Goldpreis – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BINÄRE OPTIONEN HANDELN 2020 – MIT UNSEREN 14 EXPERTEN-TIPPS ZU KONDITIONEN & LEISTUNGEN WERDEN SIE DIE RICHTIGE WAHL TREFFEN

Aktiendepot.com – das ist eines der führenden Portale im deutschsprachigen Raum, das sich auch ausgiebig und professionell mit dem Thema Binäre Optionen auseinandersetzt. Im Mittelpunkt des Portals steht das Bestreben, Ihnen als Trader erfolgreiches und nachhaltiges Investieren zu ermöglichen. Dazu benötigen Sie zunächst einmal eines: den passenden Binäre Optionen Broker an Ihrer Seite. Wer gilt als bester Binäre Optionen Broker? Damit Ihnen diese Suche schnell von der Hand geht, stellen wir Ihnen folgende wichtigen Extras zur Verfügung:

  • Einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich – Ihr kurzer Weg zum besten Broker
  • Erfahrungsberichte in objektiver Form – welcher Broker bietet mir was?
  • Interessante und aktuelle News aus der Branche – immer bestens informiert
  • Erfolgssysteme mit Know-how – optimieren Sie Ihren Handel

Top 5 Optionen Anbieter

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2.500 €

Sie wollen mehr erfahren?

Aktiendepot.com versteht sich aus gutem Grund als Ihr Partner, mit dem Sie jederzeit Binäre Optionen Erfahrungen sammeln und herausfinden können, welcher Broker neben lohnenden Aussichten auch Extras, beispielsweise erweiterte Handels-Instrumente oder gebührenfreie Demo-Konten, ermöglicht.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1. Was sind binäre Optionen?

Bekannt sind binäre Optionen in Fachkreisen auch unter dem Titel „digitale Optionen“, was sich weitgehend mit dem Handel über das Medium Internet erklären lässt. Nicht nur bei Experten legt der Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad dieser modernen Handelsinstrumente konstant zu. Den Erfahrungen vieler Trader zufolge liegt dies vor allem daran, dass die Produkte an sich für viele Trader verständlich sind. Dennoch muss an dieser Stelle auch betont werden, dass der Handel mit binären Optionen komplex ist. Sie sind nicht für jeden Händler geeignet. Zieht man einem Vergleich zum traditionellen Optionshandel, so weist ein Binäre Optionen Broker Vergleich insbesondere auf teils sehr geringe Gebühren und individuelle Möglichkeiten hin.

Chancen und Risiken beim Handel mit binären Optionen

Bevor Sie sich für den Handel mit binären Optionen entscheiden, sollten Sie sich ein Bild über vorhandene Chancen und über die Risiken machen. In den Medien, insbesondere im Internet, wird nicht selten der Anschein erweckt, dass es durch den Handel binären Optionen ohne Weiteres möglich sei, innerhalb kurzer Zeit hohe Renditen* zu erzielen. Manchmal wird sogar von einem regelmäßigen Einkommen gesprochen, welches der Handel mit binären Optionen bieten kann. Zwar ist dies in der Praxis nicht ausgeschlossen, aber definitiv nicht die Regel. Vom Grundprinzip her ist es nämlich so, dass die Binäre Optionen Plattformen einen statistischen Vorteil gegenüber dem Trader haben, der ja im Prinzip gegen den Broker handelt.
Dies liegt in der Konstruktion des Finanzproduktes begründet, welches in der Regel 75-90 Prozent Rendite* ermöglicht, wenn die Prognose des Traders zutrifft, oft aber eine Rückzahlung von 0 bis circa 15 Prozent der Investition bedeutet, wenn der Händler falsch liegt. Allerdings ist es zumindest durch professionelle und effektive Methoden grundsätzlich möglich, seine Chancen etwas zu erhöhen. Zumindest im kurzfristigen Bereich, wie etwa dem 60-Sekunden-Handel, sind binäre Optionen nichts anderes als reinste Spekulation und mit äußerster Vorsicht zu genießen. Händler sollten sich darüber im Klaren sein, dass langfristiger Erfolg nur sehr schwer möglich ist.

Die Handelsplattformen der binäre Optionen Broker sind bewusst übersichtlich gehalten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Grundsätzlich bestehen die Chancen beim Handel mit binären Optionen darin, dass die prognostizierte Kursentwicklung tatsächlich eintritt. In diesem Fall hat der Trader die Möglichkeit, je nach Broker und Handelsart Renditen* zu erzielen, die sich zwischen 75 und sogar einigen Hundert Prozent bewegen können. Insbesondere diese hohen Renditen* im High-Yield-Bereich locken natürlich immer wieder zahlreiche Trader an, es mit dem Handel mit binären Optionen zu versuchen.
Allerdings muss in dem Zusammenhang natürlich ganz klar festgehalten werden, dass die Risiken nicht minder gering sind. So besteht bei nahezu jedem Trade die Gefahr, dass der Trader seinen Investition nicht zurück erhält. Zwar gibt es bei vielen Brokern eine Absicherung, jedoch reicht diese selten über 15 Prozent hinaus. Etwas effektiver ist da schon eine Zusatzfunktion, die ebenfalls immer mehr Broker anbieten, nämlich die vorhandene Option vorzeitig wieder verkaufen zu können.

Muster und Indikatoren als Basis nutzen

Es ist definitiv nicht empfehlenswert, praktisch aus dem Bauch heraus mit binären Optionen zu handeln. Vielmehr ist es ratsam, zunächst Methoden zu erarbeiten oder bereits vorhandene Standardsysteme auszuwählen und für den eigenen Handel als Basis zu nutzen. In dem Zusammenhang spielen auch die sogenannten Indikatoren eine wichtige Rolle, denn nahezu jedes System basiert auf derartigen Handelssignalen. Daher sollten Sie sich als Trader entweder selbst in diesem Themengebiet auskennen oder beispielsweise auf automatisierte Handelssysteme zurückgreifen. Die Darstellung und Analyse von Charts ist in dem Zusammenhang bestimmt ein geeignetes Mittel, um so die passende Methode für den Handel mit binären Optionen anwenden zu können.
Ein relativ neues Angebot einiger Broker, welches ebenfalls in diesen Kontext gehört, ist das Social-Trading. Hier haben Händler die Gelegenheit, sich das Trading-Verhalten von anderen Tradern zu betrachten und daraus zu lernen. Zum Teil ist es sogar möglich, bereits vorhandene Trades zu kopieren und somit die eigenen Chancen erhöhen, auf Dauer besser mit binären Optionen handeln zu können.

Auch bei Binären Optionen sind Taktiken unabdingbar, Quelle: www.pixabay.com

Broker arbeiten mit unterschiedlichen Instrumenten und Assets

Händler können bei den meisten Brokern schon mit einer relativ geringen Kapitalinvestition handeln. Es geht beim Handel mit binären Optionen darum, darauf zu spekulieren, in welche Richtung sich der Kurs eines ausgewählten Basiswerts in einem bestimmten zeitlichen Rahmen entwickeln wird. Als Basiswerte werden diverse Assets zugrunde gelegt. Welche dies sind, variiert von Broker zu Broker. Nach unseren Binäre Optionen Erfahrungen können meistens Währungspaare (siehe auch unseren Forex Broker Vergleich), Indizes, wichtige Rohstoffe und unterschiedliche Aktien gehandelt werden. Mit einer so genannten „Call-Option“ prognostizieren Trader steigende Kurse, bei negativen Erwartungen nutzen Händler „Put-Optionen“, um auf fallende Kurse zu spekulieren. Somit ist auch klar, wo der Begriff „binär“ seinen Ursprung hat: Es gibt nur zwei Richtungen.
Welche Vorteile die Finanzinstrumente anderen Produkten gegenüber bieten, lässt sich im Binäre Optionen Vergleich stichpunktartig zusammenfassen:

  • 1. Händler müssen die Kursentwicklung bis zum Ende der gewünschten Optionslaufzeit einschätzen;
  • 2. Rendite* ist Tradern schon vor der Investition bekannt, teilweise sind 80 % und mehr realistisch (vor allem im High-Yield Bereich, der aber auch mit einem wesentlich höheren Risiko verbunden ist);
  • 3. Je nach Broker können Absicherungen eingerichtet werden, um die Folgen falscher Prognosen abzufedern;
  • 4. Viele Broker erlauben die Nutzung gebührenfreier Demo-Konten (mitunter sogar dauerhaft) als Chance für Händler, eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln;
  • 5. Neben dem Call/Put-Handel stehen oft vielfältige weitere Handelsarten fürs Traden bereit;

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handelskonditionen bei binären Optionen: Rendite* und Absicherung

Um mit binären Optionen handeln zu können, ist es bestimmt ratsam, zunächst einmal einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich vorzunehmen. Möglich ist dies beispielsweise, indem Sie sich Erfahrungsberichte zu den einzelnen Binäre Optionen Brokern betrachten. Dort werden zahlreiche Kriterien genannt, die bei der Wahl des Brokers von Bedeutung sind. Unter anderem gehören dazu auch die Handelskonditionen, die hier bestimmt eine zentrale Rolle spielen. In erster Linie sind es die folgenden Konditionen, auf die Sie bei einem Vergleich der Binäre Optionen Broker achten sollten:

  • Mindesteinzahlung
  • Mindestinvestition
  • maximale Rendite*
  • eventuelle Absicherung
  • Anzahl der Handelsarten
  • mögliche Laufzeiten
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte

Wenn Sie die Handelskonditionen miteinander vergleichen, ist es natürlich wichtig, dass Sie beurteilen können, welche Konditionen kundenfreundlich und welche Handelskonditionen sich eher im durchschnittlichen oder schlechten Bereich bewegen. Daher sollen in der folgenden Übersicht zu jedem Unterpunkt die aktuell besten Konditionen genannt werden, die bei einzelnen Brokern zu finden sind. Der Übersichtshalber sind alle Angaben in EUR. Diese Angaben gelten selbstverständlich auch teilweise in anderen Währungen, je nachdem was der Broker anbietet. In jedem Fall gelten die AGB der einzelnen Unternehmen.

  • Mindesteinzahlung: 10 bis 200 Euro
  • Mindestinvestition je Trade: 1 bis 10 Euro
  • maximale Rendite*: 92 bzw. 650 Prozent (High Yield)
  • Absicherung: max. 15 Prozent
  • Laufzeiten: 30 Sekunden bis mehrere Monate
  • Handelsarten: fünf und mehr
  • handelbare Basiswerte: 150 und mehr

Neben den Handelskonditionen sollte beim Vergleich der Broker natürlich ebenfalls auf die Leistungen geachtet werden. Zum Standard sollte heutzutage gehören, dass ein gebührenfreies Demokonto genutzt werden kann und natürlich auch der Handel über mobilem Wege möglich ist. Darüber hinaus ist bestimmt ebenfalls interessant, ob der Broker zusätzliche Features anbietet. Dazu können zum Beispiel die Funktionen EarlyClosure, DoubleUp und RollOver gehören.

Die IQ Option Handelsplattform

Die Handelsplattform als wichtige Grundlage in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich

Fast noch wichtiger als gute Konditionen und umfangreiche Leistungen ist bei jedem Binäre Optionen Broker die angebotene Handelsplattform. Diese sollte bei einem Vergleich ebenfalls sehr genau unter die Lupe genommen werden. So wünschen sich die meisten Trader zum Beispiel, dass die Handelsplattform webbasiert ist. Dies bedeutet, dass der Kunde direkten Zugang über den Browser findet und keine spezielle Software installieren muss. Der Nachteil besteht dann nämlich darin, dass nur solche Endgeräte genutzt werden können, auf der die Software installiert ist.
Darüber hinaus ist nicht immer gewährleistet, dass die Handelssoftware per Installation auch mit jedem Betriebssystem kompatibel ist. Eine weitere Eigenschaft, die eine Handelsplattform ebenfalls aufweisen sollte, ist die übersichtliche Struktur. Es wirkt teilweise sehr verwirrend, falls zum Beispiel sehr viele Farben gemischt werden oder der Anwender ständig mit Popups konfrontiert wird. Wichtig ist hingegen, dass die Menüpunkte auf einen Blick zu erkennen sind, sodass insbesondere die Startseite der Handelsplattform eine große Bedeutung hat. Letztendlich kommt natürlich auch darauf an, dass möglichst viele Funktionen mit der Handelsplattform abrufbar sind.
Zu den Standards in diesem Bereich können heutzutage vor allen Dingen:

  • Kontoverwaltung
  • Anzeige aktueller Kurse
  • wichtige Finanznachrichten
  • Darstellung von Trends und Indikatoren

Bezüglich der Handelsplattform ist es zu empfehlen, sich für einen Broker zu entscheiden, der ein gebührenfreies und möglichst lange nutzbares Demokonto anbietet. Auf diese Art und Weise hat der Trader nämlich die Möglichkeit, die Plattform ohne Zeitdruck kennenzulernen. So können beispielsweise erarbeitete Taktiken ausprobiert werden, ohne eigenes Geld zu investieren. Daher empfehlen Experten auch, dass Neukunden sich mindestens zwei Wochen intensiv mit der Handelsplattform in Form des Demokontos beschäftigen. Erst dann, wenn der Umgang mit der Handelssoftware von der Hand geht, sollte beim Handel von binären Optionen eigenes Geld investiert werden.

Über das Demokonto kann der Broker IQ Option erst einmal getestet werden

2. 5 wichtige FAQ zum Thema Binäre Optionen:

1. Welche Anforderungen verknüpfen Broker mit der Eröffnung eines Kontos?

Der Binäre Optionen Broker Test zeigt, dass die Mehrheit der Anbieter keine Gebühren für die Kontoeröffnung erheben. Gebühren fallen meist erst beim tatsächlichen Handel über die Plattformen an. Um den Handel aufnehmen zu können, müssen im Einzelfall Mindesteinzahlungen aufs Konto vorgenommen werden. Diese liegen durchschnittlich im niedrigen dreistelligen Bereich.

2. Worin unterscheiden sich die Konditionen der verschiedenen Broker?

Natürlich variieren auf der einen Seite die Gebühren für die Durchführung der Transaktionen. Der Binäre Optionen Vergleich erklärt zudem, dass unterschiedliche Mindestinvestitionen pro Trade und Mindesteinzahlungen für den Handel zugrunde gelegt werden. Die genauen Konditionen für den Handel gilt es über die eigene Erfahrung zu Binären Optionen je nach Binäre Optionen Broker zu analysieren. Hilfe bieten auch die AGB der Broker. Der Broker-Test gewährt Ihnen umfassende Einblicke in die Materie.

3. Kann ich mein Risiko beim Handel einschränken?

Durch geringe Investitionen nehmen Sie natürlich bereits eine erste Maßnahme zur Risikominimierung vor. Bei vielen Brokern besteht noch eine weitere Möglichkeit. Unter dem Namen „Risikoversicherung“ oder „Absicherung“ finden Trader in den Portalen ein Handels-Extra, welches die Rückzahlung bei einer aus dem Geld endenden Option beschreibt. Sätze von 5 – 15 % (selten mehr) sind keine Seltenheit. Dieser Anteil des investierten Kapitals wird zurückerstattet, endet die Option aus dem Geld. (Weitere Informationen zu Binäre Optionen Risiko)

4. Welchen Vorteil bieten mir als Händler Demo-Konten?

Das Demo-Konto erlaubt Tradern, erst einmal eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln, bevor das erste Geld investiert wird. Im Test der Anbieter Binärer Optionen gibt es an dieser Stelle Abweichungen zwischen den Broker-Diensten. Einige erlauben nur eine vorübergehende Nutzung der Demo-Konten, andere Anbieter hingegen die gebührenfreie Binäre Optionen Tests ohne zeitliche Einschränkung. Tipp: Das IQ Option Demokonto.

5. Welche Instrumente für den Handel mit Binären Optionen stehen zur Verfügung?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Ähnlich wie im Bereich der handelbaren Wirtschaftsgüter gibt es bei den zahlreichen Portalen in unserem Binäre Optionen Vergleich zusätzlich bei den Handelsinstrumenten verschiedene Ansätze. So können Trader neben den klassischen Call-/Put-Optionen für eine vorab festgelegte Laufzeit auch Verkürzungen oder Verlängerungen bei akuten Kursveränderungen vornehmen. Viele weitere Instrumente verschaffen Händlern nochmals flexible Investitionsmöglichkeiten. Obgleich sich durchaus eine Rendite* erzielen lässt, ist der Handel jedoch auch stets mit einem Risiko verbunden.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

3. Woran erkennen Trader seriöse Binäre Optionen Broker?

  • Transparente Gebührenmodelle und verständliche Rahmenbedingungen bei allen nutzbaren Handelsinstrumenten und handelbaren Basiswerten;
  • Guter Support – möglichst rund um die Uhr und in deutscher Sprache;
  • Eröffnung des Handelskontos sollte gebührenfrei sein – ideal sind Broker, die Einzahlungen mit weiteren Extras belohnen;
  • Kundendaten müssen jederzeit 100% vor unbefugten Zugriffen geschützt sein – die Nutzung moderner Sicherheits-Tools sorgt für Seriosität.

4. Fazit – Redaktionsempfehlung: der Broker IQ Option

Der Broker IQ Option besticht im Binäre Optionen Vergleich durch etliche reizvolle Vorzüge. So vertraut der Anbieter jederzeit auf aktuellste Sicherheitssoftware, mit denen die Kundendaten vor fremden Zugriff im Web geschützt sind. Ähnlich zuverlässig wie bei den Daten geht es auch beim Geldtransfer voran. Wer Geld aufs Handelskonto überweist, kann schon binnen kürzester Zeit aktiv werden und Geld auf mehreren Wegen überweisen.
Positiv fällt im Binäre Optionen Test zu IQ Option auch ins Gewicht, dass den Kunden ein deutscher Support mit Rat und Tat zur Seite steht, und zwar per Mail, Telefon oder Live Chat. Die gut sortierte Produktpalette erweist sich für viele Händlertypen als günstig – sowohl mit Blick auf die Gebühren als auch die Handelsinstrumente und die handelbaren Assets. So ist IQ Option im Binäre Optionen Test regelmäßig auf einem vorderen Rang anzutreffen. Einen IQ Option Extra auf das eröffnete Binäre Optionen Konto gibt es nicht. Den Trader erwartet hier ein zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto, das keine vorherige Einzahlung bzw. die Eröffnung eines Handelskontos erfordert.
Der Handel mit binären Optionen bietet durchaus Chancen, kann aber auch mit erheblichen Risiken einhergehen und eignet sich nicht für jeden Anleger. Wer unsicher ist, welcher Broker am besten für die individuellen Ansprüche geeignet ist oder als bester Binäre Optionen Broker bekannt ist, führt am besten einen Binäre Optionen Broker Vergleich durch. Dieser liefert wertvolle Informationen zu den wichtigsten Aspekten, die Trader bei der Wahl des geeigneten Brokers berücksichtigen sollten.

Binäre Optionen Handelsplattformen sollten übersichtlich sein – Quelle: BDSwiss

Tradingtipps: 4 wichtige Tipps für den Binäre Optionen Handel

  • 1. Nutzen Sie einen Binäre Optionen Broker Vergleich und beachten Sie, dass der Support in einer Sprache geboten wird, die Sie wirklich beherrschen.
  • 2. Achten Sie auf die Möglichkeit, das Handelskonto gebührenfrei eröffnen zu können!
  • 4. Trades sollten bereits mit einer möglichst geringen finanziellen Investition möglich sein.
  • 5. Durch ein gebührenfreies Binäre Optionen Demokonto können Sie Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln, ohne dass Ihnen direkt Kosten entstehen – und so herausfinden, wer sich als bester Binäre Optionen Broker eignet!

* Dieser Betrag wird Ihnen als Händler im Fall eines erfolgreichen Trades auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

Goldpreisentwicklung in Euro und Dollar

Entwicklung Heute (13.04.20)
in EUR +33,77 EUR +2,19 %
in USD +33,84 USD +2,01 %
in CHF +34,86 CHF +2,14 %
Entwicklung Monat (30 Tage)
in EUR +202,56 EUR +14,76 %
in USD +197,41 USD +12,98 %
in CHF +211,13 CHF +14,55 %
Entwicklung Jahr (365 Tage)
in EUR +432,60 EUR +37,88 %
in USD +428,14 USD +33,18 %
in CHF +368,18 CHF +28,46 %

Entwicklung Goldpreis

Gold Performance in Euro und Dollar

Die aktuelle Goldpreisentwicklung von 1973 bis heute siehst du im Chart oben. Wie tief ist Gold gestiegen oder gefallen? Wie hat sich der Goldpreis entwickelt? Einen schnellen Überblick über die verschiedenen Zeiträume vom Vortag bis zu den letzten 10 Jahren inklusive der Gold Performance in US-Dollar und Euro findest du in der nachfolgenden Goldpreisentwicklung Tabelle.

Die Performance des jeweiligen Zeitraumes ist hierbei in Prozent angegeben, wobei er sich z. B. beim Zeitraum „Vortag“ auf den aktuellen Kurs im Verhältnis zum Schlusskurs bezieht.

Monat EUR USD CHF
April 2020 +4,95 % +3,93 % +4,68 %
März 2020 +2,17 % +2,27 % +1,58 %
Februar 2020 +0,72 % +0,70 % +0,27 %
Januar 2020 +5,47 % +3,88 % +3,91 %
Dezember 2020 +2,28 % +4,07 % +0,99 %
November 2020 -1,37 % -2,65 % -1,68 %
Oktober 2020 -1,99 % -0,10 % -0,29 %
September 2020 -0,93 % -1,99 % -1,54 %
August 2020 +7,67 % +6,73 % +6,34 %
Juli 2020 +3,44 % +1,51 % +2,89 %
Juni 2020 +7,06 % +9,38 % +6,01 %
Mai 2020 +1,23 % +0,71 % -0,44 %
Jahr EUR USD CHF
2020 +20,85 % +18,31 % +16,50 %
2020 +3,19 % -1,10 % -0,54 %
2020 -0,95 % +12,43 % +7,89 %
2020 +12,70 % +8,49 % +11,90 %
2020 -1,54 % -11,55 % -11,55 %
2020 +13,83 % +0,30 % +11,65 %
2020 -31,16 % -28,01 % -30,10 %
2020 +4,82 % +6,90 % +3,56 %
2020 +13,45 % +10,40 % +11,23 %
2020 +39,24 % +29,54 % +16,88 %
2009 +23,79 % +25,04 % +22,88 %
2008 +8,31 % +4,32 % -2,53 %

Historischer Goldpreis ab 1973 in US-Dollar (USD/oz)

Goldpreis historisch in Dollar von 1973 bis 2020

Wie hat sich der Goldpreis in Euro seit der Währungsunion entwickelt?

Der Chart Goldpreisentwicklung in Euro zeigt den Zeitraum vom Jahr der Einführung des Euro 1999 als europäische Gemeinschaftswährung bis heute. Am 1. Januar 1999 wurde der Euro bereits als als Buchgeld eingeführt, drei Jahre später am 1. Januar 2002 dann auch als Bargeld.

Vor dieser Zeit lässt sich der Eurokurs bzw. der Preis für Gold in Euro anhand des DM/EUR Wechselkurses theoretisch konstruieren. Der Wechselkurs DM/EUR ist auf 1 DM = 0,511292 EUR bzw. 1 EUR = 1,95583 DM festgelegt.

Goldpreisentwicklung Euro historisch: ab 1999

Das Ende des Weltwährungssystems von Bretton-Woods im Jahr 1971, dass wegen seiner überraschenden Verkündung durch US-Präsident Richard Nixon auch Nixon-Schock genannt wird, hatte zur Folge hatte, dass das System der festen Wechselkurse zusammenbrach und Dollars von der amerikanischen Zentralbank nicht mehr zu einem festen Umtauschkurs in Gold konvertiert werden konnten:

Die Goldpreisbindung des US-Dollar war aufgehoben.

Goldpreisentwicklung Dollar historisch: ab 1999

Das Hoch im Jahr 2020, genauer gesamt am 6. September des Jahres, markierte auch gleichzeitig das Allzeithoch von Gold in US-Dollar. Intraday, also innerhalb eines Tages, lag der höchste Gold Kursstand an jenem Tag bei 1.920,49 USD an der New Yorker NYMEX.

Goldpreis Historisch in Dollar seit 1786

Aus heutiger Sicht erscheint der historische Goldpreis von 19,49 US-Dollar im Jahr 1786, als der Dollar als Währung eingeführt wurde, geradezu unwirklich niedrig. Im Vergleich zum Allzeithoch von 2020 mit stolzen 1920,49 Dollar hat sich der Kurs zu 1786 nominal annähernd verhundertfacht.

Bezieht man allerdings die Inflation mit ein, stellt man fest, dass die tatsächliche Kaufkraft des Dollars heute um ein Vielfaches niedriger liegt als dies damals der Fall war.

Die Kaufkraft von Gold hingegen blieb vergleichsweise stabil, weshalb es als Wertspeicher und Geldanlage bis in die heutige Zeit geschätzt wird. Interessant ist im Rückblick bis 1786 besonders, dass der historische Goldpreis in Dollar über lange Zeiträume konstant war, weil er über ein von der US-Regierung festgelegtes Wechselverhältnis fixiert bzw. an den Dollar gekoppelt war, welches erst 1971 mit dem Ende des Bretton-Woods-Systems aufgehoben wurde.

Wichtige Eckpunkte zur historischen Entwicklung von Gold

Jahr Ereignis
1786 US-Dollar vom Kongress zur Währung der Vereinigten Staaten erklärt
1792 Coinage Act legt Verhältnis Gold/Silber auf 1:15 fest
1812 Britisch-Amerikanischer Krieg
1834 Coinage Act Gold/Silber 1:16
1837 Wirtschaftskrise und zeitweise Aufhebung der Eintauschbarkeit von Papiergeld in Gold/Silber
1844 Bank of England führte Goldstandard ein (Bank Charter Act 1844)
1861 Amerikanischer Bürgerkrieg (Sezessionskrieg)
1865 Lateinische Münzunion: Währungsunion zwischen Frankreich, Belgien, Italien und Schweiz
1870 Goldstandard ab 1870 dominierendes Währungssystem
1913 Gründung der US-Notenbank FED
1929 Weltwirtschaftskrise
1933 Goldverbot in den USA (Executive Order 6102)
1934 Gold Reserve Act, Abwertung USD auf 35$/oz
1944 Bretton-Woods-Währungssystem (1944-1971)
1971 Nixon-Schock: Ende des Bretton-Wood-Weltwährungssystems
1974 Goldverbot USA aufgehoben
1976 IWF empfahl Aufhebung der Goldbindung der Währungen
1980 Silberspekulation der Gebrüder Hunt beeinflusste auch Goldpreis
2020 Allzeithoch in USD bei 1.920,49 $ (Intraday) am 06.09.2020

Goldpreisentwicklung bis 2020

  • Wie hat sich Gold langfristig entwickelt?
  • Wo lagen die Hochs und Tiefs von Gold in einem bestimmten Jahr?

In unserer Liste siehst du die langfristige Entwicklung des Goldpreises nach Jahrgängen aufgeteilt. Neben den Tief- und Hochpunkten wird außerdem der Jahresdurchschnitt sowie die Performance ausgewiesen.

Die Gold Performance gibt an, ob der Kurs gestiegen oder gefallen ist und errechnet sich aus dem Jahresschlusskurs im Vergleich zum Jahresschlusskurs des Vorjahres.

Um die Kursdaten inkl. Diagramm bzw. Chart der Kursentwcklung eines bestimmten Jahres zu sehen, klicke auf den jeweiligen Jahrgang unten in der Liste.

+18,31 %

-1,10 %

+12,43 %

+8,49 %

-11,55 %

+0,30 %

-28,01 %

+6,90 %

+10,40 %

+18,13 %

+53,28 %

-0,80 %

+20,89 %

+29,82 %

+10,36 %

+13,14 %

+26,48 %

+14,51 %

-2,09 %

-2,76 %

+0,85 %

-0,83 %

-21,41 %

-4,59 %

+0,98 %

-2,17 %

+17,68 %

-5,75 %

-10,07 %

-1,47 %

-2,84 %

-15,26 %

+24,53 %

+18,96 %

+6,00 %

-19,38 %

-16,31 %

+14,94 %

-32,60 %

+15,19 %

+126,55 %

+37,01 %

+22,41 %

-3,92 %

-24,80 %

+66,15 %

Jahr Hoch Tief Durchschnitt Schluss Performance
2020 1.552,53 USD 1.270,54 USD 1.393,02 USD 1.515,23 USD
2020 1.358,50 USD 1.174,16 USD 1.268,77 USD 1.280,75 USD
2020 1.349,20 USD 1.152,15 USD 1.258,56 USD 1.295,01 USD
2020 1.370,05 USD 1.060,85 USD 1.251,06 USD 1.151,85 USD
2020 1.302,30 USD 1.048,30 USD 1.160,37 USD 1.061,75 USD
2020 1.390,47 USD 1.141,54 USD 1.266,18 USD 1.200,33 USD
2020 1.693,74 USD 1.188,10 USD 1.412,47 USD 1.196,80 USD
2020 1.793,83 USD 1.533,49 USD 1.668,60 USD 1.662,39 USD
2020 1.908,79 USD 1.312,83 USD 1.572,94 USD 1.555,15 USD
2020 1.421,34 USD 1.058,00 USD 1.227,15 USD 1.408,72 USD
2009 1.212,50 USD 810,00 USD 972,36 USD 1.192,50 USD
2008 1.011,25 USD 712,50 USD 871,34 USD 778,00 USD
2007 841,10 USD 608,40 USD 695,22 USD 784,25 USD
2006 725,00 USD 524,75 USD 603,77 USD 648,75 USD
2005 536,50 USD 411,10 USD 444,45 USD 499,75 USD
2004 454,20 USD 375,00 USD 409,17 USD 452,85 USD
2003 416,25 USD 319,90 USD 363,32 USD 400,25 USD
2002 349,30 USD 277,75 USD 309,68 USD 316,45 USD
2001 293,25 USD 255,95 USD 271,08 USD 276,35 USD
2000 312,70 USD 263,80 USD 279,24 USD 282,25 USD
1999 325,50 USD 252,80 USD 278,57 USD 290,25 USD
1998 313,15 USD 273,40 USD 294,12 USD 287,80 USD
1997 362,15 USD 283,00 USD 330,98 USD 290,20 USD
1996 414,80 USD 367,40 USD 387,84 USD 369,25 USD
1995 395,55 USD 372,40 USD 384,04 USD 387,00 USD
1994 396,25 USD 369,65 USD 384,14 USD 383,25 USD
1993 405,60 USD 326,10 USD 359,94 USD 391,75 USD
1992 359,60 USD 330,25 USD 343,91 USD 332,90 USD
1991 403,00 USD 344,25 USD 362,22 USD 353,20 USD
1990 423,75 USD 345,85 USD 383,44 USD 392,75 USD
1989 415,80 USD 355,75 USD 380,80 USD 398,60 USD
1988 483,90 USD 395,30 USD 436,88 USD 410,25 USD
1987 499,75 USD 390,00 USD 446,10 USD 484,10 USD
1986 438,10 USD 326,30 USD 367,73 USD 388,75 USD
1985 340,90 USD 284,25 USD 317,08 USD 326,80 USD
1984 405,85 USD 307,50 USD 360,51 USD 308,30 USD
1983 509,25 USD 374,50 USD 423,58 USD 382,40 USD
1982 481,00 USD 296,75 USD 374,79 USD 456,90 USD
1981 599,25 USD 391,25 USD 459,61 USD 397,50 USD
1980 850,00 USD 481,50 USD 613,88 USD 589,75 USD
1979 512,00 USD 216,85 USD 304,56 USD 512,00 USD
1978 242,75 USD 160,90 USD 193,44 USD 226,00 USD
1977 167,95 USD 129,75 USD 147,85 USD 164,95 USD
1976 140,35 USD 103,50 USD 124,73 USD 134,75 USD
1975 185,25 USD 128,75 USD 161,05 USD 140,25 USD
1974 195,25 USD 116,50 USD 158,70 USD 186,50 USD
1973 127,00 USD 63,90 USD 97,87 USD 112,25 USD

+20,85 %

+3,19 %

-0,95 %

+12,70 %

-1,54 %

+13,83 %

-31,16 %

+4,82 %

+13,45 %

+33,96 %

+28,40 %

+15,10 %

+9,86 %

+14,14 %

+25,40 %

+2,12 %

+4,12 %

+3,21 %

+13,05 %

-5,28 %

+17,54 %

-6,32 %

-11,79 %

-1,55 %

-3,12 %

-10,91 %

+27,32 %

+4,04 %

-7,74 %

-13,29 %

-6,10 %

-5,91 %

+2,63 %

-0,84 %

-15,06 %

-6,35 %

-1,71 %

+27,93 %

-17,82 %

+26,25 %

+116,18 %

-89,17 %

Jahr Hoch Tief Durchschnitt Schluss Performance
2020 1.411,23 EUR 1.117,12 EUR 1.245,28 EUR 1.352,78 EUR
2020 1.124,99 EUR 1.016,28 EUR 1.074,31 EUR 1.119,42 EUR
2020 1.212,86 EUR 1.055,06 EUR 1.115,01 EUR 1.084,83 EUR
2020 1.236,76 EUR 976,82 EUR 1.131,91 EUR 1.095,28 EUR
2020 1.155,24 EUR 963,90 EUR 1.044,86 EUR 971,90 EUR
2020 999,74 EUR 877,09 EUR 952,76 EUR 987,10 EUR
2020 1.285,13 EUR 867,14 EUR 1.064,64 EUR 867,14 EUR
2020 1.379,08 EUR 1.205,09 EUR 1.297,97 EUR 1.259,57 EUR
2020 1.360,55 EUR 958,27 EUR 1.131,60 EUR 1.201,63 EUR
2020 1.078,56 EUR 768,09 EUR 935,31 EUR 1.059,19 EUR
2009 804,31 EUR 618,51 EUR 697,04 EUR 790,68 EUR
2008 663,35 EUR 531,49 EUR 593,21 EUR 615,80 EUR
2007 572,45 EUR 468,02 EUR 506,78 EUR 535,00 EUR
2006 561,71 EUR 434,04 EUR 480,52 EUR 486,98 EUR
2005 448,95 EUR 320,12 EUR 358,32 EUR 426,66 EUR
2004 347,45 EUR 315,41 EUR 329,06 EUR 340,25 EUR
2003 351,52 EUR 298,85 EUR 321,25 EUR 333,18 EUR
2002 350,91 EUR 307,41 EUR 328,06 EUR 320,00 EUR
2001 332,62 EUR 277,67 EUR 302,84 EUR 310,05 EUR
2000 324,07 EUR 269,15 EUR 302,43 EUR 274,27 EUR
1999 304,40 EUR 236,87 EUR 261,42 EUR 289,56 EUR
1998 288,13 EUR 243,26 EUR 262,34 EUR 246,36 EUR
1997 316,84 EUR 254,04 EUR 293,05 EUR 262,98 EUR
1996 335,76 EUR 294,03 EUR 309,64 EUR 298,14 EUR
1995 311,17 EUR 284,63 EUR 297,00 EUR 302,82 EUR
1994 354,17 EUR 301,92 EUR 324,18 EUR 312,58 EUR
1993 368,56 EUR 263,46 EUR 308,48 EUR 350,87 EUR
1992 285,93 EUR 234,15 EUR 265,95 EUR 275,58 EUR
1991 329,16 EUR 254,59 EUR 292,97 EUR 264,87 EUR
1990 347,99 EUR 266,92 EUR 301,61 EUR 287,10 EUR
1989 367,44 EUR 329,48 EUR 345,81 EUR 331,09 EUR
1988 396,77 EUR 348,10 EUR 369,51 EUR 352,60 EUR
1987 428,03 EUR 345,44 EUR 386,98 EUR 374,75 EUR
1986 425,30 EUR 344,62 EUR 373,72 EUR 365,16 EUR
1985 474,66 EUR 364,06 EUR 418,32 EUR 368,27 EUR
1984 483,94 EUR 428,51 EUR 456,91 EUR 433,55 EUR
1983 546,83 EUR 432,69 EUR 474,82 EUR 462,95 EUR
1982 504,77 EUR 306,00 EUR 384,01 EUR 470,98 EUR
1981 454,37 EUR 364,09 EUR 410,93 EUR 368,16 EUR
1980 588,76 EUR 352,19 EUR 440,95 EUR 448,00 EUR
1979 354,84 EUR 160,51 EUR 221,55 EUR 354,84 EUR
1978 164,14 EUR 160,16 EUR 162,15 EUR 164,14 EUR

Allgemeines zur Goldpreisentwicklung

Wer Edelmetall wird aufgrund dieser Eigenschaften und Akzeptanz weltweit so geschätzt wie Gold, das bereits vor Jahrtausenden von den damals lebenden Menschen aufgrund seiner Beständigkeit und Schönheit als wertvoll erachtet wurde.

Die Goldpreisentwicklung der letzten Jahrzehnte konnte einen enormen Goldpreisanstieg verzeichnen. Dennoch unterliegt Gold und viele andere Edelmetalle starken Schwankungen. Es sollte daher mehr als eine langfristige Anlage statt unter kurzfristigen Renditegesichtspunkten gesehen werden.

Die Nachfrage nach Gold scheint jedoch weiter ungebrochen. Eine zuverlässige Prognose über den Goldkurs ist aufgrund der unzähligen Faktoren, die auf die Goldpreisentwicklung einwirken, allerdings auch von Experten kaum möglich. Auch Großbanken lagen in der Vergangenheit mit ihren Prognosen meist weit entfernt vom tatsächlichen Kursziel, siehe dazu Goldpreis-Prognosen der Banken 2020, 2020.

Angebot und Nachfrage

Nicht nur Angebot und Nachfrage können den Goldpreis bestimmen, sondern auch kurzfristig eintretende Ereignisse oder Spekulationen. Der Goldpreis in Euro wird nicht zuletzt auch von der Entwicklung des Wechselkurses beeinflusst. Auch ein positives oder negatives Sentiment sind dazu geeignet, den Goldpreis in die Höhe oder in die Tiefe zu treiben: Verlorenes Vertrauen in Regierungen, das Bankenwesen und Papiergeld bewegt nach wie vor viele Anleger zum Goldkauf.

Investoren mit sehr großen Goldreserven wie zum Beispiel Zentralbanken können einen deutlichen Einfluss auf die Preisentwicklung von Gold haben. Langfristige Erwartungen in die Goldpreisentwicklung beeinflussen die Investition in Gold außerdem. Sogar der Ölpreis ist bekannt auf seinen Einfluss auf den Goldpreises, da die Exploration und Förderung von Gold stark vom Öl abhängt.

Dass Gold insbesondere auch zur Krisenvorsorge gefragt ist, zeigt sich auch daran, dass sich der Goldkurs in der Vergangenheit oftmals gegenläufig zu Krisen am Aktien- oder Immobilienmarkt bewegte. Da Gold nicht künstlich hergestellt werden kann, bleibt es wertvoll und fungiert quasi als eigene Währung.

In Zeiten hoher Goldpreise gibt es auch immer mehr Privatanleger, die ihr Gold verkaufen möchten. Auch hier konnten Anleger wie auch Besitzer von Goldschmuck mitunter deutlich von der Goldpreisentwicklung der letzten Jahrzehnte profitieren.

Goldpreisentwicklung von Münzen

Anlagemünzen bilden die aktuelle Entwicklung des Goldpreises abgesehen von einem kleinen Aufschlag (Agio) recht genau nach. Nachfolgend gelangst du zu den Preisentwicklungen der wichtigsten Goldmünzen:

Manipulation der Goldpreisentwicklung

Ob die Goldpreisentwicklung Manipulation oder Beeinflussung von Staaten oder Banken unterliegt, ist immer wieder Gegenstand von oftmals berechtigten Spekulationen. Alle wichtigen Staaten halten beträchtliche Goldreserven und haben demzufolge ein berechtigtes Interesse von der Entwicklung des Goldpreises bei Käufen oder Verkäufen bestmöglich zu profitieren. Gerade der Handel mit Papiergold wie Goldfutures und Gold ETFs kann den Goldpreis vor allem kurzfristig signifikant beeinflussen. Mehr über das Thema erfährst du auf der Seite Goldpreis Manipulation.

Goldpreis

Kurse + Charts + Realtime News Info zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung Hier können Sie die Währung auswählen, in welcher der Rohstoff angezeigt werden soll.
Snapshot Chart (groß) Nachrichten Forward-Curve ETCs / ETCs auf Körbe Dollar/Euro
Historisch Chartvergleich Rohstoff-Indizes Goldaktien Schweizer Franken
Realtimekurs Online Handel (Werbung) KO / OS / Zertifikate

Goldpreis Chart in Dollar – 1 Jahr

Goldpreis Chart in Euro – 1 Jahr

Nachrichten zu Goldpreis

  • Alle
  • DE
  • EN
  • Datum
  • Meistgelesen

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Einheitenumrechnung zum aktuellen Goldpreis (SPOT)

Der aktuelle Goldpreis pro Gramm beträgt 55,33 USD

Umrechnung Goldpreis
1 Feinunze ≈ 31,103 Gramm 55,33 USD je 1 Gramm Gold
1 Feinunze ≈ 0,031 Kilogramm 55.332,72 USD je 1 Kilogramm Gold
1.568,66 USD je 1 Unze (28,35 g) Gold

Der aktuelle Goldpreis pro Gramm beträgt 50,66 EUR

Umrechnung Goldpreis
1 Feinunze ≈ 31,103 Gramm 50,66 EUR je 1 Gramm Gold
1 Feinunze ≈ 0,031 Kilogramm 50.657,11 EUR je 1 Kilogramm Gold
1.436,11 EUR je 1 Unze (28,35 g) Gold
Datum Schlusskurs Eröffnung Tageshoch Tagestief
10.04.2020 1.696,90 1.697,50 1.697,50 1.696,90
09.04.2020 1.683,89 1.644,75 1.690,30 1.644,30
08.04.2020 1.646,00 1.648,35 1.656,65 1.643,15
07.04.2020 1.648,96 1.666,65 1.673,40 1.643,60
06.04.2020 1.664,70 1.614,80 1.668,85 1.609,45
05.04.2020 1.618,45 1.618,45 1.618,45 1.618,45
03.04.2020 1.618,45 1.615,60 1.625,10 1.607,15
02.04.2020 1.614,30 1.592,25 1.619,55 1.581,05
01.04.2020 1.595,05 1.573,30 1.601,15 1.570,45
31.03.2020 1.571,00 1.622,40 1.622,50 1.570,25
Datum Schlusskurs Eröffnung Tageshoch Tagestief
10.04.2020 1.551,59 1.552,14 1.552,14 1.551,59
09.04.2020 1.540,82 1.505,01 1.546,69 1.504,60
08.04.2020 1.516,14 1.518,31 1.525,95 1.513,52
07.04.2020 1.514,13 1.530,37 1.536,57 1.509,21
06.04.2020 1.542,03 1.495,81 1.545,88 1.490,85
05.04.2020 1.496,76 1.496,76 1.496,76 1.496,76
03.04.2020 1.497,11 1.494,47 1.503,26 1.486,66
02.04.2020 1.487,08 1.466,77 1.491,92 1.456,45
01.04.2020 1.457,67 1.437,79 1.463,24 1.435,18
31.03.2020 1.424,10 1.470,70 1.470,79 1.423,42

Goldpreis handeln **

Starten Sie jetzt mit dem Handel von Goldpreis und profitieren Sie von einem Hebel von bis zu 1:30 bei engen Spreads und ohne Kommissionen.

Aktueller Goldpreis in Dollar je Feinunze

Aktueller Goldpreis in Euro je Feinunze

  • in USD
  • in EUR
  • in CHF
Kurs 1.720,65 USD
+1,40%
Kurszeit 13.04.2020 21:10:00 Uhr
Eröffnung / Vortag 1.691,25 / 1.696,90
Tagestief / Tageshoch 1.679,80 / 1.723,65
52 W. Tief 1.265,65 (23.04.2020)
52 W. Hoch 1.697,40 (08.03.2020)
Kurs 1.575,60 EUR
+1,40%
Kurszeit 13.04.2020 21:10:00 Uhr
Eröffnung / Vortag 1.548,68 / 1.553,85
Tagestief / Tageshoch 1.538,19 / 1.578,35
52 W. Tief 1.158,96 (23.04.2020)
52 W. Hoch 1.554,31 (08.03.2020)

Gold kaufen

Goldkurs – Goldpreis in Euro

Zeitraum In Euro In Dollar
Aktueller Kurs 1.574,82 1.719,05
Eröffnung 1.549,35 1.691,25
Vortag 1.554,53 1.696,90
Tagestief 1.538,86 1.679,80
Tageshoch 1.579,04 1.723,65
52 W. Tief 1.160,29 1.266,55
52 W. Hoch 1.579,04 1.723,65

Forward Curve Goldpreis

Zukünftige Goldpreis Kontrakte

Name Datum Kurs %
GOLD APR 20 09.04.20 1.736,20 4,25
ZG MAY20 09.04.20 1.739,90 3,93
GOLD JUN 20 09.04.20 1.752,80 4,07
ZG JUL20 09.04.20 1.752,10 4,06
GOLD AUG 20 09.04.20 1.752,10 4,06
ZG OCT20 09.04.20 1.752,90

Investieren in Gold – Die Möglichkeiten

Welche Investitionsmöglichkeiten gibt es?

Die Vorteile beim Goldkauf

Goldbarren

Goldmünzen

Name Kurs %
American Eagle 1 Uz 1.614,41 +1,82%
Britannia 1 Uz 1.693,32 +3,33%
Krügerrand 1 Uz 1.635,06 +3,33%
Maple Leaf 1 Uz 1.628,55 +3,32%
Wiener Philharmoniker 1 Unze 1.757,38 +1,89%
Goldvreneli 20 Franken 321,27

Gold Index

+10,11%
Philadelphia Gold and Silver Index (XAU) 104,84

Gold ETCs

Zertifikate auf Goldpreis

Beliebte Produkte

+0,87%
Endlos-Zertifikat auf Gold von DZ Bank AG DZ419X 0,00%
X-pert Zertifikat auf Gold von Deutsche Bank 722373

Rund um den Goldpreis

Forumsbeiträge zu Goldpreis

Schon im Altertum faszinierte Gold die Menschen und es wurde geschätzt wegen seiner Seltenheit, Dauerhaftigkeit und Schönheit. Die Ägypter förderten das gelbe Metall bereits 2000 v. Chr., die Römer brachten ihre ersten Goldmünzen 50 v. Chr. heraus.

Gold lässt sich gut verarbeiten und verfügt über hervorragende Leitfähigkeit für Elektrizität und Wärme. Diese Eigenschaften machen das gelbe Edelmetall zu einem wichtigen Rohstoff für die Industrie. Bedeutende Einsatzbereiche sind die Elektroindustrie und die Zahntechnik, eine Branche, in der Gold schon seit 3000 Jahren verwendet wird. Die mit Abstand bedeutendste Gold-Verarbeitungsbranche (75%) ist jedoch die Schmuckindustrie. Mit Ausnahme der Antarktis (hier ist seit Jahrzehnten ein internationales Bergbaumoratorium in Kraft) wird Gold auf allen Kontinenten gefördert. Südafrika ist mit 16% Marktanteil der Hauptproduzent.

Zur Zeit sind die weltweiten Goldvorräte so hoch wie noch nie in der Weltgeschichte. Im Gegensatz zu anderen Rohstoffen, die verbraucht werden, ist Gold praktisch unzerstörbar. Die USA halten die höchsten Reserven (etwa 8.133 Tonnen/287 Millionen Unzen), gefolgt von Deutschland (3.417 Tonnen/120 Millionen Unzen) und der Sonderorganisation der Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds (3.217 Tonnen/113 Millionen Unzen). Frankreich liegt indes auf Platz vier (2.586 Tonnen/91 Millionen Unzen). Im März 2008 erreichte der Goldpreis erstmals einen Wert von über 1.000 US-Dollar pro Unze. Im November 2020 erreichte er erstmals die 1.400 US-Dollar Marke. Die Zentralbanken der Welt besitzen zusammen etwa 30.750 Tonnen Gold. Dies entspricht knapp 19% der weltweit vorhandenen Goldmenge. Im Jahre 2020 betrug die Förderung von Gold weltweit 2.700 Tonnen, was etwa hundertmal mehr ist als noch im 19. Jahrhundert. Grund hierfür ist die steigende Beliebtheit des Rohstoffes, vor allem als Kapitalanlage in Form von Goldbarren und Goldmünzen, als auch die wachsende Bedeutung für die Industrie. Seit 2008 fördert die Volksrepublik China jährlich die größten Mengen an Gold, gefolgt von Australien, Russland und den Vereinigten Staaten. Im internationalen Vergleich ist die Förderung von Gold in Europa eher unbedeutend.

Gold gilt als sichere Kapitalanlage. Eine Investition in Gold kann sowohl durch einen physischen Kauf als auch durch den Handel mit Wertpapieren erfolgen. Der physische Kauf von Gold oder Anlagemünzen ist bei Bankenhäusern, Edelmetall- sowie Münzhändlern möglich. Dabei sind Einlagerungen bei Banken mit hohen Kosten verbunden, während der Handel mit Wertpapieren oftmals Kosten spart. Auf die Notierungen selbst fällt keine Mehrwertsteuer an. Beim physisch hinterlegten Kauf in Form von Wertpapieren kommen jedoch Trading- beziehungsweise Börsengebühren hinzu, welche sich meist inklusive Mehrwertsteuer verstehen. Es gibt auch Handelsplätze, welche ihre Börsengebühren zuzüglich Mehrwertsteuer ausweisen. Investieren kann man direkt über die Börse oder Broker in Goldzertifikate, Goldfonds oder Gold-ETFs. Hierbei fällt die physische Lieferung weg. Auch ist es möglich eine auf Goldbestände lautende nennwertlose Anleihe, das sogenannte Xetra-Gold, an der Börse zu kaufen. Diese ist wie eine Aktie übertragbar.

Als Gold Spot wird der Preis des Goldes auf dem Spotmarkt bezeichnet. Der Begriff des Spotpreises stammt vom englischen Wort on-the-spot ab, was übersetzt „sofort“ heißt.

In der Geschichte wird Gold schon seit Jahrtausenden als Währung eingesetzt, wobei eine Unze Gold einer bestimmten Geldeinheit entspricht. Die Goldpreisentwicklung stieg auf lange Sicht gesehen konstant an, da Gold besonders in Krisenzeiten ein beliebtes Anlageprodukt ist. In den Vereinigten Staaten fand aufgrund einer Neufestlegung des Goldpreises eine Abwertung des US-Dollars statt. Um Gold daher als Währungsalternative auszuschließen und die Goldreserven der Zentralbank zu erhöhen, war der Goldbesitz in den USA teilweise sogar verboten. Heutzutage sind weltweit alle Währungen losgelöst vom Gold. Erst dadurch war eine extreme Ausweitung der heutigen Schulden und Geldmengen möglich, da das Edelmetall in seiner Verfügbarkeit begrenzt ist. Die weltweit vorhandenen Goldmengen würden zum aktuellen Goldkurs nicht ausreichen, um eine bedeutsame Währung in ihrem Wert zu ersetzen. Der Goldpreis wird zweimal täglich festgestellt und ist der Richtwert für den globalen Handel.

Der Goldpreis wird zweimal täglich am London Bullion Market festgestellt und ist der Richtwert für den globalen Handel. Der Goldpreis wird von Angebot und Nachfrage, sowie dem Handel an den Terminmärkten bestimmt. Der Goldpreis wird je Feinunze angegeben. Der aktuelle Goldpreis beträgt 1.719,05 USD pro Unze. London, Zürich, New York und Hongkong sind die wichtigsten Handelsplätze für Gold. Gehandelt wird das wertvolle Edelmetall an der New York Mercantile Exchange (Abteilung COMEX), am Chicago Board of Trade, an der Euronext/LIFFE, am London Buillon Market, an der Tokyo Commodity Exchange, an der Bolsa de Mercadorias e Futuros und an der Korea Futures Exchange. Abhängig ist der Goldpreis unter anderem von den weltweiten Fördermengen, dem Ölpreis und dem Kurs des US-Dollars, da der Rohstoff in dieser Währung gehandelt wird.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: