Options Broker 2020 So handeln Sie binäre Optionen online

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Binary Options Brokers and Platforms – Reviews and Comparison

We have compared the best regulated binary options brokers and platforms in April 2020 and created this top list. Every broker and platform has been personally reviewed by us to help you find the best binary options platform for both beginners and experts. The sortable broker comparison list below shows which binary trading sites came out on top based on different criteria.

You can sort the list using payout (maximum returns), minimum deposit, bonus offers or if the operator is regulated or not. You can also read full reviews of each broker, helping you make the best choice. Below the comparison list is some advice on how to pick the best trading platform for you, as this will often come down to your personal requirements and needs.

Top Brokers in Russia

Binary Options Brokers
Broker Regulated Min Deposit Payouts Bonus
Binary.com $5 90% » Visit
Binomo $10 90% » Visit
BDSwiss $10 N/A » Visit
Spectre $10 (ETH) Up to 200%* » Visit
OptionField $5 93% Pro Account Discount and 10% Cashback » Visit
24Option $100 » Visit
Nadex Exchange $250 100% » Visit
RaceOption $250 90% 100% Deposit match bonus » Visit

How to Compare Brokers and Platforms

In order to trade binary options, you need to engage the services of a binary options broker that accepts clients from Russia. Here at binaryoptions.net we have provided a list with all the best comparison factors that will help you select which trading broker to open an account with. We have also looked at our most popular or frequently asked questions, and have noted that these are important factors when traders are comparing different brokers:

  1. What is the Minimum Deposit? (These range from $5 or $10 up to $250)
  2. Are they regulated or licensed, and with which regulator?
  3. Can I open a Demo Account?
  4. Is there a signals service, and is it free?
  5. Can I trade on my mobile phone and is there a mobile app?
  6. Is there a Bonus available for new trader accounts? What are the Terms and
    conditions ?
  7. Who has the best binary trading platform? Do you need high detail charts with technical analysis indicators?
  8. Which broker has the best asset lists? Do they offer forex, cryptocurrency, commodities, indices and stocks – and how many of each?
  9. Which broker has the largest range of expiry times (30 seconds, 60 seconds, end of day, long term etc?)
  10. How much is the minimum trade size or amount?
  11. What types of options are available? (Touch, Ladder, Boundary, Pairs etc)
  12. Additional Tools – Like Early closure or Metatrader 4 (Mt4) plugin or integration
  13. Do they operate a Robot or offer automated trading software?
  14. What is the Customer Support like? Do they offer telephone, email and live chat support – and in which countries? Do they list direct contact details?
  15. Who has the best payouts or maximum returns? Check the markets you will trade.

We cover as many of these comparison factors as possible in our list above, but we go into much more depth within each review.

Regulated Binary Brokers

Regulation and licensing is a key factor when judging the best broker. Unregulated brokers are not always scams, or untrustworthy, but it does mean a trader must do more ‘due diligence’ before trading with them. A regulated broker is the safest option.

Regulated Binary Options Brokers April 2020

Broker Regulator Instruments
Binary.com Malta GA BO, CFD
IQ Option CySEC BO, CFD, Crypto, Forex
BDSwiss CySec BO, CFD, Crypto, Forex
24Option CySEC BO, CFD, Crypto, Forex
Nadex Exchange CFTC BO, Forex
HighLow ASIC BO

Regulators

Leading regulatory bodies include:

  • CySec – The Cyprus Securities and Exchange Commission (Cyprus and the EU)
  • FCA – Financial Conduct Authority (UK)
  • CFTC – Commodity Futures Trading Commission (US)
  • FSB – Financial Services Board (South Africa)
  • ASIC – Australia Securities and Investment Commission

There are other regulators in addition to the above, and in some cases, brokers will be regulated by more than one organisation. This is becoming more common in Europe where binary options are coming under increased scrutiny. Reputable, premier brands will have regulation of some sort.

Regulation is there to protect traders, to ensure their money is correctly held and to give them a path to take in the event of a dispute. It should therefore be an important consideration when choosing a trading partner.

Bonuses

Both sign up bonuses and demo accounts are used to attract new clients. Bonuses are often a deposit match, a one-off payment or risk free trade . Whatever the form of bonus, there are terms and conditions that need to be read.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

It is worth taking the time to understand those terms before signing up or clicking accept on a bonus offer. If the terms are not to your liking then the bonus loses any attraction and that broker may not be the best choice. Some bonus terms tie in your initial deposit too. It is worth reading T&Cs before agreeing to any bonus, and worth noting that many brokers will give you the option to ‘opt out’ of taking a bonus.

Using a bonus effectively is harder than it sounds. If considering taking up one of these offers, think about whether, and how, it might affect your trading. One common issue is that turnover requirements within the terms, often cause traders to ‘over trade’. If the bonus does not suit you, turn it down.

Demo Accounts

Binary options demo accounts are the best way to try both binary options trading, and specific brokers’ software and platforms – without needing to risk any money.

You can get demo accounts at more than one broker, try them out and only deposit real money at the one you find best. It can also be useful to have accounts at more than one broker. For example, payouts for two different assets might be best at different brokers. You can shop around, and use whichever account has the best payout for that asset.

Demo accounts offer the best way to try out a brand, risk free. Likewise if we recommend a brand, you can try it first, before risking anything.

Low Minimum Deposits

If you are looking to get involved with binary options for the first time, low minimum deposit requirements may be of interest. For traders just looking to try binary options, a low minimum deposit broker might be best. A small initial deposit keeps risks low. Minimum deposits start at just $5 and there are a growing number of brokers offering low minimum deposits – “low” would be any minimum under $50.

Likewise, all brokers will have a minimum trade requirement or trade amount too. These can vary greatly between platforms. Minimum trade figures range from $1 to $25 – which is a large difference if a trader plans to trade frequently. For some traders, this might be less of a factor in terms of finding the best broker for them, but for others it will be very important. Practice accounts are a zero risk way of learning to trade.

Payouts

One element many traders use to find the best binary options trading account, is the payout percentage on offer. This is not always a simple comparison however. Payouts will change based on the underlying asset being traded, and the expiry time of the option. In addition, payouts will change as the broker manages their own risk. So if one broker was originally the best price, things may then revert and mean that another now has the top payout.

So the most an investor can do, is to check the payouts for assets, and expiry times they are most likely to make, and judge which brand offers the best terms most often. Demo accounts are good when researching payouts on specific assets and trades.

Exchange traded and over the counter brokers will have different payouts – and they will not be easy to compare. In general, exchange traded options offer superior value. Nadex are one example of an exchange.

So as you can see, finding the best trading account and broker is not always easy – but it is worth noting that you are free to move between brokers whenever you like. So even if an account turns out to be poor, it is easy to up sticks and find a new trading firm. Likewise, a trader could have multiple accounts, and open trades at the broker with the best terms for that particular trade.

Which is the Best Binary Trading Platform?

Naming the best trading platform is not easy, simply because trading platforms and proprietary (bespoke) software are normally a question of personal taste. One user might like a simple layout, while others might need a lot of data on screen all the time.

However, platforms do have different levels of quality, both in terms of ease of use, and features. Broadly speaking, brands which offer Contracts for Difference (CFDs) in addition to binary options, deliver a more feature-rich trading platform or advanced software.

So the likes of Nadex and IQ, will deliver a very professional trading platform. MetaTrader integration is also normally provided at the more professional brokers (Some use both mt4 and mt5 functionality) . This difference in quality is evidence of the maturity of binary options as a product, but binary brands will catch up very quickly.

Intro To The IQ Option Platform

How do Brokers Make Money?

Binary options brokers make money via one of two business models:

  1. As a counter-party, ensuring an ‘over round’ via payout percentages. Known as ‘Over the counter’ (OTC)
  2. Via a spread or commission on an exchange traded model

People who have experience of other forms of trading, and are now approaching over-the-counter (OTC) brokers for the first time may find themselves asking the question: “Where is the commission?”.

With OTC binaries however, there is no commission. In theory, the term ‘brokers’, is not correct. Binary firms are not arranging a deal or acting as a middleman, or as a market maker; What they are, is the counter-party to each of their customers’ positions. So there is no fee or commission for the trade. Instead, each customer is essentially betting against the house. Where brokers have both sides of a trade covered, they have a handsome margin. Where they do not, the payout still gives them a level of protection. In certain circumstances, the broker will also hedge it’s own position to mitigate risk.

Those companies (Nadex, for instance) that trade binary options via an exchange operate much more like a ‘broker’. Unlike the OTC market where the platform is the counter party, with exchange traded options, the broker is the middleman – matching buyers with sellers and charging a commission. This charge is normally hidden within the spread, rather than an explicit cost. There is far less risk involved for the broker, and therefore generally better returns per trade for the trader. Brokers can be actively compared using the spread – the tighter the spread (difference between buy and sell prices) the cheaper it is to trade.

Brokers using the spread model often also offer leverage, or trading on ‘margin’ via their software. This increases the trade size for the trader – and profit for the platform.

Should You Use Multiple Brokers?

There are some very good arguments for having more than one binary trading account:

  • Brokers suit certain trades. Different brokers will suit different trading styles, or trade types. So one broker might be excellent for shorter term trade types, and have great payouts on forex pairs. But that same brand may be slightly less good when it comes to offering boundary trades or indices payouts. If a rival had a full set of long term expiries with great payouts, and lots of choice of boundary trades – it makes sense to have accounts with both platforms, and place trades with the broker that offered the best deal for each trade.
  • Demo accounts. Multiple demo accounts makes perfect sense – you want to try as many brokers and trading platforms as possible before deciding where to trade.
  • Reduce risk. Accounts at more than one broker protects you from any issues with a particular firm. From issues as serious as insolvency, to smaller things, like website downtime, software issues or a market being closed – multiple accounts reduces your risk of being affected by any hardship a broker might face.
  • Multiple offers. Each sign up can mean a new bonus, so it might be worthwhile taking up more than one account to receive all the offers. As ever, read the terms – and also note that on occasion, larger deposits might mean larger bonuses – so splitting them may not be the best choice.
  • Spread winnings. Some brokers may look for winning traders on their books, with a view to restricting their trading, perhaps limiting trade size – or worse. While this threat is thankfully small, multiple accounts means spreading the winnings out. Most brokers will search for “winners” based on total profit rather than strike rate, so hiding the volume across broker accounts can help you stay below their radar.

Exchange versus OTC (Over the Counter) Brokers

Exchange Brokers

A broker that offers an exchange is much closer to a traditional ‘broker’ than OTC brokers. An exchange performs the job of ‘middleman’. They will match a seller of an asset, with a buyer of the same asset, and charge a commission for putting the deal together. The market itself will decide the prices – if there are more sellers than buyers, the price will drift down until demand rises. If there are more buyers than those willing to sell, the option price will rise.

A broker operating an exchange does not mind who wins and who loses. They take no risk on the trade themselves (unless the traders are trading on credit). The broker will make their commission on the trade regardless of the outcome.

Due to this reduced risk for the broker, the returns for a winning trader are generally larger. Commissions are usually small relative to the size of the trade, meaning they do not impact the payout too much. Other benefits include the fact that stop losses can be applied, and also that trades can be closed at any time (to take a profit or reduce losses).

The complications with exchanges, comes from the structure. An exchange traded binary option will “trade” somewhere between 0 and 100. Where 0 is the figure used where an event did not occur, and 100 where it did. If the current price is currently 30, a ‘buyer’ would risk 30 times his trade size, to potentially win 70. A ‘seller’ therefore, would risk 70 to win 30. While not a complicated equation, it is slightly more complex than the straight forward over the counter option.

OTC (Over The Counter) Brokers

The most common type is the Over the counter (OTC) broker, but this type of firm is not really a ‘broker’ at all strictly speaking. They are the counter-party to one side of the trade. So where a trader opens a position, the broker will win or lose money, based on whether the trade wins or loses. Only where the broker has another trader who has made the exact opposite trade, will they have assured profits.

Due to this increased risk, the brokers will offer a lower payout which mitigates some of the risk they are taking. It is therefore likely to be lower than an exchange traded broker. Some firms will also have built in ‘hedging’ mechanisms to reduce risk further. In some cases, one side of trade might be made unavailable if liabilities get too large.

The simplicity of binary options is retained with OTC brokers. They have also made great strides in competing with exchanges by offering ‘cash out’ values for options, allowing traders to close positions early, and set up stop losses. Once those features become common the gap between OTC and exchanges will get smaller. For now, traders are better off trading on an exchange – but might be advised to learn the differences via demo account.

Have you had a problem with your broker? Submit a complaint

Payment Methods

Deposit and withdrawal options do vary at each brokerage. Each of our reviews will explain which each firm offer, but below is a list of the most common options.

If you are looking for brokers that support a specific payment method:

  • Neteller
  • Paypal
  • Skrill
  • Webmoney
  • Paysafecard
  • Ukash
  • Visa
  • Amex
  • Bitcoin
  • Wire Transfer
  • Credit cards / Debit cards

Read More

All of the factors covered above will ultimately affect the way a trader plays the market, and therefore, their profitability. The ideal situation is to get a binary broker that offers:

  • Several financial assets spread across several markets
  • Offers a reasonable bonus with a good payout approaching 90%
  • Offers flexible expiration dates without boxing traders into very long expirations.

Trading using a broker’s platform will only be enjoyable, and profitable, if you are using a reputable operator. You also need to choose one that suits your trading style best – only you will know what that is. Read the above binary broker reviews carefully before making that crucial trading decision, but remember you are not tied in to any single broker, and can pick and choose.

Ihr Online Broker: LYNX – Anlegen mit Vorsprung

Kostenloses Wertpapierdepot Zugang zu mehr als 100 Börsen weltweit Günstige und transparente Gebühren

Wegen der Ausnahmesituation rund um Covid-19 und der damit verbundenen Volatilität an den Märkten erreichen uns derzeit sehr viele Anfragen. Es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Die Antworten auf die aktuell wichtigsten Fragen finden Sie in den FAQs auf unserer Covid-19 Informationsseite.

Sollten Sie Fragen rund um eine Depoteröffnung haben, kontaktieren Sie uns bitte via E-Mail an [email protected]

Nutzen Sie die Vorteile unserer umfangreichen Leistungen

Professionelles Trading

  • ausgezeichnete Handelsplattform
  • professionelle Trading-Tools
  • mobile Trading App für Smartphone und Tablet

Ausgezeichneter Kundenservice

  • persönliche Kundenbetreuung
  • qualifiziertes Schulungsangebot
  • Expertentipps, Index & Aktien Analysen

Niedrige Kosten

  • Aktien ab 5,80 Euro handeln
  • Optionen ab 2,00 Euro handeln
  • Futures ab 2,00 Euro handeln

Derzeit kommt es zu längeren Bearbeitungszeiten von Depoteröffnungsanträgen aufgrund der außergewöhnlichen Marktsituation. Wir bitten Sie von Anrufen bezüglich des Stands Ihrer Depoteröffnung abzusehen und uns bevorzugt per E-Mail oder Kontaktformular zu kontaktieren. Bei Rückfragen werden sich unsere Mitarbeiter bei Ihnen melden. Um Bearbeitungszeiten zu minimieren, achten Sie auf die Vollständigkeit der eingereichten Unterlagen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Börse aktuell

Analyse des Tages

Aktuelle Veranstaltung

Kunden- und Pressestimmen zum Online-Broker LYNX

Bei LYNX bin ich mehr als nur Kunde: Ich werde als Traderin ernstgenommen. Und da macht LYNX auch keinen Unterschied zwischen Einsteigern und Profis. Alles, was einen guten Trader ausmacht, sollte man auch von seinem Broker verlangen: flexibel, kompetent und auf lange Sicht erfolgreich. Nach fünf Jahren kann ich als Kunde genau das von LYNX behaupten.

Die kostenlosen Online-Seminare und Newsletter von LYNX stellen für mich einen echten Mehrwert dar. Dass ich mein Wissen direkt bei LYNX erweitern kann, finde ich bemerkenswert. Allein mit dem Webinarangebot und den aktuellen Börsennewslettern zeigt LYNX, wie umfangreich Kundenservice sein kann. Dies findet man bei anderen Online-Brokern nicht.

Mit LYNX macht Trading für mich erst richtig Spaß. Die Gewinne werden nicht durch hohe Gebühren aufgefressen und der Service lässt einen nicht im Stich, wenn es um wichtige Fragen geht. Wenn man erstmal persönliche Erfahrungen mit den Leistungen von LYNX gesammelt hat, fragt man sich, für was man bei der Konkurrenz eigentlich so hohe Gebühren zahlt.

Binäre Optionen 2020 – Die besten Anbieter im binäre Optionen Test

Heute einen binäre Optionen Vergleich zwischen Brokern mit dem genannten Produktangebot durchzuführen, ist empfehlenswert. Dieses Marktsegment steckt nach wie vor in den Kinderschuhen und zahlreiche Anbieter versuchen potentielle Kunden mit Werbeaussagen wie “Schnell reich werden im Internet“ zu übertölpeln. Die Redaktion von Depotvergleich.com hat einen umfassenden binäre Optionen Test durchgeführt und alle relevanten Broker für Binäre Optionen für Sie getestet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com

Eine wichtige Information für alle, die sich für den Handel mit Binären Optionen interessieren: Die europäische Finanzaufsicht ESMA (European Securities and Markets Authority) hat beschlossen, den Handel mit binären Optionen bis auf Weiteres vollständig zu verbieten. Diese Maßnahme soll dem Schutze der Privatanleger dienen, die durch das Trading mit Binären Optionen ihr gesamtes Kapital verlieren könnten. Hiervon betroffen sind neben Anlegern auch die Anbieter, da das Verbot Handel, Betrieb, Vermarktung und Verkauf binärer Optionen umfasst. Als Alternative zum Handel mit binären Optionen empfehlen wir daher den Handel mit klassischen Optionen als CFD.

CFDs – auch Differenzkontrakte genannt – weisen einige Gemeinsamkeiten mit binären Optionen auf. In beiden Fällen können Trader long oder short gehen und damit von einer Entwicklung des Basiswertes in beide Richtungen profitieren. Da beim CFD Handel Hebel zum Einsatz kommen, ist für die Positionseröffnung nur ein vergleichsweise geringes Kapital notwendig. Der Hebel ist bei vielen Anbietern frei wählbar, wodurch auch bei einem niedrigen Einsatz hohe Gewinne möglich sind. CFD Trader profitieren weiterhin von der Entscheidung des ESMA, da diese im Zuge des Verbots von binären Optionen auch die Nachschusspflicht bei CFDs abgeschafft hat.

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: ja
  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: nein
  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: nein

Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

  • Welche Broker bieten Binäre Optionen an? Der Markt ist an diesem Punkt außerordentlich breit gefächert und reicht von Spezialisten für digitale Optionen bis zu Broker, bei denen von Aktie bis Zertifikat alles gehandelt werden kann. Besonders interessant sind für Sie als Trader übrigens nicht die reinen Spezialisten, sondern Anbieter, die eine möglichst breite Palette hochriskanter und entsprechend Rendite-trächtiger Produkte anbieten. Ein weiteres wichtiges Kriterium für einen guten Broker ist die Auswahl von Basiswerten für Binäre Optionen. Neben Optionen mit Aktien und Rohstoffen als Underlying (Basiswert) sind momentan vor allem Binäre Optionen mit Devisen-Underlying ein wichtiger Trend. Broker für Binäre Optionen können sehr unterschiedliche Geschäftsmodelle haben: Die Palette reicht von Market Makern über STP-Brokern bis hin zu ECN-Brokerage-Angeboten für professionelle Trader.
  • Wie funktioniert das Trading mit Binären Optionen? Genau wie CFDs werden Binäre Optionen so gut wie ausschließlich außerbörslich gehandelt. Sie brauchen also einen Broker, der große Expertise im OTC-Trading aufweist
  • Unter dem Motto “to level the playing field“ (= Chancengleichheit herstellen) bringt der CFD-Anbieter-Test von Depotvergleich.com Sie auf Augenhöhe mit allen Anbietern und stellt Chancengleichheit zwischen allen Anbietern her.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com

Was sind Binäre Optionen?

Binäre Optionen sind Finanzderivate, mit denen Anleger die Möglichkeit erhalten, auf fallende oder steigende Kurse eines Basiswertes zu setzen. Im Unterschied zu klassischen Optionen, die für viele Anleger meist undurchsichtig und schwer zu verstehen sind, zeichnen sich Binäre Optionen durch ihre einfache Struktur aus. Die auch als digitale Optionen bezeichneten Finanzinstrumente bieten lediglich die Möglichkeit, auf fallende oder steigende Kurse zu setzen, Zeitwerte oder Kennzahlen müssen hingegen nicht beachtet werden. Anleger, die auf fallende Kurse setzen, erwerben eine Put-Option. Tritt das Ereignis schließlich ein, wird die zuvor genannte Rendite ausgezahlt. Bei einfachen Optionen kann sich diese Rendite zwischen 70-90 Prozent bewegen. Sollte die Entwicklung jedoch gegenläufig sein, ist der individuelle Einsatz für die Option verloren. Um den Verlust zu begrenzen, ist es mitunter möglich, eine Verlustabsicherung von 20 Prozent zu vereinbaren und so zumindest einen Teil des Geldes zu sichern.

Der Handel mit Binären Optionen ist mit verschiedenen Basiswerten möglich, was den Handel in nahezu jeder Börsen- und Marktsituation möglich macht. Als Basiswerte kommen sowohl Aktien wie auch Währungen, Indizes und Rohstoffe in Betracht.

Dies zeichnet den Handel mit Binären Optionen aus:

  • einfache und schnell verständliche Produktgestaltung
  • hohe Gewinne in kurzer Zeit möglich
  • Spekulation auf steigende oder fallende Kurse
  • Absicherung von Verlusten kann vereinbart werden
  • große Auswahl an Basiswerten

Chancen und Risiken beim Handel mit Binären Optionen

Der Handel mit Binären Optionen bietet zahlreiche Chancen, aber auch Risiken. Da Anleger hier ausschließlich auf fallende oder steigende Kurse setzen können, wird oft auch vom Binäre Optionen Glücksspiel gesprochen, denn der Handel erscheint vielen Anlegern wie eine Lotterie. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass es natürlich etwas Glück bedarf, die richtige Entscheidung zu treffen und Gewinne zu erzielen. Dennoch ist der Handel mit Binären Optionen viel mehr, denn es ist durchaus möglich, eine eigene Handelsstrategie zu entwickeln. Wie im Wertpapiergeschäft allgemein ist es natürlich auch beim Handel mit Binären Optionen wichtig, das Marktgeschehen zu verfolgen und kurzfristig hierauf reagieren zu können. Viele Broker bieten hierzu über ihre Marktplattformen News und Nachrichten an und ermöglichen außerdem, Charts und Kursverläufe abzurufen. Auch Realtime-Kurse gehören zum Angebot. Mit diesem Wissen wird der Handel nicht mehr zum Glücksspiel, sondern verfolgt eine spezielle Strategie, die im Bestfall auch zum Erfolg führt. Dennoch sollten Anleger nicht vergessen, dass es sich bei Binären Optionen um „Finanzwetten“ handelt, bei denen ein vollständiger Verlust der Einlagen möglich ist. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, zuerst mit eher kleinen Beträgen einzusteigen und den Handel erst einmal zu trainieren.

Tipps und Tricks für Anfänger

Obwohl der Handel mit Binären Optionen recht einfach ist, sollten sich Anfänger die Zeit nehmen, das Binäre Optionen traden zu lernen. Nachdem zuerst die Funktionsweise der Optionen verstanden wurde, bietet sich die Eröffnung eines Demokontos an. Dieses Konto bietet die Möglichkeit, virtuell und ohne den Einsatz von echtem Geld am Handel mit Binären Optionen teilzunehmen und damit live zu spüren, welche Auswirkungen einzelne Handelsentscheidungen haben. Ein individueller binäre Optionen Test ist damit problemlos möglich. Demokonten werden mittlerweile von verschiedenen Brokern angeboten und stehen natürlich kostenfrei zu Verfügung. Zu beachten ist lediglich, dass die Nutzungsdauer dieser Konten oft begrenzt ist, denn schließlich wollen die Broker mit den Anlegern auch Geld verdienen. Sinnvoll kann es außerdem sein, die verschiedenen Handelsstrategien einmal genauer zu betrachten und abzuwägen, welche dieser Strategien für den eigenen Handel erfolgreich eingesetzt werden kann.

Bei Plus500 können sich Trader beim klassischen CFD-Optionshandel zwischen Call und Put entscheiden

Diese Handelsstrategien werden von vielen Tradern genutzt:

Trendfolgestrategie

Bei dieser Strategie soll das Tradingverhalten einer breiten Masse analysiert werden. Wenn bekannt ist, welchem Trend eine Entwicklung folgt, können Anleger diesem Trend getreu dem Motto „The Trend is your friend“ folgen. Dabei ist es möglich, sowohl Aufwärts- wie auch Abwärtstrends zu nutzen. Vor allem für Anfänger kann dies eine sehr erfolgreiche Strategie sein, da hierfür keine weiteren Analysen notwendig sind.

Volatilitätsstrategie

Ist kein eindeutiger Trend auszumachen, etwa in stark schwankenden Märkten, kann auch die Volatilitätsstrategie erfolgreich sein. Mit ihr soll es möglich sein, von größeren Kursschwankungen zu profitieren und dennoch Gewinne zu erzielen. Bei dieser Strategie erwerben Trader sowohl eine Call- wie auch eine Put-Option, um so in beide Richtungen profitabel sein zu können. Sinn dieser Strategie ist es, mit einer Option so viel Gewinn zu machen, um den Verlust der anderen Option ausgleichen zu können.

Absicherungsstrategie

Eine dritte Strategie beim Handel mit Binären Optionen ist die Absicherungsstrategie. In diesem Bereich werden die Optionen genutzt, um andere Wertpapiergeschäfte, etwa im Forex-Handel, abzusichern. Auch Aktienpositionen können theoretisch entsprechend gehedged werden, wenn auch nur über eine kurze Zeitspanne und mit begrenzter Renditeerwartung. Mit den Optionen ist es in einem solchen Fall möglich, in kurzfristigen Abwärtsbewegungen Gewinne zu erzielen und so die Verluste aus den sinkenden Kursen auszugleichen. Diese Strategie eignet sich aber in erster Linie für Profis und Experten im Wertpapierhandel.

So finden Anleger den richtigen Broker für Binäre Optionen

Um mit Binären Optionen erfolgreich handeln zu können, ist auch ein professioneller Broker notwendig. Die verschiedenen Broker unterscheiden sich dabei sowohl in ihren Konditionen wie auch in ihren Leistungen, weshalb ein binäre Optionen Vergleich der Anbieter durchaus sinnvoll sein kann.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com

Hierauf sollten Anleger bei der Wahl eines Brokers für Binäre Optionen unbedingt achten:

Mindesteinzahlung bei Depoteröffnung

Dieses Kriterium ist vor allem für Anfänger wichtig, wie unser binäre Optionen Test zeigt. Die Mindesteinzahlung bei Depoteröffnung gibt an, wie viel Geld Anleger bei einem Broker mindestens investieren müssen. Die Spanne reicht hier von nur 100-250 Euro. Neben der Mindesteinzahlung sollte aber auch der Mindestanlagebetrag pro Trade berücksichtigt werden. Liegt dieser bei einigen Anbietern bei lediglich einem Euro, müssen Anleger bei anderen Brokern bis zu 25 Euro pro Trade investieren.

Plus500 ist ein bekannter CFD-Broker, der auch den Handel mit klassischen Optionen mittels CFDs ermöglicht

Die Auswahl an Basiswerten

Binäre Optionen können grundsätzlich mit allen Basiswerten gehandelt werden. Um Zugriff auf ein breites Spektrum zu haben, sollte der Broker dies natürlich auch anbieten. Neben Aktien ist es wichtig, dass die Optionen auch für Währungen, Rohstoffe und Indizes zur Verfügung stehen. So können Anleger ihr Portfolio variieren und verschiedene Chancen am Kapitalmarkt nutzen.

Maximaler Gewinn pro Trade

Der Gewinn, der pro Trade möglich ist, ist natürlich ein weiteres Kriterium für die Auswahl eines Brokers. Schließlich wollen Anleger bei richtiger Entscheidung möglichst viel Geld verdienen. Die Gewinne reichen hier je nach Anbieter von 81 bis hin zu 95 Prozent. Vor allem Anleger, die sehr aktiv sind, können hier allein durch die Auswahl des Brokers ihre Gewinne deutlich verbessern.

Anbieter mit mobilen Handelsplattformen

Die Handelsplattformen, die von den Brokern zur Verfügung gestellt werden, unterscheiden sich ebenso wie die Konditionen für das Depot. Um immer und überall handeln zu können, empfiehlt es sich, einen Broker zu wählen, der den mobilen Handel über Apps oder webbasierte Plattformen ermöglicht. So können Anleger auch unterwegs Optionen öffnen und Gewinne erzielen.

Kostenloses Demokonto

Ein kostenloses Demokonto ist vor allem für Anfänger wichtig, die Binäre Optionen Broker Erfahrungen sammeln wollen. Mit diesen Konten kann ein binäre Optionen Test ohne Risiko ausprobiert werden, um bei den ersten Erfahrungen Verluste auszuschließen.

Plus500 hält eine große Auswahl an CFDs auf klassische Optionen bereit

Binäre Optionen Anbieter Vergleich: Von Spezialisten und Generalisten

Binäre Optionen sind noch längst nicht im Trading-Mainstream angekommen. Bei den Online-Brokern von Direktbanken, Filialbanken und Großbanken sucht man sie vergebens und es zeichnet sich keine Änderung der Lage ab. Die Mehrzahl digitaler Optionen wird also weiterhin über spezialisierte Anbieter gehandelt, unter diesen gibt es aber wieder Spezialisten und Generalisten. Generalisten bieten dabei verschiedene Finanzprodukte mit hohem Risikoprofil an, Spezialisten bieten ausschließlich Binäre Optionen mit bekannt hohen Risiken. Bei Generalisten werden beispielsweise Aktien-CFDs und Binäre Optionen mit Aktien-Basiswert gemischt, bei Spezialisten ist die Markttiefe bei digitalen Optionsvarianten deutlich größer. Forex-Spezialisten konzentrieren sich auf Binäre Optionen mit Devisen-Underlying.

Neben der Frage, wie spezialisiert Ihr Broker sein soll, spielt auch das Geschäftsmodell des Anbieters eine wichtige Rolle: Market Maker ermöglichen keinen direkten Zugang zum globalen Devisenmarkt und STP-Broker substituieren den Forex-Markt durch einen Pool von Liquiditätsgebern. Nur ECN-Broker erfüllen tatsächlich die Werbeversprechen vieler Binäre Optionen-Broker und bieten direkten Marktzugang.

Binäre Optionen Anbieter Test: Jeder Test braucht einen Testsieger

Depotvergleich.com hat für Sie zahlreiche Spezialanbieter für Binäre Optionen verglichen und erlaubt sich eine Empfehlung auszusprechen: “Bester Binäre Optionen Broker“ ist momentan der Anbieter BDSwiss aus Zypern. Hier erfahren Sie mehr über die Unternehmensgeschichte von BDSwiss.

Vor einem binäre Optionen Vergleich empfehlen wir etwas Grundlagenarbeit. Binäre Optionen traden lernen können Sie mit folgenden Ratgebern:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: