ETORO Test & Erfahrungen 2020 ++ ABZOCKE oder nicht

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

eToro Erfahrungen & Test 2020

Inhalt

Vergleiche Gebühren mit anderen Anbietern

Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Social Trading
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Trading Apps für Android & iOS
  • Aktienhandel ohne Gebühren

Was ist eToro?

eToro selbst spricht von sich als Multi-Asset-Plattform. Schließlich erhält man die Möglichkeit bekannte Aktien, wie Apple, Google, Facebook und vieler mehr zu handeln. Andere Investitionsmöglichkeiten sind Derivate auf Rohstoffe (Öl, Gold, Silber, Kakao und Kaffee) und Devisen, ETFs und Indizes.

Kryptowährungen stehen außerdem zum Kaufen und Verkaufen bereit. Dabei beschränkt sich der Anbieter nicht nur auf die bekanntesten Kryptos Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Alles in allem werden deutlich mehr Kryptowährungen zum Handeln angeboten.

Die Multi-Asset-Plattform

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • CFDs

eToro wurde im Januar 2007 von Toni Assia und Ronen Assia gegründet und über die Jahre hinweg immer weiter entwickelt. 2009 kam der Webtrader mit der Handelsplattform hinzu und 2020 wurde die Android und iOS App veröffentlicht.

2020 wurden Aktien von bekannten Firmen hinzugefügt und im Jahr 2020 wurden Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und etliche weitere ergänzt. Heute umfasst das Team 19 Mitarbeiter und besitzt 5 Investoren aus der ganzen Welt. Für die Gründer sind folgende Unternehmenswerte besonders wichtig: Einfachheit, Innovation, unterhaltsam, Offenheit und Qualität. Entsprechen eToro Erfahrungen diesen Versprechen?

Unternehmens-Details

GRUNDLEGENDES

GB

FCA, CYSEC,

GB

2007

KUNDENDIENST

eToro Erfahrungen

Welche eToro Erfahrungen offenbart der Test? Die Review des Social Brokers liefert Antworten. Was spricht für den Anbieter, wo liegen die Gebühren und wie gut ist die App? Auf dieser Seite erfahren angehende Händler alles zum beliebten Krypto-, Aktien- und CFD-Broker.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Millionen von Menschen nutzen bereits die Handelsplattform von eToro, die vielfältigen Funktionen des Angebots und des Social Tradings. Grund genug für Kryptoszene.de, einen eToro Test durchzuführen. Ziel ist die Beurteilung der eToro Plattform, wie schnell und einfach man über eToro Bitcoin oder andere Devisen traden kann und was für Kosten auf den Anleger zukommen können.

Unsere eToro Erfahrungen erlauben einen Einblick in die App und präsentieren sämtliche wichtige Informationen einer vollständigen eToro Review. In diesem Test wird auch auf die Lizenz von eToro eingegangen, auf die Funktionen der Webseite, auf Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Investoren, Gebühren und Benutzerfreundlichkeit.

Schritt für Schritt Anleitung eToro

Schritt 1: Die Registrierung

Für die Eröffnung eines Kundenkontos benötigt man nicht sonderlich viel Zeit und man wird durch den Anmeldeprozess geführt. Für die Weitergabe einiger persönlicher Daten, wie den Vornamen, Nachnamen und einer E-Mail-Adresse, erhält man Zugriff auf die Handelsplattform. Selbstverständlich hat man noch sein Postfach über einen zugesendeten Link zu verifizieren.

Schritt 2: Die Einzahlung

Sobald man sein Kundenkonto eingerichtet hat, sollte man noch Geld in sein Account transferieren. Man hat eine große Anzahl an Einzahlungsmöglichkeiten und sogar PayPal wird unterstützt. Man hat lediglich den Mindestbetrag zu beachten.

Schritt 3: Der Handel

Sobald das Geld auf dem Kundenkonto eingegangen ist, kann man mit dem Handeln loslegen. Man hat sich allerdings zuerst für eine Anlageart und ein gewünschtes Asset zu entscheiden. Zur Auswahl stehen den Usern CFDs, Aktien, Kryptowährungen und viele andere Handelsgüter. Nach der Auswahl eines Assets hat man die Menge anzugeben. Die Gebühren werden direkt danach angezeigt und man bestätigt die Transaktion. Innerhalb weniger Sekunden findet man den Handel im eigenen Kundenkonto.

75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

eToro Test: Die Kryptowährungen

Kryptowährungen wurden im Jahr 2020 hinzugefügt und werden ständig um neue Coins erweitert. Die Webseite bietet 14 verschiedene digitale Währungen und 16 Währungspaare an.
Die Kryptowährungen sind:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Dash
  • Litecoin
  • Ethereum Classic
  • Cardano
  • IOTA
  • Stellar
  • EOS
  • NEO
  • ZCASH
  • Binance Coin

Zu den Währungspaaren gehören:

  • Bitcoin und Euro
  • Ethereum und Euro
  • Ethereum und britisches Pfund
  • Bitcoin und britisches Pfund
  • EOS und britisches Pfund
  • Ripple und britisches Pfund
  • Ethereum und japanischer Yen
  • Bitcoin und japanischer Yen
  • EOS und japanischer Yen
  • Ripple und japanischer Yen
  • Ethereum und EOS
  • Bitcoin und EOS
  • Ethereum und Stellar
  • Ethereum und Bitcoin
  • Bitcoin und Stellar
  • EOS und Stellar

Über eToro kann man also Bitcoin oder andere Kryptowährungen erwerben. Einige Kryptos lassen sich sogar ins hauseigene Wallet transferieren. Bei anderen Coins verwaltet der Broker selbst die Tokens für den User. Nutzt man die Funktion der Hebel, dann werden entsprechende Trades als CFDs abgewickelt.

eToro Test der Funktionen: Social Trading

    Social Trading Copy Portfolio Täglicher Marktüberblick Wirtschaftskalender Blog

Eine Besonderheit bei eToro ist das Folgen und Kopieren von anderen Anlegern. Die besten Händler werden somit von Hunderten, wenn nicht gar von Tausenden Social Tradern kopiert.

Eine andere Art des CopyPortfolios ist das Kopieren von sogenanntem “Market Portfolios”, in welchen Aktien- , ETF- und Rohstoff-CFDs mit Hilfe einer speziellen Marktstrategie gebündelt werden. Diese Art des Anlegens erleichtert vor allem neuen Investoren den Einstieg am Markt. Die Handelsart ermöglicht es aber auch erfahrenen Händlern, neue Strategien anderer Anleger kennen zu lernen.

Für das Kopieren eines anderen Anlegers sucht man sich das gewünschte Handelsgut aus, in welches man gerne investieren möchte, und trifft die restlichen Einstellungen nach den persönlichen Präferenzen. Daraufhin erhält man eine Übersicht an Investoren. Im Anschluss ist das gewünschte Handelskapital zu definieren und über die Schaltfläche “Investieren” zu bestätigen. Bei etwaigen Fragen oder Wünschen sollte man einen Blick in die FAQs werfen. Dort werden die häufig gestellten Fragen beantwortet.

Die Webseite bietet auch einen täglichen Marktüberblick, einen Wirtschaftskalender und eine Quartalskalender an. Des Weiteren gibt es auch einen eToro Blog mit Neuigkeiten der Plattform und einem tieferen Einblick in die Welt der Kryptowährungen und andere Handelsarten.

Coins kaufen mit eToro

Schritt 1: Betrag und Währung wählen

Über eToro kann man Kryptowährungen kaufen und anschließend auch wieder verkaufen. In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung wird der Handel mit Kryptowährungen erklärt und wie man über eToro Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen kann.

Ausschlaggebend für den Preis und für die Gebühren ist die Ausgangswährung. Man wählt das gewünschte Währungspaar und die Plattform zeigt sofort den Kursverlauf des Tages, der Woche und des Monat an. Um eine dieser Währungen zu kaufen, klickt man auf das “K”.

Im Anschluss wird die Währung für die Bezahlung ausgewählt. Die Zahlung lässt sich über eine andere Kryptowährung oder über FIAT absolovieren. Der Wechselkurs und potentielle Preise werden eingeblendet. Eine Übersicht über eToro Gebühren findet man in den FAQs bei den eToro Fees. Hier wird jeder einzelne Prozentsatz für alle möglichen Devisen, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen aufgeführt.

Schritt 2: Die Empfängeradresse

Die Währung wird im Anschluss sicher im Benutzerkonto aufbewahrt. Es kommt auf den jeweiligen Token an, ob man diesen dann auch an das hauseigene Wallet versenden kann. Von dort können die Coins dann auf andere digitale Geldbörsen übertragen werden. Alle anderen Münzen werden von der eToro Plattform verwaltet. Eine Auszahlung kann nur nach einer Umwandlung in reale Währungen, wie beispielsweise Euro erfolgen.

Schritt 3: Das Wallet

Vor dem Abschluss des Kaufs einer Kryptowährung sieht man zum Abschluss alle Daten in einer Übersicht. Hier werden auch die eToro Gebühren aufgezeigt. Für die Bestätigung des Kaufvertrags akzeptiert man den Trade mittels Mausklick.

Der Brokers hat ein spezielles eToro Wallet erschaffen. Dieses kann man im Android oder iOS Store herunterladen. Hat man unterstützte Tokens erworben, so kann man diese über die App verwalten.

Die eToro App

Die eToro App wurde bereits im April 2020 für Apple und Android Smartphones entworfen. Dadurch konnten Investoren ab diesem Zeitpunkt jede Transaktion auch von unterwegs aus durchführen. Die App funktioniert auf so ziemlich jedem mobilen Endgerät. Alternative lässt sich die Webseite ansonsten auch ohne das Installieren einer App im Browser des Smartphones aufrufen.

Somit kann man dem Handel von Kryptowährungen und anderen Vermögenswerten völlig flexibel nachgehen. Laut Betreiber beinhaltet die App so ziemlich alle Funktionen der Desktop-Variante, inklusive Währungshandel, Aktien- und CFD-Trading. Im eToro Test wurden außerdem alle Livekurse der handelbaren Kryptowährungen angezeigt. Man erhält zusätzlich die mobile Möglichkeit, eine Übersicht aller getätigten Käufe und Verkäufe einzusehen.

Die eToro App wurde bereits über eine Million mal heruntergeladen. Mit 69 MB ist sie außerdem kompakt genug, um den Speicherplatz des Endgeräts nicht allzu sehr zu beanspruchen. eToro Reviews in den Stores werden vom eToro Support meist direkt beantwortet. Regelmäßige Updates sorgen für sichere eToro App Erfahrungen.

eToro Test: Vor- und Nachteile

Die Webseite ist modern programmiert, klärt jeden neuen und erfahrenen Investor mehrfach über die Risiken beim Handel auf und glänzt durch stetige Weiterentwicklungen des Angebots. Der eToro Test zeigt, dass die Webseite über ein weites Spektrum an Aktien, Devisen, digitalen Währungen und Rohstoffen verfügt. Für den ein oder anderen dürfte es jedoch ein Manko sein, dass nur 14 Kryptos direkt handelbar sind, was im Vergleich zu anderen Exchanges nur Mittelmaß ist. Doch wo sonst kann man sein Portfolio derart elegant mit Aktien und CFDs erweitern? Die eToro App bietet eine Vielzahl an Investitionsmöglichkeiten an.

Die Möglichkeit, anderen Nutzern zu folgen und deren Transaktionen nachzuahmen, ist bemerkenswert. Logisch, dass hier auch der Austausch zwischen den Investoren gefördert wird.

    Große Auswahl an Handelsmöglichkeiten Viele Einzahlungsarten PayPal vorhanden Guter Kundenservice Übersichtliche und moderne Handelsplattform & App Social Trading
    Nur 14 Kryptowährungen

eToro Test: Die Zahlungsmethoden

Um eine Einzahlung auf der Plattform vornehmen zu können, benötigt man eine Karte der Kreditinstitute Visa oder Mastercard, muss Mitglied im Diners Club sein oder einen Account bei PayPal, Skrill, Neteller, UnionPay, Webmoney oder Yandex haben. Jeder zukünftige Investor sollte über solch eine Zahlungsmöglichkeit verfügen, wenn er sich mit Online Trading auseinandersetzen möchte.

Einzahlungsmöglichkeiten

  • Paypal
  • Skrill
  • Neteller
  • UnionPay
  • Webmoney
  • Yandex
  • Visa
  • Mastercard
  • Diners Club

eToro Test: Lizenz & Sicherheit

Sicherheit wird auf der Webseite nach eigenen Angaben sehr hoch geschrieben. Demnach soll das Konto und das Geld der Anleger zu jedem Zeitpunkt geschützt sein. eToro hält die Geldmittel seiner Kunden in europäischen Tier-1-Banken. Eine Tier-1-Bank ist ein Institut mit einem sehr hohen Kernkapital. Sie gelten als besonders risikotragfähig. Außerdem arbeitet die Seite mit einer SSL-Verschlüsselung, sodass Angriffe von außen nicht zu erwarten sind.

Bei eToro (Europe) Ltd. handelt es sich um einen Finanzdienstleister, lizenziert (Lizenznummer 109/10) von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC), der deren Regularien verpflichtet ist.Quelle: eToro Website

Die Lizenz des Brokers entstammt aus dem EU Land Zypern. Es müssen also europäische Regularien eingehalten werden, sonst könnte eToro seinen Service erst gar nicht anbieten. Die Einlagensicherung geht bis zu 20.000 Euro.

Es ist zu beachten, dass Kryptowährungen nach wie vor nicht reguliert sind. Wer sich also an das Krypto Trading wagt, der tut dies ohne Sicherung der Staatengemeinschaft.

eToro Test: Kundenservice & Support

Sobald ein Problem oder Fragen beim Handeln auftreten, wendet man sich an den Support. Bei eToro hat man mehrere Möglichkeiten, in Kontakt mit dem Kundendienst zu treten. Unter dem Punkt “Online-Hilfe” wählt man als bereits registrierter Anleger den entsprechenden Reiter aus. Außerdem kann man den praktischen Live Chat verwenden oder zum Telefon greifen.

Für zukünftige Anleger gibt es die Möglichkeit, eine neue Anfrage zu stellen und seine E-Mail-Adresse in einem Kontaktformular mit einer Nachricht zu hinterlassen.

Der Kundenservice arbeitet von Montag bis Freitags rund um die Uhr. Selbst im Android oder iOS Store antworten Mitarbeiter des Brokers nach nur wenigen Tagen bereits mit einer persönlichen Nachricht. Dass man den Support auch noch in mehreren Sprachen nutzen kann, ist ein weiterer Vorteil.

eToro Test: Die Gebühren

Die eToro Fees findet man alle aufgelistet auf einer Unterseite der FAQs. Die einzelnen Transaktionensgebühren pro Währung, Rohstoff, Aktie oder Devisen werden aufgeführt und man erhält einen transparenten Einblick in all weiteren eToro Gebühren. Es gibt z.B. eine Inaktivitätsgebühr, falls das Konto länger als 12 Monate inaktiv ist. In einem solchen Fall greift eine eToro Gebühr von rund 10 Euro pro Monat, bis das Guthaben aufgebraucht ist.

Bei einer Rücküberweisung auf das ursprüngliche Bankkonto hat man außerdem eToro Fees von 25 Euro zu begleichen. In diesem eToro Test wurden sonst keine weiteren Kosten entdeckt.

Ist eToro Betrug oder seriös?

Ist eToro Betrug oder seriös? Nach einer Auswertung der Online Erfahrungsberichte und einem intensiven eToro Test lässt sich ein eindeutiges Fazit ziehen: Einen eToro Scam kann man ausschließen. Beständig wird auf die Risiken beim Handeln hingewiesen. Die Webseite wird außerdem von über neun Millionen Nutzern genutzt und ist ein lizenzierter Broker. Des Weiteren wurde die eToro App bereits eine Million Mal runtergeladen und mit 4,1 von 5 möglichen Sternen bewertet.

    EU Lizenz Viele Nutzer Transparente Risikohinweise SSL Zertifikat Gut erreichbarer Support

eToro ist wohl eine der besten Adressen, wenn es um den Online Handel geht. Man kann über die eToro App Kryptowährungen kaufen und verkaufen und die Webseite erfüllt alle modernen Sicherheitsstandards. Bei Fragen ist der Kundenservice sofort zur Stelle und bietet dem Hilfesuchenden nützliche Tipps und eine Lösung für fast jedes Problem an. Außerdem überzeugt die Seite auch durch das professionelle Design und die Verschlüsselung mittels SSL Zertifikat.

eToro Test: Das Fazit

Der eToro Test zeigt: Es gibt wohl wenige Börsen oder Exchanges, die solch eine Vielfalt an Handelsprodukten anbieten. Kryptowährungen, Aktien und CFDs lassen sich hier ins Portfolio holen. Sowohl Webseite, als auch App, überzeugen durch ihre moderne Gestaltungen und intuitive Nutzerführung. Das Angebot gibt es außerdem in 18 Sprachen und der Kundenservice ist schnell und hilfsbereit.

Es handelt sich um eine seriöse Plattform und wir gehen sogar soweit, zu behaupten: Von allen Exchanges und Börsen ist eToro mit am besten zu beurteilen.

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

eToro Erfahrungen 2020 » Broker im Test & Erfahrungsbericht!

eToro Erfahrungen: Der Pionier des Social Trading

Der zypriotische Broker eToro hat sich seit der Unternehmensgründung in 2007 zu einem international tätigen Anbieter entwickelt. Das Besondere bei eToro: neben dem Brokerage Angebot haben die Kunden die Möglichkeit, die Funktionalitäten eines sozialen Netzwerks zu nutzen. Der Erfinder des Social Trading erlaubt es den Nutzern, die Aktivitäten anderer Trader zu beobachten und gegebenenfalls auch Strategien oder Portfolios zu kopieren. Für erfolgreiche Trader eine Möglichkeit, durch eine größere Anzahl von Followern zusätzlich Einkünfte zu generieren, für Einsteiger die Gelegenheit, sich bei eToro Erfahrungen der Profis abzuschauen.

  • Vorreiter des Social Trading Konzepts
  • Gute Einstiegsmöglichkeit für Neulinge im Online-Trading
  • Regulierungen durch FCA, CySEC und ASIC
  • Niedrige Mindesteinlage und kostenloses, unbefristetes Demokonto

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Vorteile und Nachteile des Brokers in der eToro Bewertung

Vorteile

  • Forex- und CFD-Broker mit Social-Trading Angebot
  • Regulierungen durch FCA, CySEC und ASIC
  • Große internationale Community
  • Von den Erfahrungen anderer profitieren

Nachteile

  • Nicht durchweg günstige Spreads
  • Wenige Zahlungsmethoden
  • Keine Telefonhotline und wenige Supportoptionen

eToro: Forex- und CFD Broker mit Social Trading Angebot

Der Werdegang von eToro beginnt mit einem Start als eher konventioneller CFD-Broker. Erst in einem zweiten Schritt kam dazu die Idee, eine soziales Netzwerk mit der Handelsplattform zu verbinden. Das Konzept: die Trader können in einer Community miteinander kommunizieren, wie bei sozialen Medien kann man besonders erfolgreichen Signalgebern folgen, ihre Strategien kopieren und auf diese Weise, so die Idee, von den erfahrenen Tradern lernen. Die ehemalige Handelsplattform, ein früheres Social Trading-Element und der CopyTrader bzw. die CopyPortfolio Funktionalität wurden miteinander zur eToro Plattform integriert. Zwar könnte man annehmen, dass die Vergütung der aktiven Signalgeber durch eToro in Einzelfällen auch dazu verleiten kann, gewagte Strategien umzusetzen, um auf diese Weise den persönlichen Gewinn mit den Erträgen aus dem Social Trading aufzustocken. Hier steuert der Broker allerdings geschickt gegen, indem auch die Erfolge der Signalgeber mittelfristig und langfristig in die Bewertung einfließen, bei dereToro Bewertung kommt man zu dem Ergebnis, dass es sich hier um ein durchdachtes Konzept handelt.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Das Handelsangebot und die Konditionen: Forex und CFDs bei eToro

Um einen Broker umfassend bewerten zu können, müssen das Handelsangebot und die anfallenden Kosten und Gebühren geprüft werden, ebenso Rahmenbedingungen wie beispielsweise die Möglichkeit, Hebel einzusetzen. eToro ermöglicht seinen Kunden den Forexhandel und daneben den Handel mit Differenzkontrakten. Unter den Basiswerten finden sich Aktien, Indizes, ETFs, Rohstoffe, zusätzlich auch einige Kryptowährungen. Beim CFD-Handel können Trader erfolgreich von steigenden ebenso wie von fallenden Kursen profitieren. Auch ein Hebel lässt sich nutzen, dieser ist jedoch abhängig vom jeweiligen Vermögenswert und der professionellen Erfahrung des Traders und kann von 1:20 bis 1:400 reichen. Allerdings weist der Broker auf die Risiken des Einsatzes von hohen Hebeln ausdrücklich hin. Für private Trader gelten die von der Europäischen Wertpapier- und Markt-Aufsichtsbehörde festgelegten Hebel

  • x30 für Forex Majors wie EUR/USD
  • x20 für Forex Minors wie EUR/NZD, Gold und wichtige Indizes
  • x10 für Rohstoffe außer Gold
  • x5 für Aktien-CFDs
  • x2 für Kryptowährungs CFDs, allerdings nur für Trader mit Platin-VIP-Status

Vergleichsweise hohe Spreads, Auszahlungs- und Inaktivitätsgebühren

Wer Gebühren für die Depotführung erwartet, kann sich freuen, diese gibt es bei eToro nicht. Der zypriotische Broker verdient an den Spreads, die aber nicht zu den günstigsten im Anbietervergleich gehören. Bei den CFDs auf Aktien und ETFs liegen die Spreads einheitlich bei 0,09%. Bei den Indizes fallen Spreads beispielsweise beim GER30 von 200 Pips an. Eine Gebühr veranschlagt der Broker, wenn Positionen über Nacht gehalten werden. Da die Spreads abhängig von den gehandelten Finanzinstrumenten sehr unterschiedlich ausfallen, sollten Trader sich auf der Website des Anbieters über die anfallenden Kosten informieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Währungsumrechnungskosten, die bei der Einzahlung von Fremdwährungen anfallen, ebenso wie eine Inaktivitätsgebühr von 10 USD/Monat. Diese wird dann berechnet, wenn ein Trader für 12 Monate nicht in seinem Handelskonto eingeloggt war. Auch die Auszahlungsgebühr für Profite liegt mit 5 USD bei eToro im Mittelfeld.

Die Konditionen im Überblick: Gebühren und Spreads

  • Mindesteinzahlung: 200 USD
  • Spread bei Forex Majors wie EUR/USD ab 3 Pips
  • Spread Indizes: ab 4 Pips
  • Aktien-CFDs: 0,09% Spread je Seite
  • ETF CFDs: 0,09% Spread je Seite
  • Rohstoff-CFDs: ab 2 Pips (Kupfer) bis 45 Pips (Gold
  • Digitalwährungen: ab 1,5% beim Bitcoin
  • Auszahlungsgebühr: 5 USD
  • Inaktivitätsgebühr: USD 10/mtl. ab 4 bzw. 12 Monaten
  • Vergütung für aktive Trader als Signalgeber: ab 500 USD (Rising Star)

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die umfassende eToro Bewertung

Das Handelsangebot des zypriotischen Brokers

Das Handelsangebot bei eToro ist hinlänglich breit aufgestellt, so dass Trader sowohl beim Forex eine interessante Auswahl von Majors, Minors und Exoten vorfinden als auch bei den CFDs eine gute Bandbreite gegeben ist. Lediglich bei den Rohstoffen ist die Auswahl nicht allzu groß, dies macht der Broker allerdings dadurch wett, dass Trader bei eToro Erfahrungen mit Krypto-CFDs machen können. Die Kosten und Konditionen liegen zum Teil über dem Durchschnitt, sind allerdings wiederum nicht exorbitant. Hier schlagen lediglich die Auszahlungs- und Inaktivitätsgebühren negativ zu Buche. Es drängt sich die Annahme auf, dass sich der Broker seine Position als Marktführer im Social Trading ein wenig vergolden lässt.

Die Eröffnung des Handelskontos

Interessenten können bei eToro zunächst ein Demokonto nutzen, um sich mit der Handhabung der Handelsplattform vertraut zu machen. Die Eröffnung eines Live-Kontos ist unkompliziert und schnell erfolgt. Danach muss das Konto durch eine Mindesteinzahlung im Wert von 200 USD kapitalisiert werden. Eine Legitimierung durch die Vorlage eines Ausweisdokuments und den Nachweis des Wohnsitzes ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht unbedingt erforderlich, muss aber erfolgen, bevor Auszahlungen getätigt werden können.

Verfügbare Ein- und Auszahlungsmethoden

Auch die Ein- und Auszahlungsmethoden bei eToro sollen hier besprochen werden, denn sie tragen dazu bei, einen Anbieter insgesamt zu bewerten. Die Kapitalisierung des Handelskontos kann nach dem Login über die Option „Einzahlung“ eingeleitet werden. Die Einzahlungsmethoden, die der Broker anbietet, hängen vom Standort des Traders ab. Bestimmte Zahlungsmethoden sind länderspezifisch. PayPal beispielsweise steht nur Tradern in Luxemburg offen, für den chinesischen Markt sind andere, typische Zahlungsmethoden vorgesehen. Für deutsche Trader reduzieren sich die Optionen auf drei Möglichkeiten, darunter

  • Zahlung per Kreditkarte
  • Konventionelle Banküberweisung
  • Giropay-Zahlung

Die Bearbeitungsdauer und auch die möglichen Limits hängen dabei von der jeweiligen Zahlungsmethode ab. Während es bei Banküberweisungen gibt es keine Obergrenze für die Einzahlung gibt, beträgt das Limit bei Giropay 30.000 USD, bei Kreditkarten 20.000 USD für Einzahlungen. Bei der Überweisung kann es bis zu fünf Werktage dauern, bis der Betrag gutgeschrieben wird, beim Giropay erfolgt die Wertstellung normalerweise innerhalb eines Tages , bei der Kreditkarte kann man von Fristen von bis zu drei Werktagen ausgehen.

eToro bietet CopyPortfolios

Auch bei den Auszahlungen vom Livekonto gibt es Einschränkungen, sie können nur auf demselben Weg erfolgen wie Einzahlungen, dies ist allerdings durchaus üblich. Die Einzahlungen sind seitens des Brokers kostenfrei, bei Auszahlungen beträgt die Mindestauszahlungssumme 25 USD und es fallen allerdings Gebühren von 5 USD pro Vorgang an.
Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Zusatzeinnahmen: Signalgeber bei eToro

Wer eine Zeitlang bei eToro aktiv handelt und sich dabei recht erfolgreich schlägt, hat die Möglichkeit, zum Signalgeber aufzusteigen. Dazu muss sich der Nutzer um die Einstufung als Popular Trader bewerben. Einmal als Signalgeber eingestuft, erhält der Trader dann eine Vergütung, die von der Zahl seiner qualifizierten Follower und dem Handelsvolumen abhängig ist. Sogenannte qualifizierte Follower müssen mit einem Mindestvolumen von 100 USD folgen. Die auf diese Weise generierten Zusatzeinnahmen beginnen mit Beträgen von 500 USD und haben keine Obergrenze. Die Vergütung bietet besonders aktiven Tradern viele Anreize, langfristig erfolgreiche, verlässliche Strategien zu entwickeln und zu teilen.

eToro Ratgeber:

eToro Social Trading – Die Handelsplattform

Die Handelsplattform bei eToro ist browserbasiert, die allerdings auch als App für mobile Endgeräte zur Verfügung steht. Nach unseren eToro Erfahrungen ist die Plattform sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet, die Handhabung lässt sich also schnell erlernen. Einsteiger haben überdies die Möglichkeit, von einer Einführungstour Gebrauch zu machen. Hiermit vereinfacht der Broker es, sich auf der Plattform zurechtzufinden, und erklärt die Funktionen der Plattform. Eine Sprachbarriere gibt es nicht, denn bei eToro stehen verschiedene Sprachen zur Auswahl. Wer sich in aller Ruhe mit der eToro Plattform anfreunden will, kann ein unbefristetes, kostenfreies Demokonto nutzen.

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Handel und Social Trading in verzahnten Anwendungen

Seit der Gründung des Unternehmens hat eToro in die Weiterentwicklung der Handelsplattform investiert, so dass Trader nunmehr die Plattform entsprechend ihren eigenen Präferenzen konfigurieren und personalisieren können. Ergänzt wird die Plattform durch das Social Trading. Ebenso wie bei sozialen Medien können die Nutzer die Inhalte anderer Trader einsehen, teilen und kommentieren, bzw. den Signalgebern folgen. Auch die Kommunikation innerhalb der Community ist ein Pluspunkt. Das Übernehmen der Strategien oder Portfolios erfahrener Trader erfolgt mithilfe der CopyTrader oder CopyPortfolio Funktionalität. Die Trades anderer Nutzer lassen sich abonnieren oder automatisiert auf das eigene Handelskonto kopieren. Filter wie eine hohe Trefferquote, ein geringer Maxixmum Drawdown oder manuell gehandelte Systeme erleichtern die zielgerichtete Suche nach Tradern oder Strategien. So können Einsteiger über den eToro CopyTrader Erfahrungen anderer Trader nutzen, um ihre ersten Schritte zu machen. Damit es nicht beim bloßen Kopieren bleibt, sollten gerade Anfänger die kopierten Strategien im Detail studieren.

  • eToro Handelsplattform und mobile App
  • Beinhaltet Social Trading Funktionalität
  • CopyTrader und CopyPortfolio Funktionen für das Übernehmen von Strategien und Portfolios

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Kundensupport und Bildungsangebot bei eToro

Guter Kundensupport ist eine Kernkompetenz bei seriösen Tradern. Einsteiger haben viele Fragen, die sich nicht immer aus den Informationen auf der Website beantworten lassen, und erfahrene Trader benötigen zumindest bei technischen Schwierigkeiten einen Ansprechpartner, der schnell und effizient reagiert. Hier kann eToro allerdings nicht mit einer breiten Palette von Kontaktmöglichkeiten aufwarten. Offenbar verlässt sich der Broker darauf, dass die Nutzer ihre Anliegen vornehmlich innerhalb der Community klären. Es gibt zwar die Möglichkeit, das Hauptbüro in Limassol per E-Mail oder Fax zu kontaktieren, gänzlich abwesend ist dafür eine Telefonhotline, wie sie eigentlich bei den meisten Anbietern zum Standard gehört. Der Live-Chat steht nur registrierten Tradern zur Verfügung und Nutzer bemängeln, dass es durchaus eine Weile dauern kann, bis die Anfragen beantwortet werden. Immerhin gibt es einen umfassenden Hilfebereich mit einer+ gut strukturieren FAQ mit Suchfunktion. Alternativ können die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram für die Kontaktaufnahme genutzt werden. Das gleicht aber das Fehlen eines – idealerweise deutschsprechenden – Telefonsupports nicht aus.

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Das Bildungsangebot bei eToro

Die Bildungsressourcen und Informationen, die eToro seinen Kunden anbietet, sind allerdings dafür umso positiver. Trader können alle Funktionen der Handelsplattform in der sicheren Umgebung des kostenfreien Demokontos zeitlich unbegrenzt testen, und dank der geringen Mindesteinzahlung von nur 200 USD liegt die Einstiegsschwelle in den echten Handel sehr niedrig. Mobilen Zugriff auf das Live Konto erlaubt die eToro App für mobile Endgeräte.

  • Trading-Tipps und Video-Schulungen
  • eLearning-Kurse zum Wertpapierhandel und Live-Webinare mit Anmeldung
  • Wirtschaftskalender, Marktberichte und Blog

Bei der Weiterbildung kann eToro wirklich punkten. Wie erste eToro Erfahrungen zeigen, gibt es bei diesem Broker ein sehr umfassendes Informations- und Schulungsangebot, darunter der Wirtschaftskalender, tägliche Marktberichte, ein Blog und Bildungsressourcen der sogenannten eToro Trading-Akademie. Die wirklich umfassendenden Möglichkeit erlauben es Neulingen, sich mit dem Wertpapier- und Devisenhandel und dem Social Trading vertraut zu machen, haben aber auch erfahrenen Tradern noch etwas zu bieten. Einen ersten Überblick verschaffen die Trading-Tipps. Weitere Formate sind Video-Tutorials, außerdem gibt es eLearning in Form von digitalen Kursen, die man entsprechend dem eigenen Informationsstand auswählen kann. Webinare runden das Angebot ab, für die Live-Webinare muss man sich allerdings anmelden.
Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Regulierung und Kundengeldabsicherung

eToro ist seit der Unternehmensgründung vor mehr als zehn Jahren längst über Europa hinausgewachsen. Die eToro (Europe) Limited hat ihren Sitz in Limassol auf Zypern und ist eine registrierte Cypriot Investment Firm. Damit unterliegt das Unternehmen der Regulierung durch die CySEC. Eine weitere Niederlassung ist die britische eToro Ltd. UK, reguliert durch die FCA. Beide Regulierungen entsprechen den Vorgaben der MiFID Richtlinie. Die australische Niederlassung des Brokers, die eToro AUS Capital Pty Ltd., ist durch die australische ASIC reguliert und als Finanzdienstleister lizenziert, während die eToro USA LLC als „Money Services Business“ bei FinCEN registriert ist. Die seriösen Regulierungen des Brokers weltweit können in der eToro Bewertung insgesamt überzeugen. Europäische Trader haben die beruhigende Gewissheit, dass ihre Gelder auf segregierten Konten verwaltet werden. Die Aufbewahrung der Kundeneinlagen getrennt vom Firmenvermögen schützt diese im Fall einer Insolvenz vor dem Zugriff der Gläubiger.

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

  • Europäische und internationale Regulierungen
  • Einlagensicherung bis zu 20.000 EUR/50.000 GBP
  • MiFID konform

Die Mitgliedschaften in Einlagensicherungsfonds sorgen für zusätzlichen Schutz. Die eToro Europe sichert Kundeneinlagen durch die Mitgliedschaft im zypriotischen Einlagensicherungsfonds bis zu 20.000 Euro ab, während die britische Niederlassung am Financial Services Compensation Scheme teilnimmt und Kundengelder daher bis zu £50,000 geschützt sind.
Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

eToro in der Fachpresse und Auszeichnungen

In der deutschen Fachpresse wird eToro nach wie vor nicht prominent besprochen – hier gilt die Präferenz klar den deutschen Anbietern. In der internationalen Fachpresse hingegen wird der Broker und Social Trading Pionier des öfteren besprochen und hat neben Reviews auch zahlreiche Auszeichnungen beanspruchen können. Die Presseberichte können auf der Website von eToro in einer Übersicht eingesehen werden. Schon kurz nach dem Launch des Social Trading wurde eToro in 2020 von MoneyAM als „Beste aktive Trading Plattform“ ausgezeichnet.

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Im gleichen Jahr gab es das Prädikat „Innovativste Trading-Plattform“ durch World Finance. Ab 2020 konnte der Broker dann gleich mehrere Awards für sich beanspruchen, darunter ein zweiter Platz in der Kategorie „Neue Wege 2020“ durch den Finanzen Verlag, „Bestes Social Media Trading-Produkt“ durch MSM Media und „Best Use of Social Media“ durch Share Awards. FS Tech zeichnete den „Best use of customer communications and social networking technology“ aus, und in 2020 gab es dann den Star Awards für „Best Trading Platform“. Natürlich bleibt es jedem Trader überlassen, sich ein eigenes Bild von den Vorzügen und möglichen Schwächen des Brokers zu machen, die Kompetenzen des Marktführers und Pioniers im Social Trading sind jedoch anhand der Referenzen und Awards dokumentiert.

  • Zahlreiche Auszeichnungen vor allem zum Social Trading
  • Vielzahl von Presseberichten, aber vorwiegend auf Englisch
  • Dokumentierte Unternehmensentwicklung

Fazit zu den eToro Erfahrungen: Insgesamt überzeugendes Angebot

Wer Wert darauf legt, Social Trading zu nutzen, kommt an eToro nicht vorbei. Der Forex- und CFD Broker eröffnet seinen Nutzern mit der eToro Plattform und der CopyTrader Funktion, neuerdings auch CopyPortfolio, als weltweite Community zu interagieren, Inhalte zu teilen und zu kommentieren und Strategien oder Portfolios erfolgreicher Signalgeber zu übernehmen. Vor allem Einsteiger haben so die Möglichkeit des Learning by Doing und können ihre ersten Schritte im Forex- oder CFD-Handel gestützt auf die Erfahrungen anderer machen. Der Marktführer und Vorreiter im Social Trading hat die längste Unternehmenshistorie und hat sein Angebot kontinuierlich entwickelt. Inzwischen hat der Broker insbesondere die Vergütung der Signalgeber mit einem Schwerpunkt auf der Performance optimiert und so einige anfängliche Kritikpunkte aus der Welt geschafft.

Überzeugen kann eToro auch durch die seriösen europäischen Regulierungen und Kundengeldabsicherung, durch den Wegfall von Gebühren und das gut aufgestellte Informationsangebot der Trading-Akademie. Abstriche machen muss man beim Kundendienst. Hier ärgert das Fehlen eines Telefonsupports. Auch die mit 5 USD Gebühr angesetzten Auszahlungen fallen nicht gerade positiv ins Gewicht. Die Spreads sind bei eToro ebenfalls gemessen am Marktdurchschnitt nicht die allerbesten. Hier müssen Nutzer, die das Social Trading beim Branchenführer in Anspruch nehmen wollen, eben einige Nachteile in Kauf nehmen.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit eToro

Was wäre Social Traing mit nur einer Meinung? Jetzt sind Sie an der Reihe: Teilen Sie in Ihrem ganz persönlichen eToro Erfahrungsbericht ihre Einschätzung mit anderen Tradern. Wie gut sind die Signale, wie zuverlässig lassen Sie sich umsetzen und wie konstant arbeitet die Plattform?

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.
CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.
Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

eToro Aktien Erfahrungen 2020: Aktien ohne Gebühren handeln!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.04.2020

  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Order­gebühr Inland: 0,00% Spread
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €

Für welchen Trader-Typ ist dieser Broker geeignet?

Bei eToro handelt es sich um den weltweit größten Social Trading Broker. Man kann somit bei eToro anderen Tradern folgen und vor allem auch deren Trades kopieren. Dabei kann man auf einfache Art und Weise ebenfalls von deren Performance profitieren. Der Broker setzt hierfür auf eine eigens entwickelte Trading Plattform, mit deren Hilfe sich das Social Trading unserer Erfahrung nach sehr einfach und intuitiv umsetzen lässt. Wer möchte, kann aber bei eToro auch ganz „normal“ traden. Bei dem Broker hat man die Möglichkeit, mit sehr vielen unterschiedlichen Finanzinstrumenten zu handeln. Dazu zählen zum Beispiel Währungen, Aktienindizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und ETFs. Der Handel findet mittels CFD statt. Die Besonderheit bei eToro besteht jedoch darin, dass man zum Beispiel auch die Möglichkeit hat, mit „echten“ Aktien und nicht nur mit Aktien CFD zu traden.

Konditionen im Überblick

  • Viele verschiedene Finanzinstrumente handelbar (Aktien, Aktienindizes, ETFs, Währungen, Rohstoffe und Kryptowährungen)
  • Es stehen „echte“ Aktien und Aktien CFD zur Verfügung
  • Geringe Gebühren beim Aktienhandel: 0,09 % pro Seite
  • Keine Gebühren für Einzahlungen
  • Mindesteinzahlung beträgt 200 €
  • Selbstentwickelte Handelsplattform (geeignet für Anfänger und fortgeschrittene Trader)
  • Einfache Möglichkeit, das „Social Trading“ zu nutzen
  • Deutschsprachiger Kundensupport

eToro wurde bereits im Jahr 2007 gegründet und ist seitdem erfolgreich am Markt tätig. Dies zeigt sich auch in der bereits angesprochenen Tatsache, dass es dem Broker gelungen ist, im Bereich Social Trading zum weltweiten Marktführer aufzusteigen. Reguliert wird eToro dabei, wie viele andere Broker auch, von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Neben dem Social Trading und der guten Handelsplattformen punktet der Broker vor allem auch mit einem sehr umfangreichen Schulungsangebot. Dieses wird als „eToro Trading Academy“ bezeichnet und besteht aus Live Webinaren, Trading Videos sowie einem eKurs. Bei eToro wird man somit als Trader sehr gut dabei unterstützt, sein Wissen in Bezug auf den Börsenhandel zu erweitern.

Die Vor- und Nachteile des Brokers eToro

Vorteile:

  • Social Trading sehr einfach über die eToro Handelsplattform möglich
  • Wahlmöglichkeit zwischen „echten“ Aktien und Aktien CFD
  • Leerverkäufe von Aktien möglich (als CFD)
  • Handel mit zahlreichen verschiedenen Finanzinstrumenten möglich
  • Gutes Schulungsangebot
  • Geringe Mindesteinzahlung (200 €), um ein Livekonto zu eröffnen
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten, um Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares kostenloses Demokonto

Nachteile:

  • Gebühren für Auszahlungen
  • Kein telefonischer Kundensupport

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Neuste Beiträge zu eToro

Regulierung und Einlagensicherung

Staatlich regulierter Broker mit Einlagensicherung

Bei der Auswahl eines Brokers sollte man auch darauf achten, von welcher staatlichen Behörden er reguliert wird und ob im Bedarfsfall eine Einlagensicherung eingreift. Welche Regeln dabei zur Anwendung gelangen, hängt maßgeblich davon ab, wo der entsprechende Broker seinen Firmensitz hat. Bei eToro handelt es sich um einen Broker aus Zypern. Dies ist unserer Erfahrung nach nicht ungewöhnlich, denn auf der Mittelmeerinsel sind viele Finanzdienstleister ansässig. Dies hat bestimmt auch damit zu tun, dass Zypern Teil der Europäischen Union ist. Außerdem nutzt man dort auch den Euro seit 2008 als offizielles Zahlungsmittel. Reguliert und beaufsichtigt wird eToro daher von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde „Cyprus Securities and Exchange Commission“ (kurz: CySEC). Diese Behörde ist vergleichbar mit der deutschen „Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht“ (BaFin).
Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass eToro die Kundengelder auf separaten Konten bei renommierten Banken verwahrt. Außerdem greift im Notfall eine Einlagensicherung, um das Kapital der Kunden zu schützen. So ist eToro Mitglied im „Investor Compensation Fund for Customers of Cypriot Investment Firms“ (CIFs). Durch diesen Fonds werden die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 € abgesichert. Insgesamt hinterlässt der Broker daher in Bezug auf die Regulierung sowie Einlagensicherung einen positiven Eindruck.

  • Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC
  • Separate Aufbewahrung der Kundengelder
  • Absicherung der Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 €

Unsere eToro Erfahrungen mit dem Datenschutz

Für unseren Test haben wir uns auch damit beschäftigt, wie es eToro mit dem Datenschutz hält. So fällt sofort beim Besuch der eToro Website auf, dass der Broker die neue EU-Cookie- und Datenschutz-Richtlinie umsetzt. Dies ist sehr erfreulich, denn es zeigt, dass der Broker die Privatsphäre seiner Kunden und insbesondere den Datenschutz respektiert. Gut gefallen hat uns zudem die Tatsache, dass man auf der eToro Website sehr leicht alle benötigten Informationen findet. Der Anbieter gibt sich äußerst transparent und versucht zum Beispiel nicht, seine Kondition vor den Kunden „geheim zu halten“. Somit stellt sich eToro als ein seriöses Unternehmen dar.

  • EU-Cookie- und Datenschutz-Richtlinie wird umgesetzt
  • eToro respektiert die Privatsphäre und den Datenschutz seiner Kunden
  • Übersichtliche und transparente Website

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Unsere eToro Erfahrungen mit dem Handelsangebot

Viele verschiedene Finanzinstrumente handelbar

Wie bereits erwähnt, hat sich in unserem eToro Test herausgestellt, dass man beim Broker mit einer Vielzahl unterschiedlicher Finanzinstrumente handeln kann. Zu nennen sind hier Währungen, Aktienindizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und ETFs. Außerdem kann man bei eToro sowohl mit „echten“ Aktien als auch mit Aktien CFDs handeln. Dadurch hebt sich eToro von vielen anderen Brokern ab, denn normalerweise findet der Handel ausschließlich über CFDs statt.
Der Handel mit CFDs ermöglicht es einem Anleger oder Trader, die sogenannte CFD Margin zu nutzen. Dazu ein Beispiel: Möchte man bei eToro eine Aktie zum Preis von 100 € kaufen, so stehen dazu die beiden folgenden Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder man erwirbt eine „echte“ Aktie und bezahlt dafür 100 €. Oder man nutzt die CFD Margin: In diesem Fall müsste man nur 20 % von den 100 € für den Kauf aufwenden. Anstelle von einer Aktie könnte man daher mit einem Trading Kapital in Höhe von 100 € fünf Aktien CFD erwerben. Deshalb spricht man auch davon, dass das vorhandene Kapital mithilfe der CFD Margin gehebelt wird.

So läuft das Trading bei eToro ab

Das Trading mit Aktien läuft bei eToro unseren Erfahrungen nach folgendermaßen ab: Kauft man eine Aktie ohne Hebel, so erwirbt man dadurch eine „echte“ Aktie. Entscheidet man sich dagegen dazu, einen Hebel zu nutzen, so erhält man automatisch Aktien CFDs. Das Gleiche gilt, wenn man einen Short Trade tätigt und damit einen Leerverkauf ausführt. Insgesamt hat uns das Handelsangebot bei eToro sehr gut gefallen. Außergewöhnlich ist, wie mehrfach angesprochen, die Tatsache, dass man bei eToro auch mit „echten“ Aktien handeln kann.

  • Handel mit sehr vielen unterschiedlichen Finanzinstrumenten möglich
  • Es werden auch „echte“ Aktien für das Trading angeboten
  • Der Kauf und Verkauf von Aktien erfolgen sehr intuitiv

Unser eToro Test – die Handelskonditionen im Review

Im Folgenden werden wir auf unsere eToro Erfahrungen der Handelskonditionen zu sprechen kommen. In der Regel lassen sich die möglichen Kosten für den Börsenhandel in die folgenden drei Kategorien einteilen:

  • Kosten, welche bei jedem Trade durch den Spread entstehen
  • Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen
  • Sonstige Gebühren (zum Beispiel die Inaktivitätsgebühr)

Der Spread bezeichnet dabei den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Je geringer dieser Unterschied ist, desto günstiger ist dies für den Anleger bzw. Trader. In unserem eToro Test hat sich gezeigt, dass der Spread beim Aktienhandel pro Seite 0,09 % beträgt. Dies ist als relativ günstig zu bezeichnen. Bei eToro kann man daher durchaus auch kurzfristiger traden und daher häufig Aktien kaufen und wiederverkaufen. Ordergebühren oder Provisionen fallen dagegen keine an.
Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Gebühren bei Auszahlung und Inaktivität

Außerdem haben wir uns bei dem Broker die Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen genauer angesehen. Positiv ist dabei, dass zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Dazu zählen zum Beispiel Überweisungen, Kreditkarten sowie Online Wallets (beispielsweise PayPal). Für Einzahlungen fallen generell keinerlei Gebühren an. Anders sieht dies jedoch bei den Auszahlungen aus: Hier verlangt eToro eine Gebühr in Höhe von 5 US-Dollar. Dies ist im Vergleich mit anderen Brokern als hoch zu bewerten. Es ist daher empfehlenswert, nicht zu häufig Abbuchungen vom Konto vorzunehmen.
Außerdem sollte man beachten, dass bei eToro eine sogenannte Inaktivitätsgebühr anfallen kann. Diese fällt an, wenn man sich länger als zwölf Monate nicht in seinem Handelskonto anmeldet. Diese Gebühr beträgt 10 US-Dollar. Wenn man plant, sein eToro Konto über einen längeren Zeitraum nicht zu nutzen, ist es daher ratsam, das Konto zu kündigen. Denn bei Bedarf kann man sein Konto jederzeit wiedereröffnen. Überhaupt läuft die Kontoeröffnung bei eToro sehr schnell und unkompliziert ab.
Insgesamt hat uns eToro auch im Hinblick auf die angebotenen Handelskonditionen gut gefallen. Allerdings sollte der Broker die Gebühren bei den Auszahlungen reduzieren.

  • Relativ günstige Spreads beim Handel mit Aktien (0,09 % pro Seite)
  • Einzahlungen kostenlos, für Auszahlungen wird eine Gebühr in Höhe von 5 US-Dollar erhoben
  • Schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung

Leistungen und Extras bei eToro

Gute Handelsplattform für den Aktienhandel

Im weiteren Verlauf unseres Tests haben wir uns auch die Leistungen und Extras bei eToro genauer angesehen. Gut gefallen hat uns vor allem die eToro Handelsplattform. Auf diese kann man sowohl vom Computer als auch von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets aus zugreifen. Wer möchte, kann bei eToro über die Plattform auch am Social Trading teilnehmen.
Zu den Extras bei eToro zählt die „Trading Academy“ des Brokers. Dahinter verbergen sich zahlreiche Schulungsangebote, um sein Wissen in Bezug auf den Börsenhandel zu erweitern. Dazu zählen Webinare, Trading Videos und ein eKurs. So haben uns vor allem die angebotenen Videos gut gefallen. Denn darin lernt man sehr anschaulich, wie das Trading funktioniert. Durch die zahlreichen Videos fällt es unseren eToro Erfahrungen nach auch leicht, sich in die Handelsplattform einzuarbeiten. Außerdem gibt es viele Videos, welche sich mit den möglichen Strategien beim Trading auseinandersetzen.
Des Weiteren ist es empfehlenswert, sich auch mit dem Money Management und der Handelspsychologie auseinanderzusetzen. Das neue Wissen sollte man idealerweise auch selbst beim Trading anwenden. Dazu bietet sich das kostenlose Demokonto von eToro an. Dort steht ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 € zur Verfügung, um das Trading zu trainieren.

  • Gute Handelsplattform (auch für das Social Trading)
  • Umfangreiches Schulungsangebot (Trading Academy)
  • Kostenloses Demokonto mit 10.000 € an virtuellem Kapital

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

eToro Testberichte & Auszeichnungen

Im Rahmen unseres eToro Tests haben wir uns ebenfalls damit befasst, wie der Broker von anderen Testseiten bewertet wird. Dabei haben wir festgestellt, dass vor allem die Handelsplattform häufig sehr positiv beurteilt wird. So eignet sich diese sehr gut für Anfänger, da sie sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet ist. Aber auch als fortgeschrittener Trader kann man die Plattform gut nutzen. So stehen zahlreiche Zeichenwerkzeuge und technische Indikatoren für die Chartanalyse zur Verfügung.

Fragen und Antworten zum Broker

Wie können Einzahlungen auf das Handelskonto vorgenommen werden?

Wie bereits angesprochen, stehen bei eToro zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung, um Einzahlungen auf das Handelskonto vorzunehmen. So kann man zum Beispiel die nachfolgend Genannten nutzen:

  • Überweisungen
  • Kreditkarten
  • Sofortüberweisung
  • Online Wallets (zum Beispiel PayPal oder Skrill)

Wem es dabei vor allem auf die Geschwindigkeit der Transaktion ankommt, sollte unseren Erfahrungen nach keine Überweisungen nutzen. Denn diese können häufig drei bis fünf Tage in Anspruch nehmen. Am schnellsten funktionieren Zahlungen per Sofortüberweisung, Kreditkarte oder per online Wallet. Positiv ist zu vermerken, dass eToro für Einzahlungen keine Gebühren erhebt.
Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Gibt es bei eToro einen Einzahlungsbonus?

Aufgrund neuer EU-Regulierungen gibt es heutzutage so gut wie keine Broker mehr, welche einen Einzahlungsbonus gewähren. Auch eToro stellt in diesem Zusammenhang keine Ausnahme dar. Als Trader sollte man unserer Erfahrung nach hellhörig werden, falls ein Broker nach wie vor einen Bonus anbietet. Denn möglicherweise handelt es sich in diesem Fall um einen eher unseriösen Anbieter, welchen man als Trader lieber meiden sollte. Dafür gibt es eine Reihe von Extras. Darunter fällt zum Beispiel die Trading Akademie oder das Demokonto.

Was passiert, wenn ich Fragen habe?

Im Rahmen unseres eToro Tests haben wir uns auch den Kundensupport des Brokers genauer angesehen. So kann man eToro über ein online Kontaktformular erreichen. Der Kundendienst ist unseren eToro Erfahrungen nach von montags bis freitags rund um die Uhr erreichbar. Es ist schade, dass man eToro nicht auch auf telefonischem Wege erreichen kann. Denn häufig lassen sich eventuelle Probleme auf diese Weise immer noch am schnellsten lösen. Positiv ist hingegen, dass der Support auch auf Deutsch angeboten wird. Die Mitarbeiter sind in der Regel freundlich und kompetent.

Welche Handelsplattformen stehen zur Verfügung?

Bei eToro steht nur eine einzige Handelsplattform zur Verfügung. Diese wurde von dem Broker selbst entwickelt und eignet sich zum Beispiel auch sehr gut für das Social Trading. Man kann bei eToro aber auch sehr gut „normal“ traden. Dazu kann man die diversen Zeichenwerkzeuge sowie die technischen Indikatoren nutzen. Insgesamt ist die eToro Handelsplattformen sehr übersichtlich und intuitiv aufgebaut. Eine Anbindung an den beliebten MetaTrader 4 gibt es leider nicht.

Kann auch mobil gehandelt werden?

Ja. Die eToro Handelsplattformen steht auch als App zur Verfügung. So kann man auch von unterwegs aus auf sein Handelskonto zugreifen. Dies hat den Vorteil, dass man nicht den ganzen Tag vor den Trading Bildschirmen verbringen muss. Die eToro App ist bei Google Play für Android Smartphones und Tablets sowie für Apple Geräte (iPhones und iPads) im App Store erhältlich. Unsere eToro Erfahrungen haben gezeigt, dass man auch mithilfe der App gut traden kann. Allerdings empfiehlt sich für die Chartanalyse nach wie vor ein größerer Bildschirm an.
Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Eigene Erfahrungen zum Angebot von eToro

Insgesamt hat uns eToro in unserem Test gut gefallen. Dies liegt vor allem daran, dass man bei dem Anbieter eine Vielzahl verschiedener Finanzinstrumente handeln kann. Die Besonderheit von eToro besteht darin, dass man als Trader die Auswahl zwischen „echten“ Aktien und Aktien CFDs hat. Die Gebühren für den Aktienhandel sind dabei bei eToro als eher günstig anzusehen. Gut gefällt uns, dass zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Einzahlungen bei eToro sind zudem kostenlos. Nachbessern sollte der Broker allerdings bei den Gebühren für Auszahlungen. Positiv ist hingegen wiederum das sehr umfangreiche Schulungsangebot. So stehen Live Webinare, Trading Videos und ein eKurs zur Verfügung.
Dieses Angebot sollte man als Anfänger auch nutzen, um sich mit dem Trading vertraut zu machen. Vor allem die Videos sind dabei auch sehr hilfreich. Nicht nur, um sich in die eToro Handelsplattformen einzuarbeiten, sondern auch um das Handeln zu lernen. Wer das Trading mit eToro selbst einmal ausprobieren möchte, kann dazu das kostenlose Demokonto nutzen. Auf diesem Konto stehen 10.000 € an virtuellem Kapital zur Verfügung. Anders als bei vielen anderen Anbietern steht bei eToro das Demokonto für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung. Zudem erhält man vollen Zugriff auf das angesprochene Schulungsangebot. Insgesamt stellt eToro daher für den Trader ein gutes Gesamtpaket dar.

Fragen & Antworten zu eToro

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

eToro hat seinen Hauptsitz auf Zypern.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: