Binäre Optionen Broker Fragen und Antworten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

anyoption Bewertung – Alle Erfahrungen mit Meinungen im Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.04.2020

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Seit 2008 ist der Broker anyoption inzwischen schon am Markt aktiv und gehört damit definitiv zu den erfahrensten Binäre Optionen Brokern überhaupt. Darüber hinaus profitieren Trader bezüglich des Brokers von einer großen Sicherheit, da dieser auf Zypern beheimatet ist und dort von der zuständigen Behörde CySEC auch reguliert wird. Einen Namen konnte sich der Broker unter anderem durch die große Auswahl bei den handelbaren Basiswerten machen, denn Trader können hier aus mehr als 100 verschiedenen Assets wählen.

Die besten anyoption Alternativen

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

Die Vor- und Nachteile des Brokers anyoption

  • über 100 handelbare Assets
  • bis zu 100 Prozent Bonus
  • Bis zu 94% Gewinn und 1000% bei Bubbles
  • mobiles Trading per App möglich
  • nach Rücksprache mit dem Broker steht Demokonto zur Verfügung
  • Handelsplattform und Kundenservice sind deutschsprachig
  • Verlustabsicherung von bis zu 15 Prozent
  • Option+ und Binär 0-100 als innovative Handelsfunktionen
  • Mindesthandelssumme mit 25 Euro recht hoch

Jetzt zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten
Bei unseren anyoption Erfahrungen gab es zahlreiche positive Aspekte, die in der Summe zu einem insgesamt positiven Erfahrungsbericht über den Broker führten. Zu den Vorteilen des Brokers gehört zunächst einmal, dass der Trader die Auswahl aus mehr als 100 handelbaren Basiswerten hat. Alleine fast 60 verschiedene Aktien können als Basis der binären Optionen dienen. Ein weiterer Vorteil besteht für neue Kunden darin, dass mit bis zu 100 Prozent ein hoher Bonus gezahlt wird. Der mobile Handel per App ist ebenso möglich wie die Nutzung eines Demokontos, welches allerdings nur nach Rücksprache mit dem Broker zur Verfügung gestellt wird. Sowohl die Handelsplattform als auch der Kundenservice sind in deutscher Sprache verfügbar und es kann eine Verlustabsicherung von bis zu 15 Prozent genutzt werden. Darüber hinaus kann über die Handelsart bzw. Handelsfunktion Option+ die vorhandene Option zu jedem Zeitpunkt verkauft werden, wodurch Verluste ebenfalls häufig minimiert werden können. Zu kritisieren ist, dass die Mindesthandelssumme mit 25 Euro vergleichsweise hoch ist.

Konditionen-Überblick

  • vier verschiedene Handelsarten
  • über 100 handelbare Basiswerte
  • Laufzeiten von 30 Minuten bis monatlich
  • Mindesteinzahlung 250 Euro
  • Mindesthandelssumme 25 Euro
  • maximale Rendite bei Binär 0-100 bis 1.000 Prozent
  • Verlustabsicherung bis 15 Prozent
  • mehr als fünf verschiedene Zahlungsmethoden nutzbar
  • Einzahlungswährungen Euro, US-Dollar und Britisches Pfund
  • Maximale Rendite von bis zu 94% bzw. 1000% bei Bubbles
  • Bonus von bis zu 100 Prozent

Neuste Beiträge zu anyoption

Regulierung und Einlagensicherung

In unserem umfangreichen anyoption Test gehen wir selbstverständlich auch darauf ein, ob der Broker reguliert ist oder nicht. Die anyoption Erfahrungen sind in diesem Bereich positiv, da der Broker von der zuständigen zypriotischen Behörde CySEC reguliert wird, und zwar schon seit mehr als einem halben Jahr. Was die Einlagensicherung betrifft, so macht der Broker auf seiner Webseite – wie übrigens die meisten Binäre Optionen Broker – leider keine Angaben dazu. Allerdings konnten wir während unseres anyoption Tests in Erfahrung bringen, dass anyoption Mitglied beim „Investor Compensation Fund“ ist. Dieser Fonds hat im Wesentlichen die Aufgabe, Kundenguthaben im Falle einer Insolvenz eines Brokers vor einer missbräuchlichen bzw. falschen Verwaltung des Kapitals zu schützen.

Auf der Homepage von anyoption finden Sie wichtige Informationen zur Regulierung

Unsere anyoption Erfahrungen im Detail

Die positiven anyoption Erfahrungen, die wir im Zuge unseres anyoption Tests machen konnten, möchten wir noch etwas detaillierter beschreiben. Sehr positiv waren unsere Erfahrungen beispielsweise mit der brokereigenen Plattform, die sich als stabil und funktional herausstellte. Die Trading-Plattform steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung und ist direkt über den Browser nutzbar. Vorteilhaft ist aus unserer Sicht auch, dass es stetig Weiterentwicklungen der Handelsplattform gibt, die zum Beispiel Verbesserungen in Form von zusätzlichen Funktionen oder einer noch leichteren Bedienbarkeit beinhalten. Eine besonders begrüßenswerte Funktion besteht bei der Trading-Plattform darin, dass der Trader die Möglichkeit, bis zu vier verschiedene Optionen und deren Kursverlauf zur gleichen Zeit ansehen zu können. Somit können also bis zu vier offene Positionen auf einen Blick beobachtet werden.
Jetzt zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Besondere Handelsarten bei anyoption

Zu unserem positiven anyoption Erfahrungsbericht gehören auch die Handelsarten, zumal es hier ein ein spezielles Angebot gibt. Zunächst bietet der Broker den Handel mit einfachen Optionen sowie die One-Touch-Optionen an, was als solches noch nicht außergewöhnlich ist. Darüber hinaus gibt es allerdings mit Option+ eine weitere Handelsart, die den Tradern den Vorteil bietet, dass eine vorhandene Option jederzeit vorzeitig, also vor deren Fälligkeit, verkauft werden kann. Auf diese Weise haben es bereits viele Trader geschafft, größere drohende Verluste zu vermeiden. Eine weitere Handelsart bezeichnet der Broker als Binär 0-100, was die Flexibilität in der Rendite ausdrücken soll, von der die Kunden ebenfalls profitieren können. Die dynamischen Renditen orientieren sich an der Wahrscheinlichkeit, mit der bestimmte Ereignisse eintreten und können ein Niveau von bis zu 1.000 Prozent erreichen. Eine solch hohe Maximalrendite gibt es nach unserer Erfahrung derzeit bei keinem anderen Binäre Optionen Broker.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Unser anyoption Test – Handelskonditionen, Bonus und Extras

Zu den Handelskonditionen, die natürlich ebenfalls ein wichtiger Teil unserer Erfahrungen mit dem Broker sind, gehören beispielsweise die mehr als 100 handelbaren Assets. Bei den Laufzeiten kann sich der Trader zwischen vielen unterschiedlichen Optionen entscheiden, da diese von 30 Minuten bis zum Monatsende reichen. Die maximale Rendite wurde bereits angesprochen und beträgt im Fall des Handels mit einfachen Optionen 81 Prozent, im High-Yield-Bereich bis zu 380 Prozent und bei der bereits erwähnten Handelsart Binär 0-100 sind bis zu 1.000 Prozent möglich. Die Verlustabsicherung ist mit bis zu 15 Prozent als sehr gut zu bezeichnen und zudem haben die Trader mit der Handelsart bzw. der Zusatzfunktion Option+ die Möglichkeit, drohende Verluste durch den rechtzeitigen Verkauf der Option zu vermeiden. Der Kundensupport ist unter anderem auch deutschsprachig und auf verschiedenen Wegen zu erreichen, beispielsweise per E-Mail oder Live-Chat. Auch der mögliche Bonus schnitt in unserem Test sehr gut ab, da er je nach Höhe der Einzahlung und auch abhängig vom Verhandlungsgeschick des Kunden bis zu 100 Prozent betragen kann. Sehr positiv ist ferner zum Bonus festzuhalten, dass dieser lediglich fünf Mal eingesetzt werden muss, was ein extrem kundenfreundlicher Wert ist. Die geforderte Mindesteinzahlung ist mit 250 Euro eher durchschnittlich und den zu tätigen Mindesteinsatz von 25 Euro halten wir für relativ hoch.

Fragen und Antworten zum Broker

Wie hoch ist der Bonus bei anyoption?

anyoption gehört zu den Brokern, die ihren Neukunden keinen fixen Bonus anbieten. Dies bedeutet allerdings keinesfalls, dass neue Trader keinen Bonus erhalten könnten. Stattdessen ist seitens des Traders Eigeninitiative gefragt, er sollte also aktiv auf den Broker zugehen und in die Bonusverhandlungen treten. Mit etwas Verhandlungsgeschick ist dann ein Bonus von bis zu 100 Prozent zu erhalten.

Was ist Option+?

Mit Option+ bietet der Broker seinen Kunden eine interessante Zusatzfunktionen an, die mitunter auch als eigene Handelsart angesehen wird. Während eine einmal gekaufte Option im Normalfall bis zur Fälligkeit gehalten werden muss, ermöglicht es die Funktion Option+, dass der Trader die im Bestand befindlichen Optionen auch schon vor Ablauf des Verfallsdatums verkaufen kann. Auf diese Art und Weise ist es möglich, in vielen Fällen drohende Verluste durch den rechtzeitigen Verkauf der Option zu verhindern.

Wie hoch ist die maximale Rendite?

Diese Frage ist nicht mit einem Satz zu beantworten, da die Rendite bei anyoption vor allem von der gewählten Handelsart abhängig ist. Wer sich für den Handel mit einfachen Optionen entscheidet, der kann eine maximale Rendite von 81 Prozent erzielen. Wer hingegen etwa spekulativ eingestellt ist und auch im High-Yield-Bereich handelt, der kann bis zu 380 Prozent an Rendite erzielen. Relativ neu ist die Handelsart Binär 0-100, die unter anderem beinhaltet, dass eine maximale Rendite von 1.000 Prozent erreicht werden kann.

Welche Laufzeiten haben die Optionen?

Bei den Laufzeiten steht den Tradern eine recht große Auswahl zur Verfügung. Die geringste Laufzeit einer handelbaren Optionen beträgt 30 Minuten, sodass daraus ersichtlich wird, dass anyoption bisher noch keine 60-Sekunden-Optionen anbietet. Wer binäre Optionen mit einer etwas längeren Laufzeit bevorzugt, der findet bei anyoption ebenfalls ein passendes Angebot, denn die maximale Laufzeit einer Option reicht bis zum Ende des Monats.

Welche Mindestsummen sind zu beachten?

Besonders Anfänger interessieren bei den Binären Optionen Brokern die Mindestsummen, die in einigen Bereichen gefordert werden. Zu nennen ist hier in erster Linie die Mindesthandelssumme, die bei anyoption mit 25 im Vergleich mit anderen Brokern relativ hoch angesiedelt ist. Zudem ist ebenfalls die Mindesteinzahlung auf das Konto von Interesse, die bei diesem Broker 250 Euro beträgt.
Jetzt zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen & Antworten zu anyoption

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

anyoption hat seinen Hauptsitz auf Zypern.

Binäre Optionen gibt es nicht mehr

Immer mehr Verbraucher überlegen, wie sie ihr schwer verdientes Geld gewinnbringend anlegen können. Versicherungen, Fonds oder auch das gute alte Sparbuch liefern heutzutage kaum noch Zinsen und sind somit nur noch bedingt geeignet. Vor allen Dingen dann, wenn man nach höherem strebt und einen deutlichen Gewinn machen möchte.

Binäre Optionen locken mit hohen Rendite, die bei anderen Finanzprodukten kaum zu erreichen sind. Eine Vielzahl von verschiedenen Brokern bieten derzeit den Handel mit binären Optionen an. Doch welcher Broker ist der Beste? Welcher Broker bietet die höchste Rendit?

Die 5 besten Broker – Unsere Kriterien für eine Empfehlung:

Alle nachfolgend aufgeführten Broker sind durch die BaFin oder CySEC reguliert. Zudem bieten alle Broker eine deutschsprachige Webseite, deutschsprachigen Support und haben den Sitz in der Europäischen Union (EU).

Für all jene Verbraucher, die sich bis dahin nicht intensiv mit Bankgeschäften und Geldmitteln beschäftigt haben, war es immer sehr schwer, ein passendes Angebot zu finden. Doch dies ist nun seit einigen Jahren vorbei. Denn es gibt jetzt die binären Optionen, die von Laien wie auch von erfahrenen Tradern gehandelt werden können und viel Spielraum für eine gezielte Vermehrung der eigenen finanziellen Mittel bieten.

Binäre Optionen – das wird geboten

Der Begriff „Binäre Optionen“ geistert bereits seit einigen Jahren herum, sodass vielleicht auch Sie bereits davon gehört haben. Nicht zuletzt aufgrund der vielen Werbung, die von einigen Brokern sehr breit gestreut wurde und auch immer noch wird, sollte dieser Begriff auch ihr Ohr bereits erreicht haben.

In Fachkreisen werden die binären Optionen sehr oft als digitale Optionen bezeichnet. Ihre große Beliebtheit resultiert aus ihrem leichten Handling. Sie müssen also kein Profi sein, wenn Sie mit binären Optionen handeln wollen. Zudem ist in vielen Fällen nur ein geringer finanzieller Einsatz nötig, um am Handel teilnehmen zu können. Ganz anders als beim Handel mit regulären Aktien, wo Sie schon etwas Geld in die Hand nehmen müssen, um am Ende – vorausgesetzt Sie haben auf die richtigen Aktien gesetzt – auch einen spürbaren Gewinn verzeichnen zu können.

Mit den binären Optionen wurde somit ein Instrument geschaffen, welches ihnen die Möglichkeit gibt, mit einem kleinen finanziellen Einsatz und einem überschaubaren Risiko am Wertpapierhandel teilzunehmen. Und dies zu jeder Gelegenheit und immer so, wie Sie sich dies persönlich wünschen und vorstellen. Das alles kann natürlich auch der Bitcoin Trader.

So funktioniert der Handel mit binären Optionen

Wenn Sie mit binären Optionen handeln möchten, dann müssen Sie als Trader eine Richtungsentscheidung treffen. Sind Sie der Meinung, dass der Basiswert, den Sie gerne handeln möchten, an der Börse steigt, dann tippen Sie darauf. Sind Sie jedoch der Meinung, dass sich der Basiswert negativ entwickelt, dann sollten Sie diesbezüglich einen Tipp abgeben. Im Gegensatz zum regulären Wertpapierhandel, wo Sie nur dann einen Gewinn einfahren, wenn der Aktienwert steigt, haben Sie bei den binären Optionen die Chance auch dann einen Gewinn zu machen, wenn der Wert fällt. Vorausgesetzt natürlich immer, dass Sie auf einen fallenden Wert gesetzt haben.

Übrigens: Setzen Sie darauf, dass der Kurs oder der Wert steigt, dann nennt der Fachmann dies Call-Option. Setzen Sie auf einen fallenden Wert oder Kurs, dann wird dies Put-Option genannt.

Es gibt diverse Basiswerte, die Sie handeln können. Je nach Broker, den Sie sich auswählen. In der Regel werden Basiswerte aus den Bereichen Aktien, Indizes, Währungspaare, Rohstoffe oder auch Edelmetalle angeboten. Jeder Broker kann sein Angebot so gestalten, wie er dies gerne möchte. Sie sollten daher vor der Auswahl eines Brokers schauen, ob dieser auch die Basiswerte anbietet, die Sie gerne handeln möchten.

Die Vorteile beim Handel mit binären Optionen

Wenn Sie sich für den Handel mit binären Optionen entscheiden, können Sie von diversen Vorteilen profitieren. So ist das Risiko, welches mit dem Handel eingegangen wird, relativ überschaubar. Vorausgesetzt jedoch, dass Sie sich mit den Basiswerten, die Sie handeln möchten, im Vorfeld auch ein wenig beschäftigen. Nur so werden Sie nämlich einschätzen können, wie sich der Wert entwickelt und einen entsprechenden Tipp abgeben können. Diese Vorteil hat auch der Bitcoin Code aber besser.

Zudem versprechen binäre Optionen eine gute Rendite. Diese Rendite ist ihnen von vorne herein bekannt. Sie wissen also, was im besten Falle auf Sie wartet. Zudem können Sie stets so Handeln, wie Sie dies möchten. So können Sie eine kleine oder auch eine große Summe beim Handeln einsetzen. Und Sie können selbst wählen, mit welcher Laufzeit Sie ihren Basiswert handeln möchten.

Merkmale von binären Optionen

  • leichtes Handling
  • geringer Mindesteinsatz
  • hohe Renditen
  • unterschiedliche Spekulationsmöglichkeiten
  • mögliche Absicherung des Verlustes
  • für Laien wie auch erfahrene Trader zugänglich

Die Sicherheit

Da Sie sicherlich zu den Menschen gehören, die sehr gut auf ihr Geld aufpassen und nicht wollen, dass dies über irgend welche dubiosen und unseriösen Kanäle verschwindet, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit viel Wert auf Sicherheit legen. Besonders im Internet warten viele schwarze Schafe nur darauf, dass Sie einen Fehler machen und ihr Geld leichtfertig aus der Hand geben. Die Broker wissen dies natürlich und setzen alles daran, ihren Handel mit binären Optionen so sicher wie nur möglich zu gestalten.

Selbstverständlich können wir von GeldPlus ihnen nicht versprechen, dass es nur seriöse Broker gibt. Doch wir können ihnen einige wichtige Sicherheitsmerkmale nennen, an denen Sie erkennen können, wie bei dem Brokern gearbeitet wird und ob diese Art des Arbeitens zu ihren Vorstellungen passt.

So sollte jeder Broker reguliert werden. Lesen Sie hier unsere Binäre Optionen Erfahrungen Egal ob dieser seinen Hauptsitz in Deutschland oder auch im Ausland hat. Befindet sich der Broker in der EU, dann gilt immer europäisches Recht, welches auch für die Regulierung zutrifft. Zudem schalten viele Broker weitere Sicherheitsvorkehrungen auf ihren Webseiten ein, um ihren Handel so sicher wie nur möglich zu gestalten. Verschlüsselte Seiten und transparente Abläufe gehören unter anderem dazu.

Die Regulierung im Detail

Wir von GeldPlus können ihnen nur empfehlen, keinen Broker auszuwählen, der keine Regulierung anbietet. Sie würden so nämlich auf ein wichtiges Instrument im Bereich der Sicherheit verzichten. Ohne Regulierung würde das Traden einem Glücksspiel gleichen, in dem Sie nie wüssten, ob Sie ihre Gewinne auch ausgezahlt bekommen.

Achten Sie darauf, dass ihr Broker möglichst in der EU ansässig ist. Auch die Schweiz gilt als sehr sicher und zuverlässig. Sollten Sie jedoch einen Broker wählen, der auf einem kleinen Eiland außerhalb der EU agiert, welches allgemeine hin als Steuerparadies bekannt ist, dann ist äußerste Vorsicht geboten. Investieren Sie nur dann dort, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass dies der richtige Schritt ist.

Verschiedene Broker für den Handel mit binären Optionen

Schaut man sich einmal die breite Palette an Brokern für den binären Handel an, werden Sie recht schnell feststellen, dass die Auswahl des passenden Partners vielleicht nicht ganz so leicht fällt. Vor allen Dingen dann nicht, wenn man ins Detail geht und die Bonus Aktionen sowie die vielen kleinen und großen Vorteile betrachtet, die da angeboten werden.

Wir von GeldPlus können ihnen diesbezüglich nur raten, nicht nach dem Bonus, sondern stets nach der Sicherheit und den Möglichkeiten für das Traden zu schauen. Vergleichen Sie die angebotenen Basiswerte und Laufzeiten, die ihnen für den Handel zur Verfügung stehen. Achten Sie auf eine saubere Regulierung, die Einzahlungs- wie auch Auszahlungsbedingungen und vor allen Dingen auch auf den Kundenservice. Auch Sie werden irgendwann einmal eine Frage oder ein Problem haben, welches Sie direkt mit einem kompetenten und freundlichen Mitarbeiter des Brokers klären möchten. Dies geht allerdings nur dann, wenn Sie diesen freundlichen und kompetenten Mitarbeiter auch erreichen können.

Das zeichnet einen guten Broker aus

Neben den bereits genannten Dingen sollte ihr Broker transparent und zuverlässig arbeiten. Die Angebote sollten für Laien wie auch für erfahrene Trader attraktiv sein. Zudem sollte es ausreichend Basiswerte geben, die gehandelt werden können. Neben einem Zugang zur Handelsplattform über den PC oder den Laptop sollte es auch immer einen Zugang für mobile Endgeräte geben. Die Nutzung der Plattform muss kostenlos sein. Ebenso dürfen keine Anmeldegebühren oder ähnliches anfallen. Bietet ihr Broker dann noch eine geringe Mindesteinzahlung, eine niedrige Mindesthandelssumme sowie ein Binäre Optionen Demokonto, mit dem Sie ganz entspannt erst einmal das Traden üben können, haben Sie mit Sicherheit einen guten Partner gefunden, mit dem Sie über viele Jahre zusammenarbeiten können.

So handeln Sie erfolgreich

Jeder kann mit binären Optionen Erfolg haben. Wichtig ist nur, dass es eine Binäre Optionen Strategie gibt, die konsequent verfolgt wird. Zudem sollten Sie sich in das Thema ein wenig einarbeiten, bevor Sie groß in den Handel einsteigen. Lesen Sie nach, wie sich die Basiswerte, mit denen Sie gerne handeln möchten, in der letzten Zeit entwickelt haben. Suchen Sie sich einige wenige Basiswerte aus, und streuen Sie sich allzu breit. Arbeiten Sie möglichst mit kleinen Beträgen. Der Gewinn ist dann zwar auch klein, der Verlust jedoch ebenso. So halten Sie das Risiko sehr gering und Sie werden am Ende mit Sicherheit mit einem positiven Gefühl und einem deutlichen Plus vom Markt gehen.

Denken Sie auch daran, dass der Erfolg zu einem großen Teil an Ihnen legt. Entwickeln Sie sich daher stetig weiter. Bleiben Sie immer am Ball und beobachten Sie den Markt. Passen Sie ihren Handel permanent an und reagieren Sie schnell auf Veränderungen. Nur wer stets am Ball bleibt, kann auch erfolgreich agieren.

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch ist der Einsatz beim Handel mit binären Optionen?

Die Mindesteinzahlung ist immer vom Broker abhängig. Es gibt Broker, die eine Mindesteinzahlung von 100 Euro verlangen. Andere sehen diese bei 300 Euro und mehr. Wir von GeldPlus empfehlen ihnen für den Einstieg einen Broker, der eine geringe Mindesteinzahlung wünscht.

Worauf kann spekuliert werden?

Je nach Broker werden unterschiedliche Basiswerte angeboten. Die gängigsten gehören zu den Kategorien Rohstoffe, Währungspaare, Indizes oder auch Aktien.

Wie hoch kann der Gewinn ausfallen?

Im Prinzip sind Gewinne von 500 Prozent und mehr durchaus möglich. Je höher jedoch der Gewinn, je höher auch das Risiko. Dies sollten Sie stets bedenken.

Wie staffelt sich die Laufzeit?

Es gibt unterschiedliche Laufzeiten, die bei 30 Sekunden beginnen und bei 1 Monat aufhören.

Brokerage: Fragen und Antworten

Wir helfen Ihnen weiter. Unsere FAQs gibt es zu den Themen Direktbank, Girokonto, Tagesgeld, Festzinsanlage, Sparplan, Brokerage, Kreditkarte, Rahmenkredit, Ratenkredit und Baudarlehen. Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Brokerage. Falls Ihre Frage nicht beantwortet wurde, schreiben Sie uns bitte an info&#64modern-banking.de.

Was ist ein Depot?
In einem Depot werden Wertpapiere durch Kreditinstitute aufbewahrt und verwaltet. Depotsammelstellen verwahren Wertpapiere i. d. R. in einem Depot bei einer Bank nicht gegenständlich, sondern es wird nur das Eigentum an Wertpapieren verzeichnet.

Welche Vorteile hat ein Depot bei Direktbrokern?
Die hohen Transaktionskosten für Filialkunden von meist 1,00% der Ordersumme rechtfertigen die Banken mit aufwendiger Beratung bei der Auswahl passender Anlagen. Aber nicht jeder Anleger möchte diese Beratung in Anspruch nehmen. Wer sich lieber selbst informiert, kann beim Direct Brokerage zu wesentlich günstigeren Konditionen Wertpapiere handeln. Das Leistungsangebot der Online-Broker ist umfassend. Aktuelle News zu Börsenwerten, Charts, Communitys, Watchlists u. Testdepots ergänzen das umfangreiche Orderangebot an in- und ausländischen Wertpapieren. Fast alle Online-Broker bieten darüber hinaus Fonds zu deutlich reduzierten Ausgabeaufschlägen an. Bei einer Anlagesumme von EUR 20.000 spart man im Schnitt 2,50%, das sind EUR 500,00 an Kaufgebühren.

Was ist das Verrechnungskonto?
Über das Verrechnungskonto werden die Wertpapiergeschäfte (Gutschriften und Belastungen aus Wertpapierkäufen und -verkäufen) abgerechnet. Es bietet auch die Möglichkeit, Überweisungen vom Verrechnungskonto auf das Referenzkonto zu tätigen und umgekehrt. Darüber hinaus verzinsen die Anbieter i. d. R. das Guthaben.

Was ist ein Referenzkonto?
Für das Verrechnungskonto legt man immer auch ein Referenzkonto fest. Das Referenzkonto ist ein auf den eigenen Namen lautendes Girokonto bei einer beliebigen Bank, das zur Zahlungsabwicklung (Einzahlungen, Rücküberweisungen) dient. Die Nutzung des Referenzkontos dient der Sicherheit, da Rücküberweisungen nur auf dieses Konto erfolgen. Zur Änderung des Auszahlungskontos ist i. d. R. ein schriftlicher Auftrag nötig.

Welche Möglichkeiten der Auftragserteilung gibt es?
Aufträge können i. d. R. über das Internet und per Telefon platziert werden. Für Wertpapier-Aufträge über Telefon werden meist höhere Gebühren berechnet.

Wie funktioniert Mobile Brokerage?
Beim Mobile Brokerage nutzt der Kunde ein mobiles Endgerät wie Smartphone, PDA oder Tablet-PC, um Depotbestände abzufragen oder Wertpapierorders durchzuführen. Ergänzende Funktionalitäten sind beispielsweise Börseninfos, Charts und Watch-Listen. Per Watch-List kann man sich ein Wertpapierdepot zusammenstellen und wird so per SMS oder E-Mail zeitnah über wichtige Kursentwicklungen informiert.
Die Anwendungen können meist über den Webbrowser von mobilen Endgeräten genutzt werden. Dabei unterscheidet sich Mobile Brokerage kaum noch von Brokerage über den PC. Die Darstellung passt sich automatisch der Größe des Displays an und viele Funktionen stehen auch unterwegs zur Verfügung. Um sich beim Mobile Brokerage über den Webbrowser einzuloggen, muss man lediglich über die zum Online-Brokerage notwendigen Zugangsdaten verfügen. Wegen der starken Marktstellung von Apple haben mehrere Banken zunächst Applikationen (Apps) speziell für iPhone und iPad entwickelt. Für Geräte mit anderen Betriebssystemen wie Android stehen mittlerweile aber ebenso zahlreiche Apps zur Verfügung. Die Apps sind meist nicht webbasierend, sondern eine Software zum Download.

Was ist ein Musterdepot?
Das Musterdepot ist ein virtuelles Depot. Es ist ideal, um sich mit der Börse vertraut zu machen und um bestimmte Wertpapiere zu beobachten. Auch Nichtkunden haben die Möglichkeit, kostenlos ein Musterdepot einzurichten.

Wie setzen sich die Kosten für eine Wertpapierorder zusammen?
Die Kosten für eine Wertpapierorder setzen sich aus den Gebühren des Online-Brokers und von Dritten berechneten Auslagen/fremden Kosten zusammen.
Welche Gebühren für eine Online-Order über Xetra Frankfurt bei den Online-Brokern anfallen, geben wir im Vergleich unter „Gebührberechnung“ an. Zu beachten ist dabei, dass einige Anbieter eine Mindest- bzw. Höchstprovision festsetzen. Hinzu kommen eventuell zusätzliche Gebühren für Limits, Eintragungen ins Aktienbuch bei Namensaktien oder bei Teilausführungen der Order.
Unter von Dritten berechnete Auslagen/fremde Kosten fallen an deutschen Parkettbörsen die Maklercourtage, eventuelle Schlussnotengebühren und sonstige Börsenspesen. Beim elektronischen Handel über Xetra Frankfurt wird keine Maklercourtage berechnet.

Was ist eine Limitorder?
Mit einer limitierten Order legt man bei einem Kauf die Preisobergrenze fest, zu der man Wertpapiere erwerben möchte. Während bei einem Verkauf der Mindestkurs bestimmt wird, den man erzielen möchte. Die Order kann nur ausgeführt werden, wenn zu diesem Preis oder darunter (Kauf) bzw. darüber (Verkauf) eine Nachfrage besteht. Die Limitorder ist für einen wählbaren Zeitraum gültig. Es gibt diverse Zusätze, die die Weisung des Auftraggebers näher bestimmen können.

Was ist die Maklercourtage?
Die Maklercourtage ist eine Gebühr, die der Makler für Vermittlung von Angebot und Nachfrage erhält. Die Höhe dieser Courtage ist abhängig von der Ordergröße und dem gehandelten Wertpapier. Sie wird in Promille des Kurswertes bei Aktien, Fonds sowie Anlage- und Hebelprodukten bzw. in Promille des Nennwertes bei einigen festverzinslichen Wertpapieren angegeben. Die Courtage beträgt z. B. bei Aktien für DAX-Werte 0,04%, für Nicht-DAX-Werte 0,08% vom Kurswert, mindestens jedoch EUR 0,75. Maklercourtage fällt an den deutschen Parkettbörsen an, nicht jedoch beim Handel über Xetra Frankfurt.

Was ist die Börsenplatzgebühr?
Neben der Maklercourtage fallen bei einigen Instituten „börsenplatzabhängige Entgelte“ an. So berechnet die comdirect bei einer Order über Xetra: 0,0015% vom Ordervolumen, mindestens EUR 1,50. Bei allen anderen deutschen Börsen: 0,0025%, mindestens EUR 2,50.

Wo können Neuemissionen gezeichnet werden?
Die Chance, bei der Zuteilung berücksichtigt zu werden, ist erheblich größer, wenn der Broker oder ein Partnerunternehmen des Brokers im Konsortium vertreten sind. comdirect, DAB Bank, maxblue, S Broker und Postbank sind hier im Vorteil, da sie Gründungen von Banken sind, die häufig Börsengänge begleiten.

Wo können Fonds preisgünstig erworben werden?
Neben dem Bezug über Online-Broker oder Online-Fondsvermittler zu häufig reduzierten Ausgabeaufschlägen besteht die Möglichkeit, Fonds über die Fondsbörsen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Xetra), Hamburg-Hannover, München und Stuttgart zu ordern. Während der gesamten Börsenzeit werden regelmäßig Geld- und Briefkurse zu den gehandelten Investmentfonds gestellt, ein Ausgabeaufschlag fällt nicht an. Die Order-Erteilung funktioniert wie bei anderen Wertpapieren, es besteht die Möglichkeit zur Limitierung und Befristung der Fondsorder. In Abhängigkeit von der Anlagesumme, der Geld- und Briefspanne und dem Provisionsmodell des Online-Brokers (über den der Handel ausgeführt wird) kann der Fondserwerb über die Fondsbörsen wesentlich günstiger sein.

Was ist der Vorteil eines Fonds-Sparplans?
Die Einrichtung eines Fonds-Sparplans mit einer festgelegten Sparrate führt zu einer überdurchschnittlichen Rendite, da bei sinkenden Anteilswerten mehr und bei höheren Anteilswerten weniger Anteile erworben werden (Cost-Average-Effekt).

Benötige ich für einen Fonds-Sparplan ein zusätzliches Depot?
Über einen Fonds-Sparplan können regelmäßig Anteile von einem bestimmten Investmentfonds gekauft werden. Viele der Fonds sind sparplanfähig. In den meisten Fällen kann ein Fonds-Sparplan in dem gleichen Wertpapierdepot eingerichtet werden, in dem z. B. auch Ihre Aktien geführt werden.

Welche Anbieter bieten Sparpläne auf ETFs und Zertifikate an?
Nur wenige Anbieter bieten solche Sparpläne an. Mit comdirect, Consorsbank, DAB Bank, maxblue, Postbank und S Broker ermöglichen dies zumindest die großen Online-Broker. Dabei sind die Preise hier auf den ersten Blick gering, liegen die Mindestgebühren doch im einstelligen Euro-Bereich. Doch bei prozentualer Betrachtung stellt man fest, dass z. B. maxblue für die Ausführung eines Sparplans über EUR 50,00 5,4% der Rate an Gebühren berechnet (Gebührberechnung: EUR 2,50 pro Transaktion + 0,40% vom Kurswert). Geringe Sparraten würden sich in diesem Fall für den Anleger nicht lohnen.
Bei Aktien-Sparplänen scheint sich die Sache nicht mal für die Banken zu lohnen. Denn nur ganze drei Banken machen hier ein Angebot: Consorsbank, DAB Bank und Volkswagen Bank.

Was geschieht, wenn ein Online-Broker insolvent wird?
Wertpapiere von Kunden werden bei der Bank gesondert von den eigenen Beständen verwahrt. Das Sondervermögen haftet nicht für Verbindlichkeiten der Bank. Die Wertpapieranteile verbleiben im Besitz des Anlegers, die Bank übernimmt lediglich die Verwaltung. Im Falle einer Insolvenz kann bei der depotführenden Bank die Herausgabe der Anteile in Form eines Wertpapierübertrages gefordert werden.
Guthaben auf Konten fallen unter die Einlagensicherung. Informationen zur individuellen Einlagensicherung können den Anbieterinformationen entnommen werden. Diese finden Sie in den Vergleichen jeweils über die Anbietergrafik.

Wie werden die Kapitalerträge besteuert?
Zur Besteuerung von Zins- und Aktienanlagen durch die Abgeltungssteuer finden Sie hier einen ausführlichen Artikel.

Wie kann ein Depot eröffnet werden?
Ein Depot kann online über die Internetseite des Anbieters eröffnet werden, die Informationsunterlagen mit einem Depotantrag können in vielen Fällen alternativ auch per Post zugeschickt werden.

Können auch Depots für Minderjährige eröffnet werden?
Die meisten Direct Broker bieten Depots auch für Minderjährige an. In den Vergleichsübersichten ist dieser Punkt enthalten. Die gesetzlichen Vertreter haben bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres des Kindes die alleinige Verfügungsgewalt über das Depot. Erst mit der Volljährigkeit kann das Kind entscheiden, was mit dem Geld passieren soll. Der Gesetzgeber schreibt außerdem vor, dass riskante Geschäfte, die das Vermögen von Kindern gefährden, nicht erlaubt sind. Daher ist der Handel von Optionsscheinen sowie die Beantragung eines Effektenkredites nicht möglich.

Wozu dient der Analysebogen?
Das Wertpapieraufsichtsgesetz schreibt vor, dass Banken für Wertpapiergeschäfte mit Kunden detaillierte Angaben über deren finanziellen Status und die bisherigen Anlageerfahrungen einholen müssen. Der sogenannte Analysebogen dient dem Schutz beider Seiten. Der Kunde gibt darin Auskunft, in welchem Rahmen er bisher Wertpapiergeschäfte getätigt hat und welches Risiko er bereit ist einzugehen. Die Angaben sind Grundlage für eine fundierte Beratung. Die Bank darf einem Anleger, der konservativ anlegen möchte, beispielsweise kein risikobehaftetes Wertpapier empfehlen bzw. muss ihn ausdrücklich auf die Risiken hinweisen. Bei Online-Brokern handeln die Kunden eigenverantwortlich und verzichten auf Beratung, dennoch ist auch hier der Analysebogen notwendig. Das handelbare Wertpapierangebot ist aufgrund der Vorgaben eingeschränkt.

Wie erfolgt ein Depotübertrag?
Der Auftrag wird mit einem Formular zum Depotübertrag gegeben. Das Formular liegt den Informationsunterlagen des Online-Brokers bei oder kann auch von dessen Internetseite heruntergeladen werden. Dieses wird vollständig ausgefüllt und unterschrieben an die bisherige Depotbank geschickt. Die bisherige Depotbank berechnet i. d. R. für den Übertrag Gebühren, bei gleichzeitiger Depotauflösung ist eine Gebühr für den Depotwechsel innerhalb Deutschlands jedoch unzulässig. Kosten können aber entstehen, wenn Wertpapiere nicht über Clearstream verwahrt werden oder im Ausland deponiert sind. Erfahrungsgemäß dauert ein Wertpapierübertrag etwa ein bis drei Wochen.

Ist ein Depotübertrag mit steuerlichen Nachteilen verbunden?
Bei einem innerdeutschen Übertrag hat der Gesetzgeber die Banken verpflichtet, alle anschaffungsrelevanten Daten mit zu übertragen. Dies wird in einem separaten Verfahren parallel zum Übertrag der Wertpapiere realisiert, dem Taxbox-Verfahren. Meist dauert es ein bis zwei Tage länger als der eigentliche Wertpapierübertrag, sodass es ratsam ist, nicht sofort nach der Einbuchung beim neuen Broker zu verkaufen, da bei fehlenden Anschaffungsdaten gegebenenfalls mit einer Ersatzbemessungsgrundlage besteuert werden muss.
Wenn Sie Wertpapiere Гјbertragen und die Papiere dabei in Ihrem Besitz bleiben, ist ein Гњbertrag in der Regel vГ¶llig unkompliziert. Wenn das aufnehmende Depot nicht auf den gleichen Inhaber lautet – sondern beispielsweise auf den Ehepartner, gemeinsam mit diesem oder gar von einem Dritten gefГјhrt wird -, wird der Гњbertrag dem Finanzamt gemeldet. Unter Eheleuten wird der Гњbertrag nicht als Verkauf gewertet. Der Гњbertrag auf einen Dritten wird steuerlich nur dann nicht als Verkauf behandelt, wenn er eindeutig als Schenkung deklariert ist. Bei einer Wertung als Verkauf sind eventuelle Kursgewinne von Papieren, die ab 2009 gekauft wurden, zu versteuern und steuerfreie AltbestГ¤nde wandeln sich im Depot des neuen Besitzers zu Neuanschaffungen.
Wenn die Wertpapiere auf ein eigenes Depot übertragen werden, können auch der Verlustverrechnungstopf für die Abgeltungssteuer und der Verrechnungstopf für ausländische Quellensteuer mitgenommen werden. Ob Verlustverrechnungstöpfe zur neuen Bank übertragen werden, definiert der Kunde in seinem Auftrag, die Formulare bieten dafür Ankreuzmöglichkeiten.
Bei Depotübertragungen von einem Finanzinstitut außerhalb Deutschlands bleiben die Anschaffungsdaten regelmäßig auf der Strecke, also der ursprüngliche Einkaufspreis und das Einkaufsdatum für das deutsche Kapitalertragsteuer-Abzugsverfahren, sie werden nicht mitübertragen. Bei einem späteren Verkauf muss der neue Broker dann pauschal 30% des Wertes als Besteuerungsgrundlage nehmen. Es ist daher ratsam, dass Anleger ihre Kauf- und Verkaufsbelege stets aufbewahren, um die korrekte Besteuerung gegebenenfalls daraufhin über die Einkommensteuererklärung vorzunehmen und belegen zu können.

Können Produktdaten einzelner Brokerage-Angebote ausgedruckt werden?
Hierzu haben wir ein für den Druck optimiertes Format ohne grafische Elemente entwickelt. Die gewünschten Produktdaten können im 1-zu-1-Vergleich aufgerufen werden. Über das Druckersymbol unterhalb der aufgerufenen Daten wechselt man zum Druck-Format und kann anschließend über die Druck-Funktion des Browsers ausdrucken.

Welche Online-Broker bieten Fremdwährungskonten an?
Fremdwährungskonten werden beim Wertpapierhandel nicht unbedingt benötigt, da jeder Online-Broker für die Abrechnung von in Fremdwährung gehandelten Wertpapieren in Euro konvertieren kann. Wenn ein Trader sehr viel mit Wertpapieren einer bestimmten Fremdwährung handelt, zum Beispiel US-Dollar, wird er aber in Erwägung ziehen, die Käufe, Verkäufe und Dividendenzahlungen direkt über ein Verrechnungskonto in dieser Währung abwickeln zu lassen. Dadurch können die Kosten für die Devisenkonvertierung minimiert werden. Bei weichen Währungen werden teilweise auch Zinsen auf den Konten gezahlt. Zu bedenken ist, dass durch Wechselkursschwankungen der Währungen untereinader das Guthaben an Wert verlieren kann, wenn es zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Euro umgetauscht werden soll. S Broker (13 Konten) und comdirect (12 Konten) haben bei den Konten in fremden Währungen das mit Abstand größte Angebot. Auch bei Consorsbank (9), maxblue (7) und flatex (3) sind sie zu bekommen.

Was ist von Handelsplattformen und Spezialbrokern aus dem Ausland zu halten?
Weltweit gibt es einige unseriöse Anbieter, die durch zweifelhafte Geschäftspraktiken von sich reden machen. Viele davon sind auf Hebelprodukte (CFDs, binäre Optionen) oder Wetten auf Devisen (Forex) spezialisiert. Diese Produkte sind hochspekulativ, können extrem verlustreich sein und sind deshalb für den gewöhnlichen Depotkunden nicht zu empfehlen. Im Falle der unseriösen Anbieter wird der Kunde aber zudem in einer intensiven telefonischen Betreuung mit falschen Versprechungen gelockt und systematisch über den Tisch gezogen, beispielsweise durch manipulierte Kurse oder Laufzeiten. Solche schwarzen Schafe im Voraus zu erkennen, ist schwierig, deshalb der allgemeine Tipp: Halten Sie sich am besten an einen Online-Broker mit einer deutschen Banklizenz, diese sind von der BaFin beaufsichtigt, und auch die steuerlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit den Wertpapieren nimmt ein inländischer Online-Broker dem Kunden weitgehend ab. In unserem Brokerage-Vergleich beschränken wir uns auf diese Online-Broker. Handelsplattformen und Spezialbroker für CFDs, binäre Optionen oder Devisen führen wir nicht auf.

  • auf die Einstiegsseite des Brokerage-Bereichs wechseln
  • jetzt die Online-Broker vergleichen
  • Startseite
  • Produktsuche
  • Seitenübersicht
  • Disclaimer
  • DatenschutzerklГ¤rung
  • Impressum

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: So wählen Sie einen Broker aus
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: