit Chancen und Risiken besser eingeschätzt werden können. Dazu können sich interessierte Anleger auch über die Plattform an den Projektentwickler wenden, um sich weiter zu informieren. Hilfreich erwies sich in unseren Exporo Erfahrungen auch der Kundenservice. Hierbei ist die kostenlose Hotline als Pluspunkt zubemerken. Zudem stehen die folgenden Kanäle zur Kontaktaufnahme zur Verfügung

  • Rückruf
  • Kontaktformular
  • E-Mail-Kontakt
  • Postanschrift

Weiter kann ein Blick in die FAQ auf der Webseite zur Klärung der Fragen beitragen. Zu den einzelnen Projekten sind u.a. Informationen zu Lage, Kapitalstruktur und Risiko & Sicherheiten gegeben. Die Exporo Klasse ist ein Hilfsmittel für Anleger, um das Risikoprofil der verschiedenen Projekte miteinander vergleichen zu können. Die Exporo Klassen gehen von A bis E und werden anhand von 7 Kriterien berechnet. Zu den Kriterien zählen Projektfortschritt sowie Erfahrung des Projektentwicklers. In der Regel geht eine höhere Rendite mit einem höheren Risiko einher. Wer in ein Projekt mit Exporo Klasse A investiert, hat eine niedrigere Rendite zu erwarten, als bei einer Investition in ein Projekt mit Exporo Klasse D.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

3.5 Es sind verschiedene Projektentwickler vertreten

In unserem Exporo Test haben wir festgestellt, dass für Anleger die Auswahl an verfügbaren Projekten eher klein ausfällt. Bislang konnten 190 Projekte abgeschlossen werden. Dazu fiel auf, dass verschiedene Entwickler Projekte bei Exporo einstellen. Das Projektprofil gibt Auskunft darüber, welcher Projektentwickler dahintersteht. Projektentwickler können Immobilienprojekte im Neubau oder Bestandsbereich über Exporo finanzieren lassen. Dazu sind Konditionen und Rahmenbedingungen aufgeführt, über die sich Projektentwickler informieren sollten. Zu den Konditionen für das Darlehen zählen

  • Laufzeit zwischen 2 bis 5 Jahren
  • Darlehensvolumen zwischen 500.000 Euro bis 15.000.000 Euro
  • Nebenkosten

Darüber hinaus ist die Zinshöhe abhängig von Faktoren wie Projektart und Finanzierungsdauer. Zur Projektprüfung ist es für Projektentwickler erforderlich, dass diese wesentliche Projektinformationen vorlegen. Dazu zählen Projektkalkulationen und Baugenehmigung.

3.6 Schon ab 500 Euro sind Investitionen möglich

Ein besonderer Vorteil von Crowdfunding-Projekten präsentiert sich für private Anleger darin, dass eine Investition schon ab niedrigen Kapitaleinsätzen möglich ist. Bei Exporo ist eine Investition in ein Immobilienprojekt schon ab 500 Euro umzusetzen. Somit können auch Kleinanleger von den Vorteilen eines Crowdinvestments profitieren. Im Vergleich mit anderen Anbietern befindet sich Exporo in Sachen Mindestbetrag im guten Mittelfeld. Mit einer Investition in Immobilien können lohnende Renditen erzielt werden. Jedoch sollten Anleger auch stets die Risiken im Auge behalten.

Die Vorteile bei Exporo im Überblick

Die Risikobereitschaft eines Anlegers spielt sicherlich eine tragende Rolle bei der Anlageentscheidung. Die Investition über Exporo verläuft unkompliziert. Dazu sind die geforderten Angaben zu erbringen, was nur wenige Minuten an Zeit erfordert. Die Verträge, Dokumente und im Besonderen der Risikohinweis sollten genau gelesen werden, bevor eine Investition bestätigt wird. Der Vertrag wird nach erfolgreicher Investition per E-Mail zugesandt.

3.7 Voraussetzungen für die Registrierung

Der Exporo Test hat gezeigt, dass volljährige Privatpersonen eine Investition tätigen können. Dabei ist ein Wohnsitz in Deutschland vorausgesetzt. Zudem ist eine uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit und Nutzung auf eigene Rechnung erforderlich. Insgesamt sind die Voraussetzungen überschaubar und zudem gängig. Es ist natürlich wichtig, vor der Investition ein Benutzerkonto bei Exporo einzurichten. Unter Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort können sich registrierte Nutzer anmelden.

Für Projektentwickler, die ein Immobilienprojekt auf Exporo einstellen möchten, ist zunächst das Ausfüllen des Kontaktformulars zum Projektvorhaben relevant. Es wird großen Wert auf die Erfahrung des Projektträgers gelegt. Das Projekt wird einer Prüfung unterzogen, die sich aus zwei Stufen zusammensetzt. Die Prüfung bildet die Basis für das Angebot, das die verbindlichen Konditionen enthält.

3.8 Der Registrierungsprozess verläuft unkompliziert

Um sich bei der Plattform zu registrieren, ist zunächst das entsprechende Formular aufzurufen. Dies wird nach einem Klick auf die Schaltfläche „Registrieren“ aufgezeigt. Nun ist die E-Mail-Adresse anzugeben. Wie sich in unseren Exporo Erfahrungen gezeigt hat, sind zudem die folgenden Angaben zu tätigen

  • vollständiger Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum

Damit der Investitionsbetrag und die Zinsen problemlos ausgezahlt werden können, ist es erforderlich, dass Anleger eine aktuelle Bankverbindung angeben. Es ist darauf zu achten, dass Kontaktdaten und Bankverbindung auf dem Laufenden gehalten werden. Falls Änderungen auftreten, sollten diese mitgeteilt werden. Zudem ist die Steueridentifikationsnummer anzugeben.

3.9 Auszeichnungen und Presse

In unseren Exporo Erfahrungen zeigte sich, dass das Unternehmen bereits erste Auszeichnungen für sich entscheiden konnte und das obwohl Exporo noch zu den jungen Crowdinvesting-Anbietern gehört. Beim ImmobilienManager Award 2020 ging Exporo als Sieger im Bereich „Finanzierung“ hervor. Kundenmeinungen sind für interessierte Anleger ein wichtiger Aspekt, der sich bei der Anlageentscheidung als hilfreich erweisen kann. Hier konnten wir feststellen, dass die Plattform mit dem Siegel Silber von eKomi ausgezeichnet wurde.

Exporo ist Gründungsmitglied des Bundesverbands Crowdfunding eV. Dieser wurde am 5. November in Frankfurt gegründet. In puncto Sicherheit fiel das Prüfzeichen „Geprüftes Online-Portal“ von TÜV Saarland positiv auf. Es wird ein Pressebereich auf der Webseite aufgeführt, der sich für Journalisten interessant erweisen dürfte. Neuigkeiten können komfortabel über den Presseverteiler erhalten werden. Zudem stehen bereits veröffentlichte Presseberichte über Exporo in der entsprechenden Rubrik der Webseite zum Nachlesen zur Verfügung.

3.10 Unsere Exporo Erfahrungen mit dem Serviceangebot

Der Kundenservice ist zu den Servicezeiten über die kostenlose Hotline zu erreichen und darüber hinaus sind noch weitere Kontaktmöglichkeiten aufgeführt, sodass wir dies in unserem Exporo Test als positiv festhalten möchten. Weiter bieten die übersichtlich dargestellten FAQ von Exporo einen hilfreichen Inhalt. Zudem steht ein Blog bereit, der mit informativen Artikeln zu den verschiedenen Projekten ausgestattet ist. Anleger haben darüber hinaus die Möglichkeit unter der Rubrik Standortanalysen wichtige Informationen zu ausgewählten Städten zu betrachten. Die Lage einer Immobilien und weitere Fakten wie Infrastruktur, Wirtschaftsschwerpunkte und Kaufkraft sind zur Einschätzung eines Projekts relevant. Insgesamt erweisen sich das Serviceangebot und die Informationsbereitstellung als nützlich und umfassend.

4. Das Fazit zu Exporo: Das Angebot konnte punkten

Abschließend können wir in unserem Fazit festhalten, dass die Beteiligung an einem Immobilienprojekt schon ab einem Betrag von mindestens 500 Euro möglich. Die Zinsen zeigen sich überzeugend und liegen zwischen 4,0 % bis 7,0 % p.a. bei den aufgeführten Projekten. Auch die Laufzeiten der Projekte stellen sich vorteilig dar. Diese liegen bei mindestens 2 Jahren und bei maximal 5 Jahren. In Immobilien kann über die Plattform direkt investiert werden. Dabei tritt Exporo als Vermittler auf. Das Unternehmen arbeitet mit dem Zahlungsdienstleister Secupay zusammen, der die Investitionen an den Treuhänder überweist. Die Angabe einer Bankverbindung ist für die Zahlungsabwicklung erforderlich.

Exporo zeigt zu jedem Projekt ein umfassendes Profil auf, dass nicht nur über wichtige Faktoren des Projekts informiert, sondern ebenfalls Wissenswertes über den jeweiligen Projektträger aufführt. Bei Fragen rund um das Angebot kann zudem der Kundenservice kontaktiert werden. Für Anleger fallen keine Gebühren an. Der Registrierungsprozess dürfte auch für Anfänger keine Hürde darstellen. Nachdem die geforderten Daten vollständig erbracht wurden, kann die erste Investition getätigt werden. Auch hierbei zeigt sich der Ablauf als unkompliziert. Bevor eine Investition bestätigt wird, sollten die erforderlichen Unterlagen genau geprüft werden. Die Investitionsbeträge sind zweckgebunden. Als Finanzierungsform wird das sogenannte Nachrangdarlehen aufgeführt. Hier können sich für Anleger Nachteile ergeben, die im schlechtesten Fall mit dem Verlust des Kapitaleinsatzes enden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

Fragen & Antworten zu Exporo

[wsam-faq]
[question title=“Wo hat der Anbieter seinen Hauptsitz?“]
Der Anbieter hat sein Hauptbüro in Hamburg, Deutschland.
[/question]
[question title=“Handelt es sich bei Exporo um einen regulierten Anbieter?“]
Nein, da Exporo lediglich vermittelt ist eine Regulierung nicht notwendig
[/question]
[question title=“Kann man bei Exporo nur mit großen Summen investieren?“]
Nein, man kann auch mit kleineren Beträgen ab nur 500 Euro investieren!
[/question]
[question title=“Können sich nur Investoren an Exporo wenden?“]
Nein. Auch Projektentwickler können sich hier melden und ihre Projekte vorstellen.
[/question]
[/wsam-faq]

Bitpanda Erfahrungen 2020 – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Unsere Bitpanda Erfahrungen möchten wir mit allen teilen, die sich für Bitcoin kaufen in Deutschland und Bitcoin kaufen in Österreich interessieren. Denn bei Bitpanda handelt es sich ohne Frage um eines der erfolgreichsten Bitcoin Start-ups aus Österreich der vergangenen Jahre. Natürlich schauen wir uns auch die Bitpanda Gebühren detailliert an.

Gerade im deutschsprachigen Raum ist der Broker so beliebt, da er als einer der wenigen eine Handelsplattform vollständig auf Deutsch zur Verfügung steht. Außerdem existiert für internationale Interessiere eine englische Sprachversion von Bitpanda. Alternative Broker präsentieren ihr Angebot meist lediglich auf Englisch. Hinzu kommt die Tatsache, dass Bitpanda ein Angebot aus einer Hand bietet, wodurch Anleger keine zusätzliche Wallet zum Erwerb von Bitcoins, Ethereum, Dash oder Litecoin benötigen. Ein Wallet Service war in unserem Bitpanda Test automatisch enthalten. Zu beachten ist, dass Bitpanda ausschließlich den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen anbietet. Der Tausch von einer Fiatwährung in die andere ist dagegen nicht möglich.

Zu dem genannten Zweck stellt der Krypto Marktplatz mehrere Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hierzu gehören neben der klassischen Banküberweisung auch die Zahlungsdienstleister SOFORTÜberweisung, Kreditkarte (Visa und Mastercard), Neteller, Skrill und Giropay. Auszahlungen können zusätzlich beispielsweise in Form eines Amazon Geschenkgutscheins vorgenommen werden.

Mittlerweile hat Bitpanda nicht nur den Kauf von Bitcoin möglich gemacht, sondern noch viel mehr darüber hinaus. Bei dem einen oder anderen Anleger steht ja auch der Aspekt der Sicherheit und Diversifizierung des Anlagekapitals im Vordergrund. Kunden von Bitpanda können so beispielsweise nun auch direkt Edelmetalle (Gold, Silber, Platin usw.) online kaufen und verkaufen. Die Verwahrung erfolgt dabei in einem Hochsicherheitslager in der Schweiz. Eine physische Auslieferung ist nicht vorgesehen. Auch Sparpläne auf Edelmetalle sind bei Bitpanda möglich. Im Gegenzug fallen geringe Gebühren an.

Vor- und Nachteile in der Bitpanda Bewertung

Vorteile

  • alle großen Kryptowährungen handelbar
  • Höhere Limits für Großinvestoren
  • schnelle Verifizierung über Videochat
  • viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • einer der europäischen Marktführer zum Kauf und Verkauf von BTC und ETH
  • moderne Sicherheitsstandards
  • Wallet-Lösungen für alle handelbaren digitalen Währungen
  • eigene Web Trading Plattform
  • mobile App verfügbar
  • online physische Edelmetalle handeln
  • Sparpläne für Digitalwährungen vorhanden

Nachteile

  • vergleichsweise wenig handelbare Währungen
  • bis zu 7 Prozent Bitpanda Gebühren
  • Verifikationslevel müssen freigeschaltet werden

Zu den Gründern gehören mit Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer drei Personen, die schon seit Jahren eng mit der Kryptoszene, speziell Bitcoin, verbunden sind. Der Bitpanda Gründung gingen einige Jahre der Planung voraus, weswegen die Plattform heute eine der größten Europas ist und den Handel mit Kryptowährungen innerhalb der EU deutlich vereinfacht. Bereits angesprochen wurde die Tatsache, dass die Bitpanda Handelsplattform vollständig auf Deutsch zur Verfügung steht. Dies gilt natürlich auch für den umfangreichen Hilfebereich sowie den Support. Wann immer deutschsprachige Anleger also Fragen oder Probleme haben, können sie auf kompetente Unterstützung in ihrer Muttersprache bauen. Da dies nicht auf jeder Handelsplattform selbstverständlich ist, kann dieser Punkt in unserer Bewertung definitiv als Vorteil gewertet werden.

Bitpanda Erfahrung: Börse konzentriert sich auf die wichtigen Märkte

Im internationalen Vergleich gibt es mittlerweile zahlreiche Marktplätze, Börsen und Broker, die unzählige Kryptowährungen im Angebot haben. Oft ist hier der Handel untereinander ebenso möglich wie der Handel gegen eine große Auswahl an Fiatwährungen. Unseren Bitpanda Krypto Erfahrungen nach beschreitet dieser Anbieter allerdings Wege, die ihn von der Konkurrenz deutlich unterscheiden. So findet der Handel grundsätzlich gegen Euro statt, andere nationale Währungen werden nicht angeboten. Anleger können dies lediglich umgehen, indem sie Zahlungsdienstleister wie Neteller oder Skrill nutzen.

In diesem Fall ist die Einzahlung in einer anderen Landeswährung möglich. Beim Bitcoin kaufen mit Neteller oder Bitcoin kaufen mit Skrill wird dieser Betrag allerdings zunächst gegen eine Gebühr in Euro getauscht.

Abweichungen zu anderen Börsen finden sich auch in der Anzahl der angebotenen Kryptowährungen. Hier ist in unseren Bitpanda Erfahrungen deutlich zu erkennen, dass sich der Krypto Marktplatz aus Österreich ausschließlich auf die wichtigsten – weil größten – digitalen Währungen konzentriert. Hierzu gehören unter anderem:

Kleine und unbekannte Kryptowährungen sind im Portfolio von Bitpanda ebenfalls enthalten. Wer diese handeln möchte, muss sich demnach nicht auf die Suche nach einer Alternative machen. Des Weiteren bietet Bitpanda nicht nur das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin und diversen Altcoins gegen Euro an, auch der Handel der digitalen Coins untereinander ist möglich. Mittlerweile sind auch Sparpläne auf die Kryptowährungen vorhanden.

Bitpanda Gebühren abhängig von gewählter Bezahlmethode

Wer im Internet sein Geld investiert, interessiert sich automatisch für mögliche anfallende Gebühren. Daher gehen wir an dieser Stelle auf unsere Erfahrung mit Bitpanda im Hinblick auf die Gebühren ein. Positiv anzumerken ist, dass für die Nutzung der Handelsplattform und für die Depotführung keine zusätzlichen Kosten anfallen. Diese kommen auf Anleger jedoch beim Kaufen und Verkaufen zu, wobei der Anbieter sich leider für ein sehr intransparentes Modell entschieden hat. Das Kaufen von Cryptocoins läuft in drei Schritten ab:

  1. Gewünschten Coin auswählen
  2. Zahlungsdienstleister wählen
  3. Gewünschten Betrag wählen

Nachdem in Schritt 3 ein Betrag eingegeben wurde, wird dem Kaufinteressenten sofort angezeigt, welche Menge einer Kryptowährung er hierfür erhält. In diesem Betrag sind anfallende Gebühren bereits berücksichtigt, jedoch nicht explizit ausgewiesen. Als Käufer lässt sich lediglich herausfinden, dass die einzelnen Bezahlmethoden mit unterschiedlich hohen Gebühren verbunden sind – nicht aber die exakte Höhe. Eine ähnliche Praxis wird beim Verkauf angewandt, auch hier enthält der zu erhaltende Betrag bereits die Gebühren. Zumindest aber weist die Krypto Börse Bitpanda in ihrem Hilfebereich darauf hin, dass sie stets darum bemüht ist, möglichst geringe Bitpanda Gebühren zu erheben.

Kein Bitpanda Betrug: Anbieter gibt Gebühren nur weiter

Beim Blick auf die Bitpanda Gebühren muss immer auch erwähnt werden, dass die Börsen auf einige Kosten keinen Einfluss haben und diese lediglich an die Nutzer weitergeben. Bitpanda Betrug vorzuwerfen, weil die Gebühr abhängig von der gewählten Kombination aus Bezahlmethode und Kryptowährung zwischen 3 und 7 Prozent schwanken kann, wäre also nicht zielführend. Beim Kauf und Verkauf von Bitcoin, Ethereum und den anderen digitalen Währungen müssen immer auch die Kosten berücksichtigt werden, die die Zahlungsanbieter und Transaktionen innerhalb der Blockchain aufrufen. Bitpanda weist außerdem darauf hin, dass Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte oder Mastercard zusätzlich zum gesendeten Kaufbetrag mit einer sogenannten „Cash Advance Gebühr“ verbunden sein kann. Diese wird allerdings in einer zusätzlichen Abhebung erfasst, die Börse hat hierauf keinen Einfluss.

Übersicht der Bitpanda Konditionen

  • Gebühren ab 1,29 Prozent
  • Kauf und Verkauf gegen Euro
  • Börse und Wallet für Kryptowährungen
  • Mindestbetrag 25 EUR
  • fixe Auszahlgebühren
  • außerhalb Europas nur Verkauf von Coins möglich
  • hohe Sicherheit durch 2-Faktor-Authentifizierung
  • Für den Handel mit Edelmetallen fallen ebenfalls Gebühren an (ab 0,5 Prozent der Handelssumme)

Ist Bitpanda seriös? Alles Wichtige zum Thema Sicherheit

Insbesondere der Handel mit Bitcoins kann mit hohen Investitionssummen verbunden sein. Umso größeren Wert sollten sowohl der Anleger als auch die Handelsplattform daher auf das Thema Sicherheit legen. Unsere Erfahrungen mit Bitpanda zeigen, dass Bitpanda seriös ist und marktübliche Methoden zur Erhöhung der Sicherheit des Kundenkontos ergreift. Hierzu gehört beispielsweise, dass Anleger die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) einrichten können. Die Authentifizierung geschieht anschließend über ein Smartphone oder Tablet mit Google-Authenticator-App – und zwar bei jedem Anmeldevorgang. Wer zukünftig in das Konto des Anlegers eindringen will, benötigt dadurch nicht mehr nur die von ihm gewählte Kombination aus Passwort und E-Mail-Adresse, sondern müsste zusätzlich auch im Besitz des Gerätes sein, über das die 2FA eingerichtet wurde.

Auch im Hinblick auf weitere Sicherheitsvorkehrungen erfüllt Bitpanda die höchsten Standards. Teil des Sicherheitskonzeptes ist die Authentifizierung, die jeder Nutzer durchlaufen muss, wenn er den Service der Handelsplattform ohne Einschränkungen nutzen möchte. Beispielsweise erhöhen sich mit jedem Verifikationslevel die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Limits für Ein- und Auszahlungen. Die einzelnen Stufen heißen Bronze, Silber und Gold und können erreicht werden, indem diverse Daten an den Anbieter übermittelt werden. Hierzu gehören beispielsweise Adresse, Telefonnummer oder ein amtlicher Lichtbildausweis. Die Verifizierung für den Gold-Level findet per Videochat statt und ist in der Regel innerhalb von 10 Minuten abgeschlossen.

Bitpanda Verifizierung

Die Verifizierung ist mittlerweile bei allen seriösen Handelsplattformen für Kryptowährungen nötig, sie dient dem Schutz aller angemeldeten Nutzer auf Bitpanda. Betrug ist damit weitestgehend ausgeschlossen, denn kein Betrüger hat Interesse daran, zuvor seine gesamten persönlichen Daten zu übermitteln. Unsere Bitpanda Krypto Erfahrungen zeigen jedoch auch, dass durch die Verifizierung ein wesentlicher Aspekt von Kryptowährungen verloren geht: die Anonymität. Dies muss jeder akzeptieren, der die Bitpanda Verifizierung durchführt und anschließend bei der Börse Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. handelt.

Die Handelskonditionen im ausführlichen Bitpanda Test

Unsere Erfahrung mit den Bitpanda Handelskonditionen fällt zwiespaltig aus. Zum einen muss positiv erwähnt werden, dass von den nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen alle wichtigen vertreten sind. Auf der anderen Seite sind die Gebühren unserer Meinung nach nicht transparent genug ausgewiesen. Hier wünschen wir uns deutlich mehr Transparenz. Fairerweise müssen wir jedoch auch sagen, dass Bitpanda auch aufstrebende Kryptowährungen ins Portfolio mit aufnimmt. Über 30 Coins können Anleger bereits handeln.

Wer Bitpanda mit anderen Börsen vergleicht, wird außerdem feststellen, dass die Börse Transaktionen äußerst schnell abwickelt. Auch aus diesem Grund hat sich Bitpanda seit seiner Gründung zu einer der beliebtesten Handelsplattformen in Europa entwickelt. Damit kann sich das Team in ihrem Bestreben, den Kauf von Bitcoin und Ethereum innerhalb der EU deutlich zu vereinfachen, bestätigt sehen. Anleger müssen dabei allerdings die vergleichsweise hohen Bitpanda Gebühren akzeptieren, die teilweise deutlich über denen der Mitbewerber liegen. Wie bereits erläutert werden diese jedoch nicht gesondert ausgewiesen, sondern sind im Kauf- und Verkaufspreis bereits enthalten.

Bronze, Silber und Gold – so läuft die Bitpanda Verifizierung ab

Nach Aussagen der Handelsplattform ist diese rechtlich dazu verpflichtet, dass alle Nutzer eine Verifizierung durchlaufen müssen. Grund genug, uns diesen Vorgang einmal näher anzuschauen und auf die einzelnen Verifizierungslevel im Detail einzugehen. Denn nur so ist es für Interessenten möglich, herauszufinden, ob sich der zu betreibende Aufwand überhaupt lohnt oder ob der Handel bei einem anderen Anbieter schneller in die Wege zu leiten ist.

Schon ab nur 0,5 Prozent in Gold und andere physische Edelmetalle bei Bitpanda investieren. Die Höhe ist dabei abhängig von der Bitpanda Verifizierung.

Im ersten Schritt steht zunächst die Registrierung bei Bitpanda an. Interessenten am Handel mit Bitcoins müssen hierzu zunächst eine gültige E-Mail-Adresse angeben, an die anschließend eine Nachricht mit Link zur Bestätigung der Anmeldung gesendet wird. Über diesen gelangen neue Nutzer zur Auswahl des Passwortes, welches mindestens zehn Zeichen, darunter zumindest eine Nummer, ein Groß- und ein Kleinbuchstabe, besitzen muss. Ist dies geschehen, können sich Anleger mit den gewählten Anmeldedaten einloggen, ihr Account hat nun den Level „Starter“. Nachfolgend eine Erläuterung der einzelnen Levels:

Die Bitpanda Verifizierung Level im Detail

  • Starter: Dieses Level hält jeder neuangemeldete Anleger. Der Kauf von Kryptowährungen ist noch nicht möglich, lediglich die Einzahlung digitaler Coins auf die Wallet. Als Auszahlungsoptionen stehen Euro Wallet, Banküberweisung, Amazon Gutschein, Skrill und Neteller zur Verfügung.
  • Bronze: Um dieses Level zu erreichen, muss im Profil eine gültige Handynummer angegeben werden. An diese wird ein Code gesendet, welcher wiederum auf der Webseite eingetragen werden muss. Das Monats- und Tageslimit zum Kauf von Kryptowährungen liegt bei Online-Zahlung und SEPA-Überweisung bei 50 EUR. Die Zahlung per Kreditkarte ist noch nicht möglich.
  • Silber: Stand März 2020 ist dieser noch nicht verfügbar, lediglich einige Details sind bekannt. So werden beispielsweise die Limits bei allen Auszahlungsmethoden erhöht. Welche Anforderungen erbracht werden müssen, ist allerdings noch nicht bekannt.
  • Gold: Um den Gold-Status zu erreichen, müssen Anleger die Verifizierung per IDnow durchführen. Dabei handelt es sich um ein Identifikationsverfahren per Videochat, bei dem einem Mitarbeiter ein amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden muss. Sobald dieser die Verifizierung bestätigt hat, stehen die Vorteile der Gold-Mitgliedschaft umgehend zur Verfügung. Die Limits belaufen sich nun auf bis zu 10.000 EUR pro Tag bei Einzahlungen und bis zu 50.000 EUR bei Auszahlungen.

Handel mit Beträgen von über 1 Million Euro

Einen besonderen Service bietet Bitpanda allen, denen die Limits des Gold-Levels nicht ausreichen. Über den Menüpunkt „Plus & OTC“ auf der Hauptseite gelangen Interessierte zu zwei exklusiven Programmen. Hierbei handelt es sich zum einen um Bitpanda Plus mit deutlich höheren Limits als das Gold Level. Zum anderen um Bitpanda OTC, welches für alle interessant sein sollte, die am Handel von Beträgen über 1 Million Euro interessiert sind.

So schneidet Bitpanda bei Kunden ab

Bitpanda ist bereits seit einigen Jahren am Markt und hat nach eigenen Angaben mehrere tausend Kunden, die regelmäßig Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Aus diesem Grund existiert ein reicher Erfahrungsschatz, den sich Interessierte zu Nutze machen können. In Bitpanda Krypto Erfahrungen im Internet sprechen nahezu die gleiche Sprache wie unser Testbericht. Gelobt werden die moderne Nutzeroberfläche, die hohe Geschwindigkeit und die Zuverlässigkeit. Abzüge gibt es für das eingeschränkte Angebot sowie die überdurchschnittlich hohen Bitpanda Gebühren.

Fragen und Antworten zum Kraken Erfahrungsbericht

1. Welche Chancen bieten die bei Bitpanda handelbaren Kryptowährungen?

Bei Bitpanda sind in erster Linie Kryptowährungen zu handeln, die sich über die Jahre am Markt etablieren konnte. Eine echte Überraschung ist hier wahrscheinlich kaum zu finden, wer auf das „next big thing“ hofft, ist auf einer anderen Handelsplattform mit größerer Auswahl womöglich besser bedient. Schließlich gibt es bereits über 1.000 Kryptowährungen. Da ist die Auswahl mit circa 30 Coins recht klein.

2. Wie anfängerfreundlich ist Bitpanda?

Unser Bitpanda Erfahrungen offenbaren eine äußerst benutzerfreundliche Handelsplattform. Gerade das moderne, gut strukturierte Design ermöglicht auch unerfahrenen Anlegern einen leichten Einstieg.

3. Wir eine extra Wallet benötigt?

Nein. Bitpanda bietet einen integrierten Wallet Service, der die zusätzliche Erstellung bei einem anderen Dienst unnötig macht.

Fazit unserer Bitpanda Bewertung

Zu einem ausführlichen Testbericht gehört es, auch auf die Schwächen einer Kryptobörse hinzuweisen. Bei Bitpanda sind in diesem Zusammenhang definitiv die fehlende Transparenz bei den Gebühren sowie die überdurchschnittliche Höhe dieser zu nennen. Dass sich lediglich die circa 30 größten Kryptowährungen im Portfolio des Anbieters befinden, sehen wir hingegen nicht als Kritikpunkt an, schließlich existiert für diese auch die größte Nachfrage. Lobend hervorzuheben ist definitiv die Tatsache, dass Transaktionen innerhalb kürzester Zeit abgewickelt werden. Durch den Geschwindigkeitsvorteil sollte für den einen oder anderen Anleger sicher auch der etwas höhere Preis verschmerzbar sein. Für viele Anleger dürfte es außerdem sehr angenehm sein, dass Bitpanda eigene Wallet Lösungen anbietet und sie sich mit diesem Thema nicht auch noch auseinandersetzen müssen. So ergibt sich ein insgesamt sehr guter Eindruck, mit allerdings einigen Schwächen.

Was den Anbieter außerdem so interessant macht, sind weitere Lösungen wie der Handel mit Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin und Palladium. Der Handel findet dabei digital statt. Der Anleger erwirbt aber das Metall physisch. Die Verwahrung erfolgt in einem Hochsicherheitslager in der Schweiz, eine Auslieferung ist nicht vorgesehen. Die Gebühren sind im Vergleich zur Konkurrenz äußerst niedrig und beginnen ab 0,5 Prozent je Kauf/Verkauf. Auch Sparpläne auf Edelmetalle und auch auf Kryptowährungen sind mittlerweile vorhanden.

Helfen Sie anderen Interessenten mit ihrer Bitpanda Bewertung

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Bitpanda sammeln können? Helfen Sie uns und anderen interessierten Anlegern, die zurzeit noch auf der Suche nach der richtigen Börse sind.

DEGIRO Erfahrungen im Test 2020: Lesen Sie hier, welche Meinungen es zu diesem Broker im Testbericht gibt

DEGIRO INHALTSVERZEICHNIS
1. Der Broker Degiro im Test: Service und Handelskonditionen

Wer ein Degiro Aktiendepot im Blick hat, der kann sich hier auf faire Preise freuen. In erster Linie geht es dem Broker darum, dass er auch für Privatanleger optimale Preise bieten kann. Gegründet wurde das Unternehmen 2008. Die Idee für Degiro kam ehemaligen Mitarbeitern, die für die Binck Bank tätig waren. Gerade in der Anfangszeit haben sich die Gründer vor allem auf die institutionellen Kunden fokussiert. Inzwischen ist die Zielgruppe aber vor allem der Privatanlegerbereich. Hier wurde der Fokus 2020 verschoben, auch wenn Degiro nach wie vor für institutionelle Anleger ebenfalls eine beliebte Anlaufstelle ist. Schon am Anfang der Gründung konnte der Anbieter einen schnellen Aufstieg verzeichnen, was vor allem an den günstigen Handelspreisen lag. Heute ist Degiro in 18 Ländern vertreten und beschäftigt inzwischen sogar rund 150 Angestellte. Nicht zu unterschätzen ist, dass Degiro für den Handel Preise anbietet, die deutlich unter den Preisen der Mitbewerber liegen. Kunden können sich auf Konditionen freuen, die teilweise deutlich günstiger sind.

Vielleicht hast du ja bereits Degiro Erfahrungen sammeln können und möchtest diese mit anderen Nutzern oder Interessierten teilen. Auf Qomparo kannst du deine Degiro Erfahrungen zusammenfassen, davon berichten und den Broker nach deinen Eindrücken bewerten.

Degiro Aktiendepot Erfahrungen: Folgende Leistungen erwarten dich

  • Preise häufig deutlich günstiger als bei Mitbewerbern
  • Handelsplätze weltweit stehen zur Verfügung
  • Trader erwarten keine versteckten Kosten
  • Hohe Sicherheit durch Aufsicht der niederländischen Zentralbank
  • Große Margin möglich
  • Innovative Handelsplattform

Auf einen Blick:

Jetzt direkt zu Degiro – Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Der Broker Degiro im Test: Service und Handelskonditionen

Wir konnten einige positive Degiro Erfahrungen sammeln. Das Aktiendepot selbst lässt sich wie in unserem Degiro Test innerhalb von wenigen Minuten bei dem Anbieter eröffnen und dank der Sofortüberweisung können Trader auch direkt mit dem Handel starten. Auch wenn es hier kein Demokonto gibt, so ist die Bedienoberfläche einfach und nachvollziehbar gehalten. Auch Einsteiger sollten also beim Degiro Aktiendepot keine Probleme haben, alles nachvollziehen zu können. Gestartet wird direkt mit dem Anlageprofil „Basic“. Das Risiko in diesem Profil ist recht klein gehalten, da der Anleger hier seine Wertpapiere nicht beleihen kann und auch Leerverkäufe nicht möglich sind. Zudem können Trader noch zwischen den Profilen „Active“ und „Trader“ wählen.

DEGIRO bietet günstige Konditionen an

Natürlich haben wir beim Test und um die Degiro Erfahrungen optimal zusammenfassen zu können, auch die Handelskonditionen näher unter die Lupe genommen. Die Gebührenstruktur im Degiro Aktiendepot ist auf den ersten Blick gut zu erkennen. Der Anbieter arbeitet hier wie alle anderen Broker. Die Kosten setzen sich aus einem festgelegten Fixpreis sowie Kosten für die Umsatzmenge zusammen. Wir haben eine Zusammenfassung für die wichtigsten Börsen für dich zusammengestellt. So fallen folgende Kosten beim Handel beispielsweise an:

  1. Handel bei Xetra ist mit 2 Euro Fixpreis sowie 0,018% variablem Anteil versehen. Höchstens 30 Euro zahlt der Trader hier.
  2. Der Handel von Zertifikaten in Frankfurt geht mit 2 Euro Fixpreis und 0,11% der Umsatzmenge einher.
  3. Beim Handel mit Aktien in Frankfurt fallen 7,50 Euro fix an, dazu kommen 0,09%.
  4. Leerverkauf ist bereits ab 1% p.a. möglich.

Die Kosten im Degiro Aktiendepot sind transparent aufgestellt. Allerdings sollten Trader im Blick behalten, dass zu den von Degiro veranschlagten Gebühren zusätzlich noch die Gebühren der ausgewählten Börse hinzugerechnet werden müssen. Die Frage, ob die Konditionen für dich interessant sind, kann immer nur abhängig vom eigenen Anlegerverhalten beantwortet werden. Da bei Degiro der Handel bereits ab wenigen Euro möglich ist, sind auch Einsteiger hier gut bedient. Dennoch ist es wichtig, vor dem Handel abzuschätzen, ob der Aufwand der Berechnung lohnenswert ist. Generell bietet Degiro aber auch für Trader mit kleinen Handelsbeträgen die Möglichkeit für eine optimale Streuung des Risikos.

Wichtig: Der Trader muss auch mit optionalen Gebühren rechnen. So berechnet Degiro pro Position bei einem Depotübertrag 10 Euro. Wer die Eilüberweisung in Anspruch nehmen möchte, der zahlt 7,50 Euro Gebühren. Weist ein Konto einen unzureichenden Saldo auf, dann fallen ebenfalls 7,50 Euro an Gebühren an. Bei der Anmeldung zur Teilnahme an einer Aktionärsversammlung muss der Trader 100 Euro entrichten und wer mit Investmentfonds handeln möchte, der zahlt neben den Ordergebühren teilweise nochmals 0,2% Servicegebühr (abhängig vom Fonds).

Jetzt direkt zu Degiro – Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Degiro Erfahrungen zeigen: Service ist optimal

Interessant in einem Broker-Test ist natürlich auch immer der Blick auf den Service, der geboten wird. Beim Degiro Aktiendepot müssen sich Trader keine Sorgen machen, dass sie möglicherweise Fragen nicht beantwortet bekommen. Bereits auf der Webseite findet sich ein sehr gut ausgebautes FAQ. Hier können erste Fragen problemlos ohne großen Aufwand beantwortet werden. Wer dennoch nicht die gewünschte Auskunft erhalten hat, der kann eine deutsche Hotline nutzen. Ansprechpartner stehen ab 8 Uhr bis hin zu 22 Uhr zur Verfügung. Zudem bietet Degiro eine Mail-Adresse für Kundenanfragen. Diese werden recht schnell innerhalb der Geschäftszeiten von den Kundenberatern auch beantwortet, wie unsere Degiro Erfahrungen zeigen.

Fazit zu Kosten und Leistungen des Brokers Degiro: Transparenz an erster Stelle

Wer darüber nachdenkt, ein Degiro Aktiendepot zu eröffnen, der schaut in erster Linie auf den Service und die Handelskonditionen. Hier zeigen unsere Degiro Erfahrungen, dass der beliebte Broker vor allem auf Transparenz setzt und mit dem bewährten Modell von Fixpreis und variablem Preis arbeitet. Auch Einsteiger können auf diese Weise schnell die Kosten berechnen. Kommen dennoch Fragen auf, so steht ein Kundenservice mit einer sehr guten Erreichbarkeit zur Verfügung, wie wir bei unserem Degiro Test feststellen konnten. Daher können wir sagen, dass unsere Degiro Erfahrungen in Bezug auf die Gebühren sowie den Service als durchaus positiv einzustufen sind. Dennoch sind die optionalen Gebühren, die im Degiro Aktiendepot teilweise anfallen, nicht zu unterschätzen und können die Kosten für den Trader empfindlich in die Höhe treiben.

Uns interessiert deine Meinung in Bezug auf die Leistungen und Kosten sowie auf den Service, die du zu Degiro hast. Wir freuen uns über deine ganz persönliche Bewertung auf Qomparo, mit der du anderen Usern einen guten Überblick über den Anbieter zur Verfügung stellst.

Jetzt direkt zu Degiro – Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Das Degiro Handelsangebot: Aktien, Fonds, Devisen, Anleihen, Optionen, ETFs und Futures – großes Handelsangebot bei Degiro

Schon der erste Blick auf das Handelsangebot im Degiro Aktiendepot macht deutlich, dass der Broker seinen Fokus vor allem auf das Brokerrage gelegt hat. Trader können nicht nur den klassischen Aktienhandel in Anspruch nehmen sondern haben auch die Möglichkeit, andere Wertpapiere für den Handel ins Auge zu fassen. So bietet Degiro den Handel an mit:

Nicht zu unterschätzen ist die Möglichkeit, hier an 50 Börsenplätzen zu handeln, die sowohl national als auch international agieren. Zudem haben Trader die Möglichkeit, ihre Wertpapiere zu beleihen oder Leerverkäufe zu tätigen. Hier ist die Auswahl der Kontoart wichtig. Degiro macht es seinen Tradern besonders einfach, denn alle Angebote können über den WebTrader gehandelt werden. Die beliebte Handelsplattform wird von Tradern gerne in Anspruch genommen.

Mit DEGIRO können Sie weltweit traden

Die Anlage kann in Stück, als Kontrakt oder auch in kleinen Anteilen mit Kosten ab einem Euro durchgeführt werden. So hat der Trader hier verschiedene Auswahlmöglichkeiten.

Mit seinem überzeugenden Angebot punktet der Broker Degiro jedoch nicht nur bei Tradern, sondern stellt seine Seriosität und die kundenorientierte Offerte auch immer wieder in verschiedenen Tests und Vergleichen unter Beweis. So zeichneten das Handelsblatt und Finanztreff.de den Anbieter im Brokervergleich 2020 jeweils mit dem 1. Platz aus. Des Weiteren konnte sich Degiro schon im Jahr zuvor über den 1. Platz für Aktive Trader freuen, mit dem die Euro am Sonntag den Broker auszeichnete. Auch bei der Broker-Wahl im Jahr 2020 konnte der Anbieter überzeugen und erlangte den 2. Platz als Daytradebroker.

Videos zu Degiro

Unsere Aktiendepot Erfahrungen mit Degiro: Günstiger Broker mit einem optimalen Service?

Ein erster Blick auf das Degiro Aktiendepot macht deutlich, dass vor allem die günstigen Handelskosten für Trader interessant sind. Hier macht Degiro seiner Werbung auch alle Ehre, denn tatsächlich ist der Broker häufig deutlich günstiger als die Konkurrenz. Gerade Vieltrader finden damit das Angebot von Degiro durchaus interessant. Auch beim Service macht der Anbieter keine Abstriche und setzt auf eine schnelle und gute Erreichbarkeit. Unserer Meinung nach ist lediglich bei den zusätzlichen Gebühren ein Problem zu sehen, denn wer hier nicht aufpasst, der hat schnell erhöhte Kosten, mit denen er vielleicht nicht gerechnet hat. Das Handelsangebot sowie die Börsen, die im Degiro Aktiendepot zur Verfügung stehen, sind sehr gut und damit auch für erfahrene Trader interessant.

Profitieren Sie auch von den günstigen Konditionen bei DEGIRO

Hast du auch schon Erfahrungen mit dem großen Angebot von Degiro gemacht? Uns interessieren die individuellen Meinungen der Nutzer und daher freuen wir uns über jede Einschätzung, die abgegeben wird. Auf Qomparo kannst du deine Erfahrungen, deine Meinung und auch deine Kritik kostenlos verfassen. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Jetzt direkt zu Degiro – Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Unsere Degiro Meinungen zum Aktiendepot: Solide Handelsplattform aber fehlende Weiterbildungsangebote

In unserem Degiro Test haben wir natürlich auch die Handelsplattform einer genauen Kontrolle unterzogen und können sagen, dass der Broker hier auf einen beliebten Klassiker setzt. Tatsächlich ist der WebTrader eine der Handelsplattformen, die von Einsteigern und Fortgeschrittenen gleichermaßen gerne in Anspruch genommen wird. Der Trader hat die Möglichkeit, über verschiedene Zugänge zu agieren. Das macht vor allem dann Sinn, wenn du vielleicht deine Trades zu Aktien oder auch zu ETFs getrennt im Blick behalten möchtest. Ideal sind mehrere Konten auch, um unterschiedliche Strategien zu testen. Auf der Bedienoberfläche der Handelsplattform sind die Realtime Kurse zu sehen. Zudem werden Kurse angezeigt, die eine Verzögerung von 15 Minuten aufweisen. Trader haben die Möglichkeit, die gängigen Werte als Favoriten zu markieren. Die Möglichkeit, schnell und einfach zwischen den Handelsplätzen und auch zwischen den Finanzprodukten wechseln zu können, macht die Handelsplattform ebenfalls sehr attraktiv.

Wichtig zu wissen: Unsere Degiro Erfahrungen haben gezeigt, dass der Broker keine Weiterbildungsangebote zur Verfügung stellt. In erster Linie liegt dies natürlich mit an den günstigen Preisen, die durch den Broker angeboten werden. Um diese Preise gewährleisten zu können, wird zwar nicht am Service, dennoch aber an anderen Angeboten, wie dem Demokonto und der Weiterbildung, gespart.

Hinweis: Im Degiro Aktiendepot gibt es verschiedene Anlageprofile. In jedem der Profile wird mit der Handelsplattform agiert, hier gibt es keine Unterschiede. Unterschiede zeigen sich lediglich im Bereich der Leerverkäufe sowie der Möglichkeit, seine Aktien zu beleihen. Im Basic-Bereich ist das gar nicht möglich. Beim Active-Konto kann eine Beleihung in Höhe von bis zu 33% stattfinden, Leerverkäufe sind bis 50% möglich. Beim Trader-Konto sind dagegen Beleihungen von bis zu 70% möglich, bei Anleihen sogar bis zu 80%, und es können Leerverkäufe bis zum eigenen Sicherheitswert getätigt werden.

Die nachfolgenden Vorteile sprechen für die Handelsplattform des Brokers:

  • Einfacher Handel mit allen angebotenen Handelsvarianten möglich
  • Plattform ist übersichtlich und besonders einfach strukturiert
  • Intuitive Bedienung ist auch für Einsteiger optimal

Du hast gerne auch unterwegs alles im Griff und dein Smartphone ist dein ständiger Begleiter? Dann sollte es dich freuen zu lesen, dass es das Degiro Aktiendepot auch für das Handy gibt, denn mit der DEGIRO App können Trader ganz einfach von ihren mobilen Endgeräten aus auf ihr Konto zugreifen und alles Handelsoptionen durchführen, die auch beim dem Webbrowser gegeben sind.

Erfahrungen mit Degiro: Fehlendes Weiterbildungsangebot als Problem

Uns ist es wichtig, in unserem Degiro Test alle Seiten des Brokers zu beleuchten und daher möchten wir noch einmal auf das Weiterbildungsangebot sowie das Demokonto eingehen. Degiro ist mittlerweile schon viele Jahre am Markt aktiv ist, und hat auch ein Weiterbildungsangebot unter dem Namen „Investor´s Academy“ eingerichtet. Leider Bietet DEGIRO aber bislang noch kein Demokonto an. Gerade Einsteiger profitieren jedoch sowohl vom Demokonto. Daher sollten Trader, die sich erst einmal langsam in den Handel eintasten wollen, das fehlende Angebot vor der Anmeldung bedenken.

Unser Fazit zu der Handelsplattform sowie zum Weiterbildungsangebot des Brokers Degiro

Unsere Degiro Erfahrung mit der Handelsplattform kann eigentlich nur als „gut“ bezeichnet werden. Der Broker setzt auf einen echten Klassiker und spricht damit Trader aus jedem Wirkungsbereich an. Das heißt, sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene kommen hier schnell sehr gut zurecht. In unserem Degiro Test stellten wir fest das der Broker zwar ein Weiterbildungsangebot bereithält aber derzeit noch kein Demokonto anbietet. Lediglich ein gut ausgearbeitetes FAQ steht hier zur Verfügung. Das reicht, um offene Fragen beantwortet zu bekommen.

Mit unseren Testergebnissen zum Degiro Aktiendepot möchten wir dir einen tiefen Einblick in den Broker geben. Gerne wollen wir unsere Ergebnisse aber auch durch die persönlichen Meinungen der Nutzer noch weiter ergänzen. Vielleicht hast du Lust, die Gelegenheit zu nutzen und auf Qomparo deine Erfahrungen in einer kostenlosen Bewertung weiterzugeben.

Jetzt direkt zu Degiro – Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: