BOSsniper-Handelsregeln – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Binäre Optionen Steuern 2020: Tipps zur Binöroptionen Abgeltungssteuer

Was kann schöner sein, als Gewinne auf binäre Optionen versteuern zu müssen. Das klingt natürlich zunächst widersprüchlich, schließlich zahlt niemand gerne Steuern. Eine Steuerpflicht entsteht, wenn ein Gewinn erzielt wurde. Und einen Gewinn zu versteuern ist positiver, als einen Verlustvortrag in das nächste Jahr vorzunehmen. Binäre Optionen gelten als Derivate und damit als Kapitalanlage. Erträge aus Kapitalanlagen werden in Deutschland mit der Abgeltungssteuer belegt. Die Tatsache, dass die meisten Broker jedoch im Ausland sitzen, hat etwas Verlockendes an sich.

    • Wichtige Fakten zu den Binäre Optionen Steuern:
  • 1.) Was ist die Abgeltungssteuer?
  • 2.) Wie wird die Versteuerung bei Brokern gehandhabt?
  • 3.) Das ist wichtig rund um die Steuererklärung
  • 4.) Sollte ich die Steuerberatung selbst vollziehen oder den Steuerberater beauftragen?
  • 5.) Was passiert bei fehlerhaften Steuererklärungen?
  • 6.) Steuerfreibetrag für binäre Optionen nutzen
  • 7.) Fazit zu den Binäre Optionen Steuern: Expertenberatung von Vorteil
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Wichtige Fakten zu den Binäre Optionen Steuern:

  • Alle Kapitalerträge unterliegen in Deutschland der Abgeltungssteuer
  • Der Steuersatz liegt derzeit pauschal bei 25 Prozent
  • Hinzu kommt der Solidaritätszuschlag und ggf. die Kirchensteuer
  • Es gibt einen jährlichen Steuerfreibetrag von 801 Euro pro Person

Inhalt:

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

1.) Was ist die Abgeltungssteuer?

Die Abgeltungssteuer wurde im Jahr 2009 eingeführt und vereinheitlicht die bis dato geltende Besteuerungsregelung für Kapitalerträge. Als Kapitalerträge werden alle Gewinne bezeichnet, die aus angelegtem Kapital erzielt werden. Dazu gehören beispielsweise Zinsen von Sparbüchern, Lebensversicherungsbeträge, Dividenden aus Aktienbesitzt und eben auch Profiten beim Trading mit binären Optionen oder Forex.

Die Höhe der Abgeltungssteuer gilt bei 25 Prozent des Gewinns zzgl. Solidaritätszuschlag. Ggf. kommen noch die Kirchensteuern hinzu. Früher wurden die unterschiedlichen Arten von Kapitalerträgen zu unterschiedlichen Zinsen versteuert und die Abgeltungssteuer ist dazu gedacht, die Versteuerung übersichtlicher zu gestalten. Für jeden Menschen gilt ein jährlicher Freibetrag in Höhe von 801 Euro. Bis zu dieser Summe müssen die Gewinne nicht versteuert werden. Nicht auf jeden erzielten Gewinn werden automatisch Steuern erhoben. Alle realisierten Verluste aus Kapitalanlagen können mit den Gewinnen verrechnet werden und lediglich die Differenz wird versteuert.

Deutsche Kreditinstitute führen Kursgewinne oder Zins- und Dividendenerträge direkt an das Finanzamt ab. Fallen auf binäre Optionen Steuern an, greift dieser Umstand nicht, da die meist ausländischen Broker mit den deutschen Finanzbehörden in dieser Form nicht kooperieren. Was liegt also näher, als sich die Gewinne aus dem Ausland überweisen zu lassen und die Besteuerung zu unterlassen?

Es ist nicht empfehlenswert, dieses Vorgehen so zu praktizieren. Die Vernetzung der Zentralbanken und der Steuerbehörden ist in Europa recht fortgeschritten, in einigen Staaten erfolgen Meldungen über Kapitalerträge direkt durch die Banken an die deutschen Finanzämter. Es führt also kein Weg daran vorbei, dass Gewinne aus binären Optionen Steuern nach sich ziehen. Für viele Anleger stellt sich allerdings die Frage, wie denn nun diese Gewinne versteuert werden müssen. D

Fazit: ie Abgeltungssteuer wird in Deutschland auf alle Arten von Kapitalerträgen erhoben. Dazu gehören beispielsweise Sparbuchzinsen oder Aktiendividenden sowie Gewinne aus dem Trading mit binären Optionen. Die Höhe der Abgeltungssteuer liegt bei pauschal 25 Prozent und hinzu kommt noch der Solidaritätszuschlag. Es gilt ein jährlicher Steuerfreibetrag von 801 Euro pro Person.

Die Kapitalerträge müssen in der Steuererklärung angegeben werden

2.) Wie wird die Versteuerung bei Brokern gehandhabt?

Wie mit der Abgeltungssteuer seitens der Broker verfahren wird, hängt beim Trading in erster Linie davon ab, wo sich der Hauptsitz des Brokers befindet. In Deutschland ansässige Anbieter ziehen den Steuersatz in der Regel automatisch von den Profiten ab. Ausländische Broker überlassen die Versteuerung ihren Kunden und behalten die 25 Prozent nicht ein.

Wird die Steuer nicht automatisch einbezogen, muss sie bei der nächsten Steuererklärung abgeführt werden und bis dahin stehen die Beträge zum Trading zur Verfügung.
Wer sich nicht sicher ist, wie der eigene Broker mit der Versteuerung umgeht, kann die AGBs des Anbieters durchlesen und ggf. einen binäre Optionen Anbieter Vergleich machen. Wer immer auf der sicheren Seite sein will, sollte sich an einen Steuerfachberater wenden und sich ausführlich über alle Regelungen und Gesetze informieren, die es hierzu zu kennen gibt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fazit: Wer mit binären Optionen handelt, sollte sich eingehend darüber informieren, wie der Broker die Versteuerung der Profite handhabt. In der Regel ziehen die in Deutschland ansässigen Unternehmen die Abgeltungssteuer gleich mit ein und ausländische Broker überlassen das Abführen der Steuer ihren Kunden.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

3.) Das ist wichtig rund um die Steuererklärung

Erträge aus Kapitalanlagen müssen in der Anlage KAP aufgeführt werden. War es früher noch möglich, Verluste aus Aktiengeschäften mit den Zinserträgen des Tagesgeldkontos zu verrechnen, ist dies nicht mehr zulässig. Es dürfen lediglich noch die Gewinne und Verluste aus einer Anlagegattung miteinander aufgerechnet werden. Um die Gewinne für binäre Optionen versteuern zu können, ohne jedoch zu viele Steuern zu bezahlen, empfiehlt es sich, die Kontoauszüge des Handelskontos der Steuererklärung beizufügen.

Die Gewinne werden mit möglichen Verlusten verrechnet, auf den Saldo werden dann 25 Prozent Abgeltungssteuer einbehalten. Ist der Fall eingetreten, dass ein Geschäftsjahr im Minus endet, kann dieses Minus als Verlustvortrag auf das kommende Jahr angerechnet werden. Die Gewinne des Folgejahres werden dann um diesen Verlustvortrag reduziert. Dafür ein Beispiel: Im laufenden Jahr betrugen die Gewinne 2.000 Euro, die Verluste jedoch 2.500 Euro.

Der Verlustvortag für das Folgejahr beläuft sich auf 500 Euro. Im nächsten Jahr überwiegen die Gewinne die Verluste um 1.500 Euro. Abzüglich des Verlustvortrages von 500 verbleibt ein steuerpflichtiger Gewinn in Höhe von 1.000 Euro, auf den dann 25 Prozent Kapitalertragssteuer, sprich 250 Euro Steuern anfallen.

Fazit: Bei der Steuererklärung werden alle Kapitalerträge unter der Anlage „KAP“ aufgeführt. Es ist nicht möglich, Gewinne oder Verluste der Kapitalerträge unterschiedlicher Anlagegattungen miteinander zu verrechnen und wenn ein Geschäftsjahr im Minus endet, kann der Minusbetrag in das neue Steuerjahr mitgenommen werden.

Im IQ Option Lernbereich erhalten Kunden umfassende Informationen.

4.) Sollte ich die Steuerberatung selbst vollziehen oder den Steuerberater beauftragen?

Vorab: Für das Finanzamt ist es zunächst irrelevant, ob Verbraucher ihre Steuererklärungen selbst einreichen oder von einem entsprechenden Berater erstellen lassen. In beiden Fällen ist es notwendig, dass die Angaben der Wahrheit entsprechen und absolut korrekt sind. Allerdings wird der Steuerberater entsprechend zur Rechenschaft gezogen, sollten seinerseits Fehler aufgetreten sein.

Generell bieten Berater ein hohes Maß an Rechtsicherheit. Sie befassen sich bereits seit Jahrzehnten mit der Thematik der Einkommensteuer und gewährleisten so die Richtigkeit aller Daten. Allerdings müssen Anleger für die Beauftragung des Steuerberaters ein entsprechendes Entgelt bezahlen. Schnell kommen einige hundert Euro zusammen, die allerdings wiederum von der Steuer abgesetzt werden können – zumindest in Teilen.

Bei der Beurteilung der Vorteilhaftigkeit eines Steuerberaters gilt es zudem, finanzielle Profite zu berücksichtigen. Oft deckt der Berater Steuersparpotentiale auf, die dem unerfahrenen Laien ansonsten verborgen geblieben wären. Dadurch lassen sich ein Teil oder sogar die kompletten Kosten für den Experten bereits wieder decken.

Grundsätzlich ist die Beauftragung eines Steuerberaters vor allem dann zu empfehlen, wenn erstmalig mit binären Optionen gehandelt wurde. Auch in Jahren, in denen beispielsweise Immobilien erworben wurden oder größere Erbschaften anstanden, ist der Gang zum Berater praktisch alternativlos. Trader können sich beim Steuerberater auch darüber informieren, wie sie die Erklärung selbst abgeben können. Dann arbeiten Anleger bei der Erstellung der ersten Erklärung mit dem Berater zusammen und führen die Abgabe im Folgejahr vollständig selbst durch.

Fazit: Die Beauftragung eines Steuerberaters kostet schnell einige hundert Euro, kann sich für Anleger aber lohnen. Zum einen können sie sich darauf verlassen, dass es zu keinerlei Fehlern bei der Erstellung kommt. Zum anderen decken Berater oft Einsparpotentiale auf, die für den Laien nicht zu erkennen sind. Welche Alternative sich letztlich mehr lohnt, muss der Anleger daher immer selbst entscheiden. Zumindest im ersten Trading-Jahr ist es aber in der Regel empfehlenswert, zum Steuerberater zu gehen.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

5.) Was passiert bei fehlerhaften Steuererklärungen?

Steuererklärungen werden vom Finanzamt in der Regel recht gewissenhaft geprüft. Kommt es hierbei zu Unstimmigkeiten, so ist dabei nicht direkt von Steuerbetrug zu sprechen. In der Regel kontaktiert das Finanzamt den Steuerpflichtigen zunächst, um die Unklarheiten genauer zu besprechen. Sollte es sich um Rechenfehler oder falsche Angaben handeln, so kalkuliert das Finanzamt in der Regel mit gewissen Pauschalbeträgen.

Kritisch wird es, wenn Anleger beispielsweise zu viele Freistellungsaufträge an unterschiedliche Banken verschickt haben. Wird dies aufgedeckt, wittert das Finanzamt in der Regel einen Steuerbetrug und leitet nicht selten entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Anleger sollten sich – sofern sie die Steuererklärung selbst machen – umfangreiche über alle gesetzlichen Regelungen informieren und alle angegeben Daten nochmal überprüfen.

Fazit: Falsche Angaben bei der Steuererklärung führen nicht direkt zu einem Ermittlungsverfahren, bescheren dem Anleger aber in der Regel Steuernachzahlungen. Denn das Finanzamt kalkuliert dann in der Regel zum Nachteil des Anlegers. Sollte ein Betrugsverdacht durch die fehlerhaften Angaben entstehen, wird es für den Trader in der Regel noch unangenehmer. Dann durchleuchtet das Amt die Vermögensverhältnisse genau und ermittelt unter Umständen sogar direkt gegen den Anleger.

Stuererklärung gewissenhaft erledigen und Nachzahlungen vermeiden

6.) Steuerfreibetrag für binäre Optionen nutzen

Grundsätzlich werden alle Kapitalerträge mit der Kapitalertragssteuer von 25 Prozent und dem zusätzlichen Solidaritätszuschlag bzw. der Kirchensteuer besteuert. Allerdings existiert hiervon eine sogenannte Ausnahme, der Steuerfreibetrag:

  • Für Singles liegt er bei 801 Euro, Paare profitieren vom doppelten Betrag.
  • Bis zu diesem Betrag wird keine Kapitalertragssteuer erhoben. Erst ab dem ersten Euro darüber hinaus muss die Steuer bezahlt werden.
  • Bei deutschen Banken kann ein Freistellungsauftrag gestellt werden. Dieser sorgt dafür, dass die erwirtschaftete Rendite bis zu einem gewissen Betrag nicht verteuert wird.
  • Alternativ lässt sich der Freibetrag auch im Rahmen der Einkommensteuererklärung nutzen.

Durch diesen Freibetrag sollen vor allem Kleinanleger begünstigt werden, die kaum Kapitalerträge von mehr als 801 Euro erwirtschaften dürften. Allerdings liegen die meisten binäre Optionen Trader relativ weit über diesem Wert. Sie können den Freibetrag aber dennoch nutzen und profitieren ebenfalls von einer geringeren Steuerlast.

Keine Einzahlung erforderlich: Das IQ Option Demokonto.

Möglich ist die direkte Nutzung in Form eines Freistellungsauftrags allerdings nur bei deutschen Banken oder Brokern. Ausländische Institute führen ohnehin keine direkte Steuer an das Finanzamt ab, weshalb die Verrechnung der entsprechenden Steuerfreibeträge direkt im Rahmen der Einkommensteuererklärung abläuft.

Fazit: Auch für den Handel mit binären Optionen kann der Steuerfreibetrag verwendet werden. Allerdings gilt es dabei zu beachten, dass die Freistellungsaufträge nicht direkt an ausländische Broker verschickt werden können. Dies ist ausdrücklich nur bei deutschen Banken und Brokern möglich. Jedoch kann der Freibetrag im Rahmen der Einkommensteuererklärung genutzt werden.

7.) Fazit zu den Binäre Optionen Steuern: Expertenberatung von Vorteil

Gewinne, die Trader beim Handel mit binären Optionen erzielen, unterliegen hierzulande der Abgeltungssteuer. Diese Steuer wird auf alle Arten von Kapitalerträgen erhoben und beträgt pauschal 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag. Für jeden Anleger gilt ein jährlicher Steuerreibetrag von 801 Euro. Ob der Broker die Steuer beim Handel automatisch einbezieht oder die Steuerangelegenheiten seinen Tradern überlässt, hängt in erster Linie von dem Hauptsitz des Brokers ab. Wie alle anderen Steuern auch, ist die Abgeltungssteuer ein sensibles Thema und Trader sollten sich Hilfe und Beratung bei einem Steuerexperten holen, um immer auf der sicheren Seite zu sein.

Binäre Optionen Broker – Die besten binäre Optionen Broker im Vergleich!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.02.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Die besten Binäre Optionen Broker im Vergleich:

Binäre Optionen Broker sind Finanzinstitutionen, mit deren Hilfe Sie Finanzinstrumente, wie beispielsweise Binäre Optionen, CFDs oder Aktien, handeln können.
Ein relativ neuer Trend im Bereich der spekulativen Investments sind binäre Optionen. In dem Bereich haben wir es uns bei deutschefxbroker.de zur Aufgabe gemacht, Sie ausführlich über diese recht neue Art der Spekulation zu informieren. Dabei erläutern wir Ihnen, was binäre Optionen sind, wie das binäre Optionen Handeln funktioniert und worauf bei der Auswahl der Binäre Optionen Broker zu achten ist. Darüber hinaus können Sie bei uns auch einen Binäre Optionen Broker Vergleich durchführen, um den für Sie besten Broker zu finden. Sämtliche Informationen und Hilfen sind selbstverständlich kostenlos, sodass Sie vom Service nur profitieren können. Auf dieser Seite beginnen wir mit der Beantwortung der Frage, was binäre Optionen eigentlich sind. Im Forex Glossar finden Sie weitere Infos.
Eine binäre Option (auch: digitale Option) ist ein Finanzderivat, das von Optionen abgeleitet ist. Es gehört zu der Kategorie der Termingeschäfte und zählt zu den exotischen Optionen. Es können nur zwei Szenarien bei Binären Optionen eintreten: Der Kurs fällt oder der Kurs steigt. Der Käufer erhält einen zuvor festgelegten Betrag, wenn ein zuvor definiertes Ereignis eintritt. Die Option verfällt sonst wertlos. Als Basiswerte kommen – wie bei klassischen Optionsscheinen auch – Aktien, Indizes, Rohstoffe oder auch Währungspaare in Frage. Es kann dann auf fallende oder steigende Kurse spekuliert werden, teilweise werden auch weitere Handelsarten angeboten.

Wichtiger Hinweis zu binären Optionen

Binäre Optionen gehören aufgrund neuer Richtlinien nicht mehr zum Angebot von Brokern. Trader, die nun auf der Suche nach einer lukrativen Alternative sind, könnten mit klassischen Optionen eine gute Wahl treffen. Diese sind nicht nur vergleichsweise günstig, sondern können auch mit einer großen Anzahl von Basiswerten eingesetzt werden. Die Auswahl der Basiswerte reicht je nach Broker von Rohstoffen über Indizes bis zu Aktien. Der Wert einer Option steht dabei immer in Verbindung mit dem Kurs des Basiswerts, man kauft daher den Basiswert nicht direkt.
Trader können ihre Erfahrung und ihr Wissen aus dem Handel mit binären Optionen auch im Optionshandel weiter einsetzten. Daher wird vielen Tradern der Wechsel leicht fallen und sie arbeiten sich rasch in die Funktionsweise des für sie neuen Handelsinstruments ein. Klassische Optionen können mit den unterschiedlichsten Strategien gehandelt werden und sind damit für unterschiedliche Tradertypen geeignet. Im Idealfall testen Trader das neue Handelsinstrument und die Strategie ihrer Wahl zunächst über ein Demokonto.
Mit klassischen Optionen können Trader wie auch bei binären Optionen von steigenden und fallenden Kursen des Basiswerts profitieren. Trader gehen dabei eine Long- oder eine Shortposition ein. Darüber hinaus bieten viele Broker im Optionshandel weiterhin Hebel an. Damit kann man bereits mit wenig Kapitaleinsatz große Summen handeln.

Binäre Optionen Alternative: CFD Optionen

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2.500 €

Sie wollen mehr erfahren?

Der hinkende Vergleich mit Glücksspielen und Binäre Optionen Broker

Wer sich einmal genau mit dem Handel von börslichen und außerbörslichen Finanzprodukten auseinandergesetzt hat weiß, dass mit Fleiß, Bereitschaft zum Lernen und Zeit zum Sammeln von Erfahrungen nachhaltige Erfolge nicht garantiert, aber erreichbar sind. Hierbei ist die Rede vom Verständnis der Binären Optionen Märkte, der Berechenbarkeit und professionellen Erweiterung des eigenen Handelsgeschicks und der Wahl des am besten passenden Online Binäre Optionen Broker. Der Handel mit binären Optionen wird wohl aufgrund seiner Konstruktion als eine Art „Finanzwette“ gesehen, hat aber bei der Anwendung von definierten Handelsstrategien und Risikomanagement per se nichts mit Glücksspielen zu tun. Trader, die mit binären Optionen Erfolg haben, werden aufgrund der fixierten Renditen auf Strategien mit möglichst hohen Trefferquoten setzen, um langfristig profitabel zu handeln.
Ein gut durchgeführter Binäre Optionen Broker Test zeigt, dass sich alle im Test berücksichtigten Binäre Optionen Broker um die Kompetenzentwicklung ihrer Trader kümmern, auf die Gefahren im Handel mit binären Optionen hinweisen und sich vom Thema Glücksspiel distanzieren. Letztlich ist es die eigene Handlung, die über Glücksspiel oder rationalen Handel entscheidet. Wie in anderen risikobehafteten Bereichen ist es beim Handel mit binären Optionen ebenso wichtig, stets zu wissen, warum man das eine tut und sich gegen das andere entscheidet.
Wichtig: Die Unterschiede zwischen den Broker-Portalen sind in den Laufzeiten der Optionen zu finden. Zudem variieren die Rendite-Aussichten erheblich. Des Weiteren sollten Sie sich einen Überblick über Boni, Mindesthandelssummen und Absicherungsmechanismen verschaffen. Studieren Sie in jedem Fall die AGB der Anbieter bevor Sie mit dem Handel beginnen.

5 Tipps: So handelt man mit binären Optionen erfolgreich

Wenn Sie als Anfänger einige Ratschläge und Tipps beachten, dann haben Sie gute Chancen, möglichst erfolgreich binäre Optionen zu handeln. Fünf interessante Tipps habe ich im Folgenden aufgeführt.

    • Wählen Sie als Anfänger einen Broker, der eine Verlustabsicherung bzw. eine Close-Funktion anbietet. Denn auf diese Weise können Sie eventuelle Verluste in Grenzen halten.
    • Handeln Sie nicht aus einem Bauchgefühl heraus, sondern orientieren Sie sich immer an einer bestimmten Strategie, für die Sie sich zuvor entschieden haben.
    • Setzen Sie niemals Ihr gesamtes Guthaben auf eine Option. Viele Experten raten dazu, nicht mehr als 2-5 Prozent (je nachdem, wie aggressiv gehandelt werden soll) in eine Option zu investieren. Denn nur so haben Sie noch „Rücklagen“, um eventuelle Verluste wieder ausgleichen zu können.
    • Spekulieren Sie zunächst mit relativ geringen Beträgen, zum Beispiel mit fünf oder zehn Euro. Erst nach einigen erfolgreichen Trades sollten Sie den Einsatz langsam erhöhen. Broker mit geringen Mindesthandelssummen, wie etwa Banc de Binary, sind also vorteilhaft.
    • Lassen Sie sich nicht von Gerüchten irritieren, die bei binären Optionen von Betrug sprechen. Denn grundsätzlich sind binäre Optionen seriöse, jedoch auch sehr risikoreiche Finanzinstrumente, sodass Sie sich insbesondere bei regulierten Brokern, wie 24Option oder, nicht mit der Frage: „Binäre Optionen, Betrug oder seriös?“ beschäftigen müssen.

Lesen Sie sich auch die Technische Analyse des Forex Handel, das Scalping beim Handeln und die größten Fehler, die man beim Handeln machen kann, durch! Unsere Testberichte der verschiedenen Broker sind sehr hilfreich, um den richtigen Broker zu finden.

Expertentipp:

Es wird gerne darauf hingewiesen, dass binäre Optionen Finanzinstrumente sind, die auch jeder Einsteiger schnell handeln kann. Große Gewinne lassen angeblich nicht lange auf sich warten. Fakt ist jedoch: Auch beim Handel mit binären Optionen sollten Sie sich erst informieren, bevor Sie investieren. Marktbeobachtungen und eine durchdachte Strategie erhöhen die Gewinnchancen deutlich.
Cool und folgen Sie uns auf Twitter!

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – Die Top Anbieter im Binäre Optionen Test

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

Alles auf einen Blick: Schnelle Infos für schnelle Trader

  • Ohne Binäre Optionen Broker können Sie nicht traden, denn diese Optionen werden außerbörslich gehandelt. Wir haben für Sie im Rahmen eines Binäre Optionen Test den Blick hinter die Kulissen des OTC-Handels geworfen.
  • Sie wollen Binäre Optionen erfolgreich handeln? Dann brauchen Sie den besten Anbieter an Ihrer Seite und sollten einen Binäre Optionen Broker Vergleich durchführen, um herauszufinden, wer als bester Binäre Optionen Broker überzeugen kann. Forexhandel.org hilft Ihnen mit einem schnellen, übersichtlichen und komfortablen Online-Vergleich den besten Broker für Binäre Optionen zu finden.
  • Binäre Optionen bieten Ihnen die Chance auf hohe Renditen*. Hier erfahren Sie mehr zur ersten Säule für Ihren Erfolg, nämlich der richtigen Einschätzung der Märkte und der Marktteilnehmer: Binäre Optionen erfolgreich handeln: 5 Power-Tipps für Ihren Anlageerfolg!
  • Binäre Optionen beinhalten ein Risiko: Kapital kann verloren gehen. Ein gutes Risikomanagement ist mehr als eine Pflichtübung – es ist die zweite Säule für Ihren Erfolg! Wenn Sie mehr über das Risikomanagement für Binäre Optionen erfahren wollen, empfehlen wir diese 5 wertvollen Tipps für Ihre Trading-Sicherheit.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Neuerungen mit Gültigkeit ab dem 2. Juli 2020

Am 02. Juli 2020 tritt das Handelsverbot für binäre Optionen in Kraft. Das Aus für Binäre Optionen wurde bereits Ende des Jahres 2020 durch die ESMA angekündigt. Diese Ankündigung wird durch die Europäische Finanzaufsicht nun in die Tat umgesetzt, ab Anfang Juli wird das spekulative Finanzinstrument für Anleger nicht mehr handelbar sein. Doch auch Broker sind von dieser Änderung betroffen, sie dürfen binäre Optionen nicht länger anbieten, bewerben oder verkaufen. Dies gilt in der gesamten Europäischen Union.

Welche Alternativen bestehen für Trader? Wir empfehlen an dieser Stelle den Handel mit klassischen Optionen über Differenzkontrakte. Wie binäre Optionen gehören CFDs zu den derivativen Finanzinstrumenten, deren Wert sich von einem Basiswert ableitet. Die Funktionsweise gilt generell als leicht verständlich, so dass auch Einsteiger den Handel erlernen können. Eine der Haupteigenschaften von CFDs ist der Hebel. Dieser bewirkt, dass Anleger bereits mit verhältnismäßig geringem Kapital Positionen mit hohem Volumen eröffnen können. Dabei können sie long oder short gehen und sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren. Eine Gemeinsamkeit mit binären Optionen besteht außerdem in der Tatsache, dass verschiedene Strategien zur Anwendung kommen können. Einige aus dem binären Optionenhandel bekannte Herangehensweise lassen sich beinahe 1:1 auf klassische Optionen übertragen.

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter

So funktioniert Ihr schneller, übersichtlicher und komfortabler Binäre Optionen Broker Vergleich online auf Forexhandel.org

Zum Start sind alle Broker bereits nach Ihrem aktuellen Ranking sortiert, das ist die Gesamtbewertung eines Brokers durch unser Expertenteam. Mit einem Broker aus den Top 5 machen Sie also keinen Fehler. Möglicherweise finden Sie so aber noch nicht den perfekten Broker für Ihre ganz individuellen Trading-Vorlieben. Sie haben deswegen die zusätzliche Möglichkeit andere Prioritäten als das Gesamtranking zu setzen und Ihren Vergleich damit einzigartig zu gestalten. Das ist ohne Weiteres möglich, denn das Vergleichsranking lässt sich durch einen Klick auf die gewünschte Spalte jeweils neu sortieren. Mit auf- oder absteigenden Werten, ganz wie Sie wünschen. Sortiert werden kann zum Beispiel

• in alphabetischer Reihenfolge (Broker)
• nach der Höhe der maximalen Rendite* (Max. Rendite)*
• nach der Höhe der maximalen Rückzahlung (Max. Rückzahlung)
• nach der minimalen Handelssumme (Min. Handelssumme)
• nach der Höhe der ersten Einzahlung (Konto ab)

Forexhandel.org vergleicht längst nicht nur die Konditionen der Broker. Selbst ein unseriöser Broker kann schließlich gute Konditionen als Lockangebot nutzen. Die Forexhandel.org-Redaktion hat für Sie deswegen einen umfangreichen Binäre Optionen Test durchgeführt und daraus Testberichte erstellt – zu jedem einzelnen Anbieter von Binären Optionen!

Im IQ Option Test hat uns das Demokonto ohne Einzahlung begeistern

Weil wir uns voll und ganz der Transparenz verschrieben haben, sind wir auch in eigener Sache offen

Als Vermittler erhält Forexhandel.org eine Provision von den Brokern, falls Sie dort Kunde werden. Damit Sie trotz dieses Interessenskonflikts eine objektive, kritische und seriöse Bewertung zu allen Brokern erhalten, arbeitet unsere Redaktion unabhängig vom Vergleichsangebot. Nach intensiver Auswertung aller Testberichte sprechen wir gerne eine Empfehlung aus.

Forexhandel.org wird das aktuelle Testergebnis des Binäre Optionen Test in regelmäßiger Folge auf den internen Prüfstand stellen. Und dabei auch gerne konkrete Kundenerfahrungen als Anlass für eine mögliche Neubewertung nehmen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Deswegen freuen wir uns sehr auf Ihr Feedback zu unserem Binäre Optionen Broker Vergleich:

– Sind Sie vielleicht sogar schon Kunde bei einem Anbieter und können anderen Tradern von Ihren Erfahrungen berichten? Welches Fazit aus Ihrem ganz persönlichen binäre Optionen Test ziehen Sie?

Binäre Optionen erfolgreich handeln: 5 Power-Tipps für Ihren Anlageerfolg!

Binäre Optionen sind kein Wundermittel zur unbegrenzten Kapitalvermehrung. Sie sind ein derivatives Finanzprodukt mit sehr hohen Risiken und ähnlich hohen Renditen* – und nicht für jeden Trader geeignet, schon gar nicht ohne jede Wertpapier-Erfahrung. Wenn Sie hingegen schon verschiedene Finanzprodukte gehandelt haben, können Binäre Optionen eine sinnvolle Ergänzung für mehr Anlageerfolg sein. Die Redaktion von Forexhandel.org hat für Sie 5 Power-Tipps zusammengestellt, die Sie Schritt für Schritt auf einen erfolgreichen Weg bringen:

1) Ein schrittweises Herantasten ist sehr empfehlenswert. Ohne Erfahrung mit derivativen Finanzprodukten beherbert Handel mit diesen Optionen ein zu hohes Risiko für Sie. Idealerweise handeln Sie bereits Fonds und Aktien und nutzen komplexere Finanzprodukte erst später. Lassen Sie sich dabei nicht durch unrealistische Rendite*- und Werbeversprechen blenden, sondern gehen Sie konsequent Ihren eigenen Weg!

2) Lernen Sie jeden Tag durch Online-Tutorials und Webinare dazu. Top-Broker stellen Ihnen diese Hilfestellungen gebührenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie die Angebote, um einen Vorsprung zu erhalten. Die Erkenntnisse können Sie parallel an Ihrem Handelsrechner sofort in die Praxis umsetzen: als konservativer Testlauf in einem gebührenfreien Demokonto für den Forex-Handel – oder direkt als echter Trade bei Ihrem Broker!

3) Erarbeiten Sie sich einen Vorsprung vor anderen Marktteilnehmern, denn Informationen sind das A und O an den Finanzmärkten. Dabei sprechen wir hier nicht von Insiderhandel oder anderen illegalen oder unseriösen Praktiken. Es geht um den Wissensvorsprung vor anderen Marktteilnehmern, idealerweise sogar vor dem Broker selbst. Eine gute Position erreichen Sie nur durch Recherche und Analyse. Hört sich anstrengend an? Das kann sein. Allerdings hat Ihnen niemand versprochen, dass Ihr Anlageerfolg von selbst kommt. Außer den unseriösen Brokern natürlich!

iq option bietet einen hilfreichen Lernbereich an

4) Handeln Sie nur an Märkten, die Sie bereits erkundet haben. Eine Aktie kaufen Sie ja auch nicht ohne das Unternehmen dahinter zu kennen. Das „Unternehmen“ hinter einer Binären Option ist der Basiswert (Underlying). Wenn Sie im Forex-Handel mit Binären Optionen auf Devisen-Basis erfolgreich sein wollen, müssen Sie einiges mehr über die beteiligten Währungspaare wissen, als das USD für den US-Dollar und EUR für den Euro steht!

5) Das Broker-Geschäftsmodell entscheidet darüber, ob Sie bei einem Partner – oder einem Gegner handeln. Die Übersetzung aus dem Englischen täuscht nicht, ein Market Maker macht tatsächlich den Markt: Er simuliert ein möglichst genaues Abbild des eigentlichen Marktes in seiner Broking-Plattform. Dazu nimmt er die Gegenposition zu Ihrer gerade eröffneten Marktposition ein. Egal wie seriös ein Market Maker ist, diesen grundsätzlichen Interessenskonflikt können Sie nur durch die Nutzung eines STP- oder ECN-Brokers vermeiden!

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Binäre Optionen und das Risikomanagement: 5 wertvolle Tipps für Ihre Sicherheit!

In unserem binäre Optionen Test wird eines immer wieder deutlich: Damit das hohe Risiko Ihre Investitionen nicht gefährdet, ist diszipliniertes Trading entscheidend. Wenn Sie zusätzlich einige wichtige Faustregeln beherzigen, ist Ihr Risikomanagement beinahe schon auf dem Niveau professioneller Händler. Die Redaktion von Forexhandel.org hat für Sie 5 wertvolle Tipps zusammengestellt, die Sie Schritt für Schritt auf den Weg bringen:

1) Das Investment in Binäre Optionen beinhaltet ein so hohes Risiko, dass Sie das Geld bereits vor dem ersten Trade komplett abschreiben sollten. Betrachten Sie es als das, was es ist: Ihr Wagniskapital zur Rendite*-Optimierung. Nur auf diese Weise gibt es später keine unliebsamen Überraschungen in Ihrer Trading-Bilanz – und erst recht keinen negativen Einfluss auf Ihre Haushaltskasse!

2) Eine offene Binäre Option in Ihrem Broker-Account darf maximal 5 Prozent Ihres Wagniskapitals beanspruchen. Diese Einschränkung mag auf den ersten Blick zu konservativ erscheinen. Vergessen Sie aber bitte nicht, dass die Renditechancen* bei Optionsprodukten signifikant höher sind als bei klassischen Anlageformen!

Trading Turniere gestalten den Händler-Alltag abwechslunsgreicher

3) Das Wagniskapital sollte höchstens 10 Prozent Ihres Wertpapier-Bestandes ausmachen. Denn darum geht es schließlich beim Risikomanagement: Kapitalinvestition, Rendite* und Risiko müssen stets in einem gesunden Verhältnis stehen!

4) Mit professionellem Hedging sind Sie auf Augenhöhe mit hauptberuflichen Tradern, denn diese investieren viel Zeit und Kapital in durchdachte Absicherungsgeschäfte. Entscheidend ist das Zusammenspiel zwischen klassischen Trades und Optionsgeschäften. Schon eine geringe Investition kann sich durch ein Mehr an Sicherheit gegenüber dem Handel mit Einzelwerten für Sie auszahlen!

5) Der Handel mit Binären Optionen ist ein Geschäft und kein Freizeitvergnügen. Auch wenn eine Binäre Option gewissen Parallelen zum Glücksspiel hat, so bewegen Sie sich hier doch eindeutig in einem geschäftlichen Umfeld. Ihr Anlageerfolg wird also von schwergewichtigen Marktteilnehmern wie Großbanken mitbestimmt. Umso wichtiger ist der richtige Partner, also der Anbieter, der als bester Binäre Optionen Broker überzeugt – daher sollten Sie einen Binäre Optionen Broker Vergleich vornehmen. Handeln Sie vor allem nur, wenn Sie auch die zeitlichen Ressourcen haben im großen Wissensspiel um Informationsvorsprung mitzuspielen!

*Hier handelt es sich um den Betrag, der bei richtiger Prognose dem Händlerkonto gutgeschrieben wird.

BINÄRE OPTIONEN HANDELN 2020 – MIT UNSEREN 14 EXPERTEN-TIPPS ZU KONDITIONEN & LEISTUNGEN WERDEN SIE DIE RICHTIGE WAHL TREFFEN

Aktiendepot.com – das ist eines der führenden Portale im deutschsprachigen Raum, das sich auch ausgiebig und professionell mit dem Thema Binäre Optionen auseinandersetzt. Im Mittelpunkt des Portals steht das Bestreben, Ihnen als Trader erfolgreiches und nachhaltiges Investieren zu ermöglichen. Dazu benötigen Sie zunächst einmal eines: den passenden Binäre Optionen Broker an Ihrer Seite. Wer gilt als bester Binäre Optionen Broker? Damit Ihnen diese Suche schnell von der Hand geht, stellen wir Ihnen folgende wichtigen Extras zur Verfügung:

  • Einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich – Ihr kurzer Weg zum besten Broker
  • Erfahrungsberichte in objektiver Form – welcher Broker bietet mir was?
  • Interessante und aktuelle News aus der Branche – immer bestens informiert
  • Erfolgssysteme mit Know-how – optimieren Sie Ihren Handel

Top 5 Optionen Anbieter

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2.500 €

Sie wollen mehr erfahren?

Aktiendepot.com versteht sich aus gutem Grund als Ihr Partner, mit dem Sie jederzeit Binäre Optionen Erfahrungen sammeln und herausfinden können, welcher Broker neben lohnenden Aussichten auch Extras, beispielsweise erweiterte Handels-Instrumente oder gebührenfreie Demo-Konten, ermöglicht.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1. Was sind binäre Optionen?

Bekannt sind binäre Optionen in Fachkreisen auch unter dem Titel „digitale Optionen“, was sich weitgehend mit dem Handel über das Medium Internet erklären lässt. Nicht nur bei Experten legt der Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad dieser modernen Handelsinstrumente konstant zu. Den Erfahrungen vieler Trader zufolge liegt dies vor allem daran, dass die Produkte an sich für viele Trader verständlich sind. Dennoch muss an dieser Stelle auch betont werden, dass der Handel mit binären Optionen komplex ist. Sie sind nicht für jeden Händler geeignet. Zieht man einem Vergleich zum traditionellen Optionshandel, so weist ein Binäre Optionen Broker Vergleich insbesondere auf teils sehr geringe Gebühren und individuelle Möglichkeiten hin.

Chancen und Risiken beim Handel mit binären Optionen

Bevor Sie sich für den Handel mit binären Optionen entscheiden, sollten Sie sich ein Bild über vorhandene Chancen und über die Risiken machen. In den Medien, insbesondere im Internet, wird nicht selten der Anschein erweckt, dass es durch den Handel binären Optionen ohne Weiteres möglich sei, innerhalb kurzer Zeit hohe Renditen* zu erzielen. Manchmal wird sogar von einem regelmäßigen Einkommen gesprochen, welches der Handel mit binären Optionen bieten kann. Zwar ist dies in der Praxis nicht ausgeschlossen, aber definitiv nicht die Regel. Vom Grundprinzip her ist es nämlich so, dass die Binäre Optionen Plattformen einen statistischen Vorteil gegenüber dem Trader haben, der ja im Prinzip gegen den Broker handelt.
Dies liegt in der Konstruktion des Finanzproduktes begründet, welches in der Regel 75-90 Prozent Rendite* ermöglicht, wenn die Prognose des Traders zutrifft, oft aber eine Rückzahlung von 0 bis circa 15 Prozent der Investition bedeutet, wenn der Händler falsch liegt. Allerdings ist es zumindest durch professionelle und effektive Methoden grundsätzlich möglich, seine Chancen etwas zu erhöhen. Zumindest im kurzfristigen Bereich, wie etwa dem 60-Sekunden-Handel, sind binäre Optionen nichts anderes als reinste Spekulation und mit äußerster Vorsicht zu genießen. Händler sollten sich darüber im Klaren sein, dass langfristiger Erfolg nur sehr schwer möglich ist.

Die Handelsplattformen der binäre Optionen Broker sind bewusst übersichtlich gehalten

Grundsätzlich bestehen die Chancen beim Handel mit binären Optionen darin, dass die prognostizierte Kursentwicklung tatsächlich eintritt. In diesem Fall hat der Trader die Möglichkeit, je nach Broker und Handelsart Renditen* zu erzielen, die sich zwischen 75 und sogar einigen Hundert Prozent bewegen können. Insbesondere diese hohen Renditen* im High-Yield-Bereich locken natürlich immer wieder zahlreiche Trader an, es mit dem Handel mit binären Optionen zu versuchen.
Allerdings muss in dem Zusammenhang natürlich ganz klar festgehalten werden, dass die Risiken nicht minder gering sind. So besteht bei nahezu jedem Trade die Gefahr, dass der Trader seinen Investition nicht zurück erhält. Zwar gibt es bei vielen Brokern eine Absicherung, jedoch reicht diese selten über 15 Prozent hinaus. Etwas effektiver ist da schon eine Zusatzfunktion, die ebenfalls immer mehr Broker anbieten, nämlich die vorhandene Option vorzeitig wieder verkaufen zu können.

Muster und Indikatoren als Basis nutzen

Es ist definitiv nicht empfehlenswert, praktisch aus dem Bauch heraus mit binären Optionen zu handeln. Vielmehr ist es ratsam, zunächst Methoden zu erarbeiten oder bereits vorhandene Standardsysteme auszuwählen und für den eigenen Handel als Basis zu nutzen. In dem Zusammenhang spielen auch die sogenannten Indikatoren eine wichtige Rolle, denn nahezu jedes System basiert auf derartigen Handelssignalen. Daher sollten Sie sich als Trader entweder selbst in diesem Themengebiet auskennen oder beispielsweise auf automatisierte Handelssysteme zurückgreifen. Die Darstellung und Analyse von Charts ist in dem Zusammenhang bestimmt ein geeignetes Mittel, um so die passende Methode für den Handel mit binären Optionen anwenden zu können.
Ein relativ neues Angebot einiger Broker, welches ebenfalls in diesen Kontext gehört, ist das Social-Trading. Hier haben Händler die Gelegenheit, sich das Trading-Verhalten von anderen Tradern zu betrachten und daraus zu lernen. Zum Teil ist es sogar möglich, bereits vorhandene Trades zu kopieren und somit die eigenen Chancen erhöhen, auf Dauer besser mit binären Optionen handeln zu können.

Auch bei Binären Optionen sind Taktiken unabdingbar, Quelle: www.pixabay.com

Broker arbeiten mit unterschiedlichen Instrumenten und Assets

Händler können bei den meisten Brokern schon mit einer relativ geringen Kapitalinvestition handeln. Es geht beim Handel mit binären Optionen darum, darauf zu spekulieren, in welche Richtung sich der Kurs eines ausgewählten Basiswerts in einem bestimmten zeitlichen Rahmen entwickeln wird. Als Basiswerte werden diverse Assets zugrunde gelegt. Welche dies sind, variiert von Broker zu Broker. Nach unseren Binäre Optionen Erfahrungen können meistens Währungspaare (siehe auch unseren Forex Broker Vergleich), Indizes, wichtige Rohstoffe und unterschiedliche Aktien gehandelt werden. Mit einer so genannten „Call-Option“ prognostizieren Trader steigende Kurse, bei negativen Erwartungen nutzen Händler „Put-Optionen“, um auf fallende Kurse zu spekulieren. Somit ist auch klar, wo der Begriff „binär“ seinen Ursprung hat: Es gibt nur zwei Richtungen.
Welche Vorteile die Finanzinstrumente anderen Produkten gegenüber bieten, lässt sich im Binäre Optionen Vergleich stichpunktartig zusammenfassen:

  • 1. Händler müssen die Kursentwicklung bis zum Ende der gewünschten Optionslaufzeit einschätzen;
  • 2. Rendite* ist Tradern schon vor der Investition bekannt, teilweise sind 80 % und mehr realistisch (vor allem im High-Yield Bereich, der aber auch mit einem wesentlich höheren Risiko verbunden ist);
  • 3. Je nach Broker können Absicherungen eingerichtet werden, um die Folgen falscher Prognosen abzufedern;
  • 4. Viele Broker erlauben die Nutzung gebührenfreier Demo-Konten (mitunter sogar dauerhaft) als Chance für Händler, eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln;
  • 5. Neben dem Call/Put-Handel stehen oft vielfältige weitere Handelsarten fürs Traden bereit;

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handelskonditionen bei binären Optionen: Rendite* und Absicherung

Um mit binären Optionen handeln zu können, ist es bestimmt ratsam, zunächst einmal einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich vorzunehmen. Möglich ist dies beispielsweise, indem Sie sich Erfahrungsberichte zu den einzelnen Binäre Optionen Brokern betrachten. Dort werden zahlreiche Kriterien genannt, die bei der Wahl des Brokers von Bedeutung sind. Unter anderem gehören dazu auch die Handelskonditionen, die hier bestimmt eine zentrale Rolle spielen. In erster Linie sind es die folgenden Konditionen, auf die Sie bei einem Vergleich der Binäre Optionen Broker achten sollten:

  • Mindesteinzahlung
  • Mindestinvestition
  • maximale Rendite*
  • eventuelle Absicherung
  • Anzahl der Handelsarten
  • mögliche Laufzeiten
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte

Wenn Sie die Handelskonditionen miteinander vergleichen, ist es natürlich wichtig, dass Sie beurteilen können, welche Konditionen kundenfreundlich und welche Handelskonditionen sich eher im durchschnittlichen oder schlechten Bereich bewegen. Daher sollen in der folgenden Übersicht zu jedem Unterpunkt die aktuell besten Konditionen genannt werden, die bei einzelnen Brokern zu finden sind. Der Übersichtshalber sind alle Angaben in EUR. Diese Angaben gelten selbstverständlich auch teilweise in anderen Währungen, je nachdem was der Broker anbietet. In jedem Fall gelten die AGB der einzelnen Unternehmen.

  • Mindesteinzahlung: 10 bis 200 Euro
  • Mindestinvestition je Trade: 1 bis 10 Euro
  • maximale Rendite*: 92 bzw. 650 Prozent (High Yield)
  • Absicherung: max. 15 Prozent
  • Laufzeiten: 30 Sekunden bis mehrere Monate
  • Handelsarten: fünf und mehr
  • handelbare Basiswerte: 150 und mehr

Neben den Handelskonditionen sollte beim Vergleich der Broker natürlich ebenfalls auf die Leistungen geachtet werden. Zum Standard sollte heutzutage gehören, dass ein gebührenfreies Demokonto genutzt werden kann und natürlich auch der Handel über mobilem Wege möglich ist. Darüber hinaus ist bestimmt ebenfalls interessant, ob der Broker zusätzliche Features anbietet. Dazu können zum Beispiel die Funktionen EarlyClosure, DoubleUp und RollOver gehören.

Die IQ Option Handelsplattform

Die Handelsplattform als wichtige Grundlage in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich

Fast noch wichtiger als gute Konditionen und umfangreiche Leistungen ist bei jedem Binäre Optionen Broker die angebotene Handelsplattform. Diese sollte bei einem Vergleich ebenfalls sehr genau unter die Lupe genommen werden. So wünschen sich die meisten Trader zum Beispiel, dass die Handelsplattform webbasiert ist. Dies bedeutet, dass der Kunde direkten Zugang über den Browser findet und keine spezielle Software installieren muss. Der Nachteil besteht dann nämlich darin, dass nur solche Endgeräte genutzt werden können, auf der die Software installiert ist.
Darüber hinaus ist nicht immer gewährleistet, dass die Handelssoftware per Installation auch mit jedem Betriebssystem kompatibel ist. Eine weitere Eigenschaft, die eine Handelsplattform ebenfalls aufweisen sollte, ist die übersichtliche Struktur. Es wirkt teilweise sehr verwirrend, falls zum Beispiel sehr viele Farben gemischt werden oder der Anwender ständig mit Popups konfrontiert wird. Wichtig ist hingegen, dass die Menüpunkte auf einen Blick zu erkennen sind, sodass insbesondere die Startseite der Handelsplattform eine große Bedeutung hat. Letztendlich kommt natürlich auch darauf an, dass möglichst viele Funktionen mit der Handelsplattform abrufbar sind.
Zu den Standards in diesem Bereich können heutzutage vor allen Dingen:

  • Kontoverwaltung
  • Anzeige aktueller Kurse
  • wichtige Finanznachrichten
  • Darstellung von Trends und Indikatoren

Bezüglich der Handelsplattform ist es zu empfehlen, sich für einen Broker zu entscheiden, der ein gebührenfreies und möglichst lange nutzbares Demokonto anbietet. Auf diese Art und Weise hat der Trader nämlich die Möglichkeit, die Plattform ohne Zeitdruck kennenzulernen. So können beispielsweise erarbeitete Taktiken ausprobiert werden, ohne eigenes Geld zu investieren. Daher empfehlen Experten auch, dass Neukunden sich mindestens zwei Wochen intensiv mit der Handelsplattform in Form des Demokontos beschäftigen. Erst dann, wenn der Umgang mit der Handelssoftware von der Hand geht, sollte beim Handel von binären Optionen eigenes Geld investiert werden.

Über das Demokonto kann der Broker IQ Option erst einmal getestet werden

2. 5 wichtige FAQ zum Thema Binäre Optionen:

1. Welche Anforderungen verknüpfen Broker mit der Eröffnung eines Kontos?

Der Binäre Optionen Broker Test zeigt, dass die Mehrheit der Anbieter keine Gebühren für die Kontoeröffnung erheben. Gebühren fallen meist erst beim tatsächlichen Handel über die Plattformen an. Um den Handel aufnehmen zu können, müssen im Einzelfall Mindesteinzahlungen aufs Konto vorgenommen werden. Diese liegen durchschnittlich im niedrigen dreistelligen Bereich.

2. Worin unterscheiden sich die Konditionen der verschiedenen Broker?

Natürlich variieren auf der einen Seite die Gebühren für die Durchführung der Transaktionen. Der Binäre Optionen Vergleich erklärt zudem, dass unterschiedliche Mindestinvestitionen pro Trade und Mindesteinzahlungen für den Handel zugrunde gelegt werden. Die genauen Konditionen für den Handel gilt es über die eigene Erfahrung zu Binären Optionen je nach Binäre Optionen Broker zu analysieren. Hilfe bieten auch die AGB der Broker. Der Broker-Test gewährt Ihnen umfassende Einblicke in die Materie.

3. Kann ich mein Risiko beim Handel einschränken?

Durch geringe Investitionen nehmen Sie natürlich bereits eine erste Maßnahme zur Risikominimierung vor. Bei vielen Brokern besteht noch eine weitere Möglichkeit. Unter dem Namen „Risikoversicherung“ oder „Absicherung“ finden Trader in den Portalen ein Handels-Extra, welches die Rückzahlung bei einer aus dem Geld endenden Option beschreibt. Sätze von 5 – 15 % (selten mehr) sind keine Seltenheit. Dieser Anteil des investierten Kapitals wird zurückerstattet, endet die Option aus dem Geld. (Weitere Informationen zu Binäre Optionen Risiko)

4. Welchen Vorteil bieten mir als Händler Demo-Konten?

Das Demo-Konto erlaubt Tradern, erst einmal eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln, bevor das erste Geld investiert wird. Im Test der Anbieter Binärer Optionen gibt es an dieser Stelle Abweichungen zwischen den Broker-Diensten. Einige erlauben nur eine vorübergehende Nutzung der Demo-Konten, andere Anbieter hingegen die gebührenfreie Binäre Optionen Tests ohne zeitliche Einschränkung. Tipp: Das IQ Option Demokonto.

5. Welche Instrumente für den Handel mit Binären Optionen stehen zur Verfügung?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Ähnlich wie im Bereich der handelbaren Wirtschaftsgüter gibt es bei den zahlreichen Portalen in unserem Binäre Optionen Vergleich zusätzlich bei den Handelsinstrumenten verschiedene Ansätze. So können Trader neben den klassischen Call-/Put-Optionen für eine vorab festgelegte Laufzeit auch Verkürzungen oder Verlängerungen bei akuten Kursveränderungen vornehmen. Viele weitere Instrumente verschaffen Händlern nochmals flexible Investitionsmöglichkeiten. Obgleich sich durchaus eine Rendite* erzielen lässt, ist der Handel jedoch auch stets mit einem Risiko verbunden.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

3. Woran erkennen Trader seriöse Binäre Optionen Broker?

  • Transparente Gebührenmodelle und verständliche Rahmenbedingungen bei allen nutzbaren Handelsinstrumenten und handelbaren Basiswerten;
  • Guter Support – möglichst rund um die Uhr und in deutscher Sprache;
  • Eröffnung des Handelskontos sollte gebührenfrei sein – ideal sind Broker, die Einzahlungen mit weiteren Extras belohnen;
  • Kundendaten müssen jederzeit 100% vor unbefugten Zugriffen geschützt sein – die Nutzung moderner Sicherheits-Tools sorgt für Seriosität.

4. Fazit – Redaktionsempfehlung: der Broker IQ Option

Der Broker IQ Option besticht im Binäre Optionen Vergleich durch etliche reizvolle Vorzüge. So vertraut der Anbieter jederzeit auf aktuellste Sicherheitssoftware, mit denen die Kundendaten vor fremden Zugriff im Web geschützt sind. Ähnlich zuverlässig wie bei den Daten geht es auch beim Geldtransfer voran. Wer Geld aufs Handelskonto überweist, kann schon binnen kürzester Zeit aktiv werden und Geld auf mehreren Wegen überweisen.
Positiv fällt im Binäre Optionen Test zu IQ Option auch ins Gewicht, dass den Kunden ein deutscher Support mit Rat und Tat zur Seite steht, und zwar per Mail, Telefon oder Live Chat. Die gut sortierte Produktpalette erweist sich für viele Händlertypen als günstig – sowohl mit Blick auf die Gebühren als auch die Handelsinstrumente und die handelbaren Assets. So ist IQ Option im Binäre Optionen Test regelmäßig auf einem vorderen Rang anzutreffen. Einen IQ Option Extra auf das eröffnete Binäre Optionen Konto gibt es nicht. Den Trader erwartet hier ein zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto, das keine vorherige Einzahlung bzw. die Eröffnung eines Handelskontos erfordert.
Der Handel mit binären Optionen bietet durchaus Chancen, kann aber auch mit erheblichen Risiken einhergehen und eignet sich nicht für jeden Anleger. Wer unsicher ist, welcher Broker am besten für die individuellen Ansprüche geeignet ist oder als bester Binäre Optionen Broker bekannt ist, führt am besten einen Binäre Optionen Broker Vergleich durch. Dieser liefert wertvolle Informationen zu den wichtigsten Aspekten, die Trader bei der Wahl des geeigneten Brokers berücksichtigen sollten.

Binäre Optionen Handelsplattformen sollten übersichtlich sein – Quelle: BDSwiss

Tradingtipps: 4 wichtige Tipps für den Binäre Optionen Handel

  • 1. Nutzen Sie einen Binäre Optionen Broker Vergleich und beachten Sie, dass der Support in einer Sprache geboten wird, die Sie wirklich beherrschen.
  • 2. Achten Sie auf die Möglichkeit, das Handelskonto gebührenfrei eröffnen zu können!
  • 4. Trades sollten bereits mit einer möglichst geringen finanziellen Investition möglich sein.
  • 5. Durch ein gebührenfreies Binäre Optionen Demokonto können Sie Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln, ohne dass Ihnen direkt Kosten entstehen – und so herausfinden, wer sich als bester Binäre Optionen Broker eignet!

* Dieser Betrag wird Ihnen als Händler im Fall eines erfolgreichen Trades auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: