Kontaktformular – Hier kann man nachfragen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Nach dem Vorstellungsgespräch: Nachfragen per E-Mail – ein Muster

Das Vorstellungsgespräch ist vorbei und nun heißt es warten: Hat man einen guten Eindruck gemacht? Ist man besser geeignet als die Konkurrenz? Besonders wenn sich Arbeitgeber viel Zeit mit Zu- oder Absagen lassen, kann das die Nerven strapazieren. Einfach schnell nachfragen wirkt von Tag zu Tag verlockender. Doch die Nachfrage sollte keinesfalls unbedacht und aus dem Moment heraus geschehen – schließlich steht Ihre Zukunft auf dem Spiel. Besser ist es da, sich an ein Muster zu halten.

Vor der Nachfrage: Was gilt es nach einem Vorstellungsgespräch zu tun?

Bevor Sie überhaupt eine Nachfrage per E-Mail – einen sogenannten Nachfassbrief – senden, gibt es noch andere Wege, wie Sie in Erinnerung bleiben können.

  • Visitenkarten: Fragen Sie direkt nach dem Gespräch nach Visitenkarten. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen setzen Sie sich so eventuell von der Masse der Bewerber ab. Zum anderen hilft Ihnen dies beim Verfassen von E-Mails nach dem Bewerbungsgespräch. Statt sich an eine anonyme HR-Abteilung zu wenden, können Sie problemlos einem konkreten Ansprechpartner schreiben.
  • Fragen zum Verfahren: Bevor das Gespräch beendet wird und Sie das Büro wieder verlassen, nutzen Sie die Gelegenheit und fragen, wie sich der weitere Prozess gestalten wird. Hier wird man Ihnen vermutlich auch einen Zeitrahmen nennen, der Ihnen die Entscheidung erleichtert, ob ein Nachfassbrief nach dem Vorstellungsgespräch angebracht ist. Außerdem zeigen Sie so weiteres Interesse.
  • Dankes-Mail: Um in Erinnerung zu bleiben, kann ein freundliches Dankeschön helfen. Ohne Druck aufzubauen, rufen Sie sich kurz nach dem Vorstellungsgespräch noch einmal per E-Mail in Erinnerung und hinterlassen einen positiven Eindruck.

Den perfekten Zeitpunkt finden

Es ist nicht ganz einfach, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Man bewegt sich zumeist in einem Zeitfenster, dessen Rahmen man nicht kennt. Vor allem möchte man nicht zu früh schreiben und damit Gefahr laufen, die Personalentscheider zu verärgern. Man will aber auch nicht zu lange warten: Schließlich haben Sie mit der Nachfrage die Chance, einen weiteren positiven Eindruck zu hinterlassen. Außerdem: Auch Sie müssen eventuell eine Entscheidung treffen, da Sie womöglich ein weiteres Job-Angebot haben.

Gerade weil Zeit ein so sensibles Thema ist, lohnt es sich, die Frage danach schon vor Ort zu stellen. Wenn man Ihnen einen groben Zeitrahmen genannt hat, können Sie sich auch auf diesen beziehen. Sagt man Ihnen beispielsweise, dass der Bewerbungsprozess noch zwei Wochen dauern wird, können Sie spätestens drei Wochen nach dem Vorstellungsgespräch per E-Mail nachfragen. Lassen Sie sich trotzdem nicht dazu hinreißen, direkt nach Ablauf des angegebenen Zeitrahmens nachzuhaken. Ein Bewerbungsverfahren kann stressig sein, und nicht immer läuft alles nach Plan. Wer sich zu pedantisch an die Angaben hält, macht keinen guten Eindruck.

Hat man Ihnen keinen Zeitrahmen genannt, sollten Sie für sich selbst eine Frist festlegen. Zwischen zwei und sechs Wochen sollte man einplanen. Um den richtigen Zeitpunkt zu finden, bedenken Sie sowohl die Eigenschaften des Unternehmens als auch die Gegebenheiten der Bewerbung: Gerade große Unternehmen brauchen in der Regel länger für Entscheidungen. Das hat zum einen mit der Vielzahl an Bewerbungen zu tun, zum anderen mit den internen Strukturen. Es sind vergleichsweise viele Menschen in den Entscheidungsprozess involviert, was entsprechend viel Zeit kostet. Bei kleinen Betrieben und einer überschaubaren Bewerbermenge kann man hingegen mit einer schnellen Antwort rechnen.

Den richtigen Ton treffen

Überdenken Sie genau, wie Sie sich ausdrücken wollen, schließlich befinden Sie sich immer noch in der Bewerbungsphase. Achten Sie also, wenn Sie nach dem Vorstellungsgespräch nachfragen, auf die Formulierung. Wer zu ungeduldig oder unfreundlich wirkt, kann damit alles Vorherige zunichtemachen. Um nicht in ein Fettnäpfchen zu treten, sollten Sie sich zum einen klar machen, warum Sie überhaupt nachfragen, und zum anderen die Perspektive des Gegenübers nicht vergessen. In jedem Fall gilt es, freundlich und höflich zu bleiben.

Natürlich möchten Sie direkt eine Antwort erhalten, noch wichtiger wird Ihnen aber sicherlich eine Anstellung sein – und darauf wartet man gern. Drängen Sie also nicht auf eine Entscheidung, sondern erkundigen Sie sich nach dem Stand der Dinge und der weiteren Planung. Sie stellen also Ihr Interesse in den Vordergrund und nicht die Absicht, Ihren Willen durchzusetzen oder gar Ihre Frustration zum Ausdruck zu bringen.

Was Sie hingegen zum Ausdruck bringen sollten, ist Verständnis für den anderen: Es gibt viele mögliche Gründe, warum Sie noch keine Antwort erhalten haben. Viel Stress in der Abteilung oder ein verzögerter Auswahlprozess sind wahrscheinlicher, als man denkt. Diese Einsicht gibt Ihnen auch Aufschluss darüber, wie Sie den Nachfassbrief zu schreiben haben: nämlich kurz.

Kommen Sie zügig zum Punkt und formulieren Sie klar, was Sie wissen möchten. So machen Sie es dem Empfänger leicht, zu antworten. Eine ausschweifende E-Mail, die womöglich noch mehrere Absätze umfasst, wird auf später verschoben und gerät dann eventuell in Vergessenheit. Kann man allerdings die Anfrage innerhalb weniger Minuten beantworten, neigt man dazu, dies auch direkt zu erledigen.

Bei der Formulierung der E-Mail ist auch der Betreff wichtig: Machen Sie es auch hier dem Empfänger so einfach wie möglich und formulieren Sie die Zeile so, dass man die E-Mail eindeutig Ihrer Bewerbung zuordnen kann. Im Textkörper wiederum beziehen Sie sich direkt auf das Vorstellungsgespräch. So kann es sinnvoll sein, konkrete Punkte aus dem Interview noch einmal kurz anzusprechen. Dies beweist Aufmerksamkeit und gibt dem Empfänger einen weiteren Anhaltspunkt, mit wessen Nachricht er es zu tun hat.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Noch schneller kann es mit einem Anruf gehen. Das ist aber nicht immer die richtige Lösung. Ihr Anruf könnte Ihren Gesprächspartner auf dem falschen Fuß erwischen oder zu einem ungünstigen Zeitpunkt erfolgen. Bei einer E-Mail entscheidet der Empfänger selbst, wann er diese bearbeitet. Sollte Ihnen dennoch ein Telefonat lieber sein, überlegen Sie sich vorher, was Sie wirklich sagen wollen, und halten Sie sich kurz.

Auf keinen Fall sollten Sie Vorwürfe, Forderungen oder Drohungen äußern:

  • „Sie wollten sich vor zwei Tagen schon bei mir melden …“
  • „Sagen Sie mir, ob ich genommen wurde oder nicht!“
  • „Wenn ich nicht bald eine Rückmeldung von Ihnen erhalte, muss ich mich für einen anderen Job entscheiden.“

Wenn Sie die Entscheider in die Ecke treiben oder angreifen, können Sie sicher sein, die Stelle nicht zu bekommen.

Auch wenn Sie sich an alle Tipps halten, sollten Sie nicht zu sehr auf eine zufriedenstellende Antwort verlassen. Insgesamt sind vier Szenarien denkbar:

  1. Man antwortet Ihnen mit einer Entscheidung: Sie sind eine Runde weiter oder erhalten eine Absage.
  2. Sie erhalten eine verbindliche Zeitangabe: Nun wissen Sie, wie lange Sie noch abwarten müssen, und können entscheiden, ob Sie diese Wartezeit akzeptieren oder sich für ein anderes Angebot entscheiden.
  3. Ihr Ansprechpartner vertröstet Sie weiterhin: Nun sind Sie genauso schlau wie zuvor und müssen weiterhin warten.
  4. Sie erhalten gar keine Antwort: Der Empfänger der E-Mail ignoriert Ihre Frage komplett und meldet sich erst mit einer Entscheidung oder gar nicht.

Sollten Sie auch nach angemessener Wartezeit keine Antwort erhalten, lohnt es sich, das Medium zu wechseln. Sie haben jetzt die Chance, Ihren Ansprechpartner per Telefon zu einer Aussage zu bewegen. Wenn man Ihnen hingegen eine Wartezeit zusichert oder keine genaue Angabe macht, heißt es weiter warten. Sollte das Unternehmen wieder zu viel Zeit verstreichen lassen, können Sie ruhig erneut nachfragen – bleiben Sie aber weiterhin freundlich und höflich.

nachfragen

magi86

Member

Ich möchte danach fragen:
was ist die Rektion vom Verb: „nachfragen“? Dativ oder Akkusativ, vielleicht nach+D?

ablativ

Senior Member

das kann man so generell gar nicht erklären, da „nachfragen“ sehr viele unterschiedliche Bedeutungen haben kann und es hier ganz besonders auf den Kontext ankommt.

Bsp.: Er fragt nach, wie es ihm geht. Er fragt nach seiner Gesundheit (Dativ nach der Präposition „nach“). „Thank you for inquiring!“ = „Danke der Nachfrage!“

Bsp.: Die Kunden fragen diesen Artikel häufig nach (Nachfrage im Sinne von „demand“, hier transitiv gebraucht als Akk.-Objekt[diesen Artikel]).

Bsp.: Ich muss noch einmal bei Dir / in der Schule / vor dem Ausschuss / auf . am. etc. nachfragen. Alles Präpositionen, die den Dativ regieren.

Bsp.: Ich habe es nicht verstanden und muss das noch mal nachfragen (to ask again, hier: Akk.-Objekt).

Тема 8. Angebot und Nachfrage

НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК

ЛЕКСИЧЕСКИЙ КУРС

Учебно-методическое пособие

Рекомендовано советом гуманитарного юридического колледжа федерального государственного бюджетного образовательного учреждения высшего профессионального образования «Оренбургский государственный университет» в качестве учебного пособия для студентов, обучающихся по программам среднего профессионального образования по направлению подготовки 120714 Земельно-имущественные отношения

Петрова, Ж. А.

Немецкий язык (лексический курс): учебно-методическое пособие/ Ж. А. Петрова. – Оренбург: ГОУ ОГУ, 2020. – 33с.

Учебно-методическое пособие, предназначенное для учебной работы по дисциплине «Иностранный язык (немецкий)» для студентов очной формы обучения по направлению подготовки 120714 Земельно-имущественные отношения, составлено с учетом практики преподавания в средних профессиональных учебных заведениях и базируется на требованиях федерального государственного образовательного стандарта и типовой программы.

В учебно-методическом пособии изложены практические материалы, которые способствуют качественной самостоятельной подготовке к семинарским занятиям.

Пособие предназначено для работы в 5 и 6 семестрах и состоит из десяти разделов. Каждый раздел включает в себя текст и активный вокабуляр с переводом на русский язык, а также вопросы и задания на закрепление и активизацию лексики. Тексты содержат актуальную информацию о современной правовой и экономической жизни страны, являются источником лингвистической и коммуникативной информации для дискуссий на занятиях.

ã Петрова Ж. А., 2020

Содержание

Тема 1. Was ist Recht?. 6

Тема 2. Verwaltungsrecht 8

Тема 3. Privatrecht 11

Тема 4. Zivilrecht 12

Тема 5. Agrarrecht 15

Тема 6. Finanzrecht 17

Тема 7. Klassifizierung der Märkte. 18

Тема 8. Angebot und Nachfrage. 20

Тема 9. Zentralverwaltungswirtschaft 23

Тема 10. Wirtschaft und Recht 25

Список использованных источников. 33

Введение

Возрастание потребностей специалистов в овладении иностранным языком обусловлено интеграцией нашей страны в мировое экономическое сообщество. Таким образом, подготовка высококвалифицированного специалиста того или иного профиля является актуальной задачей учебных заведений неязыкового профиля.

В настоящее время абсолютно ясно, что главную цель этой подготовки составляет также такое владение иностранным языком, которое позволяет использовать его для устного и письменного общения как в процессе профессиональной деятельности, так и для дальнейшего самообразования. Достижение этой цели проявляется в наличии у выпускника неязыкового учебного заведения коммуникативной компетенции, уровень которой на отдельных этапах языковой подготовки дает возможность осуществлять реальное общение в конкретных сферах, ситуациях и условиях иноязычной коммуникации.

Практическая цель обучения иностранному языку заключается в формировании у студента способности и готовности к межкультурной коммуникации, что предполагает развитие умений опосредованного письменного (чтение, письмо) и непосредственного устного (говорение, аудирование) иноязычного общения. Особое значение при достижении данной цели придается умению работать с литературой, т.е. овладению всеми видами чтения. Обучение говорению и аудированию ориентировано на выражение и понимание различной информации и разных коммуникативных намерений, характерных для профессионально-деловой сферы деятельности будущих специалистов.

Достижение образовательной цели при обучении иностранному языку осуществляется в аспекте гуманитаризации образования, означая расширение кругозора студента, повышение уровня его общей культуры и образованности, а также совершенствование культуры мышления, общения и речи.

Конечная цель обучения – формирование у обучаемых способности и готовности к межкультурному общению – обусловливает коммуникативную направленность курса иностранного языка для учебных заведений неязыковых специальностей в целом. Специфика коммуникативной направленности курса иностранного языка в таких учебных заведениях состоит в сочетании профессионально-деловой и социокультурной ориентации как двух взаимосвязанных составляющих межкультурной коммуникации специалистов – не филологов.

Сочетание профессионально-деловой и социокультурной ориентации в обучении иностранным языкам означает, что в курсе иностранного языка для неязыковых учебных заведений предусматривается целенаправленная подготовка студентов к речевому взаимодействию в профессионально-деловой и социокультурной сферах общения.

В содержании курса иностранного языка учитываются также интересы обучаемых как представителей современного молодого поколения (их прагматическая жизненная установка, социальная позиция в восприятии картины современного мира и др.), что выражается в отборе определенного информативного материала, в использовании активных форм и видов учебной деятельности, в применении современных технологий обучения.

Тема 1. Was ist Recht?

Das Recht besteht aus Normen. Die Rechtsnormen sollen das zwischen­menschliche Verhalten regeln. So lautet Artikel l Absatz l des Grundge­setzes der BRD: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist die Verpflichtung aller staatlichen Gewalt“. Ich habe also ein Recht auf Achtung meiner Menschenwürde. Ebenso ergibt sich jedoch daraus auch für mich die Pflicht, die Würde anderer Menschen zu achten.

Das Zusammenleben der Menschen erfordert solche Regeln. Im Gegensatz zum Tier ist der Mensch nicht instinktgesteuert. Das Neugeborene muss erst einmal lernen. Es lernt von seinem Betreuer. Unser Zusammenleben beruht zu einem Großteil auf den Erfahrungen unserer Vorfahren. Sie haben ihre Sitten an die folgenden Generationen weitergegeben. So entwickelten sich einerseits geschriebene Gesetze, andererseits das Gewohnheitsrecht. Das Gewohnheitsrecht veränderte sich mit der Zeit, jedoch ebenso Gültig­keit besaß wie das geschriebene Recht.

Rechtliche Normen betreffen einerseits den privaten, andererseits den öffentlichen Lebensbereich. Privatrechtliche Normen regeln die Bezie­hungen zwischen rechtlich gleichrangigen Rechtssubjekten, zum Beispiel zwischen Vermieter und Mieter, zwischen Käufer und Verkäufer oder zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Begriff Privatrecht ist ein historischer Begriff. Er geht auf das „ius privatum“ des alten römischen Rechts zurück. Das Privatrecht regelt also die Beziehungen der Bürger un­tereinander und ist für das gesamte gesellschaftliche Leben von großer Bedeutung.

Das öffentliche Recht regelt die Beziehungen zwischen dem Staat (oder auch einer Gemeinde) und dem einzelnen Bürger. Eine Instanz der öffentlichen Gewalt kann etwas „anordnen“, „genehmigen“ oder „verbieten“, kann beispielsweise Sozialhilfe „bewilligen“, eine Steuer „erheben“ oder zur Bundes­wehr „einberufen“. Zum öffentlichen Recht gehören auch rechtliche Ver­hältnisse zwischen verschiedenen Trägern der öffentlichen Gewalt (z. B. zwischen Bund und Ländern). Die Hauptgebiete des öffentlichen Rechts sind das Staatsrecht oder das Verfassungsrecht, das Verwaltungsrecht, das Völkerrecht, das Strafrecht und das Prozessrecht.

Wortschatz

steuern (steuerte, gesteuert) – 1) платить налоги 2) управ­лять, править; отсюда instinktgesteuert — управляемый (движимый) инстинктом; ср.: die Steuer (-n) — налог; das Steuer (-) — руль.

Neugeborene, n — новорожденное дитя, сложное существительное состоит из двух слов: neu — новый, das Geborene — рожденное, субстантивированное причастие от ge­bären — рождать.

Würde, f – достоинство

Im Gegensatz – впротивоположность

Die staatliche Gewalt – государственнаявласть

Gültig­keit, f – сила (юридическая), срок действия

beispielsweise – к примеру

Hauptgebiet, n – основная сфера, основная отрасль

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Ответьте на вопросы к тексту.

1) Woraus besteht das Recht?

2) Was sollen die Rechtsnormen regeln?

3) Wie lautet Artikel l des Grundgesetzes der BRD?

4) Warum erfordert das Zusammenleben der Menschen rechtliche Regeln?

5) Welche Lebensbereiche betreffen rechtliche Normen?

6) Welche Rechtsverhältnisse regelt das Privatrecht?

7) Welche Beziehungen regelt das öffentliche Recht?

8) Welche Hauptgebiete umfasst das öffentliche Recht?

9) Wodurch unterscheidet sich das deutsche Recht vom russischen Recht?

4 Согласны ли вы с приведенной ниже структурной схемой немецкого права, сделанной на основе текста?

Recht
Privatrecht oder Zivilrecht
übriges öffentliches Recht
Strafrecht
Öffentliches Recht

5 Расширьте, дополните данную схему или составьте свою схему, исходя из содержания текста.

6 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

б) с опорой на структурную схему немецкого права,

Тема 2. Verwaltungsrecht

Das umfangsreichste und für den Alltag des Bürgers wichtigste Teilgebiet des öffentlichen Rechts ist das Verwaltungsrecht. Es regelt die verwaltende und ordnende Tätigkeit des Staates. Das Verwaltungsrecht dient auch dem Schutz des Bürgers vor willkürlichem Verwaltungshandeln.

Das Handeln der öffentlichen Verwaltung ist heute hochgradig verrechtlich. Dies folgt aus dem Verfassungsprinzip des Rechtsstaats. Der moderne Staat erledigt eine Fülle von Verwaltungsaufgaben. Eine Orientierungshilfe bietet die Aufteilung in Ordnungs-, Leistungs- und Planungsverwaltung.

Die Ordnungsverwaltung ist die älteste Form des Verwaltungshandelns. Sie erfüllt das gesellschaftliche Bedürfnis nach Ordnung und Sicherheit. In erster Linie kann man hier die Aufgaben der Polizei nennen. Die Ordnungsverwaltung muss zur Erfüllung ihrer Aufgaben Eingriffe in die Freiheit und das Eigentum der Bürger vornehmen. Das Verwaltungsrecht hält solche Eingrif­fe der Staatsgewalt unter Kontrolle.

Die Leistungsverwaltung nimmt im modernen Sozialstaat einen immer größeren Raum ein. Ihre Aufgaben kann man allgemein mit dem Begriff Da­seinsvorsorge kennzeichnen. Dazu gehören so unterschiedliche Aufgaben wie die Müllbeseitigung, die Energieversorgung, die Unterhaltung von Bildungseinrichtungen und Verkehrsmitteln oder die Sozialfürsorge.

Die Planungsverwaltung plant künftige Entwicklungen im Interesse der Bürger. Als ein Beispiel kann man hier die Planung des Straßen- und Woh­nungsbaus anführen.

Das Verwaltungsrecht gliedert sich in das Allgemeine Verwaltungsrecht und das Besondere Verwaltungsrecht. Im Allgemeinen Verwaltungsrecht sind die geltenden allgemeinen Grundsätze zusammengefasst, z. B. die Vorschriften über die grundlegenden Organisationsmerkmale der Verwaltung und die For­men des Verwaltungshandelns. Das Besondere Verwaltungsrecht regelt die einzelnen Aufgabenbereiche der Verwaltung und umfasst beispielsweise das Polizeirecht, das Schulrecht, das Baurecht, das Beamtenrecht und das Verkehrsrecht. Ein besonders wichtiges Teilgebiet des Verwaltungsrechts ist das Steuerrecht. Ein ausgebautes Steuersystem ist die Voraussetzung für die Er­füllung der staatlichen Aufgaben. Die Erhebung von Steuern belastet aber den Bürger in besonderer Weise; die Verteilung der Steuerlast wirft schwierige Probleme der sozialen Gerechtigkeit auf. Nicht zuletzt deshalb ist das Steu­errecht überaus kompliziert. Für die verschiedenen Arten von Steuern (z. B. Einkommensteuer, Mineralölsteuer, Branntweinsteuer) gibt es jeweils beson­dere rechtliche Regelungen.

Wortschatz

vorwillkürlichem Verwaltungshandeln — дословно: от произвольного административного действия; das Handeln — действие, деятельность как процесс, субстантивированный гла­гол от handeln, поэтому das Handeln лучше перевести во множественном числе — дейст­вия, т. е. от произвольных административных действий или от административного произвола.

die öffentliche Verwaltung – государственное управление или органы государственного управления; ср.: der öffentliche Dienst — государственная служба.

verrechtlichen — от прил. rechtlich — правовой и глагольной приставки ver-, т. е. сделать что-либо правовым; ср.: allgemein – общий, verallgemeinern — обобщать, vollkommen — совершенный, vervollkommnen — совершенствовать, anschaulich — наглядный, veran­schaulichen — сделать наглядным или иллюстрировать, отсюда возможный вариант перевода всего предложения: Деятельность органов государственного управления осуществ­ляется сегодня в высокой степени на основе права.

die Fülle — полнота, изобилие; здесь: множество, большое количество.

Eingriffevornehmen — совершать вмешательство, вмешиваться, ср.: das Eingriffsrecht — право вмешательства.

Задания к тексту

1 Прочтите и переведите текст, изобразите схематически содер­жание понятия немецкого административного права.

2 Ответьте на вопросы по содержанию текста.

1) Welches Teilgebiet des öffentlichen Rechts ist für die Bundesbürger am wichtigsten?

2) Was regelt das Verwaltungsrecht?

3) Was verstehen Sie unter der Ordnungs-, Leistungs- und Planungsverwaltung?

4) Was ist im Allgemeinen Verwaltungsrecht zusammengefasst?

5) Was regelt das Besondere Verwaltungsrecht?

6) Was regelt das Steuerrecht?

7) Wofür braucht der Staat ein ausgebautes Steuersystem?

3 Переведите следующие слова и словосочетания на русский язык.

die verwaltende und ordnende Tätigkeit das Verwaltungshandeln

die Ordnungsverwaltung die Leistungsverwaltung

die Planungsverwaltung die Daseinsvorsorge

das Allgemeine Verwaltungsrecht das Besondere Verwaltungsrecht

das Polizeirecht das Schulrecht

das Baurecht das Beamtenrecht

das Verkehrsrecht die Arten von Steuern

4 В чем, на ваш взгляд, заключаются различия в административном пра­ве РФ и ФРГ?

5 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы

Тема 3. Privatrecht

Das Privatrecht ordnet die Beziehungen der einzelnen Menschen und der gesell­schaftlichen Gruppen zueinander. Die Gesellschaft besteht aus vielfältigen sozialen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den einzelnen oder Gruppen von ein­zelnen. In diesen Beziehungen stehen sich häufig gegensätzliche Wünsche oder In­teressen gegenüber. Es ergibt sich die Frage, was eine Person einer anderen gegenüber tun darf oder von ihr verlangen kann. Was soll zum Beispiel geschehen, wenn der Käufer nach der Bezahlung einer gekauften Ware feststellt, dass diese fehlerhaft war, der Verkäufer aber behauptet, er habe die Ware in fehlerfreiem Zustand abgegeben? Häufig werden Verträge abgeschlossen, durch die die beteiligten Personen ihre jeweiligen Interessen zum Ausgleich bringen wollen. Was aber soll geschehen, wenn es über den Inhalt solcher Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern zu Meinungsverschiedenheiten kommt?

Die Antwort auf solche Fragen findet sich in den Regelungen des Privatrechts. Es bestimmt, allgemein gesagt, die rechtlichen Positionen, die für das Verhältnis der Bürger untereinander maßgeblich sein sollen. Es weist ihnen Berechtigungen zu und legt ihnen Verpflichtungen auf. Es regelt, nach welchen rechtlichen Grundsätzen In­teressenkonflikte gelöst werden sollen.

Wortschatz

Beziehung, f – отношение, связь

bestehen (bestand, bestanden) aus – состоять из

ergeben (ergab, ergeben) – давать в итоге

Zustand, m – состояние

Vereinbarung, f – соглашение, описание

bestimmt – определенно, определенный

weisen (wies, gewiesen) – указывать

maßgeblich – существенно; важный, решающий

Задания к тексту

1 Прочитайте текст без словаря.

2 Расскажите, что нового Вы узнали из текста.

3 Выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

4 Ответьте на вопросы к тексту:

1) Was ordnet das Privatrecht?

2) Was bestimmt das Privatrecht?

3) Was weist das Privatrecht?

4) Was regelt das Privatrecht?

5 Составьте глоссарий по теме.

6 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

Тема 4. Zivilrecht

Der Kern des Privatrechts ist das sogenannte Zivilrecht (Bürgerliche Recht), welches im umfangreichen Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) niedergelegt ist. Der Grundgedanke des Bürgerlichen Rechts ist die Vorstellung, dass jedermann frei sein soll, seinen eigenen Lebensbereich selbst zu gestalten, dass er dabei aber eingegangene Ver­pflichtungen und die Rechte anderer beachten muss. Dies können wir uns am Beispiel der Vertragsfreiheit verdeutlichen. Beim Abschluss eines Vertrages geht es um den Austausch von Gütern und Dienstleistungen, wobei ein jeder selbst entscheiden kann, ob ihn die von dem anderen angebotenen Bedingungen annehmen will oder nicht. Ist ein Vertrag aber einmal abgeschlossen, dann sind die Vertragspartner an ihre Vereinbarungen gebunden; jeder kann vom anderen die Leistung, zu der sich dieser verpflichtet hat, verlangen und dieses Recht notfalls mit Hilfe der Gerichte durchsetzen. Die Vorschriften des BGB sind für das rechtlich geordnete Alltagsleben von zentraler Bedeutung. Ein Überblick über die wichtigsten Regelungsbereiche mag dies verdeutlichen:

Das BGB gliedert sich in fünf Teile, sogenannte „Bücher“. Das erste Buch, der Allgemeine Teil, enthält diejenigen Vorschriften, die für alle Regelungsbereiche des Bürgerlichen Rechts gemeinsam gelten. Dazu gehören z.B. Vorschriften über das Zustandekommen eines Rechtsgeschäfts (etwa eines Vertrages) und Vorschriften darüber, wer Rechtsgeschäfte selbständig und wirksam abschließen kann.

Das zweite Buch beschäftigt sich mit dem Schuldrecht, das die möglichen Ansprüche einer Person gegen eine andere regelt. Darin finden sich beispielsweise Vor­schriften über Kauf und Verkauf, die Miete von Wohnungen, über Darlehen und Schenkungen und über die Pflicht zum Schadenersatz, wenn jemand fremdes Eigen­tum schuldhaft beschädigt. Das dritte Buch enthält Vorschriften über Besitz und Ei­gentum und die sich daraus ergebenden Beziehungen zwischen einzelnen Personen. Im vierten Buch ist das Familienrecht geregelt, vor allem die rechtlichen Wirkungen einer Ehe und die Rechtsverhältnisse zwischen Eltern und Kindern. Das fünfte Buch schließlich trifft Vorschriften über das Erbrecht.

Wortschatz

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) – Германское гражданское уложение

niederlegen (legte nieder, nieder gelegt) – излагать

gestalten(-te, -t) – оформлять

beachten(-te, -t) – обращать внимание

Ver­pflichtung, f – обязательство, обязанность

verdeutlichen (-te, -t) – пояснять

Abschluss, m – окончание

Es geht um… – Речь идёт о…

Austausch, m – обмен, замена

Dienstleistung, f – услуга

Annehmen – принимать, предполагать

Vereinbarung, f – соглашение, описание

gliedern (-te, -t) sich – делиться

sogenannt – так называемый

Zustandekommen, n – заключение, возникновение

Schuldrecht, n – обязательственное право

beispielsweise – к примеру

Darlehen, n – займ, ссуда

Schenkung, f – дарение

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Ответьте на вопросы к тексту:

1) Was ist der Kern des Privatrechts?

2) Was ist der Grundgedanke des Bürgerlichen Rechts?

3) Womit beschäftigt sich das Bürgerliche Gesetzbuch?

4) Wie gliedert sich das Bürgerliche Gesetzbuch?

5) Was behandelt jedes Buch?

4 Составьте план текста.

5 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

б) с опорой на составленный план,

Тема 5. Agrarrecht

Das Agrarrecht bezeichnet als Forschungsgebiet der Rechtsvergleichung die Regelungen des objektiven Rechts der Landwirtschaft. Eine Verwandtschaft besteht mit dem Forstrecht und dem Jagdrecht.

Das Agrarrecht ist ein juristisches Querschnittsgebiet, das über das Recht der Landwirtschaft hinaus geht und auch die Regelungen der Forstwirtschaft, der Binnenfischerei und der Jagd umfasst. Die Satzungsversammlung der deutschen Bundesrechtsanwaltskammer hat die Einführung eines Fachanwalts für Agrarrecht beschlossen.

Die Verwendung des Begriffs Agrarrecht im heutigen Sinn hat sich in Deutschland erst seit 1928 entwickelt, in diesem Jahr wurde an der Universität Berlin erstmals eine Vorlesung mit diesem Titel abgehalten. Bis zum 18. Jahrhundert sprach man vom Bauernrecht. Im 19. Jahrhundert verstand man unter Agrarrecht eher die Gesetzgebung im Zuge der Bauernbefreiung, während man für die rechtlichen Sondervorschriften im Boden-, Arbeits- und Pachtrecht den Begriff Landwirtschaftsrecht verwendete.

Ab 1933 wurde durch die Nationalsozialisten der Begriff Agrarrecht durch den ideologischen Begriff Bauern- und Bodenrecht ersetzt.

Nach 1945 verwendete man zunächst mehrheitlich wieder den Begriff Landwirtschaftsrecht. Inzwischen hat sich Agrarrecht als Begriff etabliert und dem europäischen Sprachgebrauch angeglichen, z.B. agriculturallaw, dirittoagrario, droitagraire. Auch in der Schweiz und Österreich wird der Begriff Agrarrecht verwendet.

Die wichtigsten zivilrechtlichen Gebiete des Agrarrechts sind das landwirtschaftliche Sondererbrecht, in Norddeutschland durch die Höfeordnung geregelt, sowie das Grundstücksverkehrs- und Pachtrecht. Auch im Bereich des öffentlichen Rechts gibt es Sondervorschriften für die Landwirtschaft, bsp. Flurbereinigungsverfahren, die Privilegierung für das Bauen im Außenbereich, aber auch die Agrarförderung. Zu nennen sind auch das Tierseuchen- und Tierschutzrecht, das Saatgutverkehrsrecht und Agrarumweltrecht. Schließlich gibt es in Deutschland und Österreich mit dem sog. Agrarsozialrecht auch ein besonderes Sozialrecht für die Angehörigen der landwirtschaftlichen Berufe.

Art. 32 Abs. 1, Satz 1 EG-Vertrag betrifft auch die Landwirtschaft und den Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen, die wichtigsten Ziele der europäischen Agrarpolitik sind in Art. 33 EG-Vertrag zusammengefasst: Produktivitätssteigerung, Sicherstellung der Versorgung, Stabilisierung der Märkte, Sicherung einer angemessenen Lebenshaltung der landwirtschaftlichen Bevölkerung. Dementsprechend werden in der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich die Regelungen des öffentlichen Agrarrechts vom Europarecht dominiert.

Wortschatz

Forstrecht, n – лесное право

Jagdrecht, n – право охоты, право на охоту

Verwandtschaft, f – родство

hinausgehen (ging hinaus, hinausgegangen) – выходить, превышать

beschließen (beschloss, beschlossen) –решать

entwickeln (-te, -t) sich –развиваться

eine Vorlesung abhalten – проводить лекцию

etablieren (-te, -t) – учреждать

Pachtrecht, n – арендное право

das Tierseuchen- und Tierschutzrecht – закон о здоровье и защите животных

Saatgutverkehrsrecht, n – закон о торговле семенами

Agrarumweltrecht, n – законодательство в области сельского хозяйства

dementsprechend – в соответствии с этим

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Ответьте на вопросы к тексту:

1) Wie bezeichnet man das Agrarrecht?

2) Seit wann wurde der Begriff des Agrarrechts im heutigen Sinn sich entwickelt?

3) Wo wird der Begriff Agrarrecht auch verwendet?

4) Nennen Sie bitte die wichtigsten zivilrechtlichen Gebiete des Agrarrechts.

5) Was sind die wichtigsten Ziele der europäischen Agrarpolitik?

4 Составьте план текста.

5 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

б) с опорой на составленный план,

Тема 6. Finanzrecht

Finanzrecht ist ein Rechtszweig des öffentlichen Rechts. Es umfasst die Gesamtheit von Rechtsnormen, die sich auf den Staatshaushalt, auf die Finanzen der örtlichen Selbstverwaltungen, der Unternehmen und der Staatsbürger, ferner auf Geld und Wertpapiere beziehen. Die Funktion des Finanzrechts ist es, einen stabilen und rechtmäßigen Finanzgrund für das gesamte gesellschaftliche und wirtschaftliche (örtliche, staatliche, internationale) Leben zu sichern und dadurch die Entwicklung und den Wohlstand zu fördern.

Das Finanzrecht gliedert sich an: Staatshaushaltsrecht, Finanzrecht der örtlichen Selbstverwaltungen, Recht betreffs öffentlich-rechtlicher Abgaben, Zollrecht, Währungsrecht, Devisen- und Wertpapierrecht, Steuerrecht (u.a. Abgaben, Gebühren, Beiträge, Steuern).

Wortschatz

Wertpapier, n – ценная бумага

umfassen (-te, -t) – охватывать, включать

Wohlstand, m – благосостояние, зажиточность

die Entwicklung fördern – содействовать развитию

Abgabe, f – пошлина

Währung, f – валюта

Devisenrecht, n – валютное право

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Составьте вопросы к тексту.

4 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

Тема 7. Klassifizierung der Märkte

Gütermärkte.Auf den Gütermärkten werden die verschiedensten Güterarten angeboten und nachgefragt. Früher sprach man auch von „Warenmärkten“. Der Begriff ist aber zu eng, weil auch Dienstleistungen wie sie z.B. von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Banken oder Versicherungen angeboten werden, zu den Wirtschaftsgütern zählen.

Konsumgütermärkte. Die von den privaten und öffentlichen Haushalten nachgefragten Sachgüter und Dienstleistungen bezeichnet man als Konsumgüter. Dementsprechend spricht man von Konsumgütermärkten.

Produktionsgütermärkte.Auf den Produktionsgütermärkten werden alle wirtschaftlichen Güter gehandelt, die der Herstellung anderer oder zumindest veränderter Wirtschaftsgüter dienen. Produktionsgüter (auch Investitionsgüter genannt) werden von der wirtschaftlichen Unternehmen (Produzenten, Wiederverkäufer) angeboten und nachgefragt.

Dem einzelnen Gut an sich kann man nicht ansehen, ob es zu den Konsumgütern oder zu den Produktionsgütern gehört. Frischgemüse wird z. B. von den Haushalten als Konsumgut, von den Lebensmittelfabriken als Produktionsgut nachgefragt.

Arbeitsmärkte. Auf den Arbeitsmärkten treten diejenigen Personen als Anbieter ihrer Arbeitskraft auf, die entweder noch keinen Arbeitsplatz besitzen, oder zwar einen Arbeitsplatz haben, aber einen neuen Arbeitsplatz suchen. Die Nachfrager auf dem Arbeitsmarkt sind die privaten Haushalte (Nachfrage nach Kindermädchen, Hausgehilfinnen, Raumpflegerinnen), die staatlichen Wirtschaftsunternehmen. Als Vermittler zwischen Arbeitsangebot und- Nachfrage können die Arbeitsämter, die das Bundesamt für Arbeit unterstellt sind, auftreten. Aber auch außerhalb der Arbeitsmärkte werden täglich offene Stellen nachgefragt und angeboten. Das sind Stellenangebote und Stellengesuche in den Tageszeitungen und Fachzeitschriften.

Kreditmärkte. Das Zusammentreffen des Angebots und der Nachfrage nach Krediten heißt Kreditmarkt. Handelt es sich um kurzfristige Mittel, spricht man von Geldmarkt, handelt es sich langfristige Mittel, von Kapitalmarkt.

Wortschatz

Rechtsanwalt, m – адвокат

Steuerberater, m – налоговый консультант

Konsumgut, n – предмет потребления

handeln (-te, -t) –торговать

zumindest – по меньшей мере

Unternehmen, n – предприятие

nachfragen (-te, -t) – справляться, осведомляться, расспрашивать

anbieten (bot an, angeboten) –предлагать

Anbieter, m – продавец

entweder… oder… – или… или…

Wirtschaftsunternehmen, n – предприятие с коммерческими целями

Vermittler, m – посредник

Geldmarkt, m – валютный рынок; денежный рынок

Kreditmarkt, m – рынок ссудного капитала; кредитный рынок

es handelt sich um… – речь идет о…

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Ответьте на вопросы к тексту:

1) Nennen Sie bitte Arten der Märkte.

2) In welchem Fall spricht man von Konsumgütermärkten?

3) Von wem werden Produktionsgüter angeboten und nachgefragt?

4) Was versteht man unter Begriff “Anbieter der Arbeitskraft”?

5) Wer ist die Nachfrager auf dem Arbeitsmarkt?

6) Was ist der Kreditmarkt?

4 На основе материала текста и дополнительной информации составьте схему, характеризующую структуру рынков Германии.

5 Передайте содержание текста:

а) используя ответы на вопросы,

б) опираясь на составленную схему,

Тема 8. Angebot und Nachfrage

Angebot und Nachfrage ist das Prinzip des Wettbewerbs. Es sorgt ähnlich wie beim Sport für ständige Leistungssteigerung. Das ist für die Anbieter oft unbequem, aber für die Kunden ein Segen.

In einer Marktwirtschaft wird der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Hohe Preise schränken die Zahl der Käufer ein, verlocken aber Hersteller und Händler, mehr davon auf den Markt zu bringen. Das steigende Angebot kann jedoch nur dann abgesetzt werden, wenn jetzt die Preise sinken und dadurch mehr Kunden gewonnen werden können. So werden im Idealfall Produktion und Angebot nach den Bedürfnissen des Marktes (also der Käufer) gesteuert. Preise haben deshalbeine ganz ähnliche Funktion wie rote und grüne Ampeln im Verkehr.

Das ist eigentlich schon das ganze Geheimnis. Dass es in einer Marktwirtschaft ein so umfassendes Güterangebot, keine dauerhaften Versorgungsmängel und immer wieder Qualitätsverbesserung gibt, lässt sich auf die Anwendung von zwei im Grunde simplen Prinzipien zurückführen: Auf den Wettbewerb zwischen verschiedenen Anbietern sowie darauf, dass Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen, der wiederum die Produzenten zur Steigerung oder Einschränkung der Produktion veranlasst- und die Kunden zum Kauf oder Verzicht auf die Produkte.

Noch „lupenreiner“ als auf einem Wochenmarkt funktioniert das Prinzip von Angebot und Nachfrage in einem Bereich der Wirtschaft, der auf den ersten Blick viel komplizierter erscheint nämlich bei der Börse. Denn während auf dem Gemüsemarkt immer kleine Qualitätsunterschiede zwischen den Kartoffeln oder Äpfel bestehen, die der Bauer A und der Bauer В anbieten und sich auch nicht jede Hausfrau die Mühe macht, alle Preise und Qualitäten zu vergleichen, ist jede Aktie von BMW, Höchst oder IBM so gut wie alle anderen dieses Unternehmens. Deshalb hängt der Preis (hier Kurs genannt) allein von Angebot und Nachfrage ab. Wenn viele Sparer auf Grund guter Nachrichten aus der Wirtschaft auf Gedanken kommen, Aktien von Siemens, Thyssen, VW oder BASF zu kaufen, aber nur wenige verkaufen wollen, die Makler nach dem Kurs, bei dem sich Angebot und Nachfrage ausgleichen: je höher er ist, um so weniger Interessenten wollen noch kaufen. Aber umso mehr Aktienbesitzer entschließen sich, zu verkaufen. An einem bestimmten Punkt treffen sich die Vorstellungen beider Gruppen. Das ist dann der Kurs (der Preis) dieser Aktie an diesem Tag.

In der Industrie ist alles etwas schwerer zu durchschauen als auf dem Wochenmarkt oder an der Börse. Aber dennoch wirken die gleichen Marktkräfte. Wenn zum Beispiel ein neues Automodell gut ankommt, lässt sich die Produktion nicht in kürzerer Zeit so hochfahren, dass jeder Interessent sofort beliefert werden kann. Aber der Hersteller verdient gut an dem Model, weil er wegen der hohen Nachfrage seinen Listenpreis ohne Anstriche fördern kann. Er wird sich deshalb bemühen, die Produktion der weniger gefragten Typen zu drosseln und die Mitarbeiter mit Überstunden zu Schlägen und Prämien dafür zu gewinnen, möglichst viele Sonderschichten einzulegen. Die höhere Nachfrage lässt zur Freude der Mitarbeiter also auch den Preis für die Arbeit steigen. Bleibt die Nachfrage hoch, werden neue Anlagen gebaut und zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt.

Lässt irgendwann das Interesse der Autofahrer nach (oder kommt die alarmierte Konkurrenz mit noch attraktiven Modellen), wendet sich das Blatt. Plötzlich lässt der Verkäufer wieder über Rabatte und günstige Preise für den alten Wagen mit sich reden. Es werden preiswerte Sondermodelle und „Extras“ ohne Aufpreis angeboten. In der Praxis kann das bedeuten, dass der Käufer mit etwas Feilschen das gleiche Auto bei einer Absatzflaute um zwanzig Prozent billiger bekommen kann als während des Booms. Angebot und Nachfrage lösen also auch hier die notwendigen Anpassungsprozesse aus auch wenn die Hersteller von Markenartikeln meist versuchen, dies mit den genannten Mitteln etwas zu verschleiern. Viele fürchten, dass offene Preissenkungen dem Ruf oder Image schlagen können.

Wortschatz

Wettbewerb, m (e) – соревнование, соперничество, конкуренция.

Marktwirtschaft, f – рыночная экономика

sinken (sank, gesunken) – опускаться, падать

auf den ersten Blick – на первый взгляд

vergleichen (-te, -t) – сравнивать

bemühen (-te, -t) sich – беспокоиться, стараться

Rabatte, m – скидка

auslösen (-te, -t)– вызывать, разъединять

Ruf, m – репутация, слава

Image, n – имидж, престиж

Задания к тексту

1 Прочитайте заголовок текста и скажите, о чем текст.

2 Прочитайте вслух текст, выпишите все незнакомые слова, переве­дите их с помощью словаря.

3 Ответьте на вопросы:

1) Wodurch wird der Preis in einer Marktwirtschaft bestimmt?

2) Welche Marktkräfte wirken in der Industrie?

3) Bei welcher Bedingung werden neue Anlagen gebaut und zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt?

4 Составьте свои вопросы к тексту и ответьте на них.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: