Ist Ethereum das neue Bitcoin

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ethereum: Das kann der Bitcoin-Konkurrent

Das gewaltige Potenzial von Bitcoin-Konkurrent Ethereum

D er Bitcoin-Rausch der vergangenen Wochen hat den Aufstieg der Nummer zwei im Markt überschattet – zu Unrecht. Denn auch Ethereum, die Kryptowährung mit Sitz im Schweizer Zug, legt ein atemberaubendes Wachstum hin. Der kleine Bruder des Bitcoin und hat nach Ansicht von Experten viel Potenzial nach oben.

Seit Anfang des Jahres ist der Kurs bereits um sagenhafte 3900 Prozent gestiegen – von acht auf derzeit 320 Dollar. Parallel zur Bitcoin-Rallye Anfang August hat Ether ähnlich stark zugelegt. Während der gehypte Bitcoin 54 Prozent gewann, stieg der Ether-Kurs um 44 Prozent.

Damit schickt sich Ethereum weiter an, die Dominanz des Bitcoin anzukratzen. Seit seiner Entstehung gilt Ethereum als der schärfste Bitcoin-Konkurrent. Das hat auch mit der Entstehung zu tun: Entwickler Vitalik Buterin war mit 19 Jahren bereits einer der führenden Köpfe der Bitcoin-Szene.

Ether hat viel Potenzial nach oben

Er kam jedoch zu der Überzeugung, dass die Funktionen von digitalen Währungen technisch ausgeweitet werden müssen. Als er damit bei den Bitcoin-Entwicklern abblitzte, entwarf er Ethereum – eine Kryptowährung mit einer integrierten Plattform, die per Blockchain alle Arten von Wert festschreiben und transferieren kann.

Das sollten Anleger vor dem Bitcoin-Kauf wissen

Der Bitcoin-Kurs eilt von Rekord zu Rekord. Seit einem Jahr ist die Währung um über 600 Prozent gestiegen. Wirtschaftsredakteur Holger Zschäpitz rät Spekulanten dennoch zur Vorsicht.

Quelle: N24/Dietmar Deffner

Wenn Ethereum derzeit großes Interesse weckt, dann zum einen, weil Ether als Alternative zum Bitcoin gilt. „Einsteigern ist der Bitcoin mittlerweile teils zu teuer, und sie gehen daher lieber auf die zehnmal günstigere Währung, die als Nummer zwei im Markt kommt“, sagt André Brunner, Partner bei der Bankenberatung Capco.

Ether ist in dieser Hinsicht ähnlich wie Bitcoin ein Spekulationsobjekt, dessen Kursgewinn immer wieder satte Rendite verspricht. Vom Rekordstand im März ist Ether zwar noch ein Stück weit entfernt, doch Experten erwarten, dass die Kryptowährung die 410 Dollar leicht überbieten kann und neue Rekorde einstellt. „Ether wird auch die 1000-Dollar-Marke knacken, ganz klar“, sagt Marktanalyst Brunner. „Es reicht irgendeine Ankündigung, die etwas mehr heraussticht, und der Kurs geht auf 500 Dollar.“

Bereits jetzt kommt Ethereum auf eine Marktkapitalisierung von 30 Milliarden Dollar. Das ist immerhin fast halb so viel wie beim Marktführer Bitcoin, der derzeit die 70 Milliarden Dollar touchiert. Das ist eine deutliche Veränderung – derzeit beträgt der Anteil von Bitcoin am Marktkapital aller Kryptowährungen rund 46 Prozent.

Unterstützung von Großkonzernen

Auch wenn das nicht bedeutet, dass die Beruhigung beim Bitcoin anhält – viele Marktbeobachter halten einen Wert von 5000 Dollar bis zum Jahresende für gut möglich –, sprechen auch noch andere Gründe für den Aufwärtskurs von Ethereum. Das Ziel von Entwickler Vitalik Buterin war es eben, Ethereum technisch zugänglicher und flexibler zu gestalten als Bitcoin.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bitcoins oder Ethereum – Welches Investment lohnt sich mehr?

05.12.2020 Redaktion 0 Shares

In welche der Top-Kryptowährungen du jetzt investieren solltest

Mittlerweile steht der Bitcoin bei über 14.000€ und hat seinen Wert dadurch seit Anfang des Jahres mehr als verelffacht. Eine noch deutlichere Steigerung ist beim Ether, der Einheit der Kryptowährung Ethereum, zu finden. Von etwa 8€ zu Anfang des Jahres liegt die digitale Währung bei mittlerweile 620€. Und damit ist der Ether jetzt mehr als 56 Mal mehr wert als zu Jahresbeginn.

Wenn auch du noch auf den Hype der Kryptowährungen aufspringen möchtest wirst du dich wahrscheinlich zwischen Ethereum und Bitcoin entscheiden. Doch welches Investment lohnt sich für dich mehr?

Lieber kurzfristig in Kryptowährungen investieren

Eine Wahrheit zum zukünftigen Kursverlauf der Digitalwährungen gibt es wohl nicht. Ob und vor allem wann du in welche Crypto Currency investieren solltest hängt ausschließlich von deiner persönlichen Präferenz ab. Denn selbst die Experten sind keineswegs einer Meinung und Anhaltspunkte, auf deren Grundlage ein Verlauf sinnreich prognostiziert werden kann, gibt es wenige.

Kürzlich ließ sich Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele in einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung zu einem Statement hinreißen: „Geld definiert sich aus der Erfüllung dreier Funktionen. Es dient als Zahlungsmittel, als Wertaufbewahrungsmittel und als Recheneinheit.“ Laut Thiele sei all dies beim Bitcoin aktuell noch nicht der Fall, sodass diese und andere Kryptowährungen als reines Spekulationsobjekt zu sehen seien.

Wenn du also dein Geld in Kryptos investieren möchtest ist es ratsam, lediglich den kurzfristigen Zeithorizont im Auge zu behalten und die Kursänderungen täglich zu prüfen. Es handelt sich um reine Spekulation.

Bitcoin: die Angst vor der Blase wächst

Je höher der Bitcoin-Kurs steigt, desto mehr freuen sich die Anleger. Doch wird auch die Furcht immer größer, es könne sich lediglich um eine kurzfristige Bitcoin-Blase handeln, die nahe dem Exitus steht. Vor allem junge Menschen investieren dennoch immer stärker und treiben den Kurs dadurch nach oben. Wenn du jetzt noch einsteigen möchtest solltest du dir die folgenden Vor- und Nachteile einer zeitigen Investition in den Bitcoin zu Herzen nehmen.

Bitcoin – die ewige Erfolgsstory

Experten sind sich einig, dass mit Kryptowährungen viele Chancen für die Zukunft sowie das Web und teils auch dem Real Life verbunden sind. Der Bitcoin ist als größte Digitalwährung absoluter Vorreiter auf diesem Gebiet und sollte nicht unterschätzt werden. Wenn es eine der aktuellen Digitalwährungen langfristig nach oben schafft, dann, so denken viele, der Bitcoin.

Die Zahl an Unternehmen, welche den Bitcoin zu einem anerkannten Zahlungsmittel im ‚echten Leben’ machen möchten, nimmt stetig zu. Online ist das Bezahlen mittlerweile an vielen Stellen möglich. Es wird also auf den Bitcoin gesetzt. Und genau dies könnte zu einer langfristigen Preisstabilität und mittelfristig weiteren Kurssteigerungen führen.

Immer neue Meinungen über den Bitcoin besagen, dass das mittelfristige Kursziel erst bei €100.000 oder mehr gesehen wird. Der Schlüssel dafür seien der regulationsfreie Handel sowie die Inflationsfreiheit. Wer daran glaubt sollte sich also Gedanken machen, ob die Investition in Bitcoins individuell vertretbar ist. Wenn es in der Vergangenheit geklappt hat, warum dann nicht auch in der Zukunft?

Bitcoin: Vorteile auf einen Blick
  • Riesiger Hype um den Bitcoin
  • Vielversprechendes System mit Zukunft

Kann der Bitcoin langfristig stark bleiben?

Die Gefahr einer Blase besteht weiterhin. Das gilt allerdings nicht nur für den Bitcoin, sondern für die meisten Kryptowährungen. Je größer die Angst vor einer Spekulationsblase, desto eher wird der Kurs sinken. Viele Anleger und Experten rechnen aber damit, dass mit dem rasanten Anstieg des Bitcoin-Preises in der nächsten Zeit Schluss sein wird und sich der Preis über mehrere Tage oder Wochen auf einem deutlich geringeren Wert festsetzen wird. Dennoch: auch hier gibt es keine Hinweise, um den langfristigen Kursverlauf einschätzen zu können.

Der Bitcoin ist eine reine Internetwährung. Während die Blockchain weitere Vorteile und mögliche Funktionen bietet haben sich die Bitcoin-Hersteller dazu entschlossen, lediglich eine Kryptowährung mit Fokus auf dem finanziellen Aspekt an den Start zu bringen. Langfristig könnte das System anderen Digitalvarianten wie Ethereum unterlegen sein. Kursverluste und eine Überholung durch den Ether wären denkbar.

Ein weiterer Nachteil deiner möglichen Investition ist ein wachsendes Risiko vor Hackerangriffen. Denn je höher der Preis, desto mehr Kriminelle werden angesprochen. Durch das Hacken von Tauschplattformen und Marktplätzen könnten diese Millionen Euro (und Bitcoins) verdienen. Natürlich besteht dieses Risiko auch bei anderen Kryptowährungen, jedoch ist der Bitcoin für Hacker sicherlich die attraktivste Währung. Bist du bei der falschen Plattform angemeldet, kannst du Geld verlieren. Auch Kursverluste sind bei erfolgreichen Hacker-Angriffen üblich.

Bitcoin: Nachteile auf einen Blick
  • Bitcoin Blase
  • Bitcoin ist anderen Währungen technisch gesehen unterlegen
  • Risiko von Hackerangriffen

Ethereum mit vielfältigeren Nutzungsvorteilen

Der erste Bitcoin wurde bereits 2009 erstellt, Ethereum dagegen im Jahr 2020 und damit nur unwesentlich später. Bei beiden Varianten handelt es sich um vergleichsweise alte Kryptowährungen.

Die Erfinder von Ethereum haben in der Blockchain-Technologie allerdings mehr Möglichkeiten gesehen, als die Bitcoin-Entdecker. Beim Ethereum werden weitere Daten als ausschließlich die Kryptowährung in der Blockchain abgespeichert. Da es sich dabei um eine dezentrale Sicherung handelt hilft Ethereum beispielsweise bei der Absicherung von sogenannten Smart Contracts. Die Bereitstellung einer digitalen Währung ist bei Ethereum also nur sekundär das Ziel.

Es ist, wie bei vielen anderen Kryptowährungen auch: die Blockchain-Technologie wird zwar gehypt, so richtig kann sich aber niemand vorstellen, dass der Wert langfristig ins Unermessliche steigen wird. Ob du dennoch jetzt in den Ethereum investieren solltest ist deshalb schwer vorherzusagen. Die folgenden Aspekte können dir im Hinblick auf deine Einschätzung weiterhelfen.

Technisches Potenzial und hervorragende Kursentwicklungen

Vitalik Buterin, Erfinder von Ethereum, machte die Bitcoin-Verantwortlichen früh auf weitere mögliche Funktionen aufmerksam, wurde aber nicht erhört. Anschließend startete Buterin den Ethereum und bietet damit nun eine Möglichkeit, auch andere Werte und Datenpakete in der Blockchain zu speichern, gemeinsam zu nutzen und zu transferieren. An dem System von Ethereum beteiligen sich bereits viele Unternehmen und andere wirtschaftlich relevante Institutionen. Einige Experten glauben deshalb, dass Ethereum langfristig die bessere und erfolgreichere Blockchain-Lösung sein wird, da die Zahl der Funktionen deutlich größer ist.

Anlegern in den Ether geben darüber hinaus auch die vorherigen Kursverläufe im Ethereum sowie die Entwicklungen beim Bitcoin Recht. Bit zum aktuellen Bitcoin-Wert ist noch viel Luft nach oben – möglicherweise einen Bereich, den der Ether auch noch ausfüllen kann? Dann wäre eine Steigerung von mindestens dem 20-fachen des aktuellen Preises denkbar. Sollte der Hype um Kryptowährungen weiter anhalten ist Ethereum sicherlich eine der fünf wichtigsten Currencies und könnte damit auch im Preis deutlich steigen.

Ethereum: Vorteile auf einen Blick
  • Nützliche Funktionsweisen zur Dezentralisierung des Internets
  • Schon jetzt die 2. wichtigste Kryptowährung
  • Großes Steigerungspotenzial vorhanden

Warum du ein langfristiges Investment vielleicht überlegen solltest

Ethereum hat ein dezentrales und funktionierendes System geschaffen, verfügt also über mehr Substanz als beispielsweise der Bitcoin, der lediglich als Kryptowährung gedacht ist. Aber: das gilt nur für das Ethereum-System und muss nicht zwangsläufig einen Einfluss auf die Veränderungen im Kurs haben. Das dezentral aufgebaute System kann auch genutzt werden, ohne aktiv mit Ethers zu zahlen. Faszination und Nutzung von Ethereum müssen sich nicht auf den Kurs des Ethers auswirken, da der Zusammenhang technisch nicht komplett ist.

Kann sich der Ether überhaupt durchsetzen? Preise ergeben sich immer aus Angebot und Nachfrage. Möchten also weniger Menschen den Ether kaufen kann der Kurs schnell abstürzen. Darüber hinaus sind Kryptowährungen überaus volatil und reagieren auf kleinere Unregelmäßigkeiten bei Angebot und Nachfrage sensibel. Das trifft wahrscheinlich beim Ether ebenso zu, wie unter anderem mit dem Bitcoin.

Darüber hinaus solltest du dich fragen, ob es sich bei Kryptowährungen vielleicht doch nur um eine Blase handelt. Sollte beispielsweise der Bitcoin rasant an Wert verlieren würde sich dies wahrscheinlich auch stark auf den Ether und andere Digitalwährungen auswirken. Hier stellt sich dir allerdings eher die Frage, ob du überhaupt in Kryptowährungen investieren solltest. Um eine wirklich sichere Anlage handelt es sich aber definitiv nicht.

Ethereum: Nachteile auf einen Blick
  • Ether weitgehend unabhängig von Ethereum
  • Angespannte Marktsituation
  • Krypto-Blase

So solltest du jetzt investieren

Die Branche der Kryptowährungen ist neu, unbeständig und undurchsichtig. Ob du nun in den Ether oder den Bitcoin investierst, musst du selbst auf Grundlage der vorgebrachten Argumente entscheiden. Beachte bei allen Begründungen auch mögliche Synergieeffekte zwischen beiden.

Kurz- und mittelfristig macht es wahrscheinlich keinen Unterschied, in welche der beiden Kryptowährungen du investierst. Solltest du allerdings langfristig denken und planen scheint das System von Ethereum kleine Vorteile zu haben. Die technische Funktionalität macht den Ether wesentlich attraktiver.

Cryptocurrency von Ethereum: Heute mehr als Geld

Die Kryptowährung von Ethereum ist heute nach Bitcoin die zweitgrößte und kapitalisierteste. Trotz der unangenehmen Vorfälle bleibt Ethereum eine starke Altmünze, die auf dem Kryptowährungsmarkt konkurrieren kann.

Viele Menschen wissen, dass es neben Bitcoin auch viele andere Kryptowährungen gibt. Gegenwärtig wurden ungefähr 1300 Altmünzen registriert, von denen die beliebteste ist Ethereum oder Ethereum.

Wer hat das Ethereum erfunden?

Vitalik Buterin, Schöpfer der Ethereum-Kryptowährung

Die Ethereum-Plattform wurde 2020 von einem XNUMX-jährigen kanadischen Programmierer russischer Herkunft Vitalik Buterin in Zusammenarbeit mit Gavin Wood erstellt. Interessanterweise ist Vitalik wirklich sein vollständiger Name, der von Vitalik in englischer Sprache verfasst wurde.

Im Jahr 2020 begann sich Buterin für Bitcoin zu interessieren. Im selben Jahr wurde er Mitbegründer der ersten großen Print-Publikation zu diesem Thema – Bitcoin Magazine.

Um die Ethereum-Plattform zu schaffen, wurde im August 2020 ein ICO durchgeführt, dank dessen 18 Millionen US-Dollar eingegangen waren, und er begann im Juli 2020 mit der vollwertigen Arbeit.

Im Jahr 2020 wurde Vitalik Buterin laut Fortune Magazine in die Top 10 der Bewertung „40 einflussreichste junge Menschen unter 40“ aufgenommen.

Was ist der Unterschied zwischen Ethereum und Bitcoin?

Für die Uneingeweihten ist der Unterschied zwischen bitcoin und das Astraleum liegt in ihrem Namen und Preis. Obwohl beide Kryptowährungen auf Blockchain-Technologie basieren, haben sie nicht viel gemeinsam.

Wie Sie bereits wissen, besteht der Hauptzweck von Bitcoin darin, dezentrale und anonyme Transaktionen durchzuführen, die allen Netzwerkteilnehmern offenstehen. Im Bitcoin-System wird die Blockchain ausschließlich zum Aufzeichnen von Informationen über alle zuvor durchgeführten Transaktionen sowie von Eigentumsrechten verwendet.

Im Ethereum-Blockchain-Netzwerk wird es häufiger verwendet – Es dient zum Aufzeichnen von Informationen über Programmcodes und stellt den Betrieb aller dezentralen Anwendungen sicher, die im Rahmen der Ethereum-Plattform entwickelt wurden.

Auf dieser Grundlage das Hauptziel des Ethereum-Netzwerks soll eine dezentrale Plattform für Anwendungsentwickler bieten.

  • Bitcoin-Netzwerk – ein System zur Übertragung von elektronischem Geld zwischen Privatpersonen, mit dem Sie Online-Zahlungen mit Bitcoins ausführen können.
  • Das Ethereum-Netzwerk ist eine offene Softwareplattform auf Basis der Blockchain-Technologie, mit der Entwickler dezentrale Anwendungen erstellen und bereitstellen können.

Ein weiteres Markenzeichen von Ethereum ist die Verwendung von intelligente Verträge. Ihr Prinzip ist auch in das Bitcoin-Netzwerk eingebettet, aber dort sind ihre Funktionen im Gegensatz zum Ethereum-Netzwerk stark vereinfacht.

Netzwerkfunktionen von Ethereum

Wie alle Systeme, die auf dem Blockchain-Prinzip basieren, sind die Anwendungen im Ethereum-System vollständig autonom und schließen Störungen aus. Um Änderungen an der Blockchain vorzunehmen, ist die Zustimmung aller Netzwerkteilnehmer erforderlich. Alle Transaktionen oder Aktionen sind endgültig und können nicht storniert werden.

Die Arbeit an einer sauberen Blockchain ist mit bestimmten Schwierigkeiten behaftet, die bei der Entwicklung der Kryptowährung berücksichtigt wurden. Auf diese Weise können Sie mithilfe der Ethereum-Plattform beliebige Systeme und Anwendungen dezentralisieren. Dies kann zum Beispiel das Verfahren für die Ausgabe von Darlehen, Vermittlungsdienste, Abstimmungsverfahren usw. sein.

Nachdem eine Aktion als abgeschlossen betrachtet wurde, kann sie von niemandem geändert werden, auch nicht von den Erstellern der Anwendung. Durch die Verwendung solcher dezentraler Anwendungen werden Betrug und Korruption ausgeschlossen.

Erfahren Sie mehr über intelligente Verträge.

Intelligenter Vertrag oder intelligenter Vertrag – Dies ist ein Computercode, der für den Austausch von Geld, Eigentum oder anderen Werten verwendet wird. Innerhalb des Blockchain-Systems ist ein Smart Contract ein Programm, das den installierten Code ausführt, wenn bestimmte Bedingungen vorliegen.

Grundsätzlich kann jede Blockchain einen solchen intelligenten Vertrag verarbeiten, aber in den meisten solchen Systemen sind ihre Fähigkeiten begrenzt. Auf der Ethereum-Plattform werden diese Funktionen im Gegenteil verbessert. Anstelle einer begrenzten Anzahl von Vorgängen kann der Benutzer von Ethereum unabhängig die von ihm benötigten Vorgänge erstellen.

Einfach ausgedrückt, ein intelligenter Vertrag funktioniert automatisch und implementiert die Durchsetzung, Verwaltung, Ausführung und Zahlung. Solch ein eigenartiger Zwang zur Ehrlichkeit.

Kryptowährung Ether

Ether ist eine Austauscheinheit der Ethereum-Plattform und trägt die Bezeichnung ETH.

1 Äther kann in kleinere Teile geteilt werden:

  • 1/1000 – finney;
  • 1 / 10 6 – Szabo;
  • 1 / 10 18 – Wei.

2020 wurde Etherium nach Bitcoin die zweitgrößte Kryptowährung.

ETH Kapitalisierungs- und Kostentabelle (Quelle: coinmarketcap.com)

Momentan ist die Ether-Kryptowährung im sogenannten „Standardpaket“ der Kryptowährungskäufe enthalten.

Außerdem ist die Äthermenge im Gegensatz zu Bitcoins mit einer begrenzten Anzahl von 21 Millionen Münzen nicht durch irgendetwas begrenzt.

Bergbau Ethereum

Wie alle anderen Kryptowährungen entsteht Ethereum durch Bergbau. Im Gegensatz jedoch Bitcoin-Miningunter Verwendung des sha256-Hashing-Algorithmus, des Algorithmus, mit dem der Äther abgebaut wird Ethash.

Wenn ASIC für das Mining von Bitcoins verwendet wird, ist die Verwendung von GPUs die optimale Wahl für das Ether Mining. Sie können den Äther auf einem normalen Zentralprozessor abbauen. Im Vergleich zu Grafikprozessoren ist die Effizienz seiner Verwendung jedoch um ein Vielfaches geringer.

Der Ethash-Algorithmus verwendet einen speziellen Code namens Nonce. In der Kryptographie bezieht sich Nonce auf eine in Binärcode geschriebene Zahl, die ein eindeutiger gültiger Schlüssel für eine Hash-Funktion ist.

Im Ethereum-Netzwerk besteht der Zweck des Mining darin, nach Nonce-Code zu suchen, der dem Wert der Hash-Funktion entspricht, die festgelegt wird, wenn jeder neue Block angezeigt wird.

Gleichzeitig tendiert die Wahrscheinlichkeit, den richtigen Nonce-Code zufällig zu erraten, aufgrund von Hashing-Merkmalen gegen Null. Die einzige Möglichkeit, den richtigen Code für eine Hash-Funktion zu finden, besteht darin, alle möglichen Codevarianten zu überprüfen. Nur in diesem Fall ist das Finden des richtigen Nonce-Codes eine Bestätigung dafür, dass der Bergmann den Ethash-Algorithmus auf der Rechenleistung seines Computers ausgeführt hat und für seine Arbeit eine Gebühr zahlen muss.

Die Belohnung für das Finden des richtigen Nonce-Codes sind fünf Äthermünzen. Sobald der richtige Nonce-Code für den Block im System registriert ist, wird ein neuer Block erstellt, wonach das Hashing fortgesetzt wird. Der Codesuchzyklus für einen Block beträgt 12 Sekunden.

Ethereum und Ethereum Classic

2020 wurde ein Startup gehackt, das auf der Ethereum-Plattform erstellt wurde und am DAO-Projekt arbeitete. Ein unbekannter Hacker stahl (zu dieser Zeit) Äther in Höhe von 50 Millionen Dollar. Trotz der Tatsache, dass die Sicherheitsanfälligkeit nicht in der Plattform, sondern in der Software des DAO-Projekts lag, beschlossen die Entwickler, in ihr eigenes Projekt einzugreifen, um den Dritten zu retten.

Nach vielen Stunden der Diskussion entschied die Community durch Abstimmung, den Programmcode oder die harte Gabel zu ändern, um die gestohlenen Gelder wiederherzustellen. Infolgedessen konnten die Eigentümer das Geld zurückgeben, aber eine solche Entscheidung hatte weitreichende Konsequenzen, die zur Spaltung des Ethereum-Netzwerks führten.

Wie oben erwähnt, impliziert das Prinzip der Blockchain die Irreversibilität jeder Transaktion und schließt auch die Möglichkeit aus, Änderungen an ihnen vorzunehmen. Die durchgeführte harte Gabel widerspricht dem Wesen der Blockchain – wenn Sie den Code jedes Mal neu schreiben, wenn eine große Menge Geld im Geschäft erscheint, verliert die Blockchain ihre einzigartigen Eigenschaften: Sicherheit, Anonymität, Schutz vor Zensur und Unveränderlichkeit.

Die Macher von Ethereum begründen diese Entscheidung damit, dass das gestohlene Geld, wenn es nicht zurückgegeben worden wäre, das Vertrauen in die Plattform untergraben würde, wonach das Projekt beendet werden könnte.

Natürlich stimmten viele dieser Entscheidung nicht zu, was zu einer Aufteilung des Netzwerks in zwei parallele Blockchains führte. Gegner der harten Gabel gehören dem Ethereum Classic-Netzwerk an, Unterstützer des Ethereum-Netzwerks.

Technisch gesehen sind beide Blockketten genau gleich mit dem spezifischen Block, auf dem die harte Gabel implementiert wurde. Diese Trennung führte jedoch zur Existenz von zwei Kryptowährungen: Ethereum (ETH) und Ethereum Classic (ETC).

Ethereum Classic Wert- und Kapitalisierungsdiagramm (Quelle: coinmarketcap.com)

Durch die Popularität erreicht Ethereum classic seinen „Konkurrenten“ nicht.

Die Zukunft des Etheriums

Trotz Problemen beim Hacken von The DAO und beim Brechen des Netzwerks freuen sich die Entwickler der Ethereum-Plattform auf eine glänzende Zukunft. Vitalik Buterin hat das in einem Interview bemerkt „In jüngerer Zeit konzentrierte sich China wie viele andere Länder nur auf Bitcoin, aber jetzt hat sich alles geändert. Jetzt interessieren sie sich für Ethereum nicht nur für den Kauf / Verkauf von Kryptowährung, sondern auch für die Erstellung plattformbasierter Anwendungen. “.

Die Ethereum-Plattform bietet ihren Benutzern wirklich revolutionäre Lösungen im Bereich der Erstellung und Verwendung dezentraler Systeme und Anwendungen. Daher wird der Kryptowährungsether auf lange Sicht definitiv beliebt sein.

Bitcoin vs Ethereum

Differences Between Bitcoin and Ethereum

The programming language of the Bitcoin is the stack-based language where the transactions take minutes time to get confirmed whereas in the case of the Ethereum, Turing Complete is the programming language used and it takes the seconds time in order to confirm any transaction taking place.

The principle of distributed ledgers and cryptography dictates both Bitcoin and Ethereum, but the two differ technically.

What is Bitcoin?

  • Bitcoin is a global digital currency. It allows people to own their own money instead of letting the banks or other agencies maintaining them.
  • It also uses a block chain. The blockchain stands as a tamper-proof record of all transactions on the network, accessible to all participants thus increasing the reliability of bitcoins. The blockchain provides many benefits. They’re improved efficiency, minimum risk, and increased compliance in regulatory matters.
  • They are not physically present, they are only balances associated with public and private keys.
  • Bitcoins are yet to be recognized as a formal medium of payment. However, they have created a strong place in the financial industry. That’s why people talk and debate a lot about them.
  • The best part of Bitcoin is that it charges a meager amount of fees compared to any other traditional medium of payment. A decentralized authority regulates it, unlike those currencies that are issued by the government.
  • Also provide financial stability for people who live in countries with unstable currencies.

What is Ethereum?

What most people don’t know about Ethereum is that it is not a digital currency. Ethereum is entirely built on the blockchain technology with many variations. It helps in building smart contracts, and the revolutionary EVM (Ethereum Virtual Machine). Ethereum has a currency called Ether that helps in creating peer-to-peer contracts.

  • Ether has two functions. Firstly, it is treated as another cryptocurrency and regularly used as a digital currency. Secondly, it is also utilized for monetizing work and running applications in Ethereum.
  • The potential usages of Ethereum are wide and are run on its platform-specific cryptographic token ether. Many developers want to use Ether as a pass so that they can create applications and can make sure that they run inside Ethereum.
  • One of the best things about Ethereum is that it is the most reliable decentralized software ever. Plus, it is also the largest and open-ended that created Distributed Applications (DApps) and smart contracts. DApps are built in such a way that there can never be a third party interference like fraud, downtime, or control.
  • Along with being a platform, Ethereum also acts as a programming language which we call “Turing Complete”. This programming language runs on blockchains. Developers can use this language to create and publish applications.
  • The smart contracts system of Ethereum helps in providing enhanced security than usual, a traditional system of contracts and as a result, pare down the related costs.

Bitcoin vs Ethereum Infographics

Let’s see the top differences between Bitcoin vs Ethereum.

Key Differences

  • While both are mostly compared for their cryptocurrencies, one of the main differences is that if we compare them, bitcoin is a more stable currency. However, Ethereum promises to enclose a wider range of applications with Ether.
  • Although Bitcoin and Ethereum charge fewer transaction costs, they still charge transactions in different ways. The strangest thing is when you use Ethereum, you need to take care of three factors to reduce the costing – bandwidth usage, storage needs, and complexity of the transaction. The block size limits the transactions and each transaction competes with each other.
  • More than two-thirds of all the available Bitcoins have been mined and the rest is choosing the early miners whereas around 50% of Ethereum coins have been mined.

Bitcoin vs Ethereum Comparative Table

Basis of comparison Bitcoin Ethereum
What is it? A Currency A Token
Basic Build Ethash 0053ecure hash algorithm, SHA-256
Programming Language Used Stack-based language Turing complete
Issuance Time The transaction is completed in 10 minutes approximately The transaction is completed in 10 to 20 seconds
Supply Type Deflationary (a finite amount of bitcoin will be made) Inflationary (much like fiat currency, where more tokens can be made over time)
Utility Bitcoins help in buying products or services and they also help in storing the value. To give an example, we can talk about gold and how we use it. Ethereum helps in making decentralized applications that are also called DApps.

Final Thoughts

Both operate on what is called “blockchain” technology, however, Ethereum’s is far more robust allowing for the building of decentralized applications to be built on top of it. Ethereum is an advancement based on the principle of the blockchain, that supports Bitcoin but with a purpose that does not compete with Bitcoin.

This has been a guide to Bitcoin vs Ethereum. Here we discuss the top differences between them along with infographics and comparison table. You may also have a look at the following articles for gaining further knowledge in finance –

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: