FxPro Testbericht 2020 Jetzt zu unseren Broker Erfahrungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

FXPRO ERFAHRUNGSBERICHT 2020 – DIESE 7 VORTEILE HAT DER BROKER

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.04.2020

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Konto ab: 0€

FxPro gehört zu den Brokern, die sehr international ausgerichtet sind und ihre Leistung mittlerweile in mehr als 100 Ländern anbieten. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2006. Insbesondere die vielen Trading-Plattformen sind es, die den Broker auszeichnen. Über 50 Währungspaare sind über den Broker handelbar und der maximale Hebel ist 1:30 (Majors). Den Tradern steht unter anderem ein deutschsprachiger Kundenservice zur Verfügung und die Webseite ist ebenfalls in deutscher Sprache vorhanden. Da wir in unserem FxPro Test auch die Kosten näher betrachtet haben, ist an dieser Stelle die Mindesteinzahlung, die mit 100 Euro vergleichsweise gering angesetzt ist, zu erwähnen.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FXPro Videobericht mit informativen Erklärungen (© forexhandel.org)

Die Vor- und Nachteile des Brokers FxPro

  • hoher Hebel von 1:30
  • CFDs aus 6 Assets
  • mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl
  • unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • Mindesteinzahlung 100 USD oder äquivalente Währung

Im Zuge unserer FxPro Erfahrungen können wir zunächst festhalten, dass die Vorteile deutlich überwiegen. Zunächst einmal gibt es den Tradern ein gutes Gefühl, dass der Broker innerhalb der Europäischen Union von verschiedenen Institutionen reguliert wird. Es werden verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl angeboten und es steht ein Demokonto bereit. Für das Demokonto gibt es außerdem keine zeitliche Beschränkung.
Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Konditionen-Überblick

  • Mindesttransaktionsgröße 1 Mikro-Lot (1.000 Einheiten)
  • maximaler Hebel 1:30
  • Spreads ab 0,0 Pips (beim cTrader-Account; Kommission in Höhe von 45 USD pro gehandelter Million)
  • 6 verschiedene Kontowährungen möglich
  • Margin ab 3,33 Prozent
  • über 50 handelbare Währungen
  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • 10 Handelsplattformen
  • mobiler Handel per iPhone und Android-Smartphone

Neuste Beiträge zu FxPro

FxPro bietet verschiedene Handelsplattformen an

Registrierung und Einlagensicherung

In Bezug auf Registrierung und Einlagensicherung konnten wir sehr positive FxPro Erfahrungen machen. FxPro UK Limited wird von der Financial Conduct Authority (Reg.-Nr. 509956) reguliert. FxPro Financial Services Limited ist durch die Financial Services Board (‚FSB‘) (Auth.-Nr. 45052) autorisiert, die Regulierung erfolgt durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenznr. 078/07). FxPro Global Markets MENA Limited wird von der Dubai Financial Services Authority reguliert (Referenznr. F003333) und FxPro Global Markets Ltd von der SCB (Lizenznr. SIA-F184). UK Limited ist Mitglied im Financial Services Compensation Scheme (FSCS), wodurch Kundengelder bis maximal 50.000 GBP geschützt sind. FxPro Financial Services Limited ist Mitglied im Investor Compensation Fund (ICF). Dies gewährleistet den Schutz der Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro.

  • Umfangreiche Regulierung
  • Niederlassungen in der ganzen Welt
  • Global aufgestellter Broker mit entsprechender Einlagensicherung

Unsere FxPro Erfahrungen im Detail

Zu den Highlights, die auch einen größeren Teil unserer FxPro Erfahrungen ausmachen, gehören definitiv die vielen Trading-Plattformen, die Kunden des Brokers nutzen können. Während einige Broker maximal drei oder vier verschiedene Handelsplattformen anbieten, sind es bei FxPro nicht weniger als zehn Trading-Plattformen, die von den Kunden genutzt werden können. In unserem FxPro Test konnten wir uns ausführlich mit den brokereigenen Plattformen beschäftigen, die sowohl als Desktop-Version als auch auf Webbasis vorhanden sind. Alternativ können sich die Trader aber auch für die brokerübergreifende Trading-Software, den MetaTrader 4, entscheiden.

  • 10 Handelsplattformen im Angebot
  • Für jeden Trader-Typ das passende Modell dabei
  • Auch Anbindung an MetaTrader vorhanden

Natürlich fehlt eine mobile Handelsplattform ebenfalls nicht, welche die Kunden beispielsweise über das iPhone oder ein Android-Smartphone nutzen können. Über alle Plattformen können die Trader insgesamt mehr als 50 verschiedene Währungspaare handeln und zwar über den cTrader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips; bei diesem Account fällt jedoch eine Kommission an. Diese beträgt 45 USD je gehandelter Million.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

FxPro Test – die Handelskonditionen im Review

Nach unseren Erfahrungen ist das Handelskonto kostenlos. Trader können zwischen 8 verschiedenen Währungen wählen: USD, EUR, GBP, CHF, PLN, AUD, JPY und ZAR. Ebenfalls positiv bewerten wir im FxPro Erfahrungsbericht, dass die Kunden lediglich 100 Euro einzahlen müssen, um das Handelskonto zu eröffnen. Bei nahezu allen anderen Handelskonditionen konnten wir ebenfalls positive Erfahrungen machen. Darüber hinaus ist definitiv in unserem Test das cTrader-Konto zu erwähnen. Über dieses können Trader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips handeln. Allerdings fällt hier auch eine Kommission in Höhe von 45 USD pro gehandelter Million an. Interessant ist außerdem die minimale Transaktionsgröße, die bei einem Mikro-Lot, also bei 1.000 Währungseinheiten, liegt.

Mit diesen Handelsinstrumenten können Anleger bei FxPro handeln

Der Broker FXPro wurde im Forex Broker Vergleich bereits von zahlreichen Anlegern für gut befunden. Zu den Gründen gehören neben den zahlreichen Handelsoptionen auch die verschiedenen Handelsplattformen, aus denen Anleger ganz nach Wunsch auswählen können. Zur Verfügung steht in diesem Zusammenhang beispielsweise der MetaTrader, der von vielen Anlegern auch auf anderen Plattformen genutzt werden kann. Er steht als MT4 zur Verfügung und erlaubt hierbei den Handel mit Forex, Futures, Indizes, Aktien, Metallen und Energies.
Der MT4 wird seit neuesten in einer neuen Version angeboten. Fortan ist es Kunden möglich, dass sie den MT4 mit Marktausführung nutzen. Dieser stellt dabei einen provisionsfreien Handel bereit. Er kommt zudem ohne Requotes und niedrige Spreads aus. Kunden können die Version über das Account-Menü einstellen, nachdem das Log-in stattgefunden hat. FxPro stellt den MT4 mit Marktausführung dabei sowohl als Demo- als auch Live-Version zur Verfügung.

FxPro ist sowohl für Einsteiger als auch für Profis geeignet.

In der Version des MT5 verfügt er über eine aktualisierte Benutzeroberfläche und mehr Zeiträume und Indikatoren. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Konten ist hier noch einfacher möglich. Als Alternative zum MetaTrader bietet FXPro zusätzlich den FXPro cTrader, der die volle Markttiefe verspricht und auch keine Beschränkungen auf Stop- und Limit-Level aufweist.

Aus diesen Plattformen können Anleger unter anderem wählen:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • FXPro cTrader

Unsere FxPro Ratgeber:

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Kontoarten für jeden Wunsch

FXPro ist ein Broker für jeden Anleger, vom Einsteiger bis zum Profi. Dies ist nicht nur an den verschiedenen Handelsplattformen, sondern auch bei den Kontomodellen ersichtlich. So steht zum einen das klassische Handelskonto zur Verfügung, mit dem Anleger in verschiedenen Währungen handeln können. Natürlich können Anleger hier auch die verschiedenen Handelsplattformen nutzen. Die Verwahrung der Gelder auf getrennten Konten bei unterschiedlichen Banken sowie ein Negativ-Guthabenschutz gehört ebenfalls zum Angebot und sorgen für einen positiven CFD Konto Vergleich. Ausschließlich für lizenzierte Moneymanager wird zudem das Pamm-Konto angeboten. Dieses ermöglicht ein einfaches Verwalten von Kundenkonten, sowie das Ein- und Auszahlen von Geld ohne eine Handelsunterbrechung.
Um den Forex-Handel erst einmal risikolos zu testen, haben Anleger auf FXPro die Möglichkeit, ein kostenfreies Demokonto zu nutzen. Dieses exklusive Trading-Tool sorgt dafür, dass der Handel ähnlich wie auf dem Livekonto möglich ist und Anleger so einen direkten Einblick erhalten.

Die verfügbaren Plattformen bei FxPro.

Veranstaltungen und Webinare von FxPro

Anleger, die neu im Forex-Handel sind oder sich über die CFD Abgeltungssteuer informieren wollen, haben bei FXPro die Möglichkeit, verschiedene Veranstaltungen oder Webinare zu nutzen. Die Online-Webinare können von jedem Kunden kostenlos in Anspruch genommen werden und stehen mehrmals pro Woche zur Verfügung. Bereits abgehaltene Webinare können über YouTube aufgerufen und so auch noch später abgefragt werden. Zusätzlich organisiert FXPro auf der ganzen Welt Seminare, um ihre Anleger noch besser zu informieren und über die Entwicklungen auf den Märkten auf dem Laufenden zu halten. Welche Seminare aktuell zur Verfügung stehen, sehen Nutzer direkt auf der Webseite. Letztlich ist es auch möglich, die Verantwortlichen von FXPro auf verschiedenen internationalen Messen anzutreffen, Fragen zu stellen oder Fachgespräche zu führen.

Leistungen und Extras

Zu den besonderen Leistungen, mit denen wir in unserem großen Broker Test ebenfalls eine Erfahrung machen konnten, gehört unter anderem das Demokonto, welches kostenlos genutzt werden kann. Besonders erwähnenswert ist hier, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt. Trader können somit ohne Zeitdruck solange trainieren, wie sie möchten. Auch die Tatsache, dass der mobile Handel mit nahezu allen gängigen Endgeräten möglich ist, ist in unserem FxPro Erfahrungsbericht lobend zu erwähnen. Einige Extras hat der Broker ebenfalls im Angebot, wie zum Beispiel Webinare, Infoblätter und ein umfangreiches Hilfe-Center.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FxPro Demokonto für Kunden

Unserem FxPro Erfahrungsbericht nach können Kunden beliebig viele Demokonten eröffnen. Die Nutzung eines Demokontos ist nicht nur für Anfänger zu empfehlen, auch Profis können effektive Ergebnisse aus der Nutzung ziehen. Dabei bietet der Broker ein Demokonto ohne zeitliche Begrenzung, sodass Trader den Handel ausgiebig testen können. Als Guthaben dient ein virtueller Betrag. So können Trader handeln, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Wer das virtuelle Guthaben auf dem FxPro Demokonto aufgebraucht hat, kann dieses durch die Option „Konto aufladen“ neu bestücken. Es stehen dazu virtuelle Beträge von 500 € bis zu 500.000 € bereit.

  • Anleger können unbegrenzt viele Demokonten eröffnen
  • Keine Gebühren und ohne zeitliche Beschränkung
  • Alle Funktionen auch im Demoaccount vorhanden

Es sind MT4 und MT5 Demokonten verfügbar, die sich auf maximal 70 offene Positionen beschränken. Wer sein MT4 Demokonto länger als 30 Tage nicht benutzt, muss mit einer Inaktivierung des Kontos rechnen. Trader können über das Demokonto den Ablauf des Handels kennenlernen und die Funktionen der Plattform ausprobieren. Zudem können sinnvolle Strategien erarbeitet und optimiert werden. Mit steigender Erfahrung legt so mancher Trader eine erhöhte Risikobereitschaft an den Tag, die sich auch in der jeweiligen Strategie widerspiegelt. Auch hier können Trader risikoreiche Strategien zunächst auf Tauglichkeit testen.

FxPro ist einer der führenden Broker in der CFD Branche.

Deutschsprachiger Kundensupport bei FxPro

Ein relevanter Aspekt in unserem FxPro Erfahrungsbericht stellt sicherlich auch der Kundensupport des Brokers dar. Für Anliegen steht der deutschsprachige Kundensupport an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche bereit. Dabei ist eine Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail und Fax möglich. Zudem wird ein Live-Chat angeboten, den Kunden auf der Webseite des Brokers finden. Die Live-Chat-Funktion zeichnet sich durch praktische Merkmale aus. Darüber hinaus können sich Trader auch vom Kundensupport zurückrufen lassen. Antworten auf häufig gestellte Fragen sind in den FAQ von FxPro aufgeführt. Dadurch können sich interessierte Trader auch über diesen Weg informieren. Des Weiteren führt der Broker den FxPro Blog an, der zur Informationseinholung genutzt werden kann.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FxPro Testberichte & Auszeichnungen

Da der Broker schon viele Jahre am Markt ist und auch in unserem Test sehr gut abschneidet, ist es nicht verwunderlich, dass FxPro bereits Auszeichnungen erhalten konnte. Eine der wichtigsten Auszeichnungen ist sicherlich die des „World Finance Devisen Awards 2020“. Eine weitere Auszeichnung stammt aus dem Jahr 2020.Und zwar erhielt der Broker hier von Investors in Zusammenarbeit mit Financial Times den Investments Award 2020 sowie die Auszeichnung „Best Forex Trading Platform“. Ferner wurde der Broker im Zuge des „Shares Magazine Awards“ als „Bester FX-Broker 2020“ ausgezeichnet.

FxPro ist ein mehrfach ausgezeichneter Broker.

Fragen und Antworten zum Broker

Wie hoch sind die Kosten beim Broker?

Die geringen Kosten sind sicherlich ein großer Pluspunkt, durch den sich FxPro auszeichnen kann. Für die Kontoeröffnung fallen ohnehin keine zusätzlichen Gebühren an. Darüber hinaus sind die Spreads auch noch sehr günstig. Beim MT4- und MT5-Konto fällt keine Kommission an (nur Spreads). Beim cTrader beginnen die Spreads bei 0 Pips – hier wird jedoch auch eine Kommission von 46 US-Dollar pro gehandelter Million fällig.

Wird ein Demokonto angeboten?

Ja klar bietet FxPro ein kostenloses Demokonto an. Dieses können Nutzer im Vergleich zu den Demokonten vieler anderer Broker sogar zeitlich unbefristet nutzen.

Was kann über den Broker gehandelt werden?

In erster Linie handelt es sich bei FxPro um einen Forex-Broker, so dass Devisenpaare gehandelt werden können. Mehr als 50 Paare bietet der Broker mittlerweile zum Handel an. Wie es bei vielen Forex Brokern der Fall ist, so können darüber hinaus auch bei FxPro noch zahlreiche CFDs gehandelt werden. Zur Auswahl stehen dabei CFDs auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe usw.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 100 Euro. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern ist dies ein niedriger Wert. Weniger macht auch gar keinen Sinn. Denn mit weniger Kapital lässt sich nicht sinnvoll handeln. Selbst 100 Euro sind sehr wenig. Es können damit nur einige wenige Positionen eröffnet werden. Aber für das erste Testen von FxPro ist das sicher ausreichend.

Einer der ganz Großen im Geschäft: FxPro.

Welcher maximale Hebel wird angeboten?

Der maximale Hebel beträgt bei FxPro für Majors, also die meistgehandelten Forex-Paare, 1:30. Trader, die als professionelle Händler eingestuft sind, können höhere Hebel nutzen.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie bereits Erfahrungen mit FxPro gemacht? Dann teilen Sie bitte uns und anderen interessierten Trader gerne ihre Meinung mit. Selbstverständlich sollen Sie nicht nur die Vorteile, sondern auch eventuelle Nachteile erwähnen. Schließlich handelt es sich hier um einen authentischen FxPro Testbericht.
Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit zum FxPro Erfahrungsbericht

Unser FxPro Erfahrungsbericht zeigt überzeugende Leistungen und Konditionen auf, die der Broker FxPro für seine Kunden bereithält. Einen besonderen Pluspunkt stellen die niedrigen Spreads dar. Auch das kostenlose Demokonto ist mit zahlreichen Vorteilen versehen, die sich durch eine zeitlich unbegrenzte Nutzung und ein wiederaufladbares Guthaben widerspiegeln. Wer in den aktiven Handel einsteigen möchte, bestückt das Handelskonto zunächst mit der geforderten Mindesteinzahlung von 100 €. Die Mindesteinlage beim Broker präsentierte sich in unserem FxPro Erfahrungsbericht daher sehr niedrig.
Denn eine Mindesteinzahlung von 100 € dürfte auch für Kleinanleger keine allzu große Hürde darstellen. Der deutschsprachige Kundensupport steht an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche für Anliegen zur Verfügung. Insgesamt ist der Kundensupport gut erreichbar. Zu Weiterbildungszwecken bietet der Broker für Kunden kostenlose Online-Webinare an, die sich für den weiteren Handel als hilfreich erweisen. In der heutigen Zeit sollte auch eine Lösung für den mobilen Handel vorliegen. Auch hier konnte der Broker mit seiner Leistung punkten. Werfen Sie auch einen Blick in die Übersicht der besten CFD Broker.

Fragen & Antworten zu FxPro

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

FxPro hat seinen Hauptsitz in London, UK.

Broker Vergleich – Online Broker Test & Vergleich

  • Über 20 Broker Tests zum Nachlesen
  • Über 100 Erfahrungsberichte zum Nachlesen
  • Selbst aussagekräftigen Erfahrungsbericht verfassen und 20 € Amazon Dankeschön erhalten

Auf Broker-Test.at finden Sie zahlreiche und umfangreiche Ergebnisse der Redaktionsrecherche und der eigenen Broker Tests.

Broker Tests

Das Angebot der Institute wird nach verschiedenen Kriterien angesehen und einer Bewertung unterzogen. Die Bewertung wird möglichst objektiv vollzogen. Möglichst? Ja, möglichst, denn die Befindlichkeiten sind meistens sehr unterschiedlich, was einem wichtig ist und was nicht so wichtig. Daher gibt es zu jeder Bewertung auch noch eine Beschreibung eines jeden Kriteriums. Nehmen Sie die Bewertung im Test also bestenfalls als Orientierungshilfe und bilden Sie sich durch eigene Recherche und Informationseinholung Ihre eigene Meinung. Die aktuellen Bewertungskriterium im Broker Test sind:

Agora Direct
Bank Austria
Bankdirekt
Consorsbank
DADAT
FIL Fondsbank
Flatex
Heavy Trader
Hello Bank
  • Depot- & Kontoführungsgebühr
  • Orderkosten
  • Handelsangebot
  • Service & Support
  • Steuereinfach

Was bedeuten die einzelnen Bewertungskriterien? Hier die einzelnen Kriterien näher erläutert:

Depot- und Kontoführungsgebühr

Wie hoch sind die Kosten für die Depotführung und für die Führung eines Verrechnungskontos. Ist das Verrechnungskonto obligatorisch oder kann ein Gehaltskonto verwerndet werden? Gibt es bei der Depotgebühr Mindestgebühren? Diese Fragen werden in diesem Bewertungskriterium beantwortet, ebenso ob es Vergünstigungen für Vieltrader gibt.

Orderkosten

Wie hoch ist die Gebühr für Wertpapierkäufe und -verkäufe das steht hier im Blickpunkt. Dabei wird die Wiener Börse, XETRA Frankfurt und die NYSE genauer betrachtet.

Handelsangebot

Welche Wertpapiere können beim jeweiligen Institut gehandelt werden? Das können beispielsweise Aktien, Anleihen, Fonds (aktiv und passiv), etc. sein. Ein wesentliches Merkmal ist hier auch, gibt es hier besondere Einschränkungen bzw. ein besonderes Angebot. So gibt es bestimmte Wertpapiere, wie die Wohnbauanleihe, die es so nur bei österreichischen Anbietern gibt.

Service & Support

Wie steht es um Unterstützung von seitens des Instituts aus. Gibt es eine umfangreiche Hilfe, gibt es Webinare, Seminare und andere Bildungsangebote?
Wie kann mit dem Support des Anbieters in Kontakt getreten werden und gibt es besondere Zeiten an denen hier auch noch jemand erreicht wird?

Steuereinfach

Ist der Anbieter aus Österreich bzw. hat seinen Sitz in Österreich und kann so bei Bedarf sein Angebot „steuereinfach“ anbieten. Was nichts anderes bedeutet, als dass sicher dieser um die korrekte Abführung der Steuer kümmert und der Anleger grundsätzlich nichts tun muss (sofern Einzeldepot und Einzeldepotinhaber)?

Broker Erfahrungen

So ein Test ist das eine, doch die eigenen Erfahrungen können davon auch abweichen. Dies hat mit persönlichen Präferenzen zu tun und anderen Blickwinkeln. Deshalb wird hier auf Broker-Test.at alle Leser dazu eingeladen doch die persönlichen Erfahrungen hier anderen mitzuteilen, damit wiederum andere von diesen Erfahrungsberichten profitieren können. Ist der Erfahrungsbericht umfangreicher und behandelt die oben angeführten Kriterien, so gibt es nicht nur ein DANKE für den Erfahrungsbericht sondern es gibt auch einen kleinen Amazon Gutschein in der Höhe von 20 Euro. Beim Schreiben des Erfahrungsberichts gibt es folgende Hilfestellungen in Form von Fragen:

Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte?

Wie finden Sie die Kosten für Trades?
Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
Wie sind die Kosten für Teilausführungen und die Kosten für Dividendenausschüttungen?

Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
Ist das Angebot umfangreich?
Wie sieht es mit typisch österreichischen Wertpapieren aus (z. B. Wohnbauanleihen)?

Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
Gibt es regelmäßige Schulungen (Seminare, Webinare)?
Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?

Führt der Broker die Wertpapier KESt automatisch ab?
Gibt es die Möglichkeit eines automatischen Verlustausgleichs für Einzeldepots?
Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

Wird der Erfahrungsbericht veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so gibt es den 20 € Gutschein von Amazon. Es gibt nicht viele Kriterien für den Erfahrungsbericht, außer dass dieser fair und nachvollziehbar sein soll, die oben angeführten Kriterien enthalten soll und mehr als 100 Wörter besitzt.

Video

Erfahrungsberichte sind wichtig, warum? In diesem Video wird es verraten:

Bislang gibt es bei den folgenden Angeboten auch mehr als 50 Erfahrungsberichte von zufrieden und unzufriedenen Investoren bzw. Trader:

Agora Direct
Bank Austria
Bankdirekt
Bankhaus Jungholz
Banx Broker
BAWAG P.S.K.
Börse Live
Consorsbank
DADAT
Erste Bank
FIL Fondsbank
Flatex
Heavy Trader
Hello Bank
Oberbank
Onvista

Erfahrungsbericht selbst schreiben

Neben diesen redaktionell aufbereiteten Informationen gibt es auch Erfahrungsberichte zu den verschiedenen Online Broker und diese sind ungemein wichtig um ein runderes Bild eines Angebots zu erhalten. Durch persönliche Erfahrungen die sich in den zahlreichen Berichten hier wiederfinden, erhalten die Leser eine bessere Einschätzung des Brokers. Manchmal gibt es vielleicht eine rosarote Brille, die wird spätestens bei den persönlichen Erfahrungsberichten abgelegt. Wenn Sie bereits Kunde eines Online Brokers sind, so lassen Sie doch andere Österreicher von Ihren bisherigen Erfahrungen profitieren und verfassen Sie einen Erfahrungsbericht.

Dankeschön für Ihren Erfahrungsbericht: 20 € Amazon Gutschein

Wir sind interessiert an Ihre Erfahrungen und belohnen in der jeden veröffentlichten Online Broker Erfahrungsbericht mit einem 20 Euro Gutschein von Amazon! Erstellen Sie einen persönlichen Erfahrungsbericht und erzählen uns, was Ihnen gefällt und was Ihnen nicht gefällt. Wird dieser Erfahrungsbericht mit dem Siegel „Geprüft & freigeschaltet“ versehen, so erhalten Sie den Amazon Gutschein an Ihre angegebene E-Mailadresse zugesandt. Ein kleines Dankeschön für Ihren Bericht und die Zeit, die Sie sich genommen haben. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 100 Wörter schreiben. Legen Sie nun los:

Erfahrungsberichte über Online Broker

wdt_ID Broker Erfahrungsbericht
1 Erfahrungsbericht verfassen
2 Erfahrungsbericht verfassen
3 Erfahrungsbericht verfassen
4 Erfahrungsbericht verfassen
5 Erfahrungsbericht verfassen
6 Erfahrungsbericht verfassen
7 Erfahrungsbericht verfassen
8 Erfahrungsbericht verfassen
9 Erfahrungsbericht verfassen
10 Erfahrungsbericht verfassen

Ihnen fehlt ein Broker über den Sie gerne einen Erfahrungsbericht verfassen möchten? Dann nennen Sie diesen doch als Kommentar und wir werden gegebenenfalls dafür sorgen, dass Sie Ihre Erfahrungen mit diesem Broker schildern können.

FxPro

5 Minuten Lesedauer / aktualisiert: 17 Februar 2020

FxPro ist ein im Jahr 2006 gegründeter, international tätiger Forex- und CFD-Broker, der seine Leistungen mittlerweile in rund 150 Ländern anbietet. Der Hauptsitz befindet sich in Zypern. Darüber hinaus ist FxPro mit einem Tochterunternehmen in Großbritannien ansässig. Insbesondere das umfangreiche Angebot ist beachtlich. Unsere FxPro Erfahrungen haben gezeigt, dass Trader beim Handel von mehreren Vorteilen profitieren können. Dazu zählen unter anderem die verschiedenen Handelsplattformen, die der Broker seinen Kunden zur Verfügung stellt. Der deutschsprachige Kundenservice ist rund um die Uhr erreichbar. Aber wie schneidet FxPro im direkten Broker Vergleich ab? Wir haben die Serviceleistungen genauer betrachtet.

Stärken

  • Demokonto für 3 Handelsplattformen
  • Spreads ab 0 Pips
  • Umfangreiches Handelsangebot
  • Mobiles Trading für Android und iOs

Schwächen

  • Mindesteinzahlung von 500 € könnte für einige Einsteiger zu hoch sein

Forex Handelsangebot: 69 Währungspaare stehen zur Verfügung

FxPro Forex Erfahrungen zeigen, dass das zur Verfügung stehende Handelsangebot umfangreich
ist: Insgesamt können 69 Forex Währungspaare gehandelt werden. Dazu zählen, wie erwartet,
auch die großen Majors, also diejenigen Währungspaare, welche am häufigsten gehandelt
werden.

Einige der handelbaren Devisen bei FxPro:

Bei FxPro liegt der maximale Hebel bei 1:30 (für alle Kontomodelle) und fällt damit wie bei anderen
Brokern auch aus. Damit ist es möglich, einen Gewinn um das 30-fache auf den Einsatz zu
erzielen, sofern sich der Kurs, auf den ein Trader spekuliert hat, in die richtige Richtung bewegt.

FxPro CFD Erfahrungen

Vorwiegend ermöglicht FxPro seinen Kunden den Handel mit Devisen. Trader, die bei FxPro CFD handeln möchten, haben aber dennoch die Möglichkeit, mit zahlreichen anderen Basiswerten zu handeln.

Unter anderem ist es möglich, bei FxPro das Edelmetall Gold oder Öl als CFD zu traden. Im Bereich der Rohstoffe bietet der Broker zahlreiche weitere Basiswerte an, die Anlegern ein abwechslungsreiches Trading ermöglichen. Darunter befinden sich nach unseren FxPro CFD Erfahrungen mittlerweile auch zahlreiche Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle und Termingeschäfte.

Im Einzelnen sind bei FxPro etwa

  • 150 Aktien
  • 30 Indizes
  • 3 Rohstoffe
  • 6 Edelmetalle

handelbar. In jedem Bereich können die Trader zudem unterschiedlich hohe Hebel einsetzen.

Kosten

Die Mindesteinzahlung beläuft sich bei dem Broker auf 500 Euro. Bei FxPro erwarten die Kunden Spreads ab 0,0 Pips. Der Broker arbeitet nach dem Agency-Modell, bei dem die Berechnung der FxPro Gebühren durch die Kommissionen erfolgt. Allerdings fallen die Spreads je nach gewähltem Konto nach unseren Erfahrungen mit FxPro zumeist etwas höher aus. Lediglich bei dem Konto FxPro MT4 sind feste Spreads vorgesehen. Die Konten FxPro cTrader und FxPro MT5 sowie FxPro Markets bieten den Handel mit variablen Spreads. Häufig ist das Trading ab 1,2 Pips möglich. Meistens liegen die Spreads etwa zwischen 1,4 und 2,0 Pips.

Unseren FxPro Erfahrungen zufolge müssen Kunden bei dem Broker mit vergleichsweise geringen Kommissionen rechnen. Genaue Angaben lassen sich an dieser Stelle jedoch nur schwer machen, da sich die Gebühren wie auch die Spreads von Kontomodell zu Kontomodell stark unterscheiden.

Konten & Accounts

Nachdem Trader die Mindesteinzahlung in Höhe von 500 Euro getätigt haben, können sie mit dem Handel über das klassische FxPro Handelskonto beginnen. Neben den verschiedenen Handelskonten stellt der Broker auch spezialisierte Dienstleistungen für Account-Manager sowie Trader zur Verfügung, die mit hohem Eigenkapital handeln. Separate Konten, etwa für VIPs oder eigens für Anfänger, sind bei dem Broker nicht verfügbar. Dafür hält FxPro jedoch eine breite Auswahl an Handelsplattformen bereit, sodass Trader das passende Angebot für ihre individuellen Anforderungen finden dürften.

Handelsplattform

Unsere Erfahrungen mit FxPro haben wir mit den verschiedenen Handelsplattformen des Brokers gemacht. Zunächst gehört die hauseigene FxPro Plattform cTrader zum Angebot, die sowohl als Desktop-Variante wie auch als WebTrader zur Verfügung steht. Die neueste Web-Plattform des Brokers heißt außerdem „FxPro Markets“, die sich mit einer einzigen benutzerfreundlichen App verwalten lässt.

Darüber hinaus können die Kunden des Brokers auf die FxPro Trading Software MetaTrader 4 zurückgreifen. Der Nachfolger, der MT5, kann ebenfalls bei FxPro bereits verwendet werden. Beide Software-Varianten zeigen sich neben klassischen Funktionen und Analysetools mit vielen weiteren nützlichen Ergänzungen.

FxPro App deutsch für Android, iPhone und iPad

Für Trader ist es neben der klassischen FxPro Software ferner möglich, auch mobil von unterwegs aus über die FxPro App zu handeln. Der mobile Handel ist dabei sowohl per Android, iPad und iPhone möglich. Die mobilen Anwendungen stehen den Tradern kostenlos zur Verfügung und ermöglichen den flexiblen Zugriff auf das eigene Handelskonto. Nicht grundlos sammeln immer mehr Nutzer mit der FxPro App Erfahrungen. Mit der FxPro App iPhone / Android kann indes auch die technische Analyse durchgeführt werden.

Usability

Der Webauftritt von FxPro kann als modern und übersichtlich beschrieben werden. Neben dem klassischen Menü im oberen Bereich erhalten die Seitenbesucher Aktuelles und Wichtiges auf einen Blick. Über das Hauptmenü „Online Trading“ gelangen Nutzer zu den einzelnen Handelsplattformen und den Konten. Unter der Rubrik „Märkte“ sind die sechs Assetklassen zu finden, die der Broker anbietet. Weiterhin gibt es die Menüs „Werkzeuge“ mit der Technischen Analyse, Handelswerkzeugen und Marktdaten, „FxPro Gruppe“ mit wichtigen Informationen zum Unternehmen, sowie „Erste Schritte“ (für Anfänger und Fortgeschrittene). Natürlich klärt das Unternehmen auf seiner Seite auch über die möglichen Risiken beim Handel auf.

Kontoeröffnung bei FxPro

Das Eröffnen eines Kontos bei dem Broker FxPro ist für Trader kostenlos. Insgesamt stehen sechs verschiedene Währungen zur Verfügung, in denen das Konto geführt werden kann. Dazu zählt auch der Euro. Wer ein FxPro Konto eröffnen möchte, muss hierzu zunächst einen Online-Eröffnungsantrag ausfüllen. Hier empfiehlt es sich, sich Schritt für Schritt durch die Anmeldung zu arbeiten und im Anschluss das Formular abzuschicken. Nach der Bestätigung durch den Broker kann der Trader Geld auf das eigene FxPro Konto übertragen. Bei FxPro beläuft sich die Mindesteinlage auf 500 Euro. Ein Einzahlungsbonus gibt es nach unseren FxPro Erfahrungen nicht. Auch Bestandskunden bei dem Broker keine Bonus-Angebote.

Kundensupport

Sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader legen im FxPro Handel großen Wert auf einen gut erreichbaren Kundensupport. Häufig treten Fragen auf, für die schnelle Antworten benötigt werden. Aus diesem Grund gibt es auf der Webseite von FxPro zunächst einen ausführlichen Frage-Antworten-Bereich (FAQ), in dem die „am häufigsten gestellten Fragen“ beantwortet werden. Nicht alle Fragen lassen sich aber pauschal beantworten. Und so ist es wichtig, dass die Kunden eines Brokers stets auch mit einem kompetenten Mitarbeiter des Unternehmens Kontakt aufnehmen können. Bei FxPro erreichen die Trader rund um die Uhr einen freundlichen Kundenservice. Insgesamt ist der Kundendienst in etwa 30 verschiedenen Sprachen zu erreichen. Dazu zählt auch die deutsche Sprache. Die Servicemitarbeiter des Unternehmens sind per

erreichbar. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, um einen Rückruf zu bitten.

Zahlungsmethoden

Es gibt diverse Einzahlungsvarianten, die Trader für ihre erste Einzahlung auf das eigene Handelskonto sowie für alle weiteren Zahlungen verwenden können. Kunden des Brokers können nach unseren FxPro Erfahrungen unter anderem auf folgende Zahlungsmethoden zurückgreifen:

Die bereits erwähnte Mindesteinzahlung in Höhe von 500 Euro könnte hierbei für Einsteiger etwas hoch angesetzt sein. Jedoch ist zu bedenken, dass für Trader, die mit spekulativen Märkten ernsthaft handeln möchten, dieser Wert keine Hürde darstellen sollte. Positiv anzumerken ist: Trader können mit dem FxPro Handel, je nach Konto, bereits mit Spreads von 0 Pips beginnen. Darüber hinaus ist es möglich, den Handel zunächst mit dem kostenlosen FxPro Demokonto zu testen.

FxPro Auszahlung: Gebühren und Dauer

Eine FxPro Auszahlung, die per Banküberweisung oder Kreditkarte vorgenommen wird, ist für Trader kostenlos. Allerdings können die entsprechenden Geldinstitute Gebühren verlangen. Hierüber sollte sich jeder Nutzer im Vorfeld informieren. Der Broker benötigt für die Durchführung eines Auszahlungsantrages etwa einen Werktag. Bei einer Banküberweisung kann die Transaktion von der Broker-Bank zum jeweiligen Kreditinstitut des Traders mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Zusatzangebote

Der Broker stellt seinen Kunden kostenlose Demokonten für drei Handelsplattformen zur Verfügung. Damit können sie wahlweise den MetaTrader 4, den MT5 sowie den broker-eigenen cTrader testen. Alle Demo-Accounts sind kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar. Das FxPro Demokonto wird mit einem virtuellen Guthaben von maximal 500.000 Euro (oder einer anderen Währung) aufgeladen. Der Hebel kann zwischen 1:1 und 1:30 frei gewählt werden.

Trader, die mit dem FxPro Demokonto starten, um den Handel mit Forex und CFDs besser kennenzulernen, finden bei dem Broker ergänzend einen großen Wissensbereich vor. Dazu zählen unter anderem Webinare und Seminare, die regelmäßig stattfinden. Ferner veranstaltet der Broker sogenannte Trading Expos. Auf der Webseite sind als wichtige Tools unter anderem der „Autochartist“ und das „Trading Central“ nutzbar.

Weitere Anlaufstellen für Trader, um wichtige Informationen einzuholen und möglicherweise Fragen selbsttätig zu beantworten, sind die Tagesberichte und die auf der Webseite verfügbaren Markt-News. Mit diesen können die Kunden des Brokers noch schneller eigene FxPro Erfahrungen machen. Darüber hinaus wird in einem eigenen Blog durch den hauseigenen Chefstrategen regelmäßig zum aktuellen Marktgeschehen informiert. Nicht zuletzt finden Einsteiger und Fortgeschrittene auf der Homepage des Brokers zahlreiche Tutorials und Schulungsmaterialien für die eigene Wissenserweiterung.

Regulierung & Einlagensicherung

Vor einer Registrierung bei einem Online-Broker fragen sich Trader natürlich, ob Anbieter wie FxPro seriös sind. Im Falle des zypriotischen Brokers lässt sich diese Frage mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Hinter dem Broker steht das Unternehmen FxPro Financial Services Limited, das durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert wird. In Großbritannien gibt es ein Tochterunternehmen, das wiederum von der dortigen Behörde FCA überwacht wird. Kunden aus Deutschland können für den Forex-Handel die Angebote beider Unternehmen in Anspruch nehmen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass sich in Bezug auf die Eröffnung eines Handelskontos bei den beiden Unternehmen Unterschiede bei den Regulierungsbehörden, den Zahlungsmethoden, der Einlagensicherung und den Kontomodellen ergeben.

Die FxPro UK Ltd. ist Mitglied im FSCS, was für Financial Services Compensation Scheme steht. Somit sind die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 50.000 Britische Pfund abgesichert. Die FxPro Financial Services Limited untersteht dem zypriotischen Einlagensicherungsfonds ICF, über den Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 Euro je Kunde abgesichert sind. Trader, die über den Broker handeln, können dementsprechend bei FxPro Betrug ausschließen.

Auszeichnungen

Nach eigenen Aussagen ist es das Ziel von FxPro, einer der international gefragtesten Broker für Devisen zu werden. Damit verbunden soll den Tradern ein benutzerfreundlicher Marktzugang sowie eine gute Handelsinfrastruktur geboten werden. Einige internationale Awards konnte der Broker bereits für sich gewinnen. Sowohl durch Kunden als auch durch Experten wurden dem Broker bereits Auszeichnungen verliehen.

Ein kleiner Auszug aus dem „FxPro-Trophäenschrank“:

  • Online Personal Wealth Awards: Best FX Provider 2020
  • UK Forex Awards: Best MT5 Broker 2020
  • Shares Awards: Best FX Broker 2020
  • Global Brands Magazine (gbm): Best Execution Broker 2020
  • co Awards: Best FX Execution Global 2020
  • co Awards: Beste Abwicklung von Devisengeschäften weltweit 2020
  • Forex Awards: Best Trading Platform 2020

In seiner langjährigen Tätigkeit als Broker konnte sich FxPro also bereits zahlreiche Titel aus unterschiedlichen Kategorien sichern. Diese sprechen sowohl für das umfangreiche Angebot als auch für die Kundenfreundlichkeit des Brokers, die ebenfalls im FxPro Test überzeugen konnte. Weitere aktuelle Auszeichnungen sowie Awards aus den zurückliegenden Jahren sind auf der Webseite des Brokers zu finden.

Fazit

Unser FxPro Test fällt insgesamt positiv aus. Dabei floss unter anderem das große Angebot im Bereich der Handelsplattformen in die Bewertung mit ein, aber auch in anderen Punkten ließen sich positive FxPro Erfahrungen sammeln. Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger und Fortgeschrittene, wobei sich der Fokus des Brokers offenbar eher auf erfahrene Trader richtet. Neben den verfügbaren Handelsplattformen spielen dabei zum Beispiel die vergleichsweise hohe Mindesteinzahlung von 500 Euro als auch der maximale Hebel von 1:30 eine Rolle. Vorteilhaft für Branchen-Einsteiger ist wiederum das umfangreiche Schulungsangebot des Brokers, über das sich neue Kunden umfassend informieren können. Um das Angebot des Brokers zu testen, empfiehlt sich die Nutzung des kostenlosen und zeitlich unbegrenzten Demokontos.

Unsere FxPro Erfahrungen in aller Kürze: Seriös, kundenfreundlich, erfahren!

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.

FxPro Test – Unsere Erfahrungen: Perfekt geeignet auch für Anfänger

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 07.03.2020

Der Anbieter FxPro wurde im Jahr 2006 gegründet und spricht auf der firmeneigenen Webseite davon, seitdem ein exponentielles Wachstum vorweisen zu können. In über 150 Ländern verteilen sich die aktuell angemeldeten 100.000 Trader, für die bereits mehr als 150 Millionen Aufträge ausgeführt wurden. An den Standorten Großbritannien und Zypern arbeiten derzeit über 200 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 erhielt das Unternehmen die Lizenz zum Anbieten von Differenzkontrakten (CFDs) auf insgesamt sechs Anlageklassen, inklusive der Bereiche Spot Indizes, Forex, Aktien, Futures, Rohstoffe und Metalle. FxPro UK Limited wird seitdem von der britischen Regulierungsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Daneben existiert mit FxPro Financial Services ein weiteres Finanzunternehmen, welches die Lizenz der zypriotischen Finanzbehörde CySEC besitzt. Alleine aus diesem Grund ließe sich die Frage, ob FxPro seriös ist, ausreichend beantworten. Hinzu kommen über 35 Auszeichnungen für Handelsangebote, Handelskonditionen und Services. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, mit unseren eigenen FxPro Erfahrungen den Anbieter zu testen und einen ausführlichen Erfahrungsbericht zu erstellen.

  • FxPro Bewertung – Das Ergebnis unseres Tests:
  • Stärken und Schwächen
  • Getestete Kategorien in der Übersicht:
  • FxPro seriös oder nicht? FxPro im ausführlichen Test
  • Handelsangebot & Konditionen 9.0 von 10 Punkten
  • Bonus für Neukunden 8.0 von 10 Punkten
  • Demokonto 9.0 von 10 Punkten
  • Handelsplattform 9.0 von 10 Punkten
  • Zahlungsmethoden 9.0 von 10 Punkten
  • Sicherheit / Regulierung 10 von 10 Punkten
  • Kundenservice 9.0 von 10 Punkten
  • Mobile App 7.0 von 10 Punkten
  • Treueprogramm / VIP-Programm 8.0 von 10 Punkten
  • Kontoeröffnung 10 von 10 Punkten
  • Ergebnis 88.0 von 100 Punkten
  • Update-Historie

Hier zum Anbieter

FxPro Bewertung – Das Ergebnis unseres Tests:

Stärken und Schwächen

  • Insgesamt stehen den Kunden über zehn verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung
  • Das Demokonto ist kostenfrei und für unbegrenzte Zeit nutzbar
  • Per E-Mail, Live Chat und Telefon kann der Support von den Kunden kontaktiert werden
  • Den Kunden zur Verfügung stehen nahezu alle gängigen Zahlungsmethoden
  • Die Anmeldung bei FxPro nimmt im Normalfall keine drei Minuten in Anspruch
  • Per App können drei verschiedene Handelsplattformen für iOS und Android genutzt werden
  • Es gibt leider keinen Bonus für die neuen Kunden und auch nicht für die Bestandskunden

Die Bewertung der einzelnen Online-Broker ist zwar individuell auf den jeweiligen Anbieter zugeschnitten, doch die Kriterien dafür sind natürlich immer dieselben. Nur dadurch kann ein authentischer Vergleich der verschiedenen Anbieter hergestellt werden. In unserem ausführlichen FxPro Test haben wir die zehn wichtigsten Hauptkategorien genau unter die Lupe genommen und am Ende für jeden Bereich maximal zehn Punkte vergeben. Daraus entsteht letztendlich eine Maximalpunktzahl von 100 möglichen Punkten. Nachfolgend liefern wir euch daher nicht nur das Inhaltsverzeichnis unseres Artikels, sondern auch direkt den Überblick unserer Bewertungen, die voll und ganz auf unseren FxPro Erfahrungen basieren:

Getestete Kategorien in der Übersicht:

FxPro seriös oder nicht? FxPro im ausführlichen Test

Unser ausführlicher FxPro Test beinhaltet insgesamt zehn verschiedene Kategorien. Je nachdem, wie viel Erfahrung vorhanden ist und welche Forex Strategie verfolgt wird, kann jeder für sich selbst entscheiden, ob dieser Anbieter infrage kommt oder eben nicht. Eine besonders große Bedeutung für die Anfänger und Einsteiger haben sicherlich die Bereiche Demokonto, Kundenservice und Sicherheit, während die fortgeschrittenen oder gar professionellen Trader ihr Hauptaugenmerk vor allem auf die Software der Handelsplattform und das Handelsangebot an sich legen. Unsere FxPro Erfahrungen sind eine gute Grundlage für einen Überblick, doch für eine eigene und fundierte Meinung sind zusätzliche Informationen über das Unternehmen ein Ausprobieren des Demokontos zu empfehlen.

Handelsangebot & Konditionen

Wie bereits erwähnt, legen vor allem die fortgeschrittenen oder gar professionellen Trader einen ganz besonders großen Wert auf das Handelsangebot und die damit verbundenen Konditionen. Letztendlich können alle Kriterien perfekt sein, doch wenn dieses Hauptkriterium nicht passend für einen Trader ist, dann wird er sich vermutlich nicht auf der Plattform registrieren. Wir gehen deshalb in unserem FxPro Test direkt zu Beginn auf die Basiswerte, die Spreads, die Handelsgebühren & Kommissionen sowie das allgemeine Marktmodell genauer ein:

Die Basiswerte liefern über 60 verschiedene Devisenpaare

FxPro kann als klassischer Forex-Broker bezeichnet werden. Die Haupthandelsart besteht also darin, auf Devisenpaare zu spekulieren. Mittlerweile bietet der Online-Broker FxPro 69 verschiedene Devisenpaare an. Doch auch der beliebte CFD-Handel spielt eine große Rolle auf der Webseite. Neben Währungen sind Termingeschäfte, Aktienindizes, Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle handelbar. Im Einzelnen sind das mehr als 150 Aktien, etwa 30 Indizes, 6 Edelmetalle und 3 Rohstoffe. Das Unternehmen wirbt nicht umsonst mit der Aussage, der größte Anbieter unter den FX- und CFD-Brokern zu sein.

Die Spreads ermöglichen in der Realität einen Handel ab 1,2 Pips

Die Kunden erwarten unserer Erfahrung mit FxPro nach beim Agency-Modell schon Spreads ab 0,0 Pips, da die Gebühren durch die Kommissionen berechnet werden. In der Realität sieht die Zahl jedoch dann tatsächlich anders aus, da es vor allem auf den Kontotyp ankommt. Feste Spreads sind lediglich beim Konto FxPro MT4 vorgesehen. Forex-Trading mit variablen Spreads bieten die Konten FxPro MT5, FxPro cTrader und FxPro Markets. Meistens ist der Handel ab 1,2 Pips möglich, oftmals liegen die Spreads sogar zwischen 1,4 Pips und 2,0 Pips. Die Spreads bei EUR/USD bewegen sich ab 0,6 Pips, im Durchschnitt bei 1,4 Pips bei sofortiger Ausführung und bei 1,2 Pips bei Marktausführung. Beim cTrader liegt der mittlere Spread bei 0,4 Pips. Hinzu kommen Handelskosten je Rundturn. Der maximale Hebel von 1:500 kann bei jedem Kontomodell verwendet werden.

Unsere FxPro Erfahrungen zeigen geringe Handelsgebühren und Kommissionen

Wie der Vergleich innerhalb der Branche zeigt, kann sich FxPro bei den entsprechenden Kontotypen durchaus dadurch profilieren, dass die Kommissionen recht gering sind. So müssen bei einem Kontotyp cTrader 45 Euro für pro gehandelter Million Euro bezahlt werden. Genaue Angaben zu den einzelnen Basiswerten sind leider nicht möglich, da sich diese von Kontotyp zu Kontotyp drastisch unterscheiden, genauso wie eben beschrieben auch bei den Spreads.

Mehrere Marktmodelle stehen zur Verfügung

Auf der Plattform von FxPro können die Kunden auf verschiedene Marktmodelle zugreifen. Neben dem Market Maker tritt FxPro auch als STP bzw. ECN Broker auf. Dies bedeutet, dass die Trader sich selbst ihr bevorzugtes Marktmodell aussuchen können. Viele professionelle Trader bevorzugen die STP / ECN Broker, da die Orders ohne Dealing Desk weitergeleitet werden und der Broker selbst keine eigenen Kurse erstellt. Wer dennoch das Modell Market Maker bevorzugt, kann auf der Plattform von FxPro aber auch darauf zurückgreifen.

Die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst:

  • Der beliebte CFD-Handel und die über 60 Devisenpaare stehen im Fokus
  • Geringe Handelsgebühren, Kommissionen und Spreads sind kundenfreundlich

Bonus für Neukunden

Bei den meisten Anbietern von Glücksspielen gibt es einen Bonus für die neuen Kunden. Auch wenn die Plattformen der Online-Broker nicht als Glücksspiel-Anbieter bezeichnet werden können, hat sich der Trend auch in diesem Bereich eigentlich durchgesetzt. Dennoch hat unser Test gezeigt, dass FxPro aktuell keinen FxPro Bonus für neu registrierte Kunden offeriert. Auch Bestandskunden gehen bezüglich eines Bonus leer aus.

In unserem Forex Bonus Vergleich wird der Anbieter FxPro daher nicht um die Auszeichnung Bester Forex Bonus mitkämpfen. Dennoch kann sich eine Anmeldung bei diesem Anbieter natürlich lohnen und – im wahrsten Sinne des Wortes – auch auszahlen. Deshalb berichten wir von unseren FxPro Erfahrungen von der Anmeldung, der ersten Einzahlung und der Auszahlung.

Wichtiger Hinweis: Seit Dezember 2020 hat die CySEC den von ihr regulierten Brokern von CFDs, Forex und binäre Optionen untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren. Das Bonusverbot gilt uneingeschränkt für FxPro Financial Services. Die CySEC empfiehlt Brokern, Belohnungen für Kunden in Form von niedrigeren Spreads anzubieten. Der Broker mit FCA-Regulierung FxPro UK Limited ist von diesem Verbot nicht betroffen.

1. So wird bei FxPro ein Konto eröffnet

Natürlich haben wir auch Erfahrungen mit FxPro in Bezug auf die Eröffnung eines neuen Kontos gesammelt. Denn um die Angebote auf dieser Plattform in Anspruch nehmen zu können, muss zunächst eine Anmeldung erfolgen. Direkt rechts oben können die Besucher auf die grüne Schaltfläche mit der Aufschrift Konto eröffnen klicken. Dann öffnet sich sofort eine neue Seite bzw. ein neuer Tab im Browser, wo das Formular für die Anmeldung bereitsteht. In vier Schritten kann sich der User dort registrieren, bevor er dann einen Bestätigungslink per E-Mail zugesendet bekommt und sich dann als offizielles Mitglied von FxPro bestätigen kann. Unserer FxPro Erfahrung nach können wir behaupten, dass dieses Prozedere auch für Anfänger und Neulinge kein Problem darstellt und in weniger als drei Minuten abgeschlossen werden kann.

2. Zum ersten Mal Geld auf das neue Trading-Konto einzahlen

Direkt nachdem der Bestätigungslink betätigt wurde, kann der Neukunde sich auf der Webseite von FxPro einloggen und den Kassenbereich aufrufen. Dort angekommen, kann er nun die Option der Einzahlung wählen und gelangt dadurch auf einer Seite mit zahlreichen Möglichkeiten zur Transaktion. Neben den gängigen Diensten, wie zum Beispiel die Banküberweisung oder die Bezahlung per Kreditkarte, kann der Kunde auch via eWallets seine erste Einzahlung tätigen. So stehen auch Neteller, Skrill und sogar PayPal zur Verfügung.

3. Und so können dann die Gewinne ausgezahlt werden

Genauso wie die Einzahlung vonstattengeht, wird dies letztendlich auch bei der Auszahlung passieren. Davor jedoch sollte natürlich das erfolgreiche Traden im Vordergrund stehen. Erwirtschaftete Gewinne lassen sich über die gleichen Dienste auszahlen, wie sie bei Einzahlung zum Einsatz gekommen sind. Während unserer Erfahrungen mit FxPro konnten wir feststellen, dass die Auszahlungen schnell bearbeitet werden und man – je nach gewählter Methode – innerhalb weniger Stunden oder ein bis zwei Werktagen auf sein Geld zurückgreifen kann.

Die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst:

  • Kein Bonus für die neuen FxPro Kunden
  • Die Ein- und Auszahlung sowie die Registrierung ist sehr einfach

Hinweis: Der irische Broker AvaTrade bietet neuen Kunden im Rahmen einer aktuellen Werbeaktion für die erste Einzahlung einen Bonus bis 10.000 Euro an.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: